Allpolige Abschaltung für den Herd

Diskutiere Allpolige Abschaltung für den Herd im Forum Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo. Nach einem Mieterwechsel wird eine neue Küche eingebaut. Laut dem Kücheninstallateur müsste eine allpolige Abschaltung für den Herd in den...
R

rasidrasid

Beiträge
8
Hallo.

Nach einem Mieterwechsel wird eine neue Küche eingebaut. Laut dem Kücheninstallateur müsste eine allpolige Abschaltung für den Herd in den Sicherungskasten. Es sind jetzt 3x einzelne 16A drinnen, aber so wie ich es verstanden habe, sind die Schalter nicht miteinander verbunden.
1.) Habe ich Bestandsschutz? Denn die erste Küche hatte es auch nicht, weil es damals nicht gefordert wurde.
2.) Kann ich alle drei Schalter miteinander verbinden, zb über eine Brücke bzw. wenn man starres Draht durch das vorhandene Loch schiebt? Die normalen verkäuflichen sind nur mit einer Plastikkappe verbunden.
3.) Die Sicherung ist eine Schneider ic60n b 16A. Gibt es eine Kappe dafür?

Danke
 
Hallo,
Beim aufgeteilten Drehstromkreis (Getrenntes Kochfeld) reicht auch ein vorgeschalteter 4Pol. RCD (FI) zur Abschaltung.
Ist das ein Drehstromherd mit eingebauten Kochfeld sind auch 3 mal 1 Pol. LS-Schalter zulässig.

Nein man kann diese LS_Schalter nicht selber verbinden.
 
nein da gehört ein 3 Poliger LS rein die Verbindung der Hebel ist rein mechanisch bei einem 3 poligen LS erfolgt die Auslösung nicht über diese Verbindung sondern intern, indem jeder einzelne LS auf das Schaltschloss einwirkt und somit alle 3 L auslöst . Allpolige Abschaltung kann auch über einen FI erfolgen.
 
Danke für die schnellen Antworten. Ich weiß nicht was für ein Herd der Mieter kaufen will, aber ich vermute das wird ein ganz normaler sein. Also mit 3 polen. Was bedeutet kann über FI erfolgen? Statt der 3 poligen verbundenen Sicherung eine FI einbauen? Wo kommen die Kabel dann rein? Ich bin kein Elektriker, aber darf ich das denn?
 
Nein, wenn ein 4POl. Fi vorhanden ist, kann der Herd auch damit allpolig abgeschaltet werden.
Der FI ist immer zusätzlich zur Sicherung.
Mit dem Allpoligen abschalten, gehen hier im Forum die Meinungen stark auseinander.
 
Das wäre die einfachste Lösung bringt aber keinen Sicherheitsgewinn . Alternative 4 poliger FI für den Herd mit zusätzlichem Sicherheitsgewinn.
 
Läuft auch der Herd über diesen ? Wenn ja kannst du damit den Herd auch allpolig trennen . Wenn nein dann eben 3poliger LS oder zweiten FI oder auch Herd über FI führen.
 
Vielen Dank für die Antwort. Kann ich das alleine durchführen? Ich bin zwar kein Elektriker, aber habe Ahnung mit Schaltungen. Ich habe nur angst, dass naher irgendein Versicherungsschutz erlischt oder sowas.
 
Du hast eine ALLPOLIGE Abschaltung. Allerdings keine GEMEINSAME ALLPOLIGE Abschaltung. Und die ist bei einer Herdanschlussdose nicht gefordert. Obwohl sie meist durch den vorgelagerten RCD (hoffentlich vorhanden) sowieso gegeben ist.
 
Es wird hier immer wieder der Versicherungsschutz angeführt. Kennt jemand Praxisbeispiele, wo eine Versicherung z.B. wegen eines solchen Falls nicht gezahlt hat?
 
Da wäre erst mal die Frage von wann die elektrische Installation ist.
Seit einigen Jahren ist, auch für Herde ein dreipoliger Automat gefordert, eine Forderung nach allpoliger (Trennung Phasen und N ->4pol)Trennung existiert nicht.
Auch reicht der FI davor nicht um den 3poligen Automaten ein zu sparen.

Wurde die elektrische Installation vor der Einführung dieser Regel errichtet existiert KEINE Nachrüstpflicht, so wie für alles andere in der elektrischen Installation leider auch.

Es macht aber trotzdem erheblichen Sinn eine elektrische Anlage von Zeit zu zeit auf einen aktuellen Stand zu bringen und so z.B. FI Schutz für alle Endstromkreise oder auch Überspannungsschutz nach zu rüsten, bzw bei sehr alten Anlagen auch mal komplett zu ersetzen.
 
Sofern der Herd über einen FI läuft ist das sehr wohl eine gemeinsame Abschaltmöglichkeit ! Aber für eine nach eigener Aussage VEFK ist das ein Armutszeugnis.
Im Niederspannungsbereich reicht für die all polige Abschaltung das gemeinsame Trennen der Außenleiter. Diese Forderung erfüllt ein 3 poliger LS als auch ein 4 poliger RCD.
Darüber hinaus ( über 1000 V ) müssen alle aktiven Leiter getrennt werden !
 
Zuletzt bearbeitet:
Also entweder ich interpretiere den Text der Norm so, daß für den Herd keine solche Vorrichtung benötigt wird, oder man erstellt diese nach Forderung der Norm.
Und von einer gemeinsamen Abschaltmöglichkeit ist in keiner Passage die Rede, auch wenn Du das noch so oft wiederholst.
Es geht immer um eine "Verriegelungseinrichtung" welche die gemeinsame Abschaltung aller betroffenen Leiter erzwingt.

Ansonsten würde auch im Keller nach dem Zähler ein dreipoliger Lasttrennschalter langen und auch der SLS vor dem Zähler macht es "möglich" alle drei Phasen gleichzeitig ab zu schalten, man muß nur alle drei Hebel gleichzeitig umlegen.
 
Dann bauen wir in Zukunft nur noch FI/ LS ein . Die erzwingen den Schutz durch RCD und die all polige Abschaltmöglichkeit . Wobei wir dann auch beim Stand der Technik angekommen sind. Und nicht nur bei den anerkannten Regeln .
 
Das wäre durchaus eine passende Methode.
 
Thema: Allpolige Abschaltung für den Herd

Neueste Themen

Zurück
Oben