Aderendhülsen-, Crimpzange Beratung und Kaufempfehlung

Diskutiere Aderendhülsen-, Crimpzange Beratung und Kaufempfehlung im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, eigentlich wollte ich nur rein paar 0,75mm² Kabel verbinden. Dann bin ich vom Löten aufs Crimpen und nun Lüsterklemmen mit...

  1. #1 tim2000, 21.12.2011
    tim2000

    tim2000

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    eigentlich wollte ich nur rein paar 0,75mm² Kabel verbinden. Dann bin ich vom Löten aufs Crimpen und nun Lüsterklemmen mit Aderendhülsen gekommen. Und habe wieder viel zu viel Zeit in diversen Foren auf der Suche nach der geeigneten Zange verbraten. Ich möchte eigentlich nur eine Hand voll 0,75mm² Kabel mit Aderendhülsen bestücken und diese über Lüsterklemmen verbinden. Hier sind ja anscheinend viele Profis unterwegs, die gerne mal ein halbes Vermögen für vernünftiges Werkzeug ausgeben. Dieses aber auch 100x am Tag nutzen. Mittlerweile bin ich auch kein Freund von Billigwerkzeug mehr. Aber in meinem Fall würde ich die Zange vielleicht 1-2 Mal im Jahr (wenn überhaupt) für ein paar Verbindungen nutzen.
    Im Baumarkt habe ich gesehen, dass es für ca. 10Eur Zangen gibt, mit denen man abisolieren sowie isolierte und unisolierte Hülsen crimpen kann. Taugt so etwas für den Hobbyeinsatz? Für mich hätte das den Vorteil, dass man nicht für jede Aufgabe ein eigenes Werkzeug benötigt und man vom Einsatz flexibel ist. Es sammelt sich sowieso zu viel Zeug an und wie gesagt, ich benötige das Werkzeug nur sehr selten.
    Oder habt Ihr einen Alternativvorschlag (Westfalia, BM Eigenmarke?), für den ich nicht direkt 50 Euro und mehr locker machen muss und möglichst viele Funktionen bietet.

    Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe
    Tim
     
  2. Anzeige

  3. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe eine Zange um 10€ und würde mir für meine ebenfalls wenigen Anwendungen keine teurere kaufen.

    mfg sepp
     
  4. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Erst kürzlich hat ein Bekannter eine "Baumarktzange"
    als Aderendhülsenzange erstanden.
    Das Problem zeigte sich wie folgt:

    Die Zange "crimpte" die Hülsen schön fest, aber
    weder als 4kant -noch als 6kant Crimpung. Die Hülse wurde einfach nur flach gedrückt.Sie war dann so "breit", das sie bei einigen Bauteilen einfach nicht in den Anschluss gepasst hat ( Miniaturklemmen usw.)
    Man hätte die Hülse mehr oder weniger diagonal in die Klemme drücken müssen. Bei einer Crimpung mit 4kant Profil ( auch Baumarkt) gab es keine Probleme....
     
  5. #4 AgentBRD, 21.12.2011
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    0
    Für Aderendhülsenkann man gerne auch eine günstige Crimpzange verwenden.

    Ich habe folgende Zangen für Aderendhülsen:

    • Knipex Multicrimp
    • Knipex Aderendhülsenzange 975308SB
    • No-Name Aderendhülsenzange

    Das ist meine No-Name-Zange:

    [​IMG]

    So ein Teil kostet um die 20,- € und tut einwandfreie Dienste. [Anmerkung: Diese Zange hat auch noch einen roten Bruder für isolierte Stoßverbinder - die ist ziemlich schlecht]

    Auch solch eine Zange ohne Kniegelenk und Ratsche kannst du verwenden:
    [​IMG]

    Allerdings: Für 10,- € bis 15,- € macht man da kein Geld kaputt und für den seltenen Gebrauch ist die Zange OK. Für regelmäßigen Gebrauch ist diese Bauform aber ein großes Ärgernis - macht nach ein paar Minuten Anwendung ganz schön Aua in den Fingern.

    Völlig abraten möchten ich dir von den Zangen, die in irgendwelchen Sortimenten ständig dabei sind oder die man für 1,99 € vom Grabbeltisch im Baumarkt fischen kann: Diese Zangen sind billig - in jeder Hinsicht. Bevor man diese Dreckszangen nimmt, greife man besser zu einem Hammer. FINGER WEG.

    [​IMG]
     
  6. #5 kaffeeruler, 21.12.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    In deine noName Zange passen aber auch die backen von z.B Cimco, Klauke usw.
    Die kann man u.a bei RS usw. preiswert kaufen


    Hat die Schublade meiner Werkbank in der Firma um gut 6 Zangen ( Aderendhülsen, kabelschuhe Isoliert, kabelschuhe ohne iso, Sonder Crimpungen u kabelschuhe, Telefon u RJ45, Aderendhülsen jenseits der 10mm² bis 35mm² usw. ) erleichtert und ist immer noch preiswerter als das Set von Cimco u Co zu kaufen ;)
    Wäre ja blödsinn jede Zange x- mal kaufen zu müssen wo man eh nie alles häufig nutzt
     
  7. #6 tim2000, 22.12.2011
    tim2000

    tim2000

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal vielen Dank für Eure vielen hilfreichen Hinweise.

    @AgentBRD: Genau die 3. Zange hatte im Fokus, weil ich die vielen Funktionen in einem Werkzeug so praktisch fand. Aber dann werde ich davon wohl absehen.

    Kann mir von Euch denn jemand eine Zange oder Set (mit z.B. Aderendhülsen) mit gutem P/L empfehlen. Gerne auch mit Online-Quelle.
     
  8. #7 kaffeeruler, 22.12.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
  9. #8 Octavian1977, 22.12.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.276
    Zustimmungen:
    456
    zum Abisolieren taugt meines Erachtens ausschließlich die Weidmüller Stripax (gibt es auch als Nachbau von Cimco)
    Oder (für die Profis die das können) ein Seitenschneider.

    Alle anderen Zangen reißen entweder immer einige drähtchen mit ab, oder rupfen die Isolierung nur unbrauchbar ab.
     
  10. #9 tim2000, 26.10.2015
    tim2000

    tim2000

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Freunde, vielen Dank für die tolle Beratung, auch wenn es schon etwas her ist, möchte ich mich noch einmal bedanken. Viele Crimpvorgänge später, funktioniert die einfache Variante noch sehr gut ;)

    Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich immer die gleichen Backen nutze und mir nicht immer ganz klar ist, für was die anderen "Profile" genau gedacht sind. Trotz intensiver suche, konnte ich keine Übersicht finden, wo die einzelnen "Formen" beschrieben werden. Kennt Ihr ggf. sowas?
     
  11. #10 Burckhard, 29.10.2016
    Burckhard

    Burckhard

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Habe auch eine Crimpzange aus dem Baumarkt, so eine welche mehrere Mulden hat für jeden Querschnitt. Habe sie eigentlich noch nie benutzt bis auf heute. 1,5qmm ging ganz gut, aber bei 0,75qmm war ich dann echt überrascht. Hatte kein Kabel schon fertig und wollte es anschließen, und da musste ich feststellen dass ich 3 von 5 Hülsen einfach wieder so abziehen konnte und auch wieder draufstecken es ging wirklich leicht obwohl ich die Zange zugedrückt hatte und auch den richtigen Querschnitt benutzt. Dann nochmal richtig fest zugedrückt, hielt dann auch erst. Musste ein kabel aber nochmal aus der Klemme herausnehmen, ging ein wenig schwerer und die Hülse blieb in der Klemme und ich hatte die Ader in der Hand.

    Dachte das sollte "gasdicht" sein? Oder ist es normal dass die nicht viel Belastung aushalten?
    Oder Zange Schrott? Hab so den Eindruck die Hülse könnte ruhig noch etwas mehr zusammengedrückt werden.

    Die Hülsen waren alle von Klauke mit Knickkschutz.

    Mein Vater hatte die Zange damals gekauft aber immer nur Hülsen ohne diesen Plastikknickschutz gekauft, mag es daran liegen dass es da unterschiede gibt?
     
  12. #11 Pumukel, 29.10.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.138
    Zustimmungen:
    465
  13. #12 Burckhard, 29.10.2016
    Burckhard

    Burckhard

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Aber was brauche ich wirklich. So eine Normale habe ich ja, aber ich finde bei 0,75 sitzt die Hülse halt recht locker. Kann nicht beurteilen ob das normal ist oder nicht.
     
  14. #13 Pumukel, 29.10.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.138
    Zustimmungen:
    465
    Wenn du richtig gecrimpt hast, lässt sich die Aderendhülse auch nicht mehr lösen!
     
  15. #14 Burckhard, 29.10.2016
    Burckhard

    Burckhard

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Meine schon, und mehr als zudrücken kann ich nicht sie ist schon komplett geschlosse also Metall auf Metall, selbst wenn ich mich da draufstelle würde die Hülse nicht weiter gequetscht werden.

    Eventuell dann 0,5 versuchen?
     
  16. #15 kaffeeruler, 29.10.2016
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Oder es liegt daran das das 0,75mm² einfach nicht dem Querschnitt entspricht aufgrund der verdichtung bzw leitwert

    Bei Automatikzangen fällt es weniger auf, oft nur im Grenzbereich aber man erkennt es daran das die AEH nicht so sauber gepresst wird oder eben auch wieder abfallen.
    Passiert mit meiner PZD, denen von Cimco und auch bei knipex.


    Dazu gibt es in einigen Foren auch div Beiträge
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.359
    Zustimmungen:
    68
    Ich habe in meiner Ausbildung noch schlimmeren Müll, als die hier benannte Knipex 97 62 145 A kennengelernt - Die waren einfach so müllig gefertigt, dass eine vernünftige Pressung unmöglich ist ... Ich hab mir dann mit Anschaffung meines eigenen Werkzeuges vor fast 20 Jahren einen Vorgänger der Knipex 97 53 04 (damals nur bis 6mm²) gekauft, die funktioniert heute noch einwandfrei und wird immer wieder für Querschnitte 0,5 bis 6mm² genutzt!

    Für vernünftiges Werkzeug muss man eben Geld in die Hand nehmen.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Burckhard, 30.10.2016
    Burckhard

    Burckhard

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Naja wenn ich teures Werkzeug erst brauche dann lohnt net. Dann bleib ich lieber bei Litzen und normalen Klemmen. Primär wars gedacht einfach weils manchmal fummelig sein kann die Litze gescheit und sauber in eine Anschlussklemme hineinzubekommen (welche natürlich für flexible Leiter zugelassen ist).

    Aber ne schlecht gecrimpte Aderendhülse finde ich ist dann kein Mehrwert zu ner flexiblen Ader in einer Klemme direkt.
    Zumindest bei 1,5qmm scheint meine Zange aber zu funktionieren.
    Oder gebrauchte von ebay? gehen gescheite kaputt, worauf muss man achten oder kauft man da eher die Katze im Sack?
    Kann man sagen dass eine die sich automatisch einstellt perse besser ist?
     
  20. H&O

    H&O

    Dabei seit:
    16.11.2013
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    2
    Hallo @ all:

    Angeregt durch die vielen Beiträge versuche ich mal mein (Halb-)Wissen zu dem Thema Crimpen von Aderendhülsen zu aktualisieren.

    Ich frage mich z.B. was mir eine Vierkant- oder Sechskant-Pressung mit dem teureren Werkzeug bringen soll. Ich crimpe mit einer Zange von NWS ein Trapez-Profil mit einer tiefen quergerillten Nut, die die Leiter auszugssicher verpresst. Werden die AEH danach in Schraubklemmen befestigt und die Schrauben angezogen, so ist nach dem Ausbau z.B. aus einer HLAK unter den beiden M5-Schrauben vom ursprünglichen Profil an der Klemmstelle nichts mehr übrig. Selbst in einer gut angezogenen Kastenklemme wird das Profil deutlich flachgedrückt.

    Ich gehe eigentlich davon aus, dass dies auch für vierkant- und sechskantverpresste AEH selbst bei gasdichter Verpressung zutrifft. Eine Ausnahme sind die fertig konfektionierten Leiter (10-16mm²) mit den dickwandigen vierkantgepressten Messinghülsen.

    Einen Vorteil der Vier- und Seckskannt-Profile vermute ich vor allem beim Einsatz in Steck-oder Federzugklemmen, wo das breitere Trapezprofil beim maximal zulässigen Querschnitt oft schwieriger einzustecken ist.

    Wenn ich etwas falsch sehe, lasse ich mich gerne von Fachleuten, die täglich damit zu tun haben belehren.

    Gruß H&O
     
Thema:

Aderendhülsen-, Crimpzange Beratung und Kaufempfehlung

Die Seite wird geladen...

Aderendhülsen-, Crimpzange Beratung und Kaufempfehlung - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung 230V Lüfter

    Kaufempfehlung 230V Lüfter: Servus zusammen, ich bin auf der Suche nach einem (evtl. mehrere parallel) 230V Lüfter (120x120mm), welcher einen ordentlichen bzw. hohen...
  2. Press Zange für Aderendhülsen

    Press Zange für Aderendhülsen: Moin, Ich beabsichtige neue Press-Zangen für Aderendhülsen anzuschaffen. Für seltenere Anwendung größerer Querschnitte stehen Systemzangen mit...
  3. Gepresste Aderendhülsen kürzen?

    Gepresste Aderendhülsen kürzen?: Hallo zusammen, Leider gibt die SuFu keine verwertbare Erklärung hierzu. Denke das Thema interessiert aber viele angehende Hobbyhandwerker. Es...
  4. Aderendhülse – ja oder nein?

    Aderendhülse – ja oder nein?: Hallo zusammen, bei der Fachzeitschrift de ist ein Beitrag zum Thema erschienen. ---------- gemäß EN 60999-1 ist die Verwendung einer...
  5. Beratung: Ersatz für alte Ritto Türsprechanlage

    Beratung: Ersatz für alte Ritto Türsprechanlage: Hallo, wir renovieren gerade ein Einfamilienhaus und wollen/müssen u.a. die alte Türsprechanlage ersetzen. Unten an der Straße ist eine Klingel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden