Alte Hausverteilung versetzen udn Zähler in Keller verlegen

Diskutiere Alte Hausverteilung versetzen udn Zähler in Keller verlegen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo ich bin neu hier im Forum und will in einer Wohnung den Zähler in den Keller versetzen und von dort geh ich ja wieder nach oben in die...

  1. #1 ELOJogi, 09.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich bin neu hier im Forum und will in einer Wohnung den Zähler in den Keller versetzen und von dort geh ich ja wieder nach oben in die Wohnung in den Wohnungsverteilung wo die Sicherungen sitzen und der FI. Was muss ich denn bei dem ANschluss des Zählers beachten udn wie geh ich vom Zähler weiter zum Wohnungsverteiler??? Also mit welchem Kabel???
     
  2. Anzeige

  3. #2 Hemapri, 10.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    7
    Re: Alte Hausverteilung versetzen udn Zähler in Keller verle

    Eine Verlegung des Zählers bedarf der Meldung beim zuständigen Verteilungsnetzbetreiber durch einen zugelassenen Elektriker. Grundsätzlich sind dabei die "Technischen Anschlußbestimmungen TAB" des VNB einzuhalten. Diese unterscheiden sich je nach Ort und Netzbetreiber in bestimmten Details.
    Auf jeden Fall mußt du einen Zählerkasten entsprechend der aktuellen Zählerplatzliste deines VNB setzen und die Hauptleitung, sowie die Leitung zur HV sind für 3x63A auszulegen. Das ist in allen TAB gleich. Ob 4- oder 5-adrig, mit oder ohne grün/gelber Ader, steht wiederum in den örtlichen TAB.


    MfG
     
  4. #3 ELOJogi, 11.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok dann weiß ich mit dem Zähler bescheid, aber die Verteilung in der WOhnung kann ich ja versetzen. Mit dem Kabel was da ankommt geh ich ja erst auf den FI Und von dort aus auf die Sicherungen ne??
     
  5. #4 Heimwerker, 11.04.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    LASS DIE FINGER DAVON !
     
  6. #5 ELOJogi, 11.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wieso das hab ja mal Energieelektroniker gelernt, da macht man zwar keine Installationsarbeiten aber n paar sicherungen auflegen kann man dann auch
     
  7. #6 Hemapri, 11.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    7
    Auch der Zähler kann versetzt werden, es gibt bloß Bestimmungen, wonach man sich richten muß. Das trifft auch auf eine Verteilung zu.

    Was genau hast du vor? Was kommt von wo an? Wie ist der aktuelle Stand und was soll verändert werden? Eventuell mal ein Foto machen!

    MfG
     
  8. #7 ELOJogi, 11.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mit Foto machen ist schlecht.
    Also vorhanden ist eine Verteilung auf der Wand in der Wohnung mit Zähler und Sicherungen drin. Der Zähler soll in den Keller verlegt werden und die ganz normalen Sicherungen sollen in eine neue Verteilung die dann quasi in der Wand ist verlegt werden.
     
  9. #8 Hemapri, 11.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    7
    Wenn es neu gemacht wird, so muß sowohl die Hauptleitung, als auch die leitung vom Zähler zur Verteilung für eine theoretische Strombelastbarkeit von 3x63A ausgelegt sein. Wie die Verteilung dann aufgebaut ist, was und wieviele LSS und FI reinkommen usw., richtet sich nach den Gegebenheiten vor Ort und den Wünschen des Betreibers.
    Grundsätzlich würde ich nicht nur einen FI verwenden. Wird die Verteilung neu gemacht, so muß auch der Schutz gegen Überlast und Kurzschluß für jeden Stromkreis neu bestimmt werden. Die Werte alter Sicherungen haben keine Bedeutung. Ist Dreh- oder Wechselstrom vorhanden? Welche Netzform?

    MfG
     
  10. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Also willst du die Verteilung nicht verlegen, sondern unter Putz bauen?
     
  11. #10 ELOJogi, 11.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich will die Verteilung nicht komplett neu machen, sie soll halt nur unterputz gelegt werden weil der riesige Kasten im Flur stört


    edi: Doppelpost gelöscht
     
  12. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Denn darfst du alle Leitungen ( Abgänge )einzeln rausklemmen, prüfen, beschriften evtl. verlängern( aber vernünftig mit Stossverbinder nich mit Wagos oder Lüstlingsklemmen).
    Alten Kasten etc. von Wand komplementieren. Großes Loch in Wand mit ausreichend Platz für Vt. Achtung Kabeleinführung und Platz für Leitungen in die Stemmarbeiten miteinbeziehen! Neue Zuleitung von Zähler auf Fi(RCD) N und PE Schiene versorgen.
    Dann Automaten rein, Kammschine, Stromkreise auflegen. Dann messen schalten prüfen. Beschriftung, Tür fertig.

    Wenn Zähler in Keller dann zieh eventuell gleich noch ein 2 neue Leitungen in Keller für WM etc. Meistens Liegt der keller auf einem kreis.
     
  13. #12 ELOJogi, 11.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wie für WM???
    Ja das mit dem stemmen und so ist klar aber den Zähler darf ich ja nicht selber umsetzen oder wie ist das??? Hab ich mal hier gelesen das es eine Firma machen muss. Ich würd dann halt nur erstmal die Sicherungen, FI anschliesen alles auflegen und dann muss hjalt die Firma den rest machen sprich vom FI zum Zähler
     
  14. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Nich die mitm runden Ball sondern Waschmaschine, Trockner...
    Zählerschrank und Zuleitung vom HAK solltest du Firma beauftragen. Zähler und HAK sind nicht dein Eigentum, da haste nix bei zu suchen ( sollte eh verplombt sein).
     
  15. #14 ELOJogi, 11.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok...welchen Querschnitt soillte ich denn in der Verteilung nehmen für L1..L3 und N?? 6mm²
     
  16. #15 Hemapri, 11.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    7
    Na wie sieht es denn bisher aus? TT- oder TN-C-(S)-Netz? Ganz allgemeingültig kann man das so nicht beantworten. Normalerweise "verdrahtet" man ja heutzutage mit Kamm- oder Phasenschienen. Bei freien Verdrahtungsbrücken muß der übergeordnete Überlast- und Kurzschlußschutz gegeben sein. Drehstrom ist also vorhanden. Was für eine Leitung kommt denn vom Zähler und wie ist diese abgesichert?

    MfG
     
  17. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    na die leitung wird ja neu. Wie lang wird die leitung vom neuen zählerplatz zur verteilung?
     
  18. #17 ELOJogi, 11.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wie lang die Leitung wird schätze mal so ca. 5-6 m.
    Und mit welchem Querschnitt d´verdrahte ich dennn im Verteilerkasten als muss ja vom FI auf die Sicherungen was nehm ich da???
     
  19. #18 myjohnny, 11.04.2006
    myjohnny

    myjohnny

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    halli hallo

    also wenn ich dir einen tipp geben kann... lass das einfach komplett von einer Firma machen. das ist nicht mal eben alte verteilung ab, paar dinge beschriften, loch stemmen etc. und dann klappt das abends schon wenn ich damit morgens früh anfange. wie oft hast du sowas schon mal gemacht? ich denke mal als elektroniker noch nie. fang gar nicht an, irgend was selbst da rum zu murgsen... dann dreht dir jeder chef wenn der reinkommt den rücken zu und geht wieder. lass es vernünftig von einer firma machen die auch ahnung davon hat. und dann von anfang bis ende.

    tschöö
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hemapri, 11.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    7
    Wie schon gesagt, entweder mit einer Schiene, welche FI und LSS verbindet oder mit entsprechenden Verdrahtungsbrücken. Die gibt es bereits vorgefertigt in verschiedenen Längen für 6 und 10mm². Wichtig ist, dass die Brücken den Schutz gegen Überlastung und Kurzschluß entsprechend mit unterstützen. Welchen Querschnitt die aufweisen müssen, hängt also von der Summe des maximalen Stromes der nachfolgenden Sicherungen ab, bzw. der davor sitzenden Schutzeinrichtungen. Wie hoch ist denn die Verteilung abgesichert?

    MfG
     
  22. #20 ELOJogi, 11.04.2006
    ELOJogi

    ELOJogi

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Sie hat Vorsicherungen von 35A
    ALso ich geh dann vom Zähler auf den Neozed Block(35A) von da zum FI (40A,0,03mA) und von daaus zu den einzelnen Sicherungen.
    Und vor dem Zähler kommt dann noch ein SLS 63A aber das macht ja die Firma denke ich
     
Thema:

Alte Hausverteilung versetzen udn Zähler in Keller verlegen

Die Seite wird geladen...

Alte Hausverteilung versetzen udn Zähler in Keller verlegen - Ähnliche Themen

  1. Leitungen austauschbar verlegen

    Leitungen austauschbar verlegen: Hallo, wie allen klar ist sind Leitungen der Informationstechnik austauschbar in Leerrohr zu verlegen. Ggf, wenn der Kunde bereit ist das zu...
  2. Alte Hobelmaschine. Brauche Hilfe!

    Alte Hobelmaschine. Brauche Hilfe!: Hallo, ein Freund hat eine Alte Hobelmaschine Zuhause. Aus dem Motor kommen 2 Leitungen mit jeweils 7 adern. diese sind nach oben an einen...
  3. Alte Registrierkasse "OKA " von 1990

    Alte Registrierkasse "OKA " von 1990: Hallo Fachmänner dadraußen... Vorweg: Ich bin ein absoluter Leihe auf dem Gebiet der Elektronik/Elektrik und verstehe nix auf dem Gebiet. Ich...
  4. Erdkabel verlegen - welches und wie am besten?

    Erdkabel verlegen - welches und wie am besten?: Hi zusammen, möchte von meinem Haus zur Garage ein Erdkabel verlegen. Das sind ca. 10 Meter Strecke. Im Haus ist ein Stromkabel 3 x 1,5mm Kabel...
  5. Treppenlichtautomat alt gegen Eltako TLZ12D - plus tauschen

    Treppenlichtautomat alt gegen Eltako TLZ12D - plus tauschen: Ich habe in meinem Treppenhaus einen sehr alten Treppenlichtautomaten mit 3 Adern. Diesen würde ich gerne gegen einen aktuelleren, vor allem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden