Alte analge Klingel & Türöffner ersetzen

Diskutiere Alte analge Klingel & Türöffner ersetzen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, ich habe ein Anliegen bei dem uns leider auch unser Elektriker nicht weiterhelfen konnte. Wir wollen in unserer Wohnung...

  1. krubin

    krubin

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Anliegen bei dem uns leider auch unser Elektriker nicht weiterhelfen konnte.

    Wir wollen in unserer Wohnung (Mehrfamilienhaus aus den 70er) eine alte Klingel mit Türöffner tauschen. Es handelt sich selbstverständlich um einen analogen Anschluss mit 4-Drähten. Zwei Drähte gehen zu einem getrennten Klingel und zwei Drähte gehen zu dem Türöffner. Die beiden sind schon sehr abgenutzt und wir wolle, nach dem die gesamte Wohnung renoviert wurde, auch diese austauschen.

    Gibt es Möglichkeiten die beiden alten "Anlagen" durch eine neue zu ersetzen? Was wäre in diesem Fall zu empfehlen?

    Danke und viele Grüße
    Kirill
     
  2. Anzeige

  3. #2 feuerwehr, 17.09.2014
    feuerwehr

    feuerwehr

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    da häng ich mich gleich dran

    Ich hab fast das gleiche Problem, drum häng ich mich hier gleich dran.

    Meines scheint ein LT603n zu sein, mit 5 Kabeln (1, 2, 3, 6, T1). Ich hab aber noch 2 schwarze Kabel aus der Wand hängen, die nicht angeschlossen sind. (???)
    Ich habe nur einen Klingelton (in der vorigen Wohnung waren es 2 verschiedene), und dieser eine Klingelton ist GRAUENHAFT!

    Jetzt will ich ein kompatibles Gerät, und wenn geht 2 verschiedene Töne (Haustür vs. Whg.tür).

    Hab einen Anschlussplan im Internet gefunden, aber leider nur auf Englisch. Und manches verstehe ich nicht in diesem Zusammenhang. Bin ein Elektrododel... Da steht:
    1 speech out
    2 speech in
    3 common
    6 call
    T1 lock
    Was bitte heißt common?

    DANKE!!
    LG, die feuerwehr
     
  4. #3 A. u.O., 18.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo feuerwehr!

    Bitte nicht Birnen mit Äpfeln vermischen!

    Kannst Du bitte eine eigene Frage "aufmachen"?

    Das was Du hast, ist bereits eine Türsprechanlage von URMET BPT u. hat nichts mehr mit einer einfachen Klingelanlage wie von "krubin" nachgefragt, zu tun!

    Aber für beide gilt, da es sich anscheinend um je eine Mehrparteienanlage handelt, ist die HVW o. Vermieter normal zuständig bzw. Entscheidungsträger was gemacht werden darf.

    LG Arno.
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    :?:

    @ krubin

    Sprichst du, wenn du "Türöffner" sagst, von deiner Wohnungstür oder von der Haustür?

    Für den Türöffner in der Haustür ist die Hausverwaltung zu ständig.

    Da die anderen Wohnungen auch Zugriff auf den Türöffner haben, kannst du nicht ohne Weiteres da einen Eingriff vornehmen.

    Zuerst sollte man Einblick in die Elektropläne der Elektroinstallation nehmen, wo der Fachmann erkennen kann, wie alles zusammen "spielt".

    Überlege dir einmal, als einfaches Beispiel, wie wohl das Netzteil, das die Spannung für den Türöffner in der Haustür bereitstellt, mit allen Wohnungen und dort mit den Türöffner-Tastern verbunden sein muss.

    Mit einem unbedachten Eingriff kannst du das Funktionieren der gesamten Anlage gefährden, was wohl die Mitbewohner sehr erfreuen würde!

    Patois
     
  6. #5 A. u.O., 18.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Dazu benötigt man aber noch lange keine Pläne, nur weil Jemand eine neue eigene Taste zum "Klingeln" am Mehrparteientableau mit eigener "Klingel" haben will, bzw. dann nur mehr eine neue TÖ-Taste in der Wohnung.

    Vermutlich ist da bereits mehr vorhanden u. da streikt dann so mancher vernüftige Eli wegen solch "einfacher" Sonderlösungen?
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    Ein "Mehrparteientableau" ist nun mal Teil des Gemeinschaftseigentums der Wohnanlage,
    und somit keine Spielwiese für den einzelnen "Mieter", da kann noch nicht einmal (rechtlich gesehen) der Wohnungseigentümer eigenmächtig Änderungen dran vornehmen, nicht einmal durch einen "Elektriker" vornehmen lassen.

    Bei einer Änderung des Gerätes zur Erzeugung des Klingeltons in der Wohnung muss der Vermieter seine Zustimmung geben.

    Gibt er diese Zustimmung dem "Laien", so gebietet es die Sorgfaltspflicht sich davon zu überzeugen, dass die angedachte Änderung, bzw. Austausch des Gerätes zur Erzeugung des Klingeltons nicht "verheerende" Rückwirkungen auf das Gemeinschaftseigentum der Wohnanlage hat.

    Die Einsicht, wie die elektrische Anlage in dem jeweils vorliegenden Fall tatsächlich funktioniert, kann nur aus den Installationsplänen gewonnen werden, bzw. durch umfangreiches Ausmessen der Verkabelung, was aber einen Laien überfordern dürfte.

    Nur vermuten, wie die Anlage verdrahtet sein könnte, gleicht dem "Im Kaffeesatz lesen", und führt zu dem oft anzutreffenden Pfusch.

    Schon der elektrotechnische Unterschied zwischen "Ding-Dong" und Klingel erschließt sich den wenigsten Laien, und manchmal nicht einmal den Tasten klimpernden Neuzeitelektrikern.

    Vier Drähte und dann mach mal: gemeinsamer Türöffnermagnet für alle Parteien und Netzteil gemeinsam?

    Patois
     
  8. #7 A. u.O., 18.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Solange wir nichts gesehen haben, was tatsächlich dort vorhanden ist, können wir nur vermuten, abwarten u. Kaffee trinken!
     
  9. krubin

    krubin

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Es handelt sich um einen Haus mit ca 30 Wohnungen. Wir sind Wohnungseigentümmer und wollen natürlich nicht die gesamte Anlage im Haus erneuern, sondern nur den Klingel und den Türöffner für die Hauseingangstür in unserer Eigentumswohnung austauschen. Wie bereits geschrieben sind diese ca. 60 Jahre alt und die Plastikteile in der Wohnung sind schon stark beschädigt, was natürlich optisch keinen guten Eindruck macht.

    Ein Elektriker hat uns im letzten Monat die gesamten Leitungen mit Sicherungskasten usw. erneuert. Auch hat er vier neue dünne Drähte für die Klingel und den Türöffner gelegt. Er wollte sich um eine neue Anlage kümmern. Er kann aber bereits seit 5 Wochen nichts passendes finden, sodass aktuell aus der Wand zwei Drähte hängen an denen die Klingel angeschlossen ist und zwei weitere mit dem Türöffner.

    Deshalb habe ich die Frage hier im Forum an einen größeren Kreis gestellt, da ich mir erhoffe, dass jemand eine Idee hat, welche Anlage passen würde und wo man so etwass noch herbekommt.

    Gern kann ich ein Foto von der aktuellen Lage machen. Allerdings gibt es dort keine Beschriftung an den Drähten oden an den angeschlossenen Teilen.

    Grüße
    Kirill
     
  10. #9 A. u.O., 18.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Bilder sind nie schlecht!

    Nur wenn ein Eli vor Ort welcher die Situation kennt u. nichts passendes findet, woher sollen wir es wissen was vorhanden ist.

    Ist es jetzt eine Sprechanlage o. was war genau an alten "Plastikteilen" noch vorhanden?

    Bzw. warum schreibst dann von einer Anlage?
     
  11. krubin

    krubin

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es ist tatsächlich nur eine Klingel und Eingangstüröffner. Ich mache morgen ein Bild.

    Der Elektriker hatte keine Pläne und hat es nur mit einer analogen Sprechanlage versucht. Diese hat aber nicht funktioniert. Um eine alternative woltle er sich zwar kümmern, es sind jetzt aber 5 Wocher vergangen und deshalb meine Frage hier ...
     
  12. #11 werner_1, 18.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.443
    Zustimmungen:
    1.015
    Hallo,
    mach doch mal Fotos von den zu ersetzenden Geräten.
    Wenn es tatsächlich nur eine Klingel ist, kannst so so ziemlich jede andere Klingel/Gong dranhängen.
    Was meinst du mit Türöffner? Der Türöffner sitzt in der Tür. Meinst du den Drücker für den Türöffner?
     
  13. krubin

    krubin

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bei den Begriffen bin ich leider nicht so fit;)

    Anbei paar Bilder. Ist nur eine Klingel und ein Drücker/Taste zum Türöffnen. Ich brauche also etwas einfaches, was nach Möglichkeit "hübscher" ausschaut als diese Teile aus den 60er oder 70er. Optimalerweise beide in einem Gehäuse was ich direkt über dem Kabelausgang an der Wand anbringen könnte...


    Klingel und Taste zum Türöffnen:

    [​IMG]

    Rückseite der Klingel:

    [​IMG]

    Rückseite des Türöffners:

    [​IMG]
    [/img]
     
  14. #13 werner_1, 19.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.443
    Zustimmungen:
    1.015
    Du benötigst für den Türöffner einen Taster uP (unter Putz). Das kann jeder x-beliebige Taster sein (z.B. Busch-Jaeger, passend zu deinen übrigen Schaltern). Oder ganz nach deinem Geschmack.
    Statt der Klingel kannst du dort z.B. jeden beliebigen Gong anschließen. Du kannst ja noch mal schauen, ob du auf der Klingel eine Spannungsangabe findest (z.B. 8V). Aber normalerweise passt das. Diese alten uP-Läutewerke waren für 8V.
     
  15. krubin

    krubin

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Werner,

    vielen Dank!

    Ich gebe es an meinen Elektriker weiter. Er hat versucht eine analoge Sprechanlage anzuschließen, was nicht Funktioniert hat.

    So müsste er es schnell einbauen können ...

    Gruß
    Kirill
     
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    Mitdenkender Elektriker sollte es schon sein ...

    Hoffen wir, dass "krubin"s Elektriker etwas weiter denkt, und nachsieht, welche Spannung (Höhe und Strom-Art) am "Läutewerk" ankommt.

    MERKE: Man kann NICHT jeden beliebigen DingDong dort anschließen, wo seither ein Läutewerk "werkelte"!

    Man denke nur an den Extremfall, dass es sich um ein 230V 50HZ Läutewerk handelte.
    Aber auch ein batteriegespeister DingDong ist nicht fachmännisch angeschlossen, wenn man ihn an einen Klingeltrafo anschließt!

    Also selbst bei auf den ersten Blick einfach anmutenden Arbeiten sollte man den Fachmann vor Ort holen, denn "Ferndiagnosen aus Foren" können oft zu falschen Ergebnissen führen!

    Patois
     
  17. #16 werner_1, 21.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.443
    Zustimmungen:
    1.015
    Re: Mitdenkender Elektriker sollte es schon sein ...

    Ein 230V-Läutewerk über eine "Klingelleitung" ist schon sehr unwahrscheinlich.
    Auch manche batteriegespeisten Gongs sind zum Anschluss an eine externe Spannung geeignet.
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    Re: Mitdenkender Elektriker sollte es schon sein ...

    Aber auch da muss man sich vergewissern, welche externe Spannung zur Verfügung steht und welche der "Gong" erwartet, bzw. für welche er spezifiziert ist.

    Mein Anliegen ist, dass die leutz erfahren, dass man mit vielen Möglichkeiten konfrontiert werden kann,
    und es in den meisten Fällen nicht damit getan ist irgendein "Billig-Produkt" zu kaufen, das dann nicht "paßt"!

    Patois
     
  19. #18 werner_1, 21.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.443
    Zustimmungen:
    1.015
    Da hast du recht.
     
Thema:

Alte analge Klingel & Türöffner ersetzen

Die Seite wird geladen...

Alte analge Klingel & Türöffner ersetzen - Ähnliche Themen

  1. Switch to dimm durch anderen Dimmer ersetzen

    Switch to dimm durch anderen Dimmer ersetzen: Hallo zusammen, mein Name ist Stefan und ich bin auf der Suche nach einem passenden LED Treiber für eine Deckenleuchte. Leider weiß ich nicht...
  2. Altbau / Anbau Garage alter und neuer Potenzialausgleich

    Altbau / Anbau Garage alter und neuer Potenzialausgleich: Hallo zusammen, Unser Haus 1980 hat im Keller einen Potenzialausgleich, zumindest kommt aus dem Betonboden eine Anschlußfahne herraus, von der...
  3. Siedle HT-511 Nuki Opener externe Klingel

    Siedle HT-511 Nuki Opener externe Klingel: Moin moin!! ich bin auf der Suche nach folgender Lösung: Ich habe den Nuki Opener laut Anleitung an das Siedle HT 511-01 Intercom verdrahtet...
  4. Altes TCS Türtelefon durch neues TCS ISH3030-0140 ersetzten

    Altes TCS Türtelefon durch neues TCS ISH3030-0140 ersetzten: Hallo zusammen, Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen. Ich wohne in einem Mehrfamilienhauses und habe das Türtelefon ersetzt. Nun ist...
  5. Klingel und Türglocke parallel schalten

    Klingel und Türglocke parallel schalten: Hallo Leute, vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Folgendes habe ich: - Türsprechanlage TFE2 von Agfeo - AVM FritzBox 7590 - AVM C4 Telefon -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden