Akku-Ladegerät

Diskutiere Akku-Ladegerät im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, Ich habe mir neulich einen Ladegerät (Jamara X peak 230 Bal, wenn es einen Interessieren sollte) für meine Akkupacks gekauft....

  1. #1 brantel, 31.05.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich habe mir neulich einen Ladegerät (Jamara X peak 230 Bal, wenn es einen Interessieren sollte) für meine Akkupacks gekauft.
    nun da das Gerät mit bis zu 6 Amperstunde laden kann, würde ich meine alten Akku-Ladegeräte für normale AAA und AA Batterien etwas "abschlachten", sodass ich meine Batterien schneller aufladen kann (Ja ich weiß dass man NiMH Batterien bis zu maximal mit 2 Ah aufladen darf).
    Nun ja im Prinzip ist es nicht so schwer, wenn man solch einen Schaltkreis bastelt:

    [​IMG]

    Nur möchte ich in der Lage sein mal 8 und mal 2 Batterien zu laden, was die Sache schwierig macht (mein Ladegerät kann bis zu 10 Batterien laden).

    Die Frage ist auch, ob es gesund für die Batterien wäre, wenn man sowas macht. Aber im Grunde genommen sind diese Akkupacks nichts anderes als aufeinander gestapelte Batterien :D

    Vielen Dank im Vorraus :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Akku-Ladegerät. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 79616363, 31.05.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nun, das Allerwichtigste ist halt ne Ladestrombegrenzung und eigentlich sollt man auch noch auf die Ladeschlussspannung achten.
    Besonders dann, wenn man vorhat so hohe Ladeströme zu verwenden.
    Um die Ladeschlussspannung zu kennen, muss das Ladegerät aber wissen, wie viele Zellen das sind.

    Ganz komfortable Ladegeräte kriegen das selbst raus (aber das ist im Selbstbau net ganz einfach und da sollt man fast schon nen µC haben) oder man stellt das halt manuell selbst ein (z.B. über nen Stufenschalter).

    Allerdings sollt man bei so hohen Ladeströmen auch die Zelltemperatur überwachen und das ist auch nicht ganz einfach. Zudem mögen die Akkus derart hohe Ladeströme nicht sonderlich und danken es einem mit kürzerer Lebensdauer.
     
  4. #3 brantel, 01.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wie gesagt sollte man auch maximal mit 2 Ah laden.
    Bei meinem Gerät kann man den Ladestrom auf 0,1 Ah genau einstellen. Somit werde ich natürlich nicht durchgehend mit 2 Ah laden, sondern mal mit 1 Ah und mal mit 1,5 Ah - halt wie eilig man es hat.
    Außerdem hat mein Gerät noch zusätzlichen "Schnickschnack". Es kann selbst herausfinden, wie viele Zellen angeschlossen sind (zu meinem Erstaunen kann es 14 Zellen anstatt 10 Zellen aufladen), Delta-Peak, verschiedene Warnmeldungen für falsche Eingangsspannung, fehlerhafte Verbindung, defekte Akkus oder falsche Polung am Ausgang.
    Von daher mache ich mir keineswegs Sorgen, dass da was schief gehen wird.
    Man muss ja auch bedenken, dass das Gerät dafür gedacht ist, verschiedene Akkupacks mit 8,4V (7 Zellen) und auch mit 12V (10 Zellen) zu laden.
    Falls Ihr mehr Informationen für das Gerät braucht, hier ist ein Link:
    http://www.neuershop.jamara.com/X-Peak-230-Bal

    Und nun zurück zum Problem:
    Wie kann ich dafür sorgen, dass ich in der Lage bin einmal 8 und einmal 2 Batterien zu laden?
     
  5. #4 gibson020, 01.06.2012
    gibson020

    gibson020

    Dabei seit:
    24.06.2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Die Modellbauer ^^

    Also du willst aufeinmal ein 8er Pack und ein 2er Pack laden. Normalerweise regelt das Gerät wenn der Akku voll wird denn Strom selber runter. Du müsstes die Packs in Serie schliesen zum Gerät, wobei jede Batterie muss die gleiche Kapazität haben und die Versschaltung im Pack selber muss auch passen. Welche Akkupacks hast du?

    lg hannes

    wobei warum hast du dir nicht gleich ein Ladegerät mit 2 ladeausgängen gekauft. ist nur ein bisschen teurer und du kannst unabhängig laden ^^
     
  6. #5 79616363, 01.06.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Grrr, nur kurz - Lass endlich mal die Ah weg, das sind A ohne h - Zumindest wenn es um den Strom geht. Du hast AA-Zellen gemalt und ich befürchte gar Fürchterliches.
    Es geht aber erstrangig um den Ladestrom (Ampere), net um die Ladungsmenge in Coulomb (Einheit As bzw. Strom mal Zeit) :lol:
    Was für ne Kapazität hat eigentlich der Akku? Hoffentlich net nur zwei Ah (hier wär diese Einheit aber richtig)- Dann zerrupft es dir den Akku, wenn Du mit 2A draufhaust! Okay, geht sehr schnell - Sehr schnell über den Jordan.
    Und Ladegeräte haben garantiert auch keine Angabe in Ah - Okay, könnt aber doch sein, wenn gesagt werden soll bis zu welcher Größe das Ding geeeignet ist - Aber das ist fast schon wieder ein Taschenspielertrick.
     
  7. #6 brantel, 01.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Re: Die Modellbauer ^^

    Nein, ich will nicht AUFeinmal 8er und 2er Packs laden.
    Etwas Ausführlicher:
    Ich habe das Gerät für mein Hobby gekauft. Es ist auch dafür gedacht, Akkupacks zu laden.
    Nur habe ich mir gedacht, auch die ganz normalen zu Hause befindlichen AA und AAA Batterien damit zu laden.
    Wieso? Ich kann damit selber bestimmen, mit wie viel Amper die Batterien geladen werden sollen (Schnelligkeit) und kann bis zu 14 Zellen damit laden (wiederum Schnelligkeit, wenn man mehrere Batterien gleichzeitig laden müsste).

    Ich habe 2 von solchen Akku-Ladegeräten, die ich abschlachten und nur die Gehäuse benutzen möchte.
    Wenn ich solch einen Schaltkreis wie oben benutzen würde, müsste ich jedes mal 4 Batterien aufladen, da sonst der Kreislauf nicht geschlossen wäre.
    Nur möchte ich in der Lage sein, mal 2 Batterien, aber manchmal auch 8 Batterien gleichzeitig zu laden.

    Ich hoffe du hast nun verstanden, was ich vorhabe.

    *Gehirn anschalten*
    *Denken.exe ausführen*
    Ja du hast recht, auf den Batterien steht immer Ah und bei den Ladegeräten ist es A (A = Ladestrom - klingt logisch) :D
    *Gehirn ausschalten*

    Also ich habe hier unterschiedliche Akkus liegen.
    4,2 Ah - 9,6V Akkupack
    1,6 Ah - 9,6V Akkupack
    2450 mAh - 1,2V AA Batterien
    1000 mAh - 1,2V AAA Batterien
     
  8. #7 kurtisane, 01.06.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.113
    Zustimmungen:
    416
    Dann musst Du einfach versuchen mit zusätzlichen Strippen an den richtigen Stellen die "nicht vorhandenen" Akku´s zu überbrücken.
     
  9. #8 brantel, 01.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja wenn ich wüsste was Strippen sind, dann hätte ich hier gar nicht nachgefragt :D
    Ich habe nicht viel aber auch nicht wenig Ahnung von Schaltungen, nur verstehe ich unter "Strippen" ganz was anderes :twisted:
    Wenn du mir etwas weiter helfen könntest, wäre ich dir Dankbar :D
     
  10. #9 kurtisane, 01.06.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.113
    Zustimmungen:
    416
    Suchst Du einfach mal nach Prüfkabel mit Krokoklemmen.
     
  11. #10 brantel, 01.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja und jetzt? Mir wäre es lieber wenn du mir einen funktionierenden Schaltplan beschreibst.
    Den Rest würde ich, sei es mit Krokoklemmen oder Schweißgerät, selbst zusammen basteln. :)
     
  12. #11 brantel, 01.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte da solch eine Idee, aber habe keine Ahnung ob es funktionieren würde.

    [​IMG]

    Auf der letzten Bild wäre mein Problem beschrieben, was man bei dem ersten Post sieht.
    Nun würde solch ein Schaltkreis wie auf den ersten 3 Bildern funktionieren?
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    373
    ....

    .

    [​IMG]

    Bild 1: Akku 2 und 3 und 4 sind kurzgeschlossen (werden nicht geladen)

    Bild 2: Akku 2 und 3 und 4 sind kurzgeschlossen (werden nicht geladen)

    Bild 3: Akku 2 ist kurzgeschlossen (wird nicht geladen)

    Bild 4: Was Akku 1 und 2 und 3 betrifft, deren Stromkreis ist offen (keiner wird geladen)

    1) Um einen Akku laden zu können, muss die Spannungsquelle ein höhere Spannung bereitstellen als der Akku nach der Ladung erreicht.

    2) Der Ladestrom muss auf den für den Akku erlaubten Wert begrenzt werden.

    Alles klar?

    Patois
     
  14. #13 brantel, 02.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Re: ....

    Habe mir auch gedacht, dass es kurzgeschlossen ist :D
    Und ja klar, bei dem 4. Bild werden die Batterien nicht aufgeladen - Das wollte ich ja auch verdeutlichen...
    Vielen Dank erst mal für die ausführliche Antwort, nur bringt es mich keinen Schritt weiter.
    Das mit der Spannung regelt das Gerät selber.
    Ich wiederhole:
    Das Gerät ist dafür GEDACHT, dass man Akkupacks damit laden kann.
    Ich habe das Gefühl, als hättet ihr noch nie Akkupacks gesehen:
    Es sind ganz einfach aufeinandergestapelte Batterien.
    Hier zur Verdeutlichung ein Bild:

    [​IMG]

    Deswegen vergisst das ganze Zeug mit Spannung beachten, Wärme regulieren und was auch sonst.
    Ich baue hier kein Ladegerät, sondern eine Art Ladestation im Sinne von einer Akkupack.
    Ich werde ein Tamiya-Stecker an meiner Ladestation anbringen und es an mein Ladegerät stecken.
    Hier zur Verdeutlichung ein virtuelles Bild :D

    [​IMG]

    Wobei das Akku-Ladegerät selbst keinerlei Funktion hat, außer die Batterien zu halten - Chip wird weggeschmissen!

    Ich hoffe Ihr habt nun endgültig verstanden, was ich vorhabe.
     
  15. #14 brantel, 02.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    So, habe mir eine neue Schaltung ausgedacht, wo definitiv keine Kurzschlüsse vorhanden sind :p

    [​IMG]

    Die Frage aller Fragen:
    Wird es funktionieren? :D
     
  16. #15 leerbua, 02.06.2012
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    557
    Antwort Radio Eriwan:

    JA, aber ...
     
  17. #16 brantel, 02.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    373
    Re: ....

    Laut deinen früheren Aussagen hast du Akkupacks mit 9,6 Volt und Akkupacks mit einer ziemlich niedrigen Spannung.

    Daher muss dein Ladegerät einstellbar sein auf 9,6 Volt oder auf andere Spannungen,

    oder es hat Halterungen, in denen 9,6 Volt Akkupacks geladen werden,

    und andere Halterungen, wo Akkupacks mit anderen Spannungen geladen werden.

    Ich glaube du erwartest hinsichtlich Anpassung etwas zuviel von deinem Ladegerät!

    Patois
     
  19. #18 brantel, 03.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Re: ....

    Nein! Ich erwarte nicht vieles von meiner Ladegerät.
    In der Artikelbeschreibung sowie im Handbuch steht ausdrücklich "Akku-Arten und Zellen: 1-14 NiCd/NiMH oder 1-6 Li-Ion/LiPo/LiFePO4/Pb" .
    Was bitte soll 1 NiMH Zelle wohl sein? Ja eine ganz normale 1,2V Batterie.
    Also heißt es logischerweiße, dass es sowas unterstüzt.
    Ich muss bei meinem Ladegerät nur angeben, mit wie viel Ampere der Akkupack geladen soll und den rest ermittelt es selbst (Volt).

    Entschuldige, wenn du dich angegriffen fühlst, aber ich wollte keineswegs frech sein :(
     
  20. #19 brantel, 03.06.2012
    brantel

    brantel

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Re: ....

    Nein eben NICHT. An dem Gerät kann man 12V ; 8,4V oder auch 9,6V anschließen - Das Ding ermittelt die Spannung selbst ohne dass ein menschlisches Fehler passieren kann. :)
     
  21. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    373
    Somit könnte man sagen, dass das Ladegerät für die 9,6V Akkupacks "paßt".

    Für 1,2V Akkus käme dann eine Reihenschaltung von 8 Stück in Frage, da dies in der Summe 9,6V entspräche.

    Oder eben alternativ 7 Stück à 1,2V an den Anschluß von 8,4V. :wink:

    Es dürfte kaum ratsam sein einen einzelnen 1,2V Akku an das Gerät anzuschließen!

    Patois
     
Thema:

Akku-Ladegerät

Die Seite wird geladen...

Akku-Ladegerät - Ähnliche Themen

  1. Neue Akku-Bohrmaschine

    Neue Akku-Bohrmaschine: Guten Tag, ich möchte mir eine neue Akku-Bohrmaschine kaufen. Diese soll für einfache Handwerkliche Arbeiten sein. Schrauben rein und raus...
  2. Mit Dynamo am Fahrrad LED/Akku betreiben

    Mit Dynamo am Fahrrad LED/Akku betreiben: Hallo erstmal, ich bin Schülerin in einer FOS und im Praktikum haben wir Elektronik/Elektrotechnik gemacht und seitdem bin ich ein wenig...
  3. Kellerbeleuchtung über LED mit Akku und Solarzelle zum aufladen.

    Kellerbeleuchtung über LED mit Akku und Solarzelle zum aufladen.: Hi, bei uns im Keller wird nur der Gang beleuchtet. Der eigentliche Kellerraum liegt im dunklen. Strom abzwaken ist uns nicht erlaubt und wird...
  4. Li-Ion Akku selbst löten?

    Li-Ion Akku selbst löten?: Guten Tag liebes Forum hoffe ich hab den Beitrag ins richtige Unterforum eingestellt wenn nicht bitte ich die Mods diesen zu verschieben. Nun zu...
  5. Akku: Berechnung der Leistungsdauer

    Akku: Berechnung der Leistungsdauer: Hallo, ich habe eine simple Frage, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich einen Denkfehler mache: Ich habe bspw. einen 100Ah Akku mit 24V, den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden