Änderung in der Hauselektrik - Wer darf?

Diskutiere Änderung in der Hauselektrik - Wer darf? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo alle zusammen, ich wohne in einer Eigentümergemeinschaft. Jetzt sollen Änderungen in der Beleuchtung der Tiefgarage vorgenommen werden. Wer...

  1. #1 Doe_John, 15.05.2005
    Doe_John

    Doe_John

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    ich wohne in einer Eigentümergemeinschaft. Jetzt sollen Änderungen in der Beleuchtung der Tiefgarage vorgenommen werden. Wer darf diese denn ausführen?
     
  2. Anzeige

  3. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    ....der Fachmann deines Vertrauens!! :D
    Hallo Doe_John,
    grundsätzlich kann es jeder. Es sollte jedoch für diese Arbeiten eine Fachfirma beauftragt werden. Wer führt denn sonst die Elektroinstallationen in dem Gebäude aus?
    Gruß Kawa :)
     
  4. #3 Doe_John, 15.05.2005
    Doe_John

    Doe_John

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Installationen werden normalerweise von Fachfirmen ausgeführt. Da aber der Sparwahnsinn ausgebrochen ist, kann es natürlich auch sein, das die anstehende Änderung von einem Eigentümer ausgeführt wird. Dieser ist zwar auch Elektriker, aber nicht immer so ganz nüchtern. Und hier bestehen meine Bedenken!
     
  5. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doe_john, :)
    in welcher Hinsicht bestehen bei dir Bedenken? Dass er besoffen von der Leiter fällt? ....oder sicherheitstechnisch? Solang er nur die Beleuchtung installiert, kann nicht allzuviel passieren, solang er einigermaßen verantwortungsvoll arbeitet. In Tiefgaragen werden in der Regel Kunststoffleuchten mit Wanne installiert. Die sind schutzisoliert und können auch bei einem Klemmfehler keine Spannung am Gehäuse führen. Sicherlich gibt es auch einige Richtlinien, die zu beachten sind.
    guckst du:

    http://www.licht.de/index.php?parkg_allgem_buero

    Sobald er jedoch eine Steckdose installiert, sollte man diese von einem Fachmann prüfen lassen.

    Gruß Kawa :D
     
  6. #5 Doe_John, 15.05.2005
    Doe_John

    Doe_John

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Es soll eine vorhandene Beleuchtung geändert werden.
    Momentan leuchten so ca. 15 von 30 Lampen dauerhaft, d.h. den ganzen Tag. Der Rest wird per Taster oder durch Öffnen des Tores (Nachts) dazu geschaltet werden. Die Beleuchtung soll dahin gehend geändert werden, das Tagsüber die Beleuchtung nur per Taster geschaltet werden kann und wenn es draußen dunkler wird, das die Beleuchtung dann angeht. Was man auch nicht vergessen darf, die Lampen, die jetzt an sind, werden bei Stromausfall noch von Notstrombatterien am leuchten gehalten. Dies ist eine Änderung, die nicht so ganz einfach ist. Jetzt war halt die Frage, wegen der Prüfung und Abnahme, ob das jeder (Elektriker) oder gar ein eingetragener Meister machen darf?
     
  7. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Die Haftung bei einem Unfall o.ä. liegt beim Betreiber der Tiefgarage, also der Eigentümergemeinschaft.
    Kommt es beim Anschluß zu einem Defekt an der Notstromanlage, sollte man sich vorher darüber im Klaren sein, wer für die Kosten einer Reparatur aufkommt. Notstromanlagen sind nicht ganz billig!
    Die Funktion der Notbeleuchtung kann man hinterher überprüfen, indem man nach erfolgter Installation die Beleuchtungssicherungen ausschaltet.
    Auf alle Fälle hinterher von einem E-Installateur einen E-Check durchführen lassen!
    Gruß Kawa
     
  8. #7 Doe_John, 15.05.2005
    Doe_John

    Doe_John

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ist mir auch bekannt! Also hafte ich auch! Das war auch schon vorher klar, darum ja meine Bedenken.

    Und was genau gehört dazu?
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doe_John,
    was dazu gehört:
    ein vernünftiges Prüfgerät und ein Fachmann, der es richtig bedienen kann. Der Fachmann weiß, welche Prüfungen durchzuführen sind. Je nach Netzform unterschiedlich: Schleifenwiderstand, Berührungsspannung, Isolationsmessung.....und Sichtprüfung!!
    Anschließend gibt es auch ein Meßprotokoll, welches die Sicherheit der Elektroanlage bestätigt.
    Für Infos guckst du:

    http://www.e-check-info.de/meinesicherh ... inhalt=4#8

    vielleicht hast du den E-Check Aufkleber schon bei einem Elektriker gesehen.
    Einfach anrufen: da werden sie geholfen!
    Gruß Kawa
     
  11. #9 Doe_John, 16.05.2005
    Doe_John

    Doe_John

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Danke für die Info´s. Werden wir mal abwarten, was die Gemeinschaft zu dieser Änderung beschließt.
     
Thema:

Änderung in der Hauselektrik - Wer darf?

Die Seite wird geladen...

Änderung in der Hauselektrik - Wer darf? - Ähnliche Themen

  1. Darf ein Boiler nicht durch FI geschützt werden?

    Darf ein Boiler nicht durch FI geschützt werden?: Ein Elektrofachmann hat einen neuen Boiler angeschlossen. Der Boiler ist direkt an den Sicherungen angeschlossen. Diese liegen nicht in Reihe mit...
  2. Wer schuldet den Einbau der Steckdosen in ein Fliesenschild

    Wer schuldet den Einbau der Steckdosen in ein Fliesenschild: Hallo, momentan haben wir nur Stress mit den Handwerkern. Jüngstes Beispiel unsere Arbeitsplatzsteckdosen im gefliesten Küchenschild. Die...
  3. Neubau Hauselektrik

    Neubau Hauselektrik: Hallo Forum, ich hoffe ich bin mit meinem Anliegen richtig bei euch. Derzeit baue ich und wir stehen kurz davor, die EG Decke zu betonieren....
  4. Alte Maschine löst FI aus. Wer ist der richtige Ansprechpartner?

    Alte Maschine löst FI aus. Wer ist der richtige Ansprechpartner?: Hallo an das Forum. Ich bin Nutzer und kein Elektrofachman, suche allerdings nach dem richtigen Ansprechpartner für mein Problem. Kann mir von den...
  5. DLE wurde hier schon viel diskutiert....darf ich

    DLE wurde hier schon viel diskutiert....darf ich: Hallo liebe Freunde der Hauselektrik, ich habe vor (als gelernter Energieelektroniker) in einem 3 stöckigen Fachwerkhaus, ( dass meiner Cousine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden