Anschluss analoges Telefon über Netzwerkdose möglich

Diskutiere Anschluss analoges Telefon über Netzwerkdose möglich im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, nach der Umstellung meines Telefonanschlusses von Analog auf ISDN soll nun in ein weiteres Zimmer eine Telefondose gelegt werden. Das...

  1. #1 mercany, 06.01.2007
    mercany

    mercany

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach der Umstellung meines Telefonanschlusses von Analog auf ISDN soll nun in ein weiteres Zimmer eine Telefondose gelegt werden. Das dortige Telefon ist analog. Da von dem Raum in dem die Teleonanalge steht zu dem Raum mit der Telefondose bereits eine Verbindung über zwei Netzwerkdosen steht, dachte ich mir, dass man die vllt. irgendwie zur Übertragung des analogen Singals benutzen kann. Ansonsten bräuchte ich halt zwei Dosen in dem Zimmer und außerdem könnte ich mir auf dem Weg das Verlegen des zweiten Kabels sparen.

    Ich weiß, dass die Übertragung eines ISDN-Signals über das Netzwerkkabel gehen müsste.... aber wie sieht das bei der analogen Geschichte aus?



    Herzlichen Dank
    mercany
     
  2. Anzeige

  3. #2 techniker28, 06.01.2007
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    also es gibt adapter.
    z.B. bei Conrad Artikel Nr. 261130 - 62

    Das Kabel kannst du ebenfalls benutzen.

    Muss halt richtig verdrahtet werden.


    gruß,
    techniker28
     
  4. #3 volker1930, 06.01.2007
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mercany,

    was hälst Du von einem schnurlosen Telefon?
    Die Sendestation käme dann in die Nähe der "Zentrale", das Mobilteil ins andere Zimmer. Für manche Schnurlose gibt es auch einzelne Ladeschalen, dann braucht das Mobilteil nie in die Sendestation.

    Gruß Volker
     
  5. #4 mercany, 06.01.2007
    mercany

    mercany

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das bedeutet, dass ich alles so lassen kann, wie es jetzt ist?
    Den Adapter stecke ich dann einfach in die Netzwerkdose?

    Ich denke, dass habe ich nicht ganz richtig verstanden, oder?


    Grüße, mercany
     
  6. #5 techniker28, 06.01.2007
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    das Kabel,dass zur Netzwerkdose führt, muss ja an die Telefonanlage (analoger Ausgang) angeschlossen werden.
    Wenn dann an der Dose die beiden Adern (da Analog) auch richtig angeschlossen sind, musst du mit Hilfe des Adapters das Telefon an die Dose einstöpseln.


    Aber wenn bereits eine Leitung liegt kannst du fast die Netzwerkdose gegen eine TAE Dose umtauschen. Kostet nicht viel mehr als der Adapter.
    Ich verstehe nicht,warum du schriebst,dass du 2 Dosen bräuchtest.



    gruß,
    techniker28
     
  7. #6 Die Leuchte, 07.01.2007
    Die Leuchte

    Die Leuchte

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    hatte so ein ähnliches Problem. Analoges Telefon und auf einmal eine ISDN - Leitung.
    Nichts ging mehr.
    Ich mußte mir einen Wandler kaufen. Dann lief es wieder. Vieleicht guckst Du mal nach sowas.
    Gruß
    dL
     
  8. #7 steboes, 07.01.2007
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Leuchte:

    Er halt ja eine Telefonanlage. Somit ist nur eine Anpassung der Anschlussdosen nötig. Das SIGNAL ist ja schon analog. (Vorausgesetzt natürlich er schließt das ganze dann auch an der Telefonanlage an und nicht am NTBA. :lol: )

    Ich würd in dem Fall einfach im Zimmer wo das Tel. hin soll die Dose gegen ne TAE tauschen. Im Anlagenzimmer gar keine Dose mehr rein und bloß mit Fernmeldewagos ne kurze Leitung anklemmen, die dann an der Telefonanlage aufgelegt wird. Dann noch nen schönen Federdeckel oder für den Designfanatiker ne Leitungsauslassdose des entsprechenden Schalterprogramms druff und fertig - ganz ohne Adaptergefrickel.

    Gruß steboes :)
     
  9. #8 volker1930, 07.01.2007
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei einigen Providern gibt es, wenn man ISDN + DSL bestellt, ein Modem (kostenlos), was auch eine Dreifach-TAE-Steckverbindung integriert hat. Hier können analoge Geräte wie Telefon, Anrufbeantworter, Fax problemlos angeschlossen werden.
    Von Arcor hab ich es selbst, bei Alice kenne ich es von Bekannten.
    Die Weiterverkabelung ins Nachbarzimmer bleibt dann aber dennoch.

    Gruß Volker
     
  10. #9 mercany, 07.01.2007
    mercany

    mercany

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau hier lag meine Verständnissfrage.
    Ich könnte an das Kabel also einfach an beiden Seiten eine TAE anschließen. Die eine dient dem Anschluss des Telefons, die andere der Verbindung zur Telefonanlage (ist im übrigen die Fritz!Box von Arcor).

    Naja. Ich bin davon ausgegangen, dass ich das Netzwerkkabel nicht nehmen kann. Also hätte ich noch eine zusätzliche Leitung mit einer zusätzlichen TAE (Netzwerkdose wäre ja immer noch vorhanden) gehabt.


    Grüße, mercany
     
  11. #10 roter Lump, 07.01.2007
    roter Lump

    roter Lump

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Mal was ganz anderes:

    Wozu ISDN, wenn es DSL gibt?
    Da kriegt man auch vier extra Festnetznummern und kann die mittels Flatrate nutzen.
    Die analoge Telekom-Anschluß kostet nur unnötige 13,50 im Monat, die ich sparen könnte, wenn bei uns DSL "entbundled" verfügbar wäre.
    Leider gibt es bei uns DSL nur huckepack mit Telefonanschluß, und da wollte ich dem rosa riesen keine 26,- in den Rachen schmeißen.-
     
  12. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    ISDN Analog

    Kannst du das bitte mal näher erläutern? Wo wird das angeboten ? Telekom ?
     
  13. #12 roter Lump, 07.01.2007
    roter Lump

    roter Lump

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Re: ISDN Analog

    Hi edi,

    jetzt machste mich aber platt.
    Dachte als Forums-Mod. gilt man als Internet/DSL-Freak :)

    Also bei den ganzel DSL-Anbietern wie 1und1, freenet, gmx ist ja mittlerweile in 1und1 aufgegangen, gibt's des.

    Stichwort: VoIP

    Zweckmäßigerweise mit anständiger Hardware (heißt bei mir Fritz-Box-Fon) und Festnetz-Flatrate über den Anbieter.
    Die Telekom wird den Teufel tun, sich mittels VoIP-Angebot selbst die Festnetz-Einnahmen zu versauen!

    Von außen kann man dann eine der DSL-Nummern anrufen, es klingelt dann an dem entsprechend programmierten Anschluß der Fritz-Box.
    Je nach Bandbreite des Anschlusses können dann per DSL bis zu vier Gespräche gleichzeitig von/nach außen geführt werden, währen die Festnetz-Ltg. frei bleibt für z.B. ausgehende Gespräche in Mobilnetze oder nach Übersee, weil die per Sparvorwahl billiger sind als per DSL. (so zumindest bei mir).
     
  14. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    das geht genauso, kein Problem. Das analoge Telefon braucht 2 Adern. Du suchst dir zwei aus und schließt sie an, fertig.
    Du kannst die Netzwerkdose entfernen, nimmst eine TAE Dose (gibts in jedem Elektromarkt, wenn auch zu Wucherpreisen) und schließt die zwei Adern an Klemme 1 und 2 an. Natürlich in beiden Räumen.
     
  15. djobi

    djobi

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Leute ...

    Ethernet läuft auf Pin 1,2,3+6
    Gucken ob die Dosen vollbelegt sind oder nur die 4 Drähte haben.
    Dann Anschluss-Kabel entsprechend crimpen, dazu 8pol Westernstecker verwenden.

    Im Prinzip ganz einfach, egal ob Analog, ISDN, DSL oder NF-Signal :lol:
     
  16. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    @djobi & all:

    Es ist prima, wenn Leute hier Fragen, bevor etwas passiert.
    Man muss dann aber auch nach bestimmten Voraussetzungen fragen, bevor man exakt etwas raten kann!
    ... und dann muss der Rat möglichst eindeutig sein.

    Neee, das gibt jetzt keinen Global-Anschiß, sondern ist bloß eine Anregung, intensiver nachzudenken.
    Schließlich ist die Mehrheit hier ja eigentlich gewohnt, immer heute schon an das zu denken, das irgendjemand in Zukunft vielleicht mal mit etwas tut.

    Zum Thema:

    Die Nutzung unbelegter Adern für ISDN oder analoge PoTS-Signale in einer gleichzeitig auch für Ethernet genutzten Leitung würde ich nicht unter allen Umständen empfehlen.
    Entweder-oder, aber nicht im Mischbetrieb.
    Jedenfalls nicht, solange nicht definitiv ausgeschlossen werden kann, dass doch Gigabit-Ethernet oder Power over Ethernet (PoE) auf die Leitung gelangen.

    Der Grund ist, dass Gigabit-Ethernet alle Adern nutzt und sogar die Abschirmung in logische Prozesse der Nodes einbezieht. Nur wenn alles korrekt zur Verfügung steht, schalten die beteiligten Komponenten volle Geschwindigkeit.
    Fremde Spannungen, wie z.B. die Klingelspannung bei PoTS, können unter Umständen teure Schäden an Netzwerkkomponenten verursachen.

    Ähnlich sieht es bei der Nutzung von PoE aus. Hierbei werden von aktiven Netzwerkgeräten bis zu 48V auf die nicht für 100TX genutzten Leitung gelegt. Leider gibt es in dem Bereich unterschiedliche Systeme, die unterschiedliche Adern belegen - da ist noch nicht alles abschließend standardisiert.

    Weder sollten Netzwerkkomponenten Telefonie-Spannungen abbekommen, noch umgekehrt.
    Das kann sonst schnell mal sehr teuer werden.
    Aus dem Grund kennzeichnet man ISDN- und Netzwerkbuchsen ja auch ... damit da nichts passiert.


    Es gibt Leute, die "irgendwann mal" ein Telefon auf die (zu der Zeit noch) freien Adern zusätzlich aufgelegt haben.
    In der Dose natürlich, da von außen der RJ45 vom Netzwerk reinkam - aber eben damit auch von außen später nicht mehr erkennbar.

    Dann soll in ein paar Jährchen, weil die Leitung ja schon Cat6 war, dann Gigabit laufen ...
    Kurz und kräftig mal nicht richtig nachgedacht, schon verdampft im nächsten Moment etwas im Switch/Router/PC.

    Oder man kauft einen PoE-Switch und eine supertolle Pan&Tilt-Outdoor-Netzwerkkamera (zusammen weit über 1000 Euro) und jagt die mal eben in Sekunden mit Telefon-Klingelspannung in den Elektronik-Himmel.

    Wenn man also analoge Telefonie (PoTS) oder ISDN über eine Netzwerkleitung mitführt,
    ist das definitiv gar kein Problem, ...
    ... so lange man die dafür genutzten Adern nicht(!) in der Netzwerkdose auflegt.

    Also bitte bei Doppeldosen oder Ähnlichem nicht einfach empfehlen, irgendwelche Brücken zu legen oder Stecker anders zu crimpen, sondern die Leute in weiser Voraussicht eine separate TAE oder IAE setzen lassen, die nur diese Adern ausschliesslich erhält.

    Danke

    Markus
     
  17. djobi

    djobi

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Da ich angesprochen wurde:

    weder habe ich dazu geraten noch gemeint unbenutzte Adern zu verwenden. Dies KANN man machen, allerdings -wie in deinen genannten Beispielen- sollte man auch wissen was man tut!

    Meine Lösung zielte darauf ab einen Adapter Telefon<>Netzwerkdose zu bauen.
    Dazu muss man wissen wie die Dose belegt ist (voll oder nur die 4 Adern für 10/100Mbit) und kann danach dann Adapter crimpen bzw. fertige kaufen.

    Der Twisted-Pair-Verkabelung an sich ist es recht egal welches Signal sie befördert, ob Netzwerk, serielle Daten vom Com-Port, Telefon oder das Tonsignal von der Anlage. Bei Mischbetrieb verschiedener Signal auf einem Kabel wird es da schon haariger

    War vielleicht etwas undeutlich ausgedrückt als ich das vorhin auf dem Sprung geschrieben habe.
     
  18. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    @djobi:
    Nee, keine Bange. Dein Beitrag war nur Aufhänger für mich, das mal so auszuformulieren, bevor jemand Deinen oder einen anderen Beitrag falsch "auswertet".
    Ich hab wohl schon zu oft erlebt, was manche aus Anleitungen im Netz so alles gestrickt haben. ;-)

    Auf jeden Fall danke für die Ergänzung!
     
  19. #18 mercany, 11.03.2007
    mercany

    mercany

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    jetzt muss ich doch nocheinmal nachfragen, ob ich das alles richtig verstanden habe.
    Ersteinmal möchte ich mich aber bei dir, 413xx, für den Interessanten Hinweis bedanken! Ich bin selbst Admin mehrerer Foren, weiß also wie das ist, wenn Unwissende mangels vollständiger Informationen auf den falschen Weg geleitet werden.


    Zu meinem anfänglichen Problem:
    Ich hab ein Kabel für zwei Anschlüsse (beide 8-Adrig). Weiß nicht, ob das dann als zwei Leitungen durchgeht?

    An die eine Leitung kommt jetzt ganz normal der RJ45-Anschluss mit 8 Adern. An zwei der übrigen 8 Adern der zweiten Leitung schließe ich mein analoges Signal an.

    Diese Dose solls sein, passt das?
    conrad-link entfernt, da nicht geht
    Ist das so in Orndung?
    PoE oder Gigabit-Ethernet ist nicht vorhanden, auch nicht geplant. Das Ethernet-Signal kommt von einem stink normalen Router.



    Herzlichen Dank

    mercany
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 mercany, 17.03.2007
    mercany

    mercany

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigt für den Doppelpost, aber ich würde doch noch ganz gerne wissen, ob ich das jetzt richtig verstanden habe und es so, wie von mir beschrieben, im Endeffekt auch machen kann?


    Herzlichen Dank!

    Grüße, mercany
     
  22. #20 steboes, 17.03.2007
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Heißt das du hast eine 16-polige Leitung? Das kann aber dann eigentlich kein Netzwerkkabel sein sondern ne Telefonleitung. Und da Ethernet drüberschicken wird eh eher schwierig. Zumindest wenns 100MBit werden sollen kriegste da evtl. schon Störprobleme. Das iss nämlich genau das was 413xx angesprochen hat. Ich hab zwar in einer Leitung analog, ISDN und das DSL-Signal vom Splitter kommend drin, aber Ethernet iss schon was anderes. Ich bezweifle dass du da viel Freude mit hast.


    MfG steboes
     
Thema:

Anschluss analoges Telefon über Netzwerkdose möglich

Die Seite wird geladen...

Anschluss analoges Telefon über Netzwerkdose möglich - Ähnliche Themen

  1. Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben

    Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Herd. Wenn ich den Backofen anmache fliegt nach 2 Minuten die Sicherung raus. Kann das am...
  2. Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss

    Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss: Hallo, ich habe im Keller ein Elektro-Kochfeld von einem Bekannten aus der Schweiz bekommen. Ich möchte es gern bei eBay reinstellen. Meine...
  3. DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?

    DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?: Guten Abend zusammen, Ich hoffe jemand weiß Rat. Ich will mir eine Deckenlampe mit Edison Retro LED-Birnen bauen. Hierfür habe ich mir schon vor...
  4. Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts

    Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts: Liebe Team-Mitglieder, ich möchte meine alte Deckenleuchte gegen eine LED-Lampe (Ledvance Planon Round) austauschen. Nachdem ich die alte Lampe...
  5. Steckdose im Bad an dieser Stelle möglich?

    Steckdose im Bad an dieser Stelle möglich?: Hallo zusammen, wäre eine Steckdose (für Weihnachtsbeleuchtung des Fensters im Winter..........) an dieser Stelle im Bad möglich (roter Pfeil, da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden