AGM Akku - Ladestrom

Diskutiere AGM Akku - Ladestrom im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, Ich habe ein AGM Akku 12 V, 9AH. So ein Akku sollte man mit ca. 1000mA laden - richtig? Wenn ich es mal eilig habe - denkt Ihr ich könnte...

  1. #1 fkrisch, 04.07.2017
    fkrisch

    fkrisch

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich habe ein AGM Akku 12 V, 9AH. So ein Akku sollte man mit ca. 1000mA laden - richtig? Wenn ich es mal eilig habe - denkt Ihr ich könnte es auch mal mit 2000 mA laden oder sogar 3000mA ohne dass das Akku gleich defekt geht?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: AGM Akku - Ladestrom. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Moorkate, 05.07.2017
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde in das Datenblatt vom Akku schauen oder beim Hersteller nachfragen, ob dieser "Schnellladefähig" ist.
    Die heutigen Akkus werden mit passenden Ladegeräten geladen, damit die keinen Schaden nehmen und möglichst viele Ladezyklen überstehen.

    mfG
     
  4. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
  5. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.673
    Zustimmungen:
    391
    Schau ins Datenblatt vom Akku, da steht das drin. Ansonsten ist es bei Bleiakkus eh so, das der Akku bei ca. 70% voll die Ladeschlussspannung erreicht, die man nicht überschreiten soll. Das heißt ab da geht der Strom zurück bis annähernd 0. Und diese letzte Phase des Ladevorgangs dauert dann immer lange. Schnell laden geht also nur bis ca. 70% Füllstand
     
  6. #5 fkrisch, 05.07.2017
    fkrisch

    fkrisch

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
  7. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.673
    Zustimmungen:
    391
    0,2C bedeutet 0,2x 9 also 1,8A
     
  9. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Das richtige Ladegerät mit der Best.Nr. 452001 liefert einen Ladestrom von max. 1A und ist für Batterien von 4-11Ah konzipiert. Lies doch einfach die Daten im Katalog.
     
  10. #9 fkrisch, 05.07.2017
    fkrisch

    fkrisch

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Dass ich mir rel. sicher bin, welches der passende Ladestrom wäre hatte ich ja bereits in meinem ersten Post geschrieben. Auf meine eigentliche Frage ist bisher jedoch leider noch nicht eingegangen worden.
     
  11. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Deine eigentliche Frage wird in meinem ersten Link beantwortet.

    Mit einfachen Worten ausgedrückt: Nein, du kannst nicht mal eben mit 2 oder 3A laden wenn du es eilig hast.
    Du würdest die Batterie zerstören.

    Wie in meinem Link beschrieben, würde die Batterie anfangen zu gasen, was bei einer verschlossenen Batterie zum Abblasen des Ventils führen und dadurch die Vliesmatte austrocknen würde.

    Nur bei einem mässigen Ladestrom kann das entstehende Gas wieder re-kombiniert werden und die Batterie bleibt gesund.
     
  12. #11 fkrisch, 05.07.2017
    fkrisch

    fkrisch

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Sparky schreibt ich würde den Akku zerstören, ein anderer (komisch ... Post ist nun nicht mehr da) scheibt das Akku würde früher kaputt gehen. Nochmal: wenn ich das Akku 2 x mit 2000 mA lade - Akku zertört oder geht nur früher kaputt??
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.724
    Zustimmungen:
    401
    .
    Du solltest dich einfach damit abfinden, dass dieser dein Akku nicht "schnellladefähig" ist.

    "Sparky" hat dir beschrieben, was passieren kann.

    Das empfohlene Ladegerät bewirkt die optimal erreichbare Ladezeit, da es eine bestimmte Ladestrategie benutzt, nämlich die CCCV-Technik, die man Otto-Normalverbrauer aber kaum erklären kann ...

    Was auf dem Modellflugzeugplatz zu sehen ist, sind schnellladefähige Akkus, die aber in der Regel dann auch nicht besonders langlebig sind, was man in diesem Fall bewußt in Kauf nimmt.

    Alles Wissenswerte, speziell auch zum C-Koeffizienten, steht im Datenblatt, also RTFM . . . :wink:
    .
     
Thema:

AGM Akku - Ladestrom

Die Seite wird geladen...

AGM Akku - Ladestrom - Ähnliche Themen

  1. Neue Akku-Bohrmaschine

    Neue Akku-Bohrmaschine: Guten Tag, ich möchte mir eine neue Akku-Bohrmaschine kaufen. Diese soll für einfache Handwerkliche Arbeiten sein. Schrauben rein und raus...
  2. Mit Dynamo am Fahrrad LED/Akku betreiben

    Mit Dynamo am Fahrrad LED/Akku betreiben: Hallo erstmal, ich bin Schülerin in einer FOS und im Praktikum haben wir Elektronik/Elektrotechnik gemacht und seitdem bin ich ein wenig...
  3. Kellerbeleuchtung über LED mit Akku und Solarzelle zum aufladen.

    Kellerbeleuchtung über LED mit Akku und Solarzelle zum aufladen.: Hi, bei uns im Keller wird nur der Gang beleuchtet. Der eigentliche Kellerraum liegt im dunklen. Strom abzwaken ist uns nicht erlaubt und wird...
  4. Li-Ion Akku selbst löten?

    Li-Ion Akku selbst löten?: Guten Tag liebes Forum hoffe ich hab den Beitrag ins richtige Unterforum eingestellt wenn nicht bitte ich die Mods diesen zu verschieben. Nun zu...
  5. Akku: Berechnung der Leistungsdauer

    Akku: Berechnung der Leistungsdauer: Hallo, ich habe eine simple Frage, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich einen Denkfehler mache: Ich habe bspw. einen 100Ah Akku mit 24V, den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden