Adernbelegung5X1.5/NutzungBlau

Diskutiere Adernbelegung5X1.5/NutzungBlau im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, es gibt immernoch ungläubigee was die belegung eines 5Adriegen NYM`s angeht weis jemand ob und wo es die neue Belegung gibt! Wie weit...

  1. #1 MacGyver, 29.08.2006
    MacGyver

    MacGyver

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    es gibt immernoch ungläubigee was die belegung eines 5Adriegen NYM`s angeht weis jemand ob und wo es die neue Belegung gibt!
    Wie weit ist es eigentlich um das verbot das die blaue ader nicht mehr als schaltdraht genutzt werden darf und wo bekomme ich die änderung her.

    danke im vorraus schonmal.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Adernbelegung5X1.5/NutzungBlau. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacGyver, 29.08.2006
    MacGyver

    MacGyver

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Sorry den namen haben mir meine kumpels verpasst
    leider habe ich keine VDE zur hand und die meines chefs ist verschollen.gibt es irgendwo eine sammlung wo ich die vorschriften herbekomme.
     
  4. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    also ich kenne den blauen nur als N und sonst nichts. Selbst in unserem 33 Jahre alten Haus ist der blaue überall N. Die Phase liegt auf schwarz, die geschalteten Adern der Lampen ebenfalls auf schwarz oder braun.

    Dass der blaue auf einer (geschalteten) Phase liegt, kann ich mir nur in uralten oder Bastelinstallationen vorstellen.
     
  5. #4 ulipascha, 30.08.2006
    ulipascha

    ulipascha

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    eigentlich beim VDE Verlag bzw. dem ZVEH
     
  6. #5 Nullleiter, 30.08.2006
    Nullleiter

    Nullleiter

    Dabei seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    geeignetes Installationsmaterial

    Für die Beschaltung eines einfachen Ausschalters (z.B. für Beleuchtung) müsste ich also, wenn ich mich auf das gängigste Leitungsmaterial beschränken möchte, immer eine 5-Adrige Leitung verwenden, selbst wenn ich nur 2 Adern nutze. :?:
     
  7. #6 Nullvolt, 30.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Das ist (gelinde gesagt) Unsinn. Eine typische Installation einer Ausschaltung mit Abzweigdosen hat folgende Struktur:

    <pre>
    a Dose b Leuchte
    -------------/---------[ ]---------/------(X)
    |
    |
    |c
    /
    | _
    |/
    o Ausschalter
    </pre>

    In den heute üblichen TN-S- oder TT-Systemen wird für (a) und (b) eine Leitung des Typs NYM-J3x benötigt. An der Stelle (c) reicht NYM-O2x.

    Früher hatte NYM-J die Adern gnge/sw/bl und NYM-O2 sw/bl. Aus "logistischen Gründen" setzt man an Stelle (c) meist aber auch NYM-J3x ein. Hier hat man dann zusätzlich noch eine Schutzleiter, der in der Abzweigdose mitaufzulegen ist.

    Mit Einführung der VDE0293:2003-06 (Umsetzung des Harmonisierungsdokument 308) hat sich nur der "Aufbau" der durch die Kabelindustrie fabrizierten Leitungen geändert. Über die Anwendung der einzelnen Leiter entscheidet aber VDE0100. Und diese hat sich m.W.n. nicht gleichzeitig mitgeändert.

    Folglich kann auch die skizzierte Ausschaltung, die Jahrzehnte lang so praktiziert wurde nicht plötzlich falsch sein.

    Was dagegen offensichtlich falsch ist, was man manchmal in TN-C-System vorfindet, die kurz nach Einführung des grüngelben errichtet worden sind, ist die Verwendung eines NYM-J2x an Stelle (c). Dieser Typ hätte nur an Stelle (a) und (b) eingesetzt werden dürfen. NYM-O2x ist dagegen an (c) immer richtig.

    0V

    PS: Und jetzt auf mich mit Gebrüll :(
     
  8. #7 MacGyver, 30.08.2006
    MacGyver

    MacGyver

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nullvolt alles schön und gut ist ja auch richtig was du schreibst. :)
    Meine frage nun, ist die Benutzung des Nullleiters (blau) als Schaltdraht jetzt verboten oder nicht?
    Von allen seiten hört man davon aber auf dem Papier hab ich es noch nicht gesehen!
    Die VDE kann ich leider nicht einsehen weil unsere Firmen-VDE verschwunden ist und der Chef hat kein bock geld für eine neue auszugeben.
     
  9. #8 Nullvolt, 30.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Also als Nullleiter darf der blaue nun überhaupt nicht verwendet werden, als Schaltdraht wurde er aber sehr wohl verwendet und wird von mir auch weiterhin verwendet. Das versuchte ich darzulegen!

    ebend! So geht's mir auch. Mit meinen Ausführungen wollte ich erklären, warum man es auf Papier nicht finden kann. :wink:
    Ok. Auf die VDE habe ich zwar vollen Zugriff, müsste allerdings in ein anderes Gebäude gehen. Wenn mir jemand eine Referenz gibt, würde ich nachschauen gehen, weil mich diese Diskussion teilweise schon nervt.

    Ich glaube in der EP war auch mal ne Anfrage und da wurde auf Teil 510 von 1998 verwiesen. Ich konnte das jedenfalls nicht herauslesen :cry:

    0V
     
  10. #9 trekmann, 30.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Zitat VDE : Beim Fehlen eines Neutralleiters darf ein mit Hellblau gekennzeichneter Leiter in Kabel- und Leitungssystemen
    auch für andere Zwecke, ausgenommen als Schutzleiter, angewendet werden.

    hoffe geholfen zu haben :)

    Schönen Tag noch

    MFG MArcell
     
  11. #10 aherrmann, 30.08.2006
    aherrmann

    aherrmann

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben dieses Jahr in der Schule auch von dieser änderung gehört, gelesen hats keiner. Fakt ist:
    Seit dem 01.04.2006 darf in neuinstallationen der Neutralleiter mit der farbkennzeichnung blau nur noch als solcher hergenommen werden. Der blaue darf für keine andere verwendung verwendet werden, wie z.B. als korri oder schaltdraht.
    Für ne einfache ausschaltung wird dann meistens ein NYM-J 4x1,5mm² oder NYM-J 5x1,5mm² verwendet. Welcher betrieb hat schon NYM-0xx?
    Ein vorteil hat die sache, man kann recht locker ne wechselschaltung draus machen, oder eben später noch ein paar steckdosen.....
     
  12. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MacGyver,

    selbst wenn sich Nullvolt Argumente aus dem Ärmel zaubert damit man den blauen auch anderweitig benutzen darf ,mache ich das nie.
    In Altbauten kann man es sowieso selten ändern. Aber wenn man eine Neuinstallation macht, so tut man sich keinen Gefallen wenn man Farben mischt.
    Nichts ist sauberer als eine Installation wo man sich drauf verlassen kann dass gn/ge immer PE und blau immer N ist.
    Ich gehe zu Schaltern immer 5 adrig. Auch deshalb, weil zu jedem Schalter eine Steckdose kommt. Die Frauen danken es wenn man an jeder Ecke eine Steckdose für den Staubsauger hat.
     
  13. #12 MacGyver, 30.08.2006
    MacGyver

    MacGyver

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Sorry,
    mit dem Nullleiter ist natürlich blödsinn gemeint war der Neutralleiter.

    Na ich werd mal sehen das ich den Chef davon überzeugt bekomme das er doch eine neue VDE anschaffen muß sonst hat das nie ein ende.

    Danke nochmal für die Antworten.
     
  14. #13 Nullvolt, 30.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Da widersprichst Du Dir aber selbst.
    Es steht anscheinend nirgends geschrieben, aber trotzdem ist es Fakt.

    Komische Logik, die Du da hast.

    0V
     
  15. #14 Nullvolt, 30.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Also ich zaubere keine Argumente aus dem Ärmel. Im Gegenteil viele Beträge stellen hier "Hörensagen" als Fakt dar. Bisher konnte noch keiner eine präzise Textstelle nennen, die das untermauert, geschweige denn, seit wann das gilt.

    ???
    Wieso sollte man eine korrekte Installation ändern?
    Wer mischt Farben? Das machen meines Wissens hauptsächlich Maler und Anstreicher 8)
    Das steht Dir frei und ist vorbildlich. Allerdings weiß ich nicht, wie man es dem Kunden verkaufen soll, wenn beispielsweise 30 Keller oder Bodenräume mit ner einfachen Ausschaltung und einer Ovalleuchte ausgestattet werden sollen. Da komme ich ausschließlich mit NYM-J3x aus. Wie soll ich da argumentieren, dass ich lieber das 5-adrige. Und das wo das Kupfer derzeit sowieso so teuer ist....

    0V
     
  16. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Neue Adernfarben ..... Neutralleiter blau ?

    Hallo ,

    zum sich Einlesen :

    Neue Adernfarben


    Gruß,
    Gretel
     
  17. #16 MacGyver, 30.08.2006
    MacGyver

    MacGyver

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Schönen dank für den link.
    :!:
     
  18. #17 Nullvolt, 30.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Hmm. Wir hatten die Diskussion ja schonmal. Ich will das eigentlich auch nicht mehr aufwärmen, kann mir aber nicht verkneifen, dass ich bei einer Ausschaltung keine Verwechselungsgefahr sehe. Denn beim Ausschalter brauche ich keinen Neutralleiter. Eine Elektrofachkraft, die eine Ausschaltung nicht überblickt und denkt, dass bei zwei vorhandenen Adern einer braunen (ehemals schwarzen) und einer blauen Ader sei letztere ein Neutralleiter, hat ihren Beruf verfehlt....

    Armes Deutschland.

    Aber macht, wie Ihr es Volt. Ich schließe auch weiterhin einen Ausschalter mit NYM-J3 an.

    Sagt sich
    0V
     
  19. #18 trekmann, 30.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    es besteht bei na Ausschaltung keine Verwechlungsgefahr also könnte auch ruhig der blaue verwendet werden. Ich lech da auch weiterhin NYM-J 3 x .. hin.

    Schönen Abend noch

    MFg MArcell
     
  20. madmex

    madmex

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    :lol: HALLO BIN NEU HIER
    Jetzt wird es Lang.
    Zitat:
    Seit dem 1.4.2006 müssen alle Adern von Installationsleitungen europaweit nach der neuen Norm DIN VDE 0293-308[1] gekennzeichnet sein.
    Die Norm wird international unter dem Harmonisierungsdokument HD 308 S2 geführt.

    Schutzleiter grün/gelb = PE
    Neutralleiter blau = N
    Außenleiter
    schwarz = L1
    braun = L2
    grau = L3
    Die Angabe gilt für 5 Adrige Installationsleitung.
    gruß madmex
     
  21. #20 trekmann, 30.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    dann gib uns doch ma den Teil der VDE zu lesen der sagt das blau dort nicht mehr verwendet werden darf? Bisher gabs nur hinweise darauf das die verwandung dafür kein Problem darstellt.

    Schönen Tag noch

    MFg MArcell

    PS. Braun, Schwarz, Grau :D
     
Thema:

Adernbelegung5X1.5/NutzungBlau

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden