Anschluss E-Herd mit separten Ofen anhand Splitterbox

Diskutiere Anschluss E-Herd mit separten Ofen anhand Splitterbox im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo liebe Elektrofreunde, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wir sind umgezogen und haben uns eine neue Küche gekauft. Wir wollen einen...

  1. #1 Incog36963, 16.09.2013
    Incog36963

    Incog36963

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Elektrofreunde,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wir sind umgezogen und haben uns eine neue Küche gekauft.

    Wir wollen einen E-Herd mit 7200W und einen separaten Ofen an die Herdanschlussdose anschließen.

    [​IMG]

    Nun haben wir beim Anschließen festgestellt, dass die Zuleitung (von den B16 Sicherungen zur Herdanschlussdose) nur 1,5mm² haben.

    1.
    So wie ich das sehe haben wir durch die Anordnung (separater Ofen und E-Herd) eine unsymmetrische Lastverteilung und damit auch einen Strom auf dem Neutralleiter. Dieser Strom wird doch sicherlich recht hoch sein und da der Neutralleiter nicht über eine Sicherung läuft, frage ich mich ob der Leitungsquerschnitt ausrecht.

    2.
    Anschließend noch die Frage, ob der Anschluss über die Splitterbox überhaupt sinnvoll ist; bzw. reichen zwei Phasen aus um einen E-Herd mit 7200W zu speisen (vorausgesetzt alle Brücken sind richtig)?
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 16.09.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.171
    Zustimmungen:
    928
    Eine unsymmetrische Lastverteilung hast du bei einem E-Herd - je nach Einschaltung der Kochfelder - immer.
    Bei einer ohmschen Belastung, wie sie hier vorliegt, kann der N-Leiter-Strom nie größer werden als der größte Außenleiterstrom.
    Sehr wohl kann aber der Querschnitt hier zu gering sein. Wir kennen nicht die Verlegeart und die Kabellänge.

    2 Außenleiter reichen bei einer Absicherung mit 16A aus.
     
  4. #3 Incog36963, 16.09.2013
    Incog36963

    Incog36963

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke werner_1 für die schnelle Antwort!

    Zur Verlegeart kann ich nicht viel sagen; hinter der Gipsbetonwand ist für ca. 40 cm erstmal nichts (Hohlraum); der Hausanschlusskasten liegt eine Etage weiter unten als die Küche; Kabellänge damit so 10m.

    edit: es handelt sich um ein 2004 Saniertes Haus mit altem Ziegelmauerwerk (falls das hilft)

    Kann/Sollte man die Verlegeart beim Vermieter nachfragen?

    @unsymetrischer Last: Ich dachte bisher, dass der E-Herd bzw. die E-Herd+Ofen-Kombination die ohmsche Lastverteilung intern regelt damit alle Phasen gleich belastet werden. Scheint ja dann nicht so zu sein (danke für den Tipp)
     
  5. #4 Octavian1977, 16.09.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    eine 1,5mm² Zuleitung kann durchaus ausreichend sein.
    Dies kommt auf die Umgebungsvariablen der Anlage an.

    die 2,5mm² Mindestquerschnitt für einen Herdstromkreis resultieren aus der Forderung, daß diese für 20A ausgelegt sein soll, was hier dann auf keinen Fall so wäre.

    Übrigens hoffe ich, daß dies ein Fehler in Deiner Zeichnung ist aber der PE und L scheinen hier vertauscht.
     
  6. #5 Incog36963, 16.09.2013
    Incog36963

    Incog36963

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Zeichnungsfehler: Japps, danke für den Hinweis! Ist ein Zeichnungsfehler.

    Wird den generell mehr Ampere gezogen wenn man E-Herd und Ofen separat betreibt (Anschluss über die Splitterbox) als wenn man eine EHerd+Ofen Kombination anschließt?
    Wenn ich alle Herdplatten anschalte und den Backofen auf 200°C Umluft stelle, fließt doch über den N gegenenfalls weniger Strom als wenn ich nur die 4 Herdplaten anmache, oder? (3. Phase ja meist in Richtung Sternpunkt)

    Das Problem ist, dass ich sicherlich nicht die Zuleitung von den Sicherungen zur HAD wechseln kann.

    edit: mit welchen Aussagen könnt ihr was anfangen, damit ich sie beim Vermieter erfragen kann? Ist Verlegeart und Länge wie werner_1 angesprochen hat schon ausreichend?
     
  7. #6 werner_1, 16.09.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.171
    Zustimmungen:
    928
    NEIN
     
  8. #7 Octavian1977, 16.09.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Ich lese da gerade "Gipsbeton" so was gibt es nicht.
    entweder Gips oder Beton, ich gehe mal davon aus, daß Du eine Gipskartonwand meinst.
    Weiter davon ausgehend, daß diese wie üblich mit Dämmwolle innen ausgestopft ist muß man hier von der Verlegeart A2 (in wärmedämmenden Wänden) ausgehen. Dabei darf 1,5mm² mit 3 belasteten Adern maximal mit 13A abgesichert werden!

    hier wäre eigentlich ein 5x4mm² nötig um die Anforderung mit 20A zu erfüllen, mindestens jedoch 5x2,5mm² um mit der vorhandenen 16A Sicherung betrieben werden zu dürfen.
    Quelle DIN-VDE 0298-4

    P.S. eine Splitterbox oder Splitter gibt es bei Telefon/DSL in der Elektrotechnik heißt so was Verteiler-kasten/Dose. Sinn macht hier sicher der Austausch der Geräteanschlußdose gegen eine Doppelanschlußdose.
     
  9. #8 Incog36963, 16.09.2013
    Incog36963

    Incog36963

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Quelle. werde mich dann dazu mal belesen.

    Bei der einfachen Gipskartonwand im Bild ist lediglich die Wand gemeint an dem die Herdanschlussdose angebracht wurde.

    Ich kann bestätigen das keine Dämmwolle hinter der Wand ist, sondern für ca. 40 cm nichts (Hohlraum)
    Wie das Kabel danach im Mauerwerk verlegt ist kann ich leider auch nur raten. Danke erstmal.
     
  10. #9 werner_1, 16.09.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.171
    Zustimmungen:
    928
    Das ist nicht ganz richtig. Es gibt sehr wohl Splitter für Kochplatten/Backofen. Die nennen sich "Power Splitter" und bieten sich hier an.
     
  11. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.868
    Zustimmungen:
    287
    Tu dir doch eine gefallen, und lass das vom Elektriker anschliessen. Für das Geld was diese tolle Wunderkiste kostet, erledigt dieser das ganze fachgerecht mit Garantie, und bringt auch noch ne Doppelanschlußdose mit.
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Ich würde mir da wenig Hoffnung machen, dass dein Vermieter solche Angaben liefern könnte. Die Fachkraft , die das sr abgesichert hat, garantiert deinen Vermieter als Eigentümer der Anlage die fachgerechte Installation und viel mehr Ahnung haben Vermieter davon meist nicht.

    Der Anschluß ist in jedem Fall von einer Fachkraft vorzunehmen. Diese Beurteilt dann auch die Verwendbarkeit des Anschlusses vor Ort. Das gilt ganz unabhängig jedweder Fragen zur Belastbarkeit. Dies sollte sich auch in den Anweisungen des Herstellers widerspiegeln.
     
Thema:

Anschluss E-Herd mit separten Ofen anhand Splitterbox

Die Seite wird geladen...

Anschluss E-Herd mit separten Ofen anhand Splitterbox - Ähnliche Themen

  1. Lampen Anschluss, Kabel kűrzen

    Lampen Anschluss, Kabel kűrzen: Hallo, wir sind umgezogen und haben nur Lampen die Selbstisoliertert sind. Jetzt hängt űberall die Schutzleiter oben raus. Kann ich die einfach...
  2. Anschluss Lampe an 5-adriges Kabel

    Anschluss Lampe an 5-adriges Kabel: Hallo zusammen, Ich habe eine Lampe mit 3 Leuchtmitteln (Osram Parathom Pro GU10 PAR16 5.9W 927 36D), die für ein Kabel mit 3 Phasen / 5 Adern...
  3. Anschluss Deckenleuchte im Flur - seltsames Verhalten

    Anschluss Deckenleuchte im Flur - seltsames Verhalten: Hallöchen zusammen, folgende Situation: Im Flur gibt es 2 einfache Schalter. Einmal direkt an der Haustür, einmal vorm Durchgang ins Wohnzimmer....
  4. Sicherungskasten - Sicherungen für den Herd

    Sicherungskasten - Sicherungen für den Herd: Hallo zusammen. Ich habe Fragen zur Absicherung eines Herds. Möglicherweise kann mir hier jemand helfen. Gestern hat es einen lauten Knall...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden