Absicherung Herd und Immersion-Heater

Diskutiere Absicherung Herd und Immersion-Heater im Forum Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo Community, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ihr mir bei meiner ersten Frage weiter helfen könnt. In der Haupt- und Unterverteilung...
C

ChrizzM

Beiträge
27
Hallo Community,
ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ihr mir bei meiner ersten Frage weiter helfen könnt. In der Haupt- und Unterverteilung hier in unserem Haus in Griechenland sind Herd und Immersion-Heater (zur Warmwassererzeugung wenn Solar nicht reicht) jeweils mit einem Leitungsschutzschalter ABB-S231 (ich denke das ist heute ABB SH201T-BxxNA) abgesichert. Kann mir jemand erklären, warum / für welche Zwecke solche Leitungsschutzschalter eingesetzt werden? Was ist der Vorteil gegenüber einem Standard-Leitungsschutzschalter (z. B. ABB S201S B-xx)?
 
Der Unterschied ist das sogenannte Schaltvermögen
Der S231 hat scheinbar "nur" ein Schaltvermögen von 3KA . Der S201 hat ein Schaltvermögen von mindestens 6KA.
Dr S231 ist also im Prinzip der " minderwertigere....Ich bin mir nicht sicher , aber in Deutschalnd ist das Mindestschaltvermögen für Haushalt und ähnliches 6KA , in der Industrie und im Vorzählerbereich noch höher..

Zitat HAGER :
  • Schaltvermögen: Ein LS-Schalter muss den erwarteten maximalen Kurzschlussstrom an seiner Fehlerstelle sicher abschalten können. Daher muss der erwartete maximale Kurzschlussstrom immer kleiner sein, als das Schaltvermögen des LS-Schalters.
 
ist das überhaupt ein Leitungsschutzschalter???
da steht nur 6A drauf, keine Charakteristik nichts.
Datenblatt finde ich nirgends. optisch sieht der eher wie ein reiner Schalter aus der maximal 6A Schalten kann.

Wenn das stimmt mit den 3kA wäre der äußerst gering bemessen, in Deutschland müssen die mindestens 6kA schalten können.
 
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe ein Bild beigefügt, damit es klarer wird. Wie gesagt aus meiner Sicht ist die Bezeichnung heute ABB SH201T-B25NA. Es gibt bei ABB S201... und SH201...
Genau dieser Unterschied ist mir nicht klar.
 

Anhänge

  • ABB_S231_B25.jpg
    ABB_S231_B25.jpg
    318,9 KB · Aufrufe: 18
Es gibt bei ABB S201... und SH201...
Dazu habe ich in einem anderen Forum folgende Aussage gefunden ( siehe Beitrag 19 )
Abb sicherungsautomaten klemmschiene - Ersatzteile und Reparatur Suche

Zitat : Die Sicherungsautomaten sind ABB SH201 B16A, bei uns heissen die Dinger S201, eine Rückfrage bei ABB ergab das die SH201 (das H steht für Home) eine kostengünstige Variante für das Ausland sind, erfüllen trotzdem die 6kA-Vorschrift und von ABB habe ich eine von der VDE unterschriebene Konformitätserklärung bekommen. Ein Super-Service von ABB übrigens.
 
Super, das klärt schon mal diese Frage. Vielen Dank. Kann mir noch jemand sagen, warum zusätzlich zu L auch N in der bei mir verbauten Variante benötigt wird. Bei einem FI ist mir das klar, aber warum hier?
 
Bei dem Immersion-Heater (der ist normalerweise aus) ist mir dann die Verwendung klar, aber bei dem Herd ist mir das unverständlich.
 
Außerhalb von Deutschland ist oftmals gefordert den Neutralleiter mit ab zu schalten bei Auslösen der Sicherung oder auch diesen mit zu überwachen.
Insbesondere im TT Netz durchaus sinnvoll da hier der Neutralleiter eine gefährliche Spannung gegen Erde führen kann.
Wenn ich das Schaltbild richtig interpretiere ist der 2polige hier aber einer der den Neutralleiter nur mit schaltet aber nicht mit überwacht.
Die Auslösung ist nur für den L Pfad eingezeichnet.
Trotzdem halte ich diesen Automat mit nur 3kA für zu gering ausgelegt.
 
Vielen Dank für die Präzisierung. Ich werde mal bei meinem Elektriker fragen, unter welchen Bedingungen solche LSS hier verbaut werden müssen. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass es eine entsprechende Vorschrift gibt.
 
Thema: Absicherung Herd und Immersion-Heater
Zurück
Oben