Absicherung durch Fi

Diskutiere Absicherung durch Fi im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo , ich möchte mein System ,mit FI 's absichern, nun habe ich gehört ,daß keine Verbindung zwischen Pe + N geben darf . Nun es gibt ne...

  1. #1 potzblitz, 20.02.2005
    potzblitz

    potzblitz

    Dabei seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    ich möchte mein System ,mit FI 's absichern, nun habe ich gehört ,daß keine Verbindung zwischen Pe + N geben darf .
    Nun es gibt ne Verbindung im Zählerkasten ,die könnte man aber meiner Meinung beseitigen , nur warum hat es der Elektriker nicht getan ? Schade weiß jetzt nicht wie ich ein Bild hinzufügen kann??
    Volgende gegebenheit vom Dachständer kommt 4x16mm² ca 15Meter auf 4 Sammelschienen also L1 sw ,L2 br ,N bl und Pe Ge/gr ,darauf ist ein 63 a Sicherungsautomat von da geht es auf den Zähler und weiter auf 3x 20 A neozed Schmelzsicherung ,über der hutschiene befinden sich 2
    Verteilklemmen N+Pe ,hier wird auch gebrückt .
    Nun meine frage kann ich nicht N vom Zähler (hier wäre der Pin 12 frei) bzw. von der Sammelschiene holen ??
    Gruß potzblitz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Die helfen Dir sicherlich weiter.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Taliesin, 20.02.2005
    Taliesin

    Taliesin

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Naja, gemeint ist, dass es keine Verbindung zwischen dem Neutralleiter und dem Schutzleiter HINTER dem FI-Schutzschalter geben darf. Vorher sind beide zusammen im PEN-Leiter vereint.

    Der FI-Schutzschalter passt darauf auf, dass der Strom, der über die Phasen "raus"-fließt, durch den N-Leiter auch wieder "rein"fließt.
    Wird N + PE jetzt hinter dem FI gebrückt, gibt man dem Strom die Möglichkeit, "ab"zufließen ohne durch den FI-Schutzschalter zu müssen.
    Der FI mbemerkt die Differenz zu rein und raus und löst aus.
     
  4. #3 Yamashita, 21.02.2005
    Yamashita

    Yamashita

    Dabei seit:
    01.02.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Nebenbei ist die blaue Ader auf Hauszuleitungsseite mitnichten der Null, sondern eine Phase!
     
  5. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    jo....

    Hi!
    Also,
    ob man die Beseitigen darf....
    und zwar kommts drauf an, in deinem Fall ist der grün/gelbe Leiter der PEN, Also Schutzleiter und Neutralleiter. Sobald die getrennt wurden, (was sich bei dir so anhöhrt) also z.B. Ab den Sammelschienen (1x zum hauptleitungsabzweig mit blau und 1x mit grün/gelb (+ natürlich die drei phasen)) und die dann an der Klemmleite jeweils für N und PE angeklemmt sind, so ist das schon ein kleiner fehler der Elektrofachkraft....
    Wenn das wirklich der Fall ist, das Grün/Gelb und Blau vom hausanschlusskasten bis zu deiner Klemmleiste 2x miteinander verbunden sind, dann kannst du die Brücke an der Klemmleiste herrausnehmen! (PE UND N dürfen NICHT mehr zusammengeführt werden, sobald diese Aufgeteil werden. Auch NICHT mehr bei einem Querschnitt über 10mm²!!!)

    Allderings rate ich dir, das ganze von einem Elektro- Fachbetrieb in deiner Umgebung kontrollieren zu lassen! Denn wenn sonst keine Brücke mehr vorhanden ist, hast du kein Funktionierendes Schutzleiter-System mehr!

    Ja und wie schon gesagt, PE und N dürfen nach dem FI keine Verbindung haben, d.h. du fährst mit deinem Neutralleiter direkt auf den FI und danach auf die Klemmleiste. Hier wäre dann eine verbindung an der Klemmleiste o. an einer anderen Stelle d. installation für das Auslösen des Fehlerstromschutzschalters verantwortlich.
    P.S. nur 30mA RCD (FI) verwenden... ;-)

    ich hoffe ich hab dir weiter geholfen!
    mfg Dominic
     
  6. #5 potzblitz, 26.02.2005
    potzblitz

    potzblitz

    Dabei seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miteinander,
    Danke für Eure Antworten ,werde wohl nochmal nach einem
    Elektriker suchen müssen, nur woher weiß ich ,daß dieser Korrekt arbeitet und nicht wie mein jetziger der mir Empfohlen wurde und mir von der installation eines FI's abgeraten hat.
    Warum wird Eigentlich alles so Kompliziert gehandhabt und in Fachwerkstätten keine oder nur minimale Auskünfte gegeben wird ,oft bekommt man nur Die Antwort,
    Das Muß Ihr Elektriker schon wissen! Nur was kann ich tun wenn er es eben nicht weiß . Und ich als Laie denke ,daß ein oder mehrere Fi's eine gute und lebenserhaltende Maßnahme ist ,oder irre ich.

    Gruß Harry
     
  7. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    ja, das frage ich mich auch manchmal....

    Ja....
    es scheint manchmal so, als wollten die betreibe nicht fachgerecht arbeiten, und den kunden gut beraten.
    Und du irrst dich nicht!!!
    Der FI ist DER lebensretter im Notfall überhaupt! Seitdem der FI bei Umbauten, bzw. neubauten Pflicht geworden ist gibt es enorm weniger Tote durch Stromunfälle......
    ja, schau noch ma bei dir in der umgebung nach einem Elektriker, der auch richtig mit dir drüber redet, (am besten er kommt auch mal vorbei und schaut sich das ganze an! Das ist meiner meinung nach a) Pflicht für einen richtigen Elektriker und b)siehst du dann auch, ob der sich die verteilung anschaut und auch richtig bei der Sache is.... also überhaupt lust at auf die Arbeit...) und dich net abwimmeln will.....

    Wenn ich fragen draf, wo wohnst denn??? Nur aus interesse.....

    mfg Dominic
     
  8. #7 potzblitz, 26.02.2005
    potzblitz

    potzblitz

    Dabei seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doninic,

    Ich wohne auf der ALb in Tieringen ,welches zwischen Stuttgart und Bodensee liegt, hier in der Gegent scheint es absolut normal zu scheint keinen Fi zu installieren, höchstens einen 2pol fürs Bad (habe mich schon bei einem 2.Elektriker Erkundigt) nur was macht meine Frau die am Bügeleisen immer leicht gekitzelt wurde ?? Habe das Teil sofort entsorgt und sogar den Stecker abgeschnitten um niemand zu verleiten ,könnte ja noch gehen. Um nochmal auf den Elektriker zurück zu kommen ,dieser besucht gerade die Meisterschule (oder Baumschule??)Er hat mir abgeraten ,weil es ein 4 pol Fi ist den müßte er in die Hauptleitung setzen und somit bei einem Defekt das ganze Haus abschalten und nicht zu vergessen der Datenverlust am Computer (Privatgenutzt). Den Fi (40A 0,030A) habe ich schon länger besorgt gehabt von einem Bekannten, der kann mir leider nicht mehr helfen.
    Jetzt Gottlob im Internet etwas umgesehen und da werden ja einzelne Reihen bzw. Etagen mit solchen Werten abgesichert?

    Tief verschneide Grüße aus Tieringen
     
  9. portos

    portos

    Dabei seit:
    26.11.2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Halli Hallo

    hier auf der anderen seite vom bodensee in vorarlberg findest du kein privathaus mehr ohne fi schutzschalter

    und hier ist es standart den 4fach fi 40/0,03A für ein ganzes einfamilienhaus einzubauen und zwar direkt nach dem zähler

    für deinen computer gibt USV geräte die die daten schutzen bei stromausfall

    wenn du keinen elektriker findest in deiner gegend dann schau hier rein http://www.herold.at/servlet/at.herold.sp.servlet.SPHomeServlet:)

    mfg
    portos
     
  10. #9 Taliesin, 27.02.2005
    Taliesin

    Taliesin

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    es ist darüber hinaus ohne weiteres möglich, separate FI-Schutzschalter für einzelne oder mehrere Stromkreise zu setzen. Das ist eine reine Finanzfrage (und evtl Platz in der Verteilung)

    Gruß
    Tali
     
  11. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    ach da...

    da wohnst du.... ja wenn`s grad um`d ecke gewesen wäre....

    ja auf jeden Fall, am sinnvolssten isses:

    FI für alle Bereiche in einer Wohnung/ einem haus außer:

    Kühlgeräte
    eventuell noch PC

    Ansonsten kannst du natürlich noch mehrer FI`s einbauen, damit wenn einer Fliegt net alles Dunkel is.... zum Beispiel 1 FI für BAD/Außenbereich, 1 FI Schlafzimmer/Arbeitszimmer usw. so wie´s bei dir am logischten ist......

    mfg Dominic
     
  12. #11 Heikoweh, 20.03.2005
    Heikoweh

    Heikoweh

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Potzblitz,

    In einer alten Anlage einen FI einzubauen, kann für den Elektriker schon interessant sein.
    Wenn es richtig gemacht wird, und du ihn nicht regelmäßig im Haus haben willst, kann der Einbau schon mal nen Tag dauern.
    Ich würde bei einer nachträglichen Installation die gesamte Anlage Isolationstechnisch und Verdrahtungstechnisch überprüfen. Je nach Zeitpunkt der Anlagenerrichtung oder eigenheiten des Errichters wurden villeicht FI- unverträgliche Schaltungsvarianten gewählt. Diese machen sich ansonsten erst entweder spät Nachts oder zur allgemeinen Ferienzeit bemerkbar.
    Der einfachere, billigere, aber auch unsicherere Weg ist der Mindest-FI für Bad und Außenbereich mit geringem Ausfallrisiko.
     
  13. #12 Quasi0815, 21.03.2005
    Quasi0815

    Quasi0815

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich kann nur abraten das ganze Haus über einen FI abzusichern!!!

    Denn, wenn irgendwo in deiner Anlage mal einen höheren "Kriechstrom" oder einen Fehler hast, hast du es, wenn der FI auslöst, in der ganzen Bude dunkel!!! Und dann find gleich mal den Fehler....!!!

    Teile lieber alles in mehrere FI-Stromkreise auf, ist zwar teurer, macht aber mit der Zeit bestimmt weniger Ärger.
     
Thema:

Absicherung durch Fi

Die Seite wird geladen...

Absicherung durch Fi - Ähnliche Themen

  1. FI fliegt raus.

    FI fliegt raus.: Hallo zusammen, ich habe bei mir im Garten einen Pool mit Sandfilteranlage stehen. Wenn ich die Sandfilteranlage anmache, fliegt nach 4 Stunden...
  2. FI-Schutzschalter gefallen aber nicht der richtige

    FI-Schutzschalter gefallen aber nicht der richtige: Hallo, Zu meiner Person: Ich bin gelernter Elektrotechniker für Anlagen- und Betriebstechnik , bin also mit dem klassischen Hauselektriker nur...
  3. Querschnitt vor und nach FI

    Querschnitt vor und nach FI: Moin zusammen. ich will die tage meine 60er Jahre Verteilung rausreißen und eine neue Hager rein. Kurze Daten: 4mm² zuleitung direkt auf FI....
  4. Phasenschiene für Hager FI CDA440D + LS MBN...

    Phasenschiene für Hager FI CDA440D + LS MBN...: Hallo, ich suche die passenden Phasenschiene für meine Hager FI und LS Kombination ... Habe bereits einige Hager FI CDA440D plus anschließender...
  5. Richtige Verdratung - FI Schalter & Sicherung ?

    Richtige Verdratung - FI Schalter & Sicherung ?: Hallo zusammen, Wenn ich nicht in der richtigen Abteilung bin einfach verschieben, Danke. Habe mal folgende Frage ? Möchte mir ein zusätzlichen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden