Abzweigung einer TAE Dose Telefon/PC Anschluß

Diskutiere Abzweigung einer TAE Dose Telefon/PC Anschluß im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Guten Morgen zusammen ! Im Keller befindet sich der Telekom-Hausanschluß. Externe Dose. Von dieser geht ein Kabel zur TAE-Dose ins WZ. Daran...

  1. #1 helge 2, 24.05.2010
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen !

    Im Keller befindet sich der Telekom-Hausanschluß.
    Externe Dose.
    Von dieser geht ein Kabel zur TAE-Dose ins WZ.
    Daran ein Splitter für Telefon+Modem.
    (DSL 2000)Telefonanschluß Analog.

    Könnte man von der TAE im WZ eine Verteilung ins DG führen um von dort auch den PC anzuschließen ?

    Leitungslänge wäre ca.10 mtr.

    Mein Provider sagte:"bei eigenverantwortlichen verlängern der von uns mitgelieferten Leitung Splitter-Modem können wir keine Garantie zur Empfangsstabilität geben"(die mitgelieferte Leitung ist aber nur 5mtr)

    Könnte ich als Laie einen Abzweig von der TAE im WZ eine zweite inn´s DG setzen ?
    Oder sollte ich doch die Telekom damit beauftragen ?

    WLAN möchte ich nicht unbedingt.

    Danke Helge 2
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Kann man schon, aber zum einen darfst Du es nicht und zum anden hilft dir das nicht.

    Unsinn.

    Nein, Du brauchst einen Router, 10 m Cat5e, 2 CAT5e Dosen, und drei Patchleitungen. Mit Telefon wird das nix.

    Lutz
     
  4. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Alles was nach dem APL der Telekom kommt, darf man erweitern. Nur an dem APL selbst hat man nichts zu suchen.

    Hier z.b stehen diverse Anschlußmöglichkeiten drin, auch die Belegung der Dosen und wie man den Kram anzuschließen hat.

    http://www.ummelden.de/isdn_downloads/tdsl-handbuch.pdf

    Das restliche hatte mein Vorgänger ja gesagt. Da Lan nicht über Telefonleitungen möglich ist, und daher ein entsprechendes Kabel verlegt werden muß, wenn im WG und DG beides PCs Internet haben sollen. Würde mir das trotzdem nochmal mit dem W-Lan überlegen, falls es nicht möglich ist nachträglich ein Kabel sauber verlegen zu können, womit ich allerdings dann den Splitter im DG installieren würde.
     
  5. #4 79616363, 24.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ganz klar: Ja!

    Das geht problemlos. Ich weiss ja nicht, wie Du das machen willst, aber ich würd da ein mindestens 2x2x0,6 JY(ST)Y nehmen. Mehr ist immer gut, muss aber minimalistisch gesehen nicht sein.
    Telefon (besonders analog) ist so easy. Wenn man ein guter Mensch sein will, dann macht man den Telekomikern eine Freude und und unterscheidet a von b - Mehr als zwei Drähte pro Lienie braucht man nicht. Nimm mal ein Multimeter und halt das zwischen die vermuteten a und b-Adern. Da müssten ca. 60V= anliegen (das kann etwas (gut +/- 10V) abweichen. Die negativere Ader ist a. Für die Funktion vom Telefon und DSL ist das pumpel, aber die Telekomiker sind Dir im Störungsfall bös, wenn das vertauscht ist. Also a ist "Minus" und b "Plus". In der ersten TAE hat es einen PPA (Passiven Prüf - Abschluss). Der kan als rangeschraubter kleiner schwarzer Balken unter den Schraubanschlüssen hängen (älteres Modell) oder ist in der TAE bereits integriert (neue Version) - Beides möglich!
    Bei DSL brauchst Du nen Splitter und der wird mitgeliefert. Das ist im Prinzip nix anderes als eine passive Frequnzweiche und muss Dich nicht weiter interessieren.
    Mit den beiden aktiven Adern (a und b) gehst Du zunächst direkt auf den Splitter direkt auf die entsprechenden Anschlüsse. Ein paar Meter Verlängerung spielen da keinen Tango. Der Splitter hat aber auch nen Ausgang und schlauerweise haben wir mindestens 2x2 JY(ST)Y genommen, wir haben also noch ein Adernpärchen frei (Pärchen erkennt man daran, dass die Adern verdrillt sind). Diese zwei Adern kommen auf den Telefonausgang vom Splitter.
    Wir sind vom eigentlichen Telefon-Hauptanschluss mit a und b weg und kommen nun mit dem anderen Pärchen dort wieder an. Der Splitter hat zwischendrin nur den für DSL wichtigen Frequenzbereich rausgefiltert und gibt das für das Telefon wichtigen Bereich zurück.
    Eigentlich sollte man hier nun (nach Telekomik) ne zweite TAE setzen, aber das macht kaum ein Mensch! Geh zurück in die Dose, wo Du schon a und b umgeleitet/verlängert hast. Die eingehenden Adern sind nun nicht mehr mit der TAE vebunden, sondern gehen z.B. mit Wagos in die Hinleitung zum Splitter. Die beiden Rückleitungsadern kommen nun dort hin, wo die ursprüngliche Leitung geendet hat, d.h. auf den Anschlüsen 1 und 2. Vorzugsweise legst Du a' auf 1 und b' auf 2 - Dann müsst Dein Telefon schon wieder mal tun! Geht auch anders rum, aber die Telekomiker könnten sich ärgern).
    Keine Sorge, das ist alles bei Weitem nicht so kompliziert, wie es sich anhören mag.
    Dann noch kurz mit dem RJ45 Stecker das Modem bzw. den Router am Splitter einstöpseln und hardwaretechnisch steht dem DSL-Genuss nichts mehr im Weg!
    So, und wo ist der PPA? Die Splitter haben meist einen drin, den sie sind ja jetzt die erste "Dose". Manchmal muss man nen Schalter umlegen, manchmal jumpern und oft auch gar nix machen, dass der PPA aktiv wird - Das steht aber in der Anleitung zum Splitter.
    Klingt alles viel schlimmer als es ist. Bei Fragen einfach fragen!

    Viele Grüsse,

    Uli

    Uaargh, komplettes Missverständnis, ich lösch den Text aber trotzdem nicht.
    Wie darf ich die Situation verstehen? Da ist ein Splitter und ein Modem? Oder ist da ein Splitter und ein kombinierter DSL-Router?
    Wenn Du mehr als einen Rechner anschliesen willst, dann braucht es nen Router, denn der verbastelt das so, dass die angefragten Datenpakete auch an den Rechner geliefert werden, der gefragt hat.
    Für diesen einfachen Zweck sind geeignete Router ziemlich billig bzw. preisgünstig.
    Mir ist etwas unklar, was Du genau möchtest. Soll es kabelgebunden sein (mir persönlich ist das lieber) oder darf es auch WLAN sein? WLAN ist (mit allem Zubehör) in der gleichen Preisklasse wie ein kabelgebundenens Netz. Das Kabelgebundene ist zwar von den Grundkomponenten her billiger, aber da knallen dann die Preise für CAT und RJ45 wieder rein - Letztendlich nimmt sich das kostenmässig nicht viel.
     
  6. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    PPA haben meines Wissens die neuen Splitter nicht drin, und der diente dazu den Splitter direkt an a/b anschließen zu können. War bereits eine TAE Dose vorhanden, mußte PPA abgeschaltet werden.

    Und der TE wollte Internet im DG und im WG haben, womit deine Anleitung nicht funktioniert. Soweit ich weiß kann man allerdings Cat5e o. höher Lan-Kabel auch für die Telefone verwenden, nur umgekehrt halt nicht. Für Lan werden nur 4 Adern benötigt und für Telefon analog 2 Adern. So könnte ehr quasi oben Telefon und Internet nutzen, sofern gleich das richtige Kabel verwendet wird.

    Telefondosen für den analog Betrieb die parallel geschaltet werden ist es sinnvoll ein Awado einzusetzen. Hatte ohne diese Teil Störungen auf der Leitung.
     
  7. #6 techniker28, 24.05.2010
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    sag erstmal welche Hardware komponenten du besitzt.Router?Modem?Kombi davon?
    und sag genau wo du was haben willst.D.h:
    wo telefon, wo Internet.

    dann können wir es dir genau sagen.


    grüße
    techniker28
     
  8. #7 Strömler, 24.05.2010
    Strömler

    Strömler

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Könnte man von der TAE im WZ eine Verteilung ins DG führen um von dort auch den PC anzuschließen ?

    Ja kann man, in Dosenschaltung.
    Den Splitter dann unten abziehen und oben anstecken, das Telefon jedoch auch nur immer über den Splitter betreiben, also nur dort einstecken.
    Der eine PC ist dann mit dem Modem/Router wie gehabt am Splitterausgang zu betreiben.

    Könnte ich als Laie einen Abzweig von der TAE im WZ eine zweite inn´s DG setzen ?
    Oder sollte ich doch die Telekom damit beauftragen ?


    Wenn du mit der Dosenbeschaltung vertraut sowie dem nötigen Werkzeug (1.TAE6 LSA-Plus?) ausgestattet bist steht dem Wunsch wohl nichts im Wege.

    Ob das die T-Com allerdings in deinem Sinne unter den möglichen Varianten kostensparend hinbekommt oder umsetzt,....?
     
  9. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Nein, bist zu 1. TAE ist Telekom Hoheit.

    Lutz
     
  10. #9 Strömler, 24.05.2010
    Strömler

    Strömler

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    elo 22
    Nein, bist zu 1. TAE ist Telekon Hoheit.

    Das trifft nur für MFH , vermiete Whng. zu.
    In EFH in Kd.-/Privatbesitz endet das Netz und damit die Zuständigkeit der T-Com am APL.
    Die 1.TAE wird nur als Normschnittstelle zur laienbedienbaren Nutzung zur Verfügung gestellt.
    Meist direkt neben dem APL bei Neuerichtungen.
    Entstörung (kostenpflichtig) i.d.R. ab APL, da sonst keiner weiter die Zugangsverfügung, außer der Kd. und damit Eigentümer, hat.
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Wo stehen deine Infos?

    Lutz
     
  12. #11 spannung24, 25.05.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Da gibts halt verschiedene Möglichkeiten ich denke
    ein professionelles WLAN-Netz mit hochwertigen komponenten wie Antennen usw. dürfte wesentlich mehr
    kosten als ein einfaches normales LAN, ich habe beides
    dh.für die Couch mit Läppi auch mal WLAN.
    Ich war neulich bei Conrad so ne längere WLAN Gummiantenne für den "D-Link" kostet da schon mal 24,00EUR !
    Zudem dauert mir irgendwie das ganze konfigurieren
    unter WLAN zu lange vor allem unter Linux ist das
    gar nicht so einfach, wenn die teile überhaupt funktionieren bei LAN hingegen hatte ich noch nie große Probleme auch nicht unter Linux,allerdings spreche ich jetzt von den älteren Suse 9,2/3 Prof.Systemen wie es mit den neueren aussieht weis ich nicht,die Hardware Kompatiblität soll da schon besser sein.
    Na ja und nach dem neuen Urteil haftet wohl der WLAN
    Betreiber wenn über seinen Anschluss Musik oder ähnliches auch durch Fremde heruntergeladen wird, ob
    das Urteil einer BVG Überprüfung standhalten würde, darf jedoch bezweifelt werden.
    Ich würde jedenfalls bei mir zu Hause LAN als erste
    Option ansehen, WLAN eher als provisorische Alternative, zudem die Downloadgeschwindigkeiten
    dürften wohl bei WLAN auch nicht so berauschend sein
    ausser der Lappi PC stehen direkt neben dem Router :)
     
  13. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Einfach mal unter www.dslteam.de nachfragen, da sind auch Telekom Mitarbeiter an Board und die werden dir sagen da du nach dem APL durchaus die Arbeiten selbst durchführen darfst, auch ein versetzen der ersten TAE ist kein Problem.
     
  14. #13 Octavian1977, 26.05.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Das man ein Netzwerk nicht über eine Telefonleitung senden kann stimmt so nicht.
    Eine Standart Telefonleitung hat 2 Adernpaare somit 4 Drähte für ein Netzwerk benötigt man nicht mehr.
    Sicher liegt eine solche Leitung nicht innerhalb der spezifikationen für Netzwerkkabel aber es geht hier nur um 10m. Die 100m wird man damit wohl nicht erreichen aber ein 100Mbit Netzwerk bis 10 oder 20 Meter ist gut machbar. In der selben Leitung noch Telefon unterzubbringen geht natürlich nur wenn noch 2 Adern für Analog oder 4 für ISDN zusätzlich vorhanden sind. Ich hab lange Zeit ISDN, DSL, und Netzwerk Signale über eine einzige Leitung Betrieben (12x2x0,6) hat immer gut funktioniert, auf jeden Fall besser als der WLAN mist der von allen möglichen anderen WLANs gestört wird

    Wenn man natürlich eh eine Leitung ziehen muß sollte diese auch CAT 5e oder 7 entsprechen
     
  15. #14 spannung24, 26.05.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Vollkommen richtig ich habe letztens mal in der Nähe
    4 "fremde" Netze ausser meinen feststellen können
    eines von denen war sogar unverschlüsselt...
     
  16. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Das das mit Telefonkabel auch gehn mag, mag keiner bewzeifeln, wenn es aber Probleme gibt wäre das genau der erste Punkt um bei der Problembehebung anzusetzen. Weil die Kabel ebend nicht für diesen Einsatz Zweck gedacht sind, das wäre das gleiche wenn jemand auf die Idee kommt Lautsprecherleitungen i.d.r flexibel als Stromkabel für Unterputz zu verwenden, das sowas nicht zulässig ist, sollte man wissen, und da gibts kein aber vielleicht und es geht doch.
     
  17. #16 spannung24, 26.05.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Jo,so was habe ich leider schon öfter gesehen,in einem Fall war das so gut 50 Jahre in Betrieb...
    Zwei Adrig wohlgemerkt und wie damals üblich klassisch genullt,funktioniert hat es wohl,aber sicher auch nur so lange weil da nur paar Leuchten
    angeschlossen waren. :?
     
  18. #17 Octavian1977, 27.05.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Es ist schon ein deutlicher Unterschied ob man eine Energieleitung von der enorme Gefahren für Leben, Gesundheit und Material ausgehen zusammenpfuscht oder eine Datenleitung die maximal nicht oder schlechter funktioniert.

    Zudem ist dies ja auch von mir nur als Versuch vorgeschlagen, wenn bereits eine Telefonleitung liegen würde oder ein solches Kabel noch rumliegt und schnell mal verlegt ist.
    JY(St)Y entspricht übrigens schon CAT 5e soviel ich weiß und das ist für Netzwerke bis 100Mbit geeignet.
     
  19. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Nope, eher CAT3.

    Lutz
     
  20. Zidane

    Zidane

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Cat5e ist bis 1GBit ausgelegt und die Kabel müssen Netzwerkkonform verdrillt sein, um Störungen zu minimieren, was bei einem Telefonkabel nicht der Fall ist.
     
Thema:

Abzweigung einer TAE Dose Telefon/PC Anschluß

Die Seite wird geladen...

Abzweigung einer TAE Dose Telefon/PC Anschluß - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe - Anschluss von Schaltern

    Bitte um Hilfe - Anschluss von Schaltern: Hi zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier, tut mir Leid, dass ich mit der Tür ins Haus falle. Leider funktioniert aktuell meine Leuchte im...
  2. Anschluss CEE-Aufbaugerätestecker PCE + UPS-Auslösung 16A IP54 5-polig

    Anschluss CEE-Aufbaugerätestecker PCE + UPS-Auslösung 16A IP54 5-polig: Guten Abend, ich überlege gerade, ob es möglich ist diesen Stecker für einen Motor mit 4 Leitungen (L1,L2,L3,Schutleiter) zu verwenden. Das...
  3. 12 V LPSU aus Taiwan versorgt USB Karte von PC mit DC, beim Messen aber 0 Watt Verbrauch ?

    12 V LPSU aus Taiwan versorgt USB Karte von PC mit DC, beim Messen aber 0 Watt Verbrauch ?: Hallo an alle Elektriker Profis, Ich streame über PC Musik und versorge eine hochwertige USB Karte, die extern mit Strom versorgt wird. Diese...
  4. Anschluss bei untereinander liegenden Phasenschienen

    Anschluss bei untereinander liegenden Phasenschienen: Hallo, normalerweise legt man ja die 3 polige Phasenschiene direkt an die Hauptsicherung und kann dann in der selben Reihe die Leistungsautomaten...
  5. Netzwerkdose für Glasfaser-Anschluss CAT7 RJ45

    Netzwerkdose für Glasfaser-Anschluss CAT7 RJ45: Hallo zusammen, Ich brauche Eure Hilfe. Demnächst wird Glasfaser im Haus neu gelegt. Im Keller wird „die Station“ installiert und es soll von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden