Anschluss Carport

Diskutiere Anschluss Carport im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin Wir haben bei uns auf dem Hof eine alte offene Scheune die als Carport genutzt wird. Dort hat mal irgendwann irgendjemand Strom hingelegt....

  1. #1 turrican944, 08.05.2018
    turrican944

    turrican944

    Dabei seit:
    08.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Moin

    Wir haben bei uns auf dem Hof eine alte offene Scheune die als Carport genutzt wird. Dort hat mal irgendwann irgendjemand Strom hingelegt. Soweit so gut, ich habe mir das nun alles mal näher angesehen. Versorgt wird die Scheune aus dem Haus mit einer 2,5mm2 Leitung die natürlich wie man es früher so gerne gemacht hat an einem Stahldraht über dem Hof hängt, ca 12m lang. In der Scheune sind ein paar Lampen, eine 16A CEE Dose und ein paar 230V Steckdosen installiert.
    Das ganz ist in Wohnhaus mit 25A abgesichert und wurde in der Scheune einfach so auf die CEE Dose, die 230V Dosen und das Licht verteilt. Das geht so natürlich garnicht. Ob da schon immer 25A Diazed drin waren oder nur einer die einfach reingeschraubt hat kann ich nicht nachvollziehen.

    Da alles murks ist (ich aber Zurzeit die Zuleitung nicht einfach tauschen kann) und auch diesen alten Diazed Sicherungskasten nicht mal ebend schnell ersetzen kann, wollte ich in der Scheune einen Kasten setzen mit FI und 3x 16A für die CEE Dose und 1x 10A für die 230V Dose und das Licht ist nur mit 1,5mm2 angeschlossen. Die Diazed auch durch 16A ersetzen. Das ich dadurch keine Selektivität habe ist mit bewusst.
    Was sagt die Vorschrift dazu ?

    Klar alles wegreißen und komplett neu ist besser aber nicht mal Ebend so schnell umsetzbar. FI soll aber ran.
    Alternativ könnte ich natürlich auch die Diazed auf 16A setzen und nur einen FI dahinter.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Anschluss Carport. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 werner_1, 08.05.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
    Wäre im Augenblick wahrscheinlich das sinnvollste.
     
  4. #3 Octavian1977, 08.05.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    das 2,5mm² dürfte man auch mit 25A Absichern.
    Aufgrund der sicherlich höheren Erwärmung in der freien Luft als 30°C wäre der Überlastschutz damit zwar nicht gegegeben, daß könntest Du allerdings über den von Dir angedachten Kasten in der Scheune sicherstellen in dem Du dort einen dreipoligen C16A Automaten setzt.
    So wäre das Ganze auch selektiv, sowie gegen Überlast und Kurzschluß geschützt.

    Den FI würde ich eher an den Anfang der Leitung setzen, wenn da allerdings kein Platz mehr ist kann der auch in den Kasten in der Scheune.

    Netzform wäre noch zu klären, im TT Netz muß der FI weiter vorne sitzen da wäre dann z.B. ein selektiver 300mA Typ an zu denken und der 30mA FI dann in dem neuen Kasten in der Scheune.
     
  5. #4 Moorkate, 08.05.2018
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Alt!?

    Das ist bestimmt noch solche alte vieradrige Leitung mit PEN! Da braucht man sich vorne über ein FI keinen Gedanken machen und in der Scheune muss denn noch ein ordentlicher Erder gestetzt werden, um es DIN-Konform und nach dem heutigen Standard hinzubekommen.

    mfG
     
  6. #5 Octavian1977, 08.05.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Wenn dem so wäre würde ich lieber auf den Drehstrom dort verzichten und mit einer 2phasigen Einspeisung für Licht und Schuko leben.
    Oder eben doch neu machen und dann am Besten unterirdisch.

    Wenn da NYM verwendet wurde ist es eh hin durch die Sonne.
     
  7. #6 turrican944, 08.05.2018
    turrican944

    turrican944

    Dabei seit:
    08.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Moin
    Also das Kabel das in der Luft hängt ist 5 Polig. Der Kasten in dem die Diazed Sicherungen sind ist für das Carport, eine zweite Scheune die über ein Erdkabel versorgt wird und eine CEE Dose in dem Raum wo der Diazed Sicherungskasten hängt.
    Neben diesem Diazed Kasten hängt der Kasten wo der Zähler drin ist, Durchsichtiger Henselkasten mit Zähler Platz (verplompt). Dadurch kann man aber gut in den Kasten von Zähler Schauen. Vom HAK kommt ein 4 Adriges Kabel (4x16mm2), von Zähler gehen dann die 4 Adern (4x10)in den Diazed Kasten. Dort ist die Aufteilung PE und N (da hier >=10mm2 meiner Meinung nach Öl) . Und von dort geht es 5 Adriges zu meinem Carport, sieht also nach TN aus. Die CEE Dose ist auch so an dem Diazed Kasten (auf extra 16A) und geht auch 5 Adrig.
    Ein PE aus dem HAK kommt nicht.
    So gesehen sollte das mit dem FI im Kasten im Carport keine Probleme geben und dort auch die 3 16A LS rein. Selektivität ist mir erstmal egal.

    Vom Zähler gehen auf noch einmal die 4 Kabel zur Verteilung des Wohnhauses mit angebaut ehemaligen Kuhstall. Das ist allerdings im Wohnhaus auch alles sehr merkwürdig teilweise als TT und teilweise als TN ausgeführt, da mache ich aber mal einen neuen Beitrag und werde mal einen Plan machen das ist dann einfacher zu verstehen.
     
  8. #7 Octavian1977, 09.05.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Das 4x10 ist nur dann einiger maßen in Ordnung wenn der Potentialausgeleich nicht direkt am HAK sondern erst an oder kurz nach der Trennstelle des PEN aufgelegt ist.
    Die Weiterleitung von nur 4 adern an das Wohnhaus ist so nicht in Ordnung da der PEN bereits aufgeteilt wurde.
    Das ein PEN größer 10mm² in Ordnung ist, sehe ich nicht so, ist in die VDE aber leider erst 2010 eingeflossen.
    Da sich Dein Carport somit an einer 5poligen Leitung befindet gibt es erst mal kein Problem mit der Umsetzung, nach meiner vorherigen Beschreibung.
     
  9. #8 turrican944, 10.05.2018
    turrican944

    turrican944

    Dabei seit:
    08.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Moin
    Denn werde ich das so mit dem Carport machen.
    Dieses Kabel mit dem Tragseil ist alt, das wollte ich ersetzen, Kabel vergraben ist ehr schlecht also das neue soll wieder an einem Tragseil befestigen, da wollte ich ein Edelstahl sein nehmen.
    Nun die gute Frage was als Kabel nehmen, NYY ist UV fest aber darf nur bis -5° bewegt werden oder H07RN-F ist auch UV beständig und bewegbar -25°.
    Kosten mäßig ist das relativ gleich.
     
  10. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    383
    NYY ist als Erdkabel gedacht, das schwebt normalerweise nicht in der Gegend herum. Wenn du schon eine Freileitung baust, solltest du vielleicht auch passendes isoliertes VPE-Kabel dafuer nehmen, NFA2X z.B.

    Die restliche Ausführung ist auch mehr als fragwuerdig.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Strippe-HH, 10.05.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.184
    Zustimmungen:
    201
    Was soll denn daran verkehrt sein wenn ein NYY als Freileitung verwendet wird?
    Gesehen hatte ich es jedenfalls schon öfters mal.
    Ich sah auch schon NYY die oberirdisch zwischen den Hecken verlegt sind.
     
  13. #11 Octavian1977, 11.05.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Eben wie beschreiben ist durch die Bewegung der Aufhängugn das NYY nicht unbedingt geeignet.
    Solange das alte aber noch hängt und die Meßwerte in Ordnung sind sowie optisch keine Schäden zu erkennen sind ist ein Austausch nicht nötig.

    Es ist bei der Freileitung unbedingt auf die erhöhte Umgebungstemperatur zu achten. mit der üblichen Temperatur von 25 oder 30°C darf da nicht gerechnet werden!
     
Thema:

Anschluss Carport

Die Seite wird geladen...

Anschluss Carport - Ähnliche Themen

  1. Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben

    Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Herd. Wenn ich den Backofen anmache fliegt nach 2 Minuten die Sicherung raus. Kann das am...
  2. Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss

    Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss: Hallo, ich habe im Keller ein Elektro-Kochfeld von einem Bekannten aus der Schweiz bekommen. Ich möchte es gern bei eBay reinstellen. Meine...
  3. Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts

    Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts: Liebe Team-Mitglieder, ich möchte meine alte Deckenleuchte gegen eine LED-Lampe (Ledvance Planon Round) austauschen. Nachdem ich die alte Lampe...
  4. Anschluss backofen 230V

    Anschluss backofen 230V: Folgendes Problem das Schaltfeld am Ofen (aus Edelstahl ) und die sich darauf befindenen Drehknöpfe ( aus kunststoff) erhitzen sich so stark das...
  5. Laie benötigt Hilfe beim Anschluß eines Relais-Schalteinsatzes !!!

    Laie benötigt Hilfe beim Anschluß eines Relais-Schalteinsatzes !!!: Hallo Leute, ich als Elektrik-Laie benötige Eure geschätzte Hilfe. Nachdem sich mein 10 Jahre alter Merten Bewegungsmelder verabschiedet hat, habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden