Altbau Kabelaustausch/ zusaetzliche Absicherungen

Diskutiere Altbau Kabelaustausch/ zusaetzliche Absicherungen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Zuerst mal ein kurzes "Hallo Gemeinde", da ich absoluter 'Frischling' hier bin :roll: Kurz vorab: Ich bin wirklicher Laie im Bereich...

  1. Deddi

    Deddi

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Zuerst mal ein kurzes "Hallo Gemeinde",
    da ich absoluter 'Frischling' hier bin :roll:

    Kurz vorab: Ich bin wirklicher Laie im Bereich Elektroinstallation und werde natuerlich alle Arbeiten vom Fachmann ausfuehren lassen!
    Also insofern kein Grund zur Beunruhigung.

    Meine Frage bezieht sich auf ein von mir gekauftes Haus. Altbau saniert. Die Elektroinstallation wurde soweit ich das sehen kann (und ich habe alle Steckdosen / Abdeckungen von den Waenden) inklusive aller Sicherungskaesten erneuert.

    Leider aber großteils nur erneuert soweit ich das sehe.
    D.h. es sind nach wie vor zum Teil mehrere Zimmer zusammen abgesichert (Ok Bad getrennt mit FI Schalter).
    Ich wuerde jetzt gerne weitere Steckdosen setzen / setzen lassen und auch die Zimmer getrennt absichern.

    Ist das unter (Teilweiser) Verwendung der bereits gelegten Kabel moeglich? Speziell meine ich die Deckenkabel, da ich ansonsten die Holzdecken komplett abhaengen/erneuern muesste. Das wuerde ich natuerlich gerne vermeiden, da ansonsten das Haus in einem gut sanierten Zustand ist.

    Ach ja: Vielleicht noch wichtig. Strom kommt aktuell noch uebers Dach. Hauptkasten inkl. Zaehler also im ersten Stock. Ich wuerde auch gerne aktuell nur den ersten Stock sanieren wollen. EG erst wenn die Kueche (ist komplett neu genau wie Bad) dran ist.

    Zukuenftiger Strom durch den Keller ist auch schon vorbereitet, liegt aber noch brach.

    Sorry fuer den vielen Text :roll:

    Beste Gruesse und vielen Dank vorab,

    Deddi
     
  2. Anzeige

  3. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist das Problem? Das entspricht nicht unbedingt dem Ausstattungsstandard von Luxuswohnungen, aber solange nicht zuwenig Stromkreise zum Anschluß der nötigen Großverbraucher (Wasch- und Spülmaschine, Herd, aktuell ggf. Klima) existieren, nicht jede defekte Glühbirne die ganze Wohnung dunkel schaltet und Gefriertruhe und Heizung separat gesichert sind, ist das nicht wirklich ein Problem oder gar Mangel.

    Dazu müßte man wissen, ob über die Decke verteilt oder nur Stichleitungen zur Leuchte gelegt wurden, wieviele Kreise angelegt sind, und ob verrohrt oder eingeputzt wurde...

    Vorbereitet heißt TAB2000-konformer Zählerschrank gesetzt? Ansonsten überleg dir das gründlich - ein Umbau auf TAB2000 ist nicht billig, und enthält neben sinnvollem (das man im eigenen Interesse auch so machen könnte) auch einen ganzen Sack vollkommen überflüssiger Schikanen, die böse gesagt nur dazu dienen, daß in der Zukunft die Versorger keine Meister mehr beschäftigen müssen, sondern zur von Gartenhütte bis Galvanisierbetrieb einheitlichen Installation lediglich eine unterwiesene Fachkraft schicken können...

    Gruß Sevo
     
  4. Deddi

    Deddi

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sevo,
    Danke fuer die schnelle Antwort. Das ich mit dem Haus keine aktuelle Luxuswohnung erworben habe ist klar :wink:
    Mir geht's auch eher um den Punkt, dass ich bspw. die Einzelsteckdosen einfach alle gegen Doppelsteckdosen ersetzen will.
    Ggfs. noch ein / zwei Steckdosen zusaetzlich platzieren.

    Heute ist ja allein mit PC und 'drumherum' schon einiges notwendig.
    Will eben gerade vermeiden, dass beim Einschalten des Lichts der Rechner neu bootet...

    Mit der Decke usw. hast Du natuerlich recht.
    Muss ich mal konkret vor Ort einen Profi schauen lassen...
    Die Leitungen sind aber sicher eher alle verputzt. Nur fuer besagte Anschlussleitung - wenn der Strom mal ueber den Keller kommt - ist ein Rohr fuer den Hausanschluss gelegt.


    Nochmals Danke und Gruss,

    Deddi
     
  5. #4 Hemapri, 26.07.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    7
    Das sollte problemlos möglich sein und bedarf keinerlei Änderung an der Anlage. Man muß halt darauf achten, dass die Leistungsaufnahme der angeschlossenen Geräte den Leitungsschutz nicht übersteigt.

    Auch das sollte kein Problem darstellen. Es werden ja wohl keine übermäßigen Längen dazukommen. Man könnte also von vorhandenen Steckdosen abgehen. Lediglich für Geräte ab 2kW sollte man einen eigenen Stromkreis vorsehen.

    MfG
     
  6. Deddi

    Deddi

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt mich hoffnungsfroh.
    Ich habe mir zur Sicherheit auch mal einen Termin mit einem Profi hier bei mir ausgemacht :D

    Ich will eben auf Nummer Sicher gehen...

    und ausserdem muss ich euch dann nicht so oft nerven 8)

    Nochmals Danke!!!
     
Thema:

Altbau Kabelaustausch/ zusaetzliche Absicherungen

Die Seite wird geladen...

Altbau Kabelaustausch/ zusaetzliche Absicherungen - Ähnliche Themen

  1. Neue Installation Altbau

    Neue Installation Altbau: Hallo, ich habe ein Haus gekauft im Raum Dortmund. Bj 1968 Die Elektronik müsste modernisiert werden inklusive neuer sicherungskasten Dazu hätte...
  2. Absicherung Zuleitung zur Garage

    Absicherung Zuleitung zur Garage: Hallo zusammen, habe eine kurze Frage. Ich jabe eine ca 20m lange 16qm von der Hausverteilung zur Garage verlegt. In der Garage soll nochmal eine...
  3. CEE 16 rot zusätzlich an Herdanschluss

    CEE 16 rot zusätzlich an Herdanschluss: Hallo Es geht um die Lademöglichkeit für ein E-Fahrzeug. Aufgrund der baulichen Situation gibt es keine Möglichkeit zusätzliche Leitungen von...
  4. Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?

    Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?: Hallo zusammen, ich habe mich hier gerade neu angemeldet, da ich hoffe das ihr mir kurz weiterhelfen kann. Elektriker sind hier schwierig zu...
  5. Sanierung Altbau,Mehrfamilienhaus.HV umrüsten.Was ist zu tun

    Sanierung Altbau,Mehrfamilienhaus.HV umrüsten.Was ist zu tun: Hallo,Leute Ich bin neu hier und ich denke in diesem Forum bekomme ich die nötigen Infos. Ich habe Elektrik-Installation nur Grundkenntnisse.Da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden