Akkublock mit 9V statt 7,2V / Akkus mit 1,5V vs 1,2V

Diskutiere Akkublock mit 9V statt 7,2V / Akkus mit 1,5V vs 1,2V im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, beim Aufräumen für unseren bevorstehenden Umzug, habe ich eine Akku-Heckenschere ausgegraben. Der Akkublock (6x1,2V) ist tot, die...

  1. H-Otto

    H-Otto

    Dabei seit:
    03.08.2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    beim Aufräumen für unseren bevorstehenden Umzug, habe ich eine Akku-Heckenschere ausgegraben.
    Der Akkublock (6x1,2V) ist tot, die Heckenschere läuft mit 7,2V so lala, mit 9V ordentlich, so dass diese brauchbar wäre.
    Da ich die Akkus eh neu besorgen müsste, würde ich lieber gleich ein Lithium-Akkupaket mit 9V einbauen. Bekommt man dieses in der Größe, so dass es hineinpasst? Der vorhandene Block hat 100x43X16mm.

    Hans-Otto
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 09.09.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.212
    Zustimmungen:
    543
    Das ist sicher keine Gute Idee die Spannung einfach mal so zu erhöhen.
    Ein 1,2V Akku hat im Leerlauf eine Spannung die höher ist als 1,2V
    Für eine andere Akkutechnik würdest Du außerdem auch ein anderes Ladegerät benötigen und in der Schere andere Technik die den Akku schützen.
    Gerade bei Lithium ist das auch eine Brandgefahr.
     
  4. H-Otto

    H-Otto

    Dabei seit:
    03.08.2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    4
    Mit diesen Bedenkenträger habe ich gerechnet. Also etwas kenne ich mich damit aus, da ich mal Elektroniker gelernt habe. Zwar schon etwas her, aber nicht alles verloren.
    Die 9V wird der Motor schon abkönnen, mit 7,2V kann ich die Schere gleich wegschmeissen, da diese keine Leistung hat. Am Netzteil zieht der Motor bei 9V nur minmal mehr Strom, also wird er es überleben. Ich will ja keine ganze Hecke damit scheren.

    Neues Netzteil benötige ich eh, da es nicht mehr vorhanden ist. Evtl nehme ich auch das von den kl. Bosch-Geräten mit 9,6V, würde den Akku dann auf 9,6V hochrüsten und eine Diode zwischenschalten. Ich muss nur einen Akku mit den Abmaßen haben.

    Hans-Otto
     
  5. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
    Ich frag mich nur, welcher Li Akku 9V hat. Normalerweise haben doe zellen 3,6 oder3,7V
    oder Lifepo hat 3,2 bzw. 3,3V bei 3 Zellen bist du aber auch da schon bei knapp 10V
     
  6. H-Otto

    H-Otto

    Dabei seit:
    03.08.2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    4
    Ja - danke. Mit der Suchanfrage habe ich auch welche mit 14,2mm Ø und Lötfahnen im Netz gefunden. Drei passen dann quer hinein und ich kann ein vorhandenes Ladegerät nutzen. Wenn ich hätte das noch kaufen müssen, wäre ein Neugerät nicht teurer gekommen - Verrückt

    Leider gibt es immer wieder Leute, die ihr Bedenken in den Foren ausbreiten, anstatt zu helfen. Wozu ist so ein Forum denn da?

    Hans-Otto
     
  7. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
    Musst aber bei deinen Zellen auch nach dem max. Strom schauen. Den darf man bei Li Akkus auch nicht kurz überschreiten, also z.B. wenn der Motor blockiert oder beim Anlauf. Akkuschrauber mit Li Akkus schalten da sofort ab. Ni Akkus sind da unempfindlich.
     
  8. H-Otto

    H-Otto

    Dabei seit:
    03.08.2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    4
    Also dann lieber 12V-Akkus und Vorwiderstand zur Strombegrenzung. 12V könnte ich bequem mit dem Autoakkugerät laden.

    Hans-Otto
     
  9. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    383
    Eine sehr sehr sinnvolle Loesung....

    Nur weil auf deinem Akkuladegeraet "12V" vermerkt ist, heisst das nicht, das das Teil fuer alle Arten von 12V-Batterien geeignet sein muss.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. H-Otto

    H-Otto

    Dabei seit:
    03.08.2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    4
    Also dann doch mit dem 9,6V-Ladegerät von meinem Boschschrauber und ohne Vorwiderstand. Wenn ich neben den Akkus auch ein neues Ladegerät benötige, dann kann ich das Teil ebenso wegwerfen.

    Hans-Otto
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
    Mit Vorwiderstand funktioniert das nicht.
    Dazu braucht man eine elektronische Sicherung.
    Nur mal so als Beispiel. Ich hatte mal einen 12V Akkuschrauber mit Ni Akku. Der Akku war irgendwann im Eimer. Also hab ich mir Kabel dran gemacht und einen Zigarettenanzünderstecker und hab den zum kurbeln der Stützen am Wohnwagen benutzt. Die zuerst eingesetzte Sicherung von 15 A ist beim 1. blockieren durchgebrannt. 20A hat gehalten allerdings hat da die Zigarettenanzünderdose irgendwann gestreikt. Um die 15A Sicherung in weniger 1s durchbrennen zu lassen sind vermutlich mehr als 30A geflossen. Das hat der NI Akku zuvor klaglos weggesteckt. Einen Lio Akku machst du damit aber kaputt. Aus diesem Grund schaltet die Elektronik der heutigen Schrauber bei Überlast sofort ab
     
    patois gefällt das.
Thema:

Akkublock mit 9V statt 7,2V / Akkus mit 1,5V vs 1,2V

Die Seite wird geladen...

Akkublock mit 9V statt 7,2V / Akkus mit 1,5V vs 1,2V - Ähnliche Themen

  1. Suche Akkus für Bosch Funkgeräte

    Suche Akkus für Bosch Funkgeräte: Hallo an Alle!(falls ich in der falschen Rubrik sein sollte, dann bitte ich um Entschuldigung!!) Ich suche für das abgebildete Funkgerät von Bosch...
  2. CEE 1h (CEE 1 Uhr) vs CEE 6h (6 Uhr)

    CEE 1h (CEE 1 Uhr) vs CEE 6h (6 Uhr): Hi, an anderer Stelle in diesem Forum wurde mir aufgrund der guten Antworten, zum Thema Gebäudeeinspeisung, schon vieles klarer. eine Fachfirma...
  3. LED statt herkömmlicher Leuchte

    LED statt herkömmlicher Leuchte: Hallo guten Tag, ich bin sehr neu hier. Ich habe mich registriert, weil ich hin und wider schon mal eine Frage zu Lampen oder Leuchten habe....
  4. 2N~ vs 2L/2N~

    2N~ vs 2L/2N~: Hallo, meine favorisierte Kochplatte (7,2kW) kann entweder an einen N Leiter oder an zwei angeschlossen werden. In meiner Dose ist aber nur ein...
  5. Dreiphasenzähler mit 9V Batterie betreiben

    Dreiphasenzähler mit 9V Batterie betreiben: Hallo zusammen, bin im Moment in einer Lehre und habe die Aufgabe bekommen einen Dreiphasenzähler mit einer 9V-Block-Batterie zum Laufen zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden