Absicherung eines Netzgerätes/Trafos

Diskutiere Absicherung eines Netzgerätes/Trafos im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin Jungs, angenommen ich habe ein 4A Netzteil.Wie würdet Ihr es primär seitig, sowie sekundäer seitig absichern? Also welche Sicherungen...

  1. #1 Johannes Ashur, 22.10.2007
    Johannes Ashur

    Johannes Ashur

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Moin Jungs,

    angenommen ich habe ein 4A Netzteil.Wie würdet Ihr es primär seitig, sowie sekundäer seitig absichern?
    Also welche Sicherungen +welche Auslösecharakteristik sollte die Sicherung haben?

    Johannes
     
  2. Anzeige

  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    noch ein paar Infos wären sicherlich hilfreich. 4A was, primär, sekundär(vermutlich) und welche Spannung liefert das Netzteil?

    Und es wäre interessant zu wissen, ob es sich um ein Schaltnetzteil handelt oder um eine, sagen wir mal, konventionelle Ausführung mit Trafo, Gleichrichter, Spannungsregelung.

    Kennt man den Wirkungsgrad, dann könnte man rechnen. Ansonsten schätzen oder messen.

    Eine Sicherung auf der Sekundärseite erübrigt sich wenn das Netzteil entsprechend aufgebaut und kurzschlußfest ist. Auf der Primärseite sollte die Sicherung so gewählt sein, daß bei max. Last (und schlechtestem Wirkungsgrad) die Sicherung noch nicht auslöst. Bsp.: DC Ausgang 30V, 4A macht 120W, Wirkungsgrad 50% ergibt 240W aufgenommene Leistung.
    Bei 230V wären das 1,04A.

    Jetzt das ganze mit max./min Netzspannung (Toleranz) rechnen und den Wert auf den nächsten Normwert der Sicherung erhöhen. Das wären dann, wenn ich mich richtig erinnere 253V und 207V und dementsprchend ein Max.Strom von 1,15A. Nächster Normwert wäre dann wieder die 1,25A (Normreihe weiß ich jetzt nicht auswendig, müßte man nachschauen).

    Gruß
    Ralf
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja. die +-10% Toleranz gelten erst ab 2009...momentan sind´s +6% und -10%.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Johannes Ashur, 23.10.2007
    Johannes Ashur

    Johannes Ashur

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ralf,

    Sekundärseitig:4A, 24VDC.Es hanelt such um ein Siemens Sitop Netzteil.Wirkungsgrad ca.85%

    Gruß

    Johannes
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Na, dann reden wir von etwa 113W aufgenommener Leistung. Der Primärstrom wäre also bei min. Spannung etwa 545mA.

    Theoretisch wäre eine Feinsicherung 0,63A (träge) ausreichend, doch man sollte etwas mehr Reserve einplanen. Wer weiß wie sich das Netzteil beim Einschalten oder bei unterschiedlichen Eingangsspannungen und Umgebungstemperaturen verhält.

    Als Entwickler würde ich jetzt ein paar Messungen durchführen.
    Als Praktiker würde ich eine 1A (träge) einsetzen und mal schauen was die Praxis bringt... :wink:

    Gruß
    Ralf
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Bluescreener, 23.10.2007
    Bluescreener

    Bluescreener

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd halt beim Hersteller mal vorbeischaun und mir das Handbuch runterladen.
    Nach kurzer Suche z.B

    Sitop power universal, da steht:

    Empfohlene primäre externe Absicherung:
    2poliger Leitungsschutzschalter 10A
    Charakteristik "C"
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber der Leitungsschutz und hat nichts mit dem Netzteil zu tun.

    Was mir aber einfällt, es gab die Dinger auch mit einer integrierten Sicherung...und da waren bei einer kleinen Version bereits 3,15A Feinsicherungen eingebaut. Anscheinend produziert das Teil doch ordentliche Peaks.

    Also, den Typ genauer spezifizieren, dann finden wir das auch raus.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Absicherung eines Netzgerätes/Trafos

Die Seite wird geladen...

Absicherung eines Netzgerätes/Trafos - Ähnliche Themen

  1. Industrie Fleischwolf Absicherung

    Industrie Fleischwolf Absicherung: Hallo, ich heisse Gerald, 22, bin neu hier im Forum und seit ca. 3 Jahren ausgebildeter Elektriker. Leider hatte ich bislang so gut wie gar nicht...
  2. Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz

    Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz: Hallo Community, mittlerweile sind mir schon viele (Steckdosen-) Zeitschaltuhren kaputt gegangen. Auf dem Markt scheint man, für meinen...
  3. Fehler im Sicherungskasten - Absicherung vergessen ?

    Fehler im Sicherungskasten - Absicherung vergessen ?: Hallo Experten, mein Sicherungskasten zeigt ein seltsames Verhalten: wenn alle Sicherungsautomaten ausgeschaltet sind geht der Kühlschrank...
  4. Erdschlussbehandlung bei Trafos in Dreieckschaltung

    Erdschlussbehandlung bei Trafos in Dreieckschaltung: Ich grüße euch liebe Community. Ich untersuche aktuell die theoretischen Eigenschaften von Netzen um u.a. Versuche dazu zu fahren. Momentan...
  5. Einschaltstrombegrenzer für LED Trafos

    Einschaltstrombegrenzer für LED Trafos: Guten Tag, ich fange mal mit der eigentlichen Frage an und erläutere nur das nötigste des Setups. Falls es zur Lösung hilfreich ist reiche ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden