Altbau Unterverteilung mit FI anschließen

Diskutiere Altbau Unterverteilung mit FI anschließen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebe Experten, ich hoffe ich darf euch mit einer blöden Frage belästigen. Am Wochenende hat ein Bekannter in einem sanierten Altbau eine...

  1. #1 bjoekoe, 05.04.2020
    bjoekoe

    bjoekoe

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Experten,

    ich hoffe ich darf euch mit einer blöden Frage belästigen.
    Am Wochenende hat ein Bekannter in einem sanierten Altbau eine Unterverteilung einer Einliegerwohnung verdrahtet.
    Jetzt zu einer Frage. Von der Hauptverteilung kommt ein 4-Leiterkabel zur Unterverteilung. (schwarz, braun, blau und grüngelb). Wie werden diese jetzt vor und nach dem FI angeschlossen?
    Wir gehen davon aus das erstmal verdrahtet wird wie im TNC Netz L1=schwarz, L2=blau, L3=braun, PEN=grüngelb, oder?
    Nach dem FI wird der PEN aufgesplittet so das N nur noch auf Blau nach FI angeschlossen ist und PE grüngelb vor FI.
    Ist das soweit i.O. oder fehlt eine 5. Ader? Das wäre unser Untergang :-(

    Gruß und Danke
    DiBJÖ
     
  2. #2 Pumukel, 05.04.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    1.407
    Der PEN wird vor dem FI in N und PE getrennt !
     
  3. #3 bjoekoe, 05.04.2020
    bjoekoe

    bjoekoe

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So wie auf dem Bild wäre dann doch i.O., oder?
    In der UV wird der PEN auf den beiden Steckschienen für PE und N (Hager UV) aufgetrennt.

    Danke und Gruß
     

    Anhänge:

  4. #4 eFuchsi, 05.04.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.880
    Zustimmungen:
    991
    Nach dem FI gibt einen N und keinen PE.
     
  5. #5 bjoekoe, 05.04.2020
    bjoekoe

    bjoekoe

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar, sorry das kommt von Copy/paste :)
    jetzt sollte es passen
     
  6. #6 Pumukel, 05.04.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    1.407
    Kurz und knapp ihr solltet die Pfoten von der Elektroinstallation lassen . Dafür fehlen die absoluten Grundlagen.
     
    patois und elo22 gefällt das.
  7. #7 Strippe-HH, 05.04.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.945
    Zustimmungen:
    328
    Wenn der Einspeisepunkt der Zuleitung oben ist, so wie auf der Zeichnung dargestellt, dann ist es richtig.
    Aber noch ein Hinweis: Es wird nach DIN18015 empfohlen zwei FI-Schalter zusetzen und die abgehenden Stromkreise aufzuteilen, damit bei einer Auslösung nicht gleich die gesamte Anlage abgeschaltet wird.
     
  8. #8 leerbua, 05.04.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.312
    Zustimmungen:
    991
    NEIN
     
  9. #9 bjoekoe, 06.04.2020
    bjoekoe

    bjoekoe

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Was genau heißt hier "NEIN"?
     
  10. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    359
    Über dem FI gibt es bereits ab der Abzweigung vom PEN einen N und einen PE.
    Oben am FI ist also auch einen N und kein PEN.

    Aber viel wichtiger ist, dass diese Trennstelle geerdet gehört.
    Deswegen trennt man den PEN eigentlich schon am HAK, spätestens aber im Sammelschienenfeld des Zählerschranks. Von dort ist es nicht weit bis zum Fundamenterder des Gebäudes.

    Wenn du dir jetzt denkst "aber dann müsste man ja alles neu verlegen"... Dann denst du richtig.
    Jeder PEN führt N - Ströme und unterliegt somit auch einem gewissen Spannungsfall. Da er aber auch ein PE ist, unterliegt dieser und alles daran angeschlossene auch diesem Spannungsfall.
    Weiterhin können nun Ströme, die nicht wissen wo hin mit sich, andere Wege gehen... z. B. über den Schirm eines Netzwerkkabels oder eines HDMI-Kabels.
    Unerklärliche Ausfälle von Unterhaltungselektronik sind dann teilweise die Folge.
     
    Octavian1977 gefällt das.
  11. #11 Octavian1977, 06.04.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.308
    Zustimmungen:
    957
    Zusätzlich schädigen diese vagabundierende Ströme das worüber sie fließen.
    insbesondere Wasserrohre.
     
  12. #12 Strippe-HH, 06.04.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.945
    Zustimmungen:
    328
    Das hätte ich auch gerne mal gewusst.
    Die in #3 dargestellte Skizze zeigt es jedenfalls richtig an wenn der RCD von oben angefahren wird.
    Allerdings gehört eine PEN-Schiene oder Klemmenblock in den oberen Anschlussbereich.
    Nach dem RCD teilt sich das ganze dann in N und PE auf zwei weiteren getrennten Klemmenblöcken wieder auf.
     
  13. #13 leerbua, 06.04.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.312
    Zustimmungen:
    991
    NEIN ist allgemein das Gegenteil von JA und ich damit dem zitierten Teil widersprochen habe.
    Im konkreten Fall bedeutet es daß eben nicht wie im Bild in Beitrag 3 der PE von der N-Klemme des FI abgegriffen wird! (genau das könnte man auch aus #2 rauslesen)
    :rolleyes: siehe oben.

    Und mit dem letzten zitierten Satz hast du dir mal mal wieder selbst widersprochen und meine Aussage bestätigt.
     
Thema:

Altbau Unterverteilung mit FI anschließen

Die Seite wird geladen...

Altbau Unterverteilung mit FI anschließen - Ähnliche Themen

  1. FI nachrüsten

    FI nachrüsten: Hallo zusammen, ich bin neu hier und Laie beim Thema. :-D Habe viel gegoogelt, weiß aber nicht sicher was hier im Haus möglich ist und was nicht....
  2. Unterverteiler im Keller neu aufbauen?

    Unterverteiler im Keller neu aufbauen?: Hallo zusammen, ein Kumpel hat vor kurzem ein Wohnhaus übernommen und fragt nun, ob hier an dem Beispiel des Unterverteilers im Keller, auf eine...
  3. Neue Installation Altbau

    Neue Installation Altbau: Hallo, ich habe ein Haus gekauft im Raum Dortmund. Bj 1968 Die Elektronik müsste modernisiert werden inklusive neuer sicherungskasten Dazu hätte...
  4. Unterputz-Steckdose mit Aufputz NYM Leitung anschließen

    Unterputz-Steckdose mit Aufputz NYM Leitung anschließen: Hallo zusammen, ich baue gerade einen Kellerraum aus und werde in diesem Zuge die E-Installation teilweise modernisieren. Da es ein Arbeitsraum...
  5. Unterverteilung CEE 63/32/16A, 22kW Wallbox, 32/16/16 WS Kreis

    Unterverteilung CEE 63/32/16A, 22kW Wallbox, 32/16/16 WS Kreis: Hallo, wer mags kompliziert und langwierig? ;-) Der Elektriker hat in der Garage eine Mennekes 1145A 63A CEE Wanddose für Baustrom (Drehkran etc.)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden