Absicherung hinter einem Leitungsschutzschalter B16

Diskutiere Absicherung hinter einem Leitungsschutzschalter B16 im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich hoffe Ihr habt eine Lösung... Problemstellung: Es ist Vermieterseitig eine nicht leicht zugänliche (Zutrittsprobleme) Sicherungs...

  1. #1 Rainbow4711, 26.07.2013
    Rainbow4711

    Rainbow4711

    Dabei seit:
    26.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hoffe Ihr habt eine Lösung...

    Problemstellung:
    Es ist Vermieterseitig eine nicht leicht zugänliche (Zutrittsprobleme) Sicherungs LS B16 Ampere vorhanden, die er nicht durch eine Schmelzsicherung bzw. durch einen SLS-Schalter austauschen will.

    Unsere Anforderung die wir benötigen:

    Eine Absicherung egal welcher Art, das im Kurzschlussfall die Sicherung bei uns auslöst.

    Nicht funktionierende Ansätze:
    LS-Schalter B10 Ampere, B6 Ampere da der elektromagnetische Auslöser in der Regel bei beiden aulöst.

    Mögliche Lösungen aus meine Recherche:

    - Motorschutzschalter
    - LS Z 10 Ampere (nur da bekommen wir Probleme mit dem Einschaltstrom)
    - Steuertrafo dazwischenschalten und danach einen LS-Schalter B10 Ampere

    Hat einer von euch noch andere Lösung oder kann eine davon bestätigen?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 26.07.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Dazu gibt es keine Lösung.

    Zu einem Standart Leitungsschutzschalter gibt es kein selektives Element.

    Im Fall einer Überlast ist ein Leitungsschutzschalter mit geringererem Auslösestrom selektiv, im Kurzschlußfall gibt es dazu keine Selektivität.
     
  4. #3 Rainbow4711, 26.07.2013
    Rainbow4711

    Rainbow4711

    Dabei seit:
    26.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Soweit bin ich auch... ich habe gehofft einer weiß doch ne Lösung.
     
  5. #4 werner_1, 26.07.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    Wie oft baust du denn da einen Kurzschluss, dass du immer zum Vermieter rennen musst?
     
  6. #5 Rainbow4711, 26.07.2013
    Rainbow4711

    Rainbow4711

    Dabei seit:
    26.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es geht nicht um die Menge der Kurzschlüsse. Schon 1 Fall wo wir eine Stunde auf Zutritt warten müssten, kostet uns unmengen Geld. Daher muss es schnell möglich sein die Sicherung wieder einzuschalten. Angeschlossen sind Server mit Zubehör. Eine USV-Anlage ist vorhanden, schafft aber nicht die Zeit bis der Vermiter da ist. Zudem ist kein Platz für eine größere USV.

    Bitte nicht an den Gegebenheiten diskutieren sonder nur um eine Lösung!

    Vielen dank schonmal
     
  7. #6 werner_1, 26.07.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    Jetzt wissen wir mehr vom Hintergrund. Aber wie meine Vorredner schon sagten, gibt es da keine Lösung.
    Wenn aber ein Ausfall von 1 h schon "unmengen Geld" kostet, sollte es doch kein Problem sein, "unmengen Geld" in die Hand zu nehmen und eine neue Zuleitung mit neuer Verteilung o.ä. in Absprache mit dem Vermieter legen zu lassen.
     
  8. #7 leerbua, 26.07.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    557
    Inzwischen dein 3ter Beitrag zum Thema und langsam kristallisiert sich das Problem heraus.

    Vermutlich eine dumme Frage:
    Habt bzw. hattet ihr in der Vergangenheit bereits derartige Probleme oder handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme?

    Wenn NEIN: Wieso sollte der Fehler gerade innerhalb des abgeschlossenen Raumes nach der Sicherung bis zur USV auftreten?
    Wenn JA: Wo lag der Fehler, wurde dieser beseitigt, wäre dieser tatsächlich im angesprochenen Bereich abgedeckt gewesen?


    In der Summe beider Texte wäre mein erster Ansatz mit einer EFK vor Ort die entsprechenden Möglichkeiten auszuloten.
    Dazu gehört (natürlich nur aus Eigeninteresse) die Kostenübernahme der notwendigen Arbeiten.
    z. B. der Einbau einer Schmelzsicherung am Leitungsanfang, dies natürlich nur soweit möglich im Rahmen der vorhandenen Installation und benötigen Absicherung mit eigenem Zugriff.

    Alternativ der von dir angesprochene SLS-Schalter.


    Edit:
    Das wäre natürlich die Ideallösung:
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.536
    Zustimmungen:
    120
    Noch besser: Netzunabhängige Energieversorgung - Inselanlage, gespeist aus PV und/oder Windgenerator und/oder BHKW und/oder .......

    Gibt es nicht.

    Alle denkbaren Lösungen basieren auf der Trennung der Versorgung vom Netz - über einen entsprechenden Trafo, USV oder direkte Erstellung einer eigenen Versorgung - s.o.

    Alle denkbaren Lösungen unter Beibehaltung des Netzes bedingen eine andere Absicherung - an einer neuen oder der bestehenden Leitung. Wobei die vorhandene Leitung vermutlich, abgeleitet aus den bisherigen Angaben, zum Tragen des Nennstromes einer geeignet selektiven Schmelzsicherung zu schwach dimensioniert sein wird und daher nur eine Teilselektivität unter Beibehaltung der bestehenden Installation zur einem nachgeschalteten LSS erreicht werden kann.

    Leider sind deine Angaben, offenbar von Dir gewollt, beschnitten um uns das ausarbeiten eines anderen Lösungsweges unmöglich zu machen und alle regulären ökonomisch sinnvollen Vorgehensweisen negiert worden, so dass dein Problem als Unlösbar einzustufen ist - jedenfalls unter den von Dir gezeichneten Voraussetzungen.
     
  10. #9 Octavian1977, 26.07.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Wenn Euch das so viel Geld kostet, warum mietet ihr nicht ein Rack bei einem Colocation Anbieter?

    Dort bekommt man USV Strom Generatorgestützt und auch noch als doppeleinspeisung.
     
  11. #10 wechselstromer, 27.07.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Würde eine Neozed beim TE nicht die gewünschte Funktion bringen?
     
  12. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    117
    Jein, bei 16 A Neozed wären es B10 A. Damit wird TE nicht glücklich werden.

    Lutz
     
  13. #12 Octavian1977, 27.07.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Die Neozed müsste aber vor dem Leitungsschutzschalter sitzen und das ist ja das was wohl nicht machbar ist.
     
  14. #13 wechselstromer, 27.07.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Zitat "Octavian1977"Die Neozed müsste aber vor dem Leitungsschutzschalter sitzen und das ist ja das was wohl nicht machbar ist.

    Zitat Ende

    Ist die Neozed nicht flinker, als der Leitungsschutzschalter?
     
  15. #14 kaffeeruler, 27.07.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Wenn es so wäre, warum würde man sie z.B gerade in der Industrie so gern nehmen ?

    Herkömmliche Schmelzsicherungen ála gl sind träger als ein B LSS.
     
  16. #15 wechselstromer, 27.07.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Zitat "kaffeeruler"
    ..........................
    ..........................
    Herkömmliche Schmelzsicherungen ála gl sind träger als ein B LSS.

    Zitat Ende

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann macht eine Schnelzsicherung nach einem B LSS keinen Sinn, weil letzterer schneller auslöst.

    Ist es richtig, dass eine Schmelzsicherung (Neozed) vor dem B LSS nur den Zweck haben kann, falls der
    B LSS "verschmort (die Kontakte zusammenkleben), dann durchzuschmelzen.

    Ich würde mich freuen, wenn jemand meine Aussage bestätigen würde.

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  17. #16 kaffeeruler, 27.07.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Im Gegensatz zu nur LSS hat man mit dem Einsatz von Schmelzsicherungen gefolgt von LSS eine Selektivität.
    man geht hier von einem Faktor von 1,6 bis 2 aus bei gl Sicherungen.
    Also würde man einem B16A LSS eine 25A oder 32A Neozed verpassen als Vorsicherung.
     
  18. #17 wechselstromer, 27.07.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffeeruler,

    danke für Deine Antwort.

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  19. #18 spannung24, 27.07.2013
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ist die UV etwa nicht in Eurer Wohnung?
    Wäre doch recht einfach den LS-Automaten gegen ein Neozed
    Element tauschen wie lang ist die Zuleitung welchen Querschnitt
    hat sie? In der Regel sollten 16A möglich sein.
    Danach oder anstelle der Steckdose könnte man eine kleine UV
    mit FI (sofern schon nicht in der "Haupt UV vorhanden und kleineren
    16-6A LS Automaten versehen.
    Erwarte davon keine Wunder aber bei leichten Auslösungen durch
    Überlastungen wäre es mit Sicherheit die bessere Lösung als LSS
    hintereinander geschalten.
    Auf der anderen Seite es gibt auch flexible VT mit eingebauten LS
    und FI die man auch an bestehenden 16 und 32A Drehstromsteckdosen anschließen kann LSS zu LSS ist demnach keinesfalls verboten aber ebend nicht sellektiv.
    Wichtiger ist meiner Meinung ganz gleich was du für eine UV noch dazwischen bauen möchtest was die Ursachen für Kurzschlüsse oder Überlastungen sind. Du solltest mal die Server näher anschauen. :)
     
  20. #19 spannung24, 27.07.2013
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ja geht aber nur wenn das Kabel oder die leitung den entsprechenden Querschnitt besitzt, hier geht es um eine Steckdose
    die bereits installiert ist wenn die Zuleitung hier nur 1,5 oder 2,5qmm hat ist allenfalls eine Absicherung UV Seitig von 16A möglich/zulässig.
     
Thema:

Absicherung hinter einem Leitungsschutzschalter B16

Die Seite wird geladen...

Absicherung hinter einem Leitungsschutzschalter B16 - Ähnliche Themen

  1. 5x10 Absicherung

    5x10 Absicherung: Guten Abend, ich stehe vor der Aufgabe ob ich eine 5x10NYM-J Abgesichert mit 50A. Leitungslänge 25m. Ich habe folgende Verbraucher:...
  2. Leitungsschutzschalter kaskadieren (ohne SLS)

    Leitungsschutzschalter kaskadieren (ohne SLS): Hallo zusammen, Situation: In einer Tiefgarage soll ein "zukunftsfähiger" Stromanschluss nachgerüstet werden. Vom Zählerschrank sollen ca. 20...
  3. Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz

    Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz: Hallo Community, mittlerweile sind mir schon viele (Steckdosen-) Zeitschaltuhren kaputt gegangen. Auf dem Markt scheint man, für meinen...
  4. Sichere Steckdosenleiste (Leitungsschutzschalter?, Überspannungsschutz?, Überlastschutz?)

    Sichere Steckdosenleiste (Leitungsschutzschalter?, Überspannungsschutz?, Überlastschutz?): Hey, ich suche eine zuverlässige Steckdosenleiste. Ich bin leider nicht vom Fach und kann mit Begriffen wie "Leitungsschutzschalter",...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden