Anschluss Induktionskochfeld

Diskutiere Anschluss Induktionskochfeld im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallöchen Miteinander, ich habe meiner Küche ein neues Induktionskochfeld gegönnt. Nun bin ich aber gerade ein bisschen mit meinem Latein am...

  1. #1 Stromschlag, 01.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen Miteinander,

    ich habe meiner Küche ein neues Induktionskochfeld gegönnt. Nun bin ich aber gerade ein bisschen mit meinem Latein am Ende...

    Es handelt sich um ein Teka IRS 953 mit einem Anschlusswert von 10,9 kW

    Passt soweit, dachte ich, denn ich habe für mein Kochfeld eine eigene Herdanschlussdose vorgesehen abgesichert mit einem 3x16A LSS

    Beim auspacken sehe ich nun das Problem: Blau und Grau der Anschlussleitung sind gebrückt und intern an N1 und N2 angeschlossen. Beim Anschlussbildchen in der Beschreibung steht bei 400V 3N~ dabei L3 nicht verwenden. Ergibt jedoch dann 5,45 KW bei Vollast.

    Jetzt war jedoch ein weiterer gesonderter Zettel dabei mit einem Anschlussbild für 400V 3N~ und 6 Poligen Anschlusskabel. In diesem Fall darf man L3 verwenden.

    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=f5e68a-1472754712.jpg

    Jedoch habe ich noch nie ein Drehstromanschlusskabel mit 2 N gesehen?! V.a. wenn ich ein 6G2,5 Kabel hätte, wie gehts dann an der Herdanschlussdose weiter?

    Könnt ihr mir da evtl weiterhelfen?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Stromschlag
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 01.09.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.493
    Anzuschließen ist das Feld nach dem ersten Bild, oben links in der Anleitung.
    Aber Achtung: Für den Anschluss werden Messgeräte benötigt. Ein Anschluss nur nach Farben kann lebensgefährlich für Mensch und Gerät sein.
     
  4. #3 Stromschlag, 01.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Keine Panik, Messgeräte sind alle soweit vorhanden ;)

    Aber warum genau rechts oben? Das ist ja der Fall wenn nur 2 Außenleiter zur Verfügung stehen, oder? Vermutlich würde der dritte für den Backofen benötigt werden.

    Ich habe jedoch alle drei Außenleiter zur Verfügung, der Backofen hat einen eigenen Anschluss. Und könnte theoretisch gemäß rechter Anleitung anschließen und die Last auf alle drei Außenleiter verteilen. Jedoch ergibt sich mir der Sinn für den zweiten N nicht?
     
  5. #4 techniker28, 01.09.2016
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Den L3 brauchst du nicht!
    Wenn du 3 Aussrnleiter hast,ist das letzte Bild(rechts unten) für dich relevant.
    L3 einfach nicht verwenden.
    Du hast aber schon Drehstrom oder?Nicht dass 3x L1 zur Dose gekegt wurden.

    Grüße
     
  6. #5 Stromschlag, 01.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ist Drehstrom.

    Es gibt ja scheinbar die Möglichkeit 3 Außenleiter anzuschließen, wie man in der rechten Anleitung sehen kann.

    Und meiner bescheidenen Meinung nach macht das ja auch Sinn.

    Gesamtleistung: 10,9 kW
    bei zwei Außenleitern und gleicher Belastung pro Außenleiter 5,45kW entspricht ca. 23A

    Wenn ich es auf alle 3 aufteilen würde, wie links beschrieben wären es bei gleicher Belastung 3,63 kW und das entspricht ca. 15,8 A

    Klar setzt das voraus dass das Gerät intern so geschaltet ist dass tatsächlich alle gleich belastet werden.

    Die einzige Frage die sich stellt, warum 2 Neutralleiter und nicht einfach eine Brücke zwischen den N1 und N2 Anschlüssen?
     
  7. #6 techniker28, 01.09.2016
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Vergiss das rechte Bild.
    Du nimmst die Anschlussvariante linke Seite,Bild rechts unten.Da wird N1 und N2 gebrückt,L1 und L2 angeschlossen.

    Du hast keine 2 Neutralleitet.
     
  8. #7 Stromschlag, 02.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann soll es so sein, jedoch würde mich dann schon interessieren was es mit den zwei Neutralleitern auf sich hat? Wann hat man zwei? In irgend einen Punkt müssen diese ja dann doch wieder gebückt sein?
     
  9. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    diese Kochfelder sind so gebaut, dass sie in allen möglichen Ländern verwendet werden können.

    Das Kochfeld benötigt einfach nur 2x 230V
    Da wir Drehstrom haben, können dabei die beiden N-Leiter zusammengeführt werden.
     
  10. #9 Stromschlag, 02.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ich fühle mich nicht verstanden, sorry Jungs...

    In der rechten Anleitung ist ganz klar von 400V 3N~ die Rede. Das heißt doch aber auch dass das Ding definitiv auch mit 3x 230V arbeiten könnte.

    Und man soll doch Lasten gleichmäßig auf alle Außenleiter verteilen?

    Warum sollten aber in diesem Fall zwei Neutralleiter nötig sein?

    1. Drehstrom, 2. wie soll es überhaupt zwei unterschiedliche Neutralleiter geben? Doppelt ausgeführt ok, aber bis zu welchen Punkt?

    Keine Panik, ich werde es nach linker Anleitung, rechts unten anschließen. Ich möchte es doch nur verstehen...
     
  11. #10 Pumukel, 02.09.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    1.398
    Sagt dir Sternschaltung etwas ? Die einzelnen Verbraucher sind an 230 V in Sternschaltung angeschlossen. Also zwischen L1 und N = 230V und zwischen L2 und N auch 230V. Das du zwischen L1 und L2 400V hast ist auch erklärbar, aber hier völlig uninteressant. Bei einer Absicherung mit 2*16A stehen dir 230V*16A*2 = 7,3kW zur Verfügung und das ohne das die Sicherung auslöst. Die 16 A Sicherung lässt aber bis zu 23A über eine Stunde zu. Und dann bist du bei den angegebenen 230V *23A*2= 10,5kW.
    Bei reinem 230V Anschluss müsstest du da eine 35 A Sicherung und mindestens 6mm² CU verwenden!
    Deshalb hast du bei 230V Anschluss und 2*16A Sicherung auch 2 * den N!
     
  12. #11 Stromschlag, 02.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber das beantwortet auch nicht die Frage...

    Ich weiß was Drehstrom ist, ich weiß was ne Sternschaltung ist, und alles hat nichts mit meiner Frage zu tun...Und das Anschlussbild spricht auch von 3 Phasen, niemand hat davon gesprochen dass es eine dreieckschaltung sein soll oder an nur einem Wechselstromkreis?

    Und ich find es eigentlich dähmlich die Sicherung bewust zu überlasten.

    Zum 2. Neutralleiter: Es handelt sich um Drehstrom, ergo hab verschobene Phasen, und die Last auf dem Neutralleiter kann nicht größer als 16A sein.
     
  13. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    das Ding benötigt nun mal 2 x 230V. Wo es die herbekommt ist egal

    Ob das nun aus einem Netz mit L1-N1/L2-N2 oder aus einem Drehstromnetz entnommen wird (L1,L2,N) ist egal.

    Und das Bild Links unten wäre für ein Drehstromnetz 230V (also zwischen den Außenleiter sind 230V und nicht wie bei uns 400V)


    eigentlich müsste das mittlere obere Bild (das mit den 2N) 230V 2L-2N heißen. Ist glaube ich eher in den Niederlande üblich.
     
  14. #13 Stromschlag, 02.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Das ist auch klar fuchsi, ich rede ja von dem RECHTEN Zettel der dem Kochfeld beilag mit dem Titel: "ONLY FOR 400V 3N~ 6 POLES MAIN CABLE" und da kann man es mit 3 x 230V anschliesen.

    Wie man in der Anleitung sieht, muss man dazu intern die Belegung der Anschlüsse ändern und eine Ader von L2 auf L3 klemmen.
     
  15. #14 werner_1, 02.09.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.493
    Der rechte Zettel ist für mich unklar. Es ist die Rede von 400V 3Ph und dann wird der N 2x angeschlossen. Zumindest bei ohmscher Last macht das keinen Sinn, wie du auch selbst schreibst.
     
  16. #15 Stromschlag, 02.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Das Kochfeld zählt ja vermutlich zu den Induktiven Lasten, aber da wäre es doch auch nur problematisch wenn z.B. die eine Phase Induktiv und die andere mit ohmscher Last belastet werden würde, oder?

    Und der 2. N ist eben gerade das was ich nicht verstehe. Soll das Kabel bis zur Herdanschlussdose 6 Polig sein oder bis zur UV oder oder oder...
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.129
    Zustimmungen:
    313
    Nein, es sind immer noch nur 2 Außenleiter an der internen Verdrahtung des Kochfeldes vorhanden, L1 und das von L2 auf L3 umzuklemmende. Es sind auch dann keine 3 genutzten Außenleiter.
     
  18. #17 werner_1, 02.09.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.493
    Richtig. Ich frage mich allerdings, warum ich die interne Ader erst von L2 auf L3 umklmmen soll und dann nur 2 Außenleiter nutzen. :(

    Vielleicht sollte man dazu die Anschlussanleitung auch mal lesen.
     
  19. #18 Strippe-HH, 02.09.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.937
    Zustimmungen:
    327
    Immer das selbe mit diesem Fachchinesisch bei ausländischen Elektrogeräten. :twisted:
     
  20. #19 Stromschlag, 02.09.2016
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ne, macht schon einen Unterschied, hab mal 3 Bilder zur Verdeutlichung:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das zweite Kabel geht scheinbar zu einer weitern Steuereinheit so dass dann, wie es scheint, tatsächlich 3 Außenleiter verwendet werden.

    Ich hab tatsächlich alles studiert, aber bis auf die Anschlussbildchen ist nichts in der Beschreibung^^
     
  21. #20 Strippe-HH, 02.09.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.937
    Zustimmungen:
    327
    Soll dieses 4-Polige Schwarze Kabel das auf Bild 3 zu sehen ist, das Anschlusskabel des Gerätes bedeuten oder was ist das?
     
Thema:

Anschluss Induktionskochfeld

Die Seite wird geladen...

Anschluss Induktionskochfeld - Ähnliche Themen

  1. 63A-125A Anschluss kommt,3 eHZ möglich?

    63A-125A Anschluss kommt,3 eHZ möglich?: Hallo, ich erhalte ein Upgrade auf 125A am HAK, Ich möchte einen neuen Zählerplatz setzen. Ich würde einen Hager anpeilen, Technikzentrale nach...
  2. Anschluss des ERT eines Siedle Haustelefon

    Anschluss des ERT eines Siedle Haustelefon: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe letzte Woche das Siedle Haustelefon gefühlt nur angefasst (keine Kabel geändert) und seit...
  3. Nachtspeicher Anschluß so Ok?

    Nachtspeicher Anschluß so Ok?: Hallo, Der Elektriker hat mir einen Plan dagelassen und ich wollte hier einfach mal fragen ob das soweit alles in Ordnung ist und ob es auch...
  4. Ofen anschluss

    Ofen anschluss: Hallo, habe mal eine Frage. Ich verstehe den Anschluss in meiner Wohnung nicht. Im Internet sehe ich ganz andere Anschlüsse mit 5 verschieden...
  5. Hilfe bei Anschluss von 12 V Halogen Lampen

    Hilfe bei Anschluss von 12 V Halogen Lampen: Hallo Zusammen, ich kämpfe seit einiger Zeit mit dem korrekten Anschluss einer Deckenleuchte mit 8 separat laufenden Halogen Lampen. Fassungen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden