Alt gegen Neu

Diskutiere Alt gegen Neu im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo, ich habe mich gerade eben angemeldet und hoffe dass ich hier vielleicht einige Tipps und Anregungen bekommen werde. Die Situation: neue...

  1. #1 NorbertS, 16.10.2005
    NorbertS

    NorbertS

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich habe mich gerade eben angemeldet und hoffe dass ich hier vielleicht einige Tipps und Anregungen bekommen werde.
    Die Situation: neue Elektroinstallation im gesamten Haus bis auf den Keller vom Installationsbetrieb vor 2 Jahren machen lassen.

    Der Keller wird ausgehend vom neuen Verteilerkasten(für nicht fachmänische Bezeichnungen bitte ich hier schon mal um Entschuldigung) im Erdgeschoss versorgt. Nur die weiterführenden Leitungen im Keller sind alt und nich ausreichend , und genau die möchte ich nun durch neue ersetzen und erweitern

    Meine Frage ist nun: wie erstelle ich am sinnvollsten einen Schaltplan, bzw gibt es links wo man sich solche anschauen kann?

    Beispiel: Zuleitung(neu) im Kellerraum A, in diesem sollen dann 3 Steckdosen und ein Wechselschalter(Licht) rein. Von A dann zu Kellerraum B, hier ein Ausschalter und 2 Steckdosen(alles Aufputz)..und so weiter zu Kellerraum C und D.

    Mich interressieren dann schon so elementare Dinge, wie welche Art von Leitung, wo Verteiler,wie im Verteiler verkabeln.
    Für Antworten wäre ich dankbar
    Gruss
    Norbert
     
  2. Janni

    Janni

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Norbert, wenn ich Deine Frage richtig verstanden habe möchtest Du die vorhandene Anlage erweitern. Dazu hätte ich folgende Fragen:
    - Möchtest Du eine neue Unterverteilung setzen?
    - Wenn ja, mit wievielen Stromkreisen?
    - Wie lang wäre die Zuleitung?

    MfG
    Janni
     
  3. #3 NorbertS, 16.10.2005
    NorbertS

    NorbertS

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo janni,
    dank schon mal für die schnelle Antwort,
    ich frage dann mal zurück: macht es Sinn bei der beschriebenen Situation hier bei mir eine Unterverteilung zu setzen? oder kann ich von der Zuleitung ausgehend mit Verteilerdosen arbeiten ohne Probleme zu bekommen?

    auf deine Frage : wie lang wäre die Zuleitung?, da meinst du dann die, welche vom Verteiler im Erdgeschoss runter in den Keller geht??...die ist ca. 2,5 m lang.
    Gruss
    Norbert
     
  4. Janni

    Janni

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Norbert, handelt es sich um ein Ein- oder Mehrfamilienhaus?

    MfG

    Janni
     
  5. #5 NorbertS, 16.10.2005
    NorbertS

    NorbertS

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo janni,..
    es ist ein Einfamilienhaus,..
    Gruss
    Norbert
     
  6. Janni

    Janni

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Norbert, ich würde an Deiner Stelle keine Verteilung im Keller setzen, vorausgesetzt das in der Verteilung im EG noch genug Platz ist.
    Auf jeden Fall würde ich das Licht separat absichern und die Steckdosen so wie Du sie brauchst (richtet sich nach den Verbrauchern die Du anschließen möchtest).
    Hast Du z.B. eine Waschmaschine oder einen Trockner im Keller, würde ich auch diese separat absichern.

    MfG
    Janni
     
  7. #7 Heimwerker, 16.10.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    du musst! und zwar jedes gerät einzeln!
     
  8. Janni

    Janni

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heimwerker, genau das habe ich geschrieben. Wo ist also das Problem?

    MfG

    Janni
     
  9. #9 Heimwerker, 16.10.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    hallo, unterschied zw. ich würde und musst..
    ich wollte darauf hinweisen, dass jedes gerät einzeln und nicht beide zusammen abges. werden müssen.
     
  10. #10 techniker28, 16.10.2005
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    also wie janni schon richtig gesagt hat brauchst du wahrscheinlich keinen neuen Verteiler.
    Du musst Steckdose für Waschmaschine und Steckdose für Trockner jeweils einzeln absichern. Hier würden Sicherungen (LSS) mit je B 16 A reichen. Welchen Kabelquerschnitt du brauchst hängt von der Verlegeart, der Entfernung von der Verteilung bis zur Steckdose und evtl. Häufungen ab. Nenn uns die Daten bitte noch.

    Wenn ich dich richtig verstanden habe hast du dann noch 4 Räume.
    Wenn das kleinere Räume sind würde ich zwei Räume zusammenfassen und auf ein Stromkreis legen (licht und Steckdosen).
    Wenn es größere Räume sind, wo auch größere Belastungen zu erwarten sind, jeden Raum einzeln absichern.
    Hier auch jeweils B 16 A LSS benutzen. Querschnitt s.o.
    Sinnvoll wäre auch ein FI

    hoffe ich konnte helfen

    gruß,

    techniker28
     
  11. #11 NorbertS, 17.10.2005
    NorbertS

    NorbertS

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo und schon mal Dank für die Antworten,

    @janni und Heimwerkert: Waschmaschine und Trockner sind schon vom Elektriker bei Neuinstallation seperart abegesichert worden und hängen nicht mehr an dem Stromkreis des Kellers.

    @techniker28 wegen Kabelquerschnitt wolltest du noch wissen :
    weiteste Entfernung von der Verteilung bis zur letzten Dose: ungefähr 6m

    pro Kellerraum plane ich jeweils einen Ausschalter und 3 Steckdosen

    Wechselschaltung nicht nötig

    Gruss
    Norbert
     
  12. #12 techniker28, 17.10.2005
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hallo,

    also dann würde ich dir folgende Version empfehlen. Sicher entweder jeden Raum einzeln mit einer LSS B 16 A ab und verwende als Kabel NYM 3 x 1,5 mm². Kannst auch zwei Räume zusammenfassen. Geschmackssache.
    Verlegst du das ganze Aufputz?

    Wie gesagt FI wäre nicht blöd



    gruß
    techniker28



    alle Angaben ohne Gewähr
     
  13. #13 NorbertS, 17.10.2005
    NorbertS

    NorbertS

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    @techniker...
    ja alles Aufputz(Gira),...und im Verteiler EG ist noch reichlich Platz..
    danke
    Norbert
     
Thema:

Alt gegen Neu

Die Seite wird geladen...

Alt gegen Neu - Ähnliche Themen

  1. Mit alter Klappertechnik eine Problemlösung erarbeiten

    Mit alter Klappertechnik eine Problemlösung erarbeiten: Zu meiner eigenen Verwunderung höre ich mich sagen: es muss nicht immer ELEKTRONIK sein ! Hier soll gezeigt werden, wie man mit gängigen Geräten...
  2. Alte Hausinstallation Fehlersuche, rechtl. Konsequenzen

    Alte Hausinstallation Fehlersuche, rechtl. Konsequenzen: Hallo zusammen, ich wurde privat gefragt, ob ich mir mal die Alte Hausinstallation einer Malerwerkstatt anschauen könnte - es gab dort einen...
  3. Bitte um Hilfe neuer Zählerschrank

    Bitte um Hilfe neuer Zählerschrank: Hallo zusammen, ich bin auf dieses Forum gestoßen, da sich bezüglich eines Zählerschranks ein paar Fragen bei mir auftun :o) Kurz gesagt, ich...
  4. Alte Kabel, Lichtschalter / Steckdosen Kombi anschließen

    Alte Kabel, Lichtschalter / Steckdosen Kombi anschließen: Hallo zusammen, mein Haus ist Baujahr 70 und hat, bis auf die neu gemachte Küche, noch keinen Schutzleiter. Ein alter Dimmlichtschalter (Kombi...
  5. Neuer Sicherungskasten

    Neuer Sicherungskasten: Hallo an alle, Ich hoffe, ich finde ja Hilfe. Ich bin absoluter Laie, was Elektrik angeht! D.h., soweit es geht, lasse ich meine Finger da weg....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden