Alte Registrierkasse "OKA " von 1990

Diskutiere Alte Registrierkasse "OKA " von 1990 im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Fachmänner dadraußen... Vorweg: Ich bin ein absoluter Leihe auf dem Gebiet der Elektronik/Elektrik und verstehe nix auf dem Gebiet. Ich...

  1. #1 München, 01.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fachmänner dadraußen...
    Vorweg: Ich bin ein absoluter Leihe auf dem Gebiet der Elektronik/Elektrik und verstehe nix auf dem Gebiet.
    Ich erhoffe mir eher kompetente Hilfe.
    Ich bin im Besitz einer Registrierkasse OKA aus dem Jahr 1990.(UDSSR) Diese Kasse wurde noch nie benutzt und erreichte mich original verpackt. Die Kasse funktioniert über die Kurbel(mechanisch topp).Jedoch nicht elektrisch. Als ich Sie in die Steckdose steckte dauerte es 3 Minuten und es roch sehr eigenartig. Die Sicherung im Kasten an der Wand sprang heraus. Meine Frage sieht jemand eine Möglichkeit mir zu helfen. Den Motor habe ich mittlerweile ausgebaut. Er ist relativ klein und wiegt ca. 1,4 kg.
    Hier ein paar wichtige Daten , welche ich ablesen konnte.
    Miflex
    FP 250/1
    Das steht auf dem Motor.Mikroma Typ CA-19 1-50 HZ 220 V.
    Lg Holm
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    402
    :D

    Wahrscheinlich wurde die Transport-Verriegelung vor der Inbetriebnahme nicht entfernt !
    .
     
    kurtisane gefällt das.
  4. #3 werner_1, 01.06.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    1.015
    Wahrscheinlich schon.
    Aber wie soll man aus der Ferne sehen, wie das Ganze aufgebaut ist und wie soll man aus der Ferne Messungen vornehmen?
    Und ich glaube kaum, dass jemand das Innenleben von diesem Teil aus dem Kopf kennt.
     
    patois gefällt das.
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    402
    . . . und wie soll man dies mit einem "Leihe" diskutieren, bzw. kommunizieren ?
     
  6. #5 München, 01.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die Transportvorrichtung wurde entfernt.
    Kann es etwas mit dem Entstörungskondensator zu tun haben?
     
  7. #6 leerbua, 01.06.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.410
    Zustimmungen:
    598
    Dann solltest du auch entsprechende Unterlagen erhalten haben.

    Wie wäre es mit Bildern?
    Typenschild, el Angaben an Kasse sofern vorhanden
    Typenschild Motor
    etc.
    Wohl kaum, wie kommst du gerade darauf?
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    402
    .
    Bist du qualifiziert genug um erkennen zu können, ob es sich um einen "Entstörungskondensator" handelt ? :rolleyes:

    Zwei weitere Betriebsarten sind denkbar:

    1) Kondensatormotor

    2) Kompensationskondensator
    .
     
  9. #8 werner_1, 01.06.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    1.015
    Vielleicht saß der Motor aufgrund der langen Lagerzeit einfach nur fest.
     
    patois gefällt das.
  10. #9 München, 01.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ein Freund gab mir den Hinweis.
    Er war der Ansicht, das bei ungünstiger Lagerung dies ein Problem sein kann.
    Hier ein paar Bilder
     
  11. #10 München, 01.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ein Freund gab mir den Hinweis, daß bei zu langer Lagerung und nicht Benutzung der Kondensator kaputt gehen könnte. Ich meine die Kasse lagerte 19 Jahre im Karton. Vielleicht war Sie großer Wärme ausgesetzt.
    Ich konnte den Motor ausbauen.
     

    Anhänge:

  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.766
    Zustimmungen:
    402
    Ich wiederhole:

    Es ist zu klären, eventuell mittels Schaltplan, für welchen Zweck der eingebaute Kondensator dienen soll.

    Danach würde sich dann richten, welcher TYP Kondensator zu beschaffen wäre.
    .
     
  13. #12 München, 01.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hier noch weitere Bilder.
     

    Anhänge:

  14. #13 München, 01.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    So und hier ein paar Bilder vom ausgebauten Motor
     

    Anhänge:

  15. #14 werner_1, 01.06.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    1.015
    Wieviel µF hat der Kondensator und für welche Spannung ist er ausgelgt (sollte draufstehen)?
     
  16. #15 München, 01.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Werner
    schön das Du antwortest:), mal sehen
    0,4 µF X+2x 2,5 nF"Y"
    2 x µH +470 K Omega
    0,1 µF X +220 Omega
    250V ~1 A 40/085/21 das steht auf dem Kondensator (dem kleinen schwarzen Kästchen siehe Bilder. Dies befindet sich vor dem Motor.
    Auf dem Motor steht:
    mikroma (Made in Poland)
    Typ CA-19 1-50 Hz 220 V
    0,3 A 19 W 2640 obr/ min
    C- 2µF
    Lg Holm
     
  17. #16 leerbua, 02.06.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.410
    Zustimmungen:
    598
    Also "das helle vorne links" ist schon mal kein Entstörkondensator. ;) (#10)
     
    patois gefällt das.
  18. #17 werner_1, 02.06.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    1.015
    Das "kleine schwarze Kästchen" ist ein Entstörkondensator. Ich meinte das große, längliche, runde Alu-Teil vorn im Bild.
     
  19. #18 Octavian1977, 03.06.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.879
    Zustimmungen:
    617
    Geht denn die Mechanik überhaupt noch? Also diese welche vom Motor angetrieben werden soll?
    Üblicherweise reinigt man solche Teile alle 1-2 Jahre komplett und ersetzt damit die verharzten Fette und Öle.
     
  20. #19 München, 03.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja das stimmt "das Helle" vorn ist sein Platte. Dahinter sitzt der Motor und rechts davon das kleine schwarze Kästchen, hier hatte ich angenommen, das sei der Kondensator?
     
  21. #20 München, 03.06.2019
    München

    München

    Dabei seit:
    01.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Kasse funktioniert in der Mechanik einwandfrei, also mit der seitlichen Kurbel.
    Ich hatte Sie vorher mit Silikonspray eingesprüht.
    Nach dem ich die Mechanik überprüft hatte steckte ich den Stecker in die Steckdose.
    Ohne irgendetwas an der Kasse vorzunehmen sprang nach wenigen Minuten die Sicherung im Kasten heraus und es roch nach eigenartig aus dem Bereich der Elektronik in der Kasse.
    Die Kasse steht seid mehreren Jahren.
    Sie war noch wie vom Hersteller top verpackt. (1990).
    Was ich gern als Leihe wissen möchte, gibt es eine Möglichkeit mit den heute zur Verfügung stehen technischen Mitteln den Kondensator auszubauen um ihn zu ersetzen und wenn ja wer könnte die Reparatur vornehmen?
    Beste Grüße
     
Thema:

Alte Registrierkasse "OKA " von 1990

Die Seite wird geladen...

Alte Registrierkasse "OKA " von 1990 - Ähnliche Themen

  1. Altbau / Anbau Garage alter und neuer Potenzialausgleich

    Altbau / Anbau Garage alter und neuer Potenzialausgleich: Hallo zusammen, Unser Haus 1980 hat im Keller einen Potenzialausgleich, zumindest kommt aus dem Betonboden eine Anschlußfahne herraus, von der...
  2. Altes TCS Türtelefon durch neues TCS ISH3030-0140 ersetzten

    Altes TCS Türtelefon durch neues TCS ISH3030-0140 ersetzten: Hallo zusammen, Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen. Ich wohne in einem Mehrfamilienhauses und habe das Türtelefon ersetzt. Nun ist...
  3. Alte Haustürklingel anbinden

    Alte Haustürklingel anbinden: Ich habe eine sehr alte Haustürklingel, die über einen schlichten zweidrähtigen Taster an der Haustür betätigt werden kann. Leider überhöre ich...
  4. Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln

    Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln: Guten Abend zusammen ich bin neu hier steinig mich nicht gleich ich bin kein Elektriker würde aber gerne was dazu lernen. Ich habe mir eine...
  5. Alte STR Sprechstelle ersetzen

    Alte STR Sprechstelle ersetzen: Hallo zusammen! ETW, Mehrparteienhaus, Altbau 70er Jahre. Wechselsprechanlage von STR (Netzgerät Typ TV13A). Hausverwaltung inkompetent/schlecht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden