Alten Drehstrommotor umklemmen auf 230V, geht nicht

Diskutiere Alten Drehstrommotor umklemmen auf 230V, geht nicht im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo an alle, die was von Elektromotoren verstehen. Ich selber bin Radio-Video-Fernsehtechniker und versuche mein Wissen in allen Bereichen zu...

  1. #1 R-F-Tech, 09.07.2019
    R-F-Tech

    R-F-Tech

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle, die was von Elektromotoren verstehen.
    Ich selber bin Radio-Video-Fernsehtechniker und versuche mein Wissen in allen Bereichen zu erweitern.
    Jetzt komme ich nicht mehr weiter.
    Legende:
    Uralte(1961), aber hochwertige Messer-Schärf-und Poliermaschine war angeschlossen auf Drehstrom.
    Motor läuft mit Hand gedreht leicht und hat auch überhaupt kein Spiel in Lagern. Horizontal und Vertikal.
    Ist halt echte alte Qualität!!
    Nun soll ich den Motor umbauen auf 230V, was auch laut Typenschild möglich ist. Fehlen aber die Zeichen für Dreieck oder Sternschaltung. Wat nu??
    Die alte Verdrahtung für 380V war: Die 3 roten Kabel aus Motor kommend waren zusammengelötet und nicht auf N geklemmt.
    Die 3 blauen Kabel waren direkt ohne Bezeichnung am Schalter angeschlossen.
    Also keine genaue Bezeichnung W,U,V etc.
    Habe alles abgeschraubt und gemessen.
    Spulen 3Stck. haben ca, 30Ohm. Gemessen gegen Eisen und gegeneinander: 0,5nS.
    Mit Fluke 83/5 gemessen.
    Habe dann den Motor nach meinem Wissen so angeschlossen wie im Schaltbild im Anhang.
    Problem: Der läuft heiß und verkehr.rum
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.272
    Zustimmungen:
    99
    Ich sehe keinen Anhang.

    Lutz
     
  4. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    74
    Nach deiner Beschreibung war der Motor als Stern geklemmt, was darauf schließen lässt, dass die Spulen einzeln für 220V ausgelegt sind, da sich im Stern die 380V auf 2 Spulen aufteilen.
    Also wäre jetzt eine Steinmetzschaltung im Dreieck zu empfehlen.

    Steinmetzschaltung – Wikipedia
     
  5. #4 eFuchsi, 10.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    357
    wenn 220V und 380V am Typenschild steht, und er im heute üblichen Netz auf Stern geschaltet war, dann bedeuten die angedruckten 230V nicht Wechselspannung, sondern der Motor hält eine Spulenspannung von 230V im Drehstromnetz aus. Den Motor könnte man an einem 230V Drehstromnetz (gibt es sowas überhaupt?) in Dreieck, und eventuell in Steinmetzschaltung (Kondensator) am 230V Wechselstromnetz betreiben.
     
    patois gefällt das.
  6. #5 benni565, 10.07.2019
    benni565

    benni565

    Dabei seit:
    25.05.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Bei der Umrüstung musst Du auf den Unterschied zwischen Anlauf- und Betriebskondensator achten. Sind meistens mit "AB" bzw "DB" gekennzeichnet. Bei Deinem Motor/Anwendungszweck wird wohl ein einzelner Betriebskondensator reichen.
     
  7. #6 eFuchsi, 10.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    357
    Mit Drehstrommotor?

    Ich persönlich halte von der Steinmetzschaltung nicht viel. Man verliert zu viel Leistung. Wobei ich bei dieser Anwendung nicht einschätzen kann, ob das eine Rolle spielt.

    Poste doch mal ein Foto vom Typenschild.
     
    Octavian1977 gefällt das.
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.066
    Zustimmungen:
    318
    Wenn eine Wicklung im Eimer ist, geht doch sowieso nichts mehr ! :eek:
     
  9. #8 eFuchsi, 10.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    357
    Habe ich was überlesen? Von einer kaputten Wicklung habe ich nichts mitbekommen.
     
  10. #9 benni565, 10.07.2019
    benni565

    benni565

    Dabei seit:
    25.05.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Wenn die Teile mit Schleifscheiben arbeiten, brauchen sie nur wenig Leistung und haben kaum (Anlauf-)Drehmoment. Ich habe so ein Teil mit Grob- und Feinscheibe (Durchmesser der Scheibe ca. 30cm/Breite ca. 8cm). Das Teil (auch mindestens 50 Jahre alt) kommt mit einem Motor 220V/200W aus. Die Scheiben wirken wie ein Schwungrad.
     
  11. #10 R-F-Tech, 10.07.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.07.2019
    R-F-Tech

    R-F-Tech

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    R0016563.JPG
     

    Anhänge:

  12. #11 werner_1, 10.07.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    808
    Du musst dir im Klaren sein, dass die Leistung in der Steinmetzschaltung erheblich geringer ist, als an Drehstrom.
    Die Drehrichtung kannst du ändern, indem du das eine Ende des Kondensators nicht an N, sondern an L anschließt.
     
  13. #12 R-F-Tech, 10.07.2019
    R-F-Tech

    R-F-Tech

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute.
    Habe die Bilder nochmal hochgeladen.
    Nur zu Info: Ich habe den Motor mit Steinmetzschaltung angeschlossen.
    Der läuft auch. Ist aber nach 2Min so heiß, das man den nicht länger anfassen kann.
    Was passiert denn, wenn ich 2 Wicklungen vertauscht habe?
     

    Anhänge:

  14. #13 Octavian1977, 10.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.536
    Zustimmungen:
    480
    Der Motor läuft in Steinmetzschaltung nicht mehr so effizient wie mit Drehstrom das zeigt sich in erhöhter Wärmeabgabe.

    Zusätzlich liefert der Motor nicht mehr die auf dem Typenschild angegebene Leistung.
    Da Motoren üblicherweise nicht wesentlich überdimensioniert werden sondern zu den Teilen passen die sie antrieben wäre es durchaus denkbar, daß Du den Motor nun überlastest.

    Es ist für so was eher an zu raten den Motor zu tauschen
     
  15. #14 eFuchsi, 10.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    357
    Leider kann man auf Deinen Fotos so gut wie keine Beschaltung erkennen
     
  16. #15 werner_1, 10.07.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    808
    Es kann auch sein, dass du an einer Wicklung Anfang und Ende vertauscht hast und diese jetzt gegeneinander arbeiten.
     
  17. #16 benni565, 10.07.2019
    benni565

    benni565

    Dabei seit:
    25.05.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Auf dem Foto(16557jpg) ist schwer zu erkennen, ob neben der Bezeichnung U auch noch ein "Z" versteckt ist. Das wäre ein Hinweis dafür, dass der Motor mit Arbeits-(U) und Hilfswicklungen (Z) konstruiert ist.
     
  18. #17 werner_1, 10.07.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    808
    Ein Drehstrommotor hat keine Arbeits- und Hilfswicklung.
    U V W X Y Z sind die Wicklungsenden.
     
  19. #18 Octavian1977, 10.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.536
    Zustimmungen:
    480
    Die Bezeichnung "S" an der einen Klemme irritiert mich, ist da nicht auch ein Erdungssymbol neben dran?
    Hast Du da den N auf den Schutzleiteranschluß geklemmt???
    ist allerdings schwer richtig zu erkennen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 benni565, 10.07.2019
    benni565

    benni565

    Dabei seit:
    25.05.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Richtig, ein reiner Drehstrommotor, im Dreieck geschaltet hat nur Arbeitswicklungen. Den kann man aber nicht auf eine Steinmetzschaltung und 220V umrüsten. Oder bin ich da "falsch gewickelt"?
     
  22. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.295
    Zustimmungen:
    332
    Ich hoffe, du weist noch, welche Enden zusammen gelötet waren. Denn Wicklungsanfang und Ende im nachhinein zu ermitteln ist schwierig.
     
    Octavian1977 gefällt das.
Thema:

Alten Drehstrommotor umklemmen auf 230V, geht nicht

Die Seite wird geladen...

Alten Drehstrommotor umklemmen auf 230V, geht nicht - Ähnliche Themen

  1. Altes Gira Schalterprogramm aus den 70ern

    Altes Gira Schalterprogramm aus den 70ern: Hallo zusammen , Bis heute konnte ich meine Fragen immer mit der Suchfunktion beantworten, heute leider nicht. Sehr euch mal die Bilder an, sind...
  2. Umbau Klimagerät von 120V auf 230V

    Umbau Klimagerät von 120V auf 230V: Hallo zusammen, das einfache Klimagerät Frigidaire FFRA0611R1 (zum Fenstereinbau) ist genau das, was ich für mein Projekt brauche. Nur hat es...
  3. LED einbaustrahler direkt an 230v anschließen

    LED einbaustrahler direkt an 230v anschließen: Hallo Ihr Lieben, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen und zwar habe ich mir aus dem Inet Led Einbaustrahler die man direkt an 230v ohne Trafo...
  4. 230V Herd an 360V Leitung

    230V Herd an 360V Leitung: Hallo zusammen, könnte man problemlos die weiteren Adern (siehe Bild) passend zur Farbe anschließen um den Herd gefahrenlos zu betreiben? Edit:...
  5. 12V 60A Verbraucher an 230V Schuko

    12V 60A Verbraucher an 230V Schuko: Hallo zusammen, ich habe folgende Luftpumpe die mit Klemmen an einer 12V Autobatterie betrieben wird Pumpe Bravo Turbo Max 12 V 12V Max....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden