Anschluss Phasenkoppler im EFH

Diskutiere Anschluss Phasenkoppler im EFH im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen! Folgende Situation (und bitte keine Funkamateure die nun auf mich wg. Powerline-LAN rumhacken) ;-) 1. Ich ziehe in ein EFH...

  1. #1 Blockbuster, 08.03.2010
    Blockbuster

    Blockbuster

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Folgende Situation (und bitte keine Funkamateure die nun auf mich wg. Powerline-LAN rumhacken) ;-)

    1. Ich ziehe in ein EFH ein und habe das Kabelmodem fürs Internet im DG (keine Alternative).

    2. Ich brauche im DG, UG (Hobbyraum) und EG Internet, jedoch nicht im 1.OG.

    3. Es liegen keine Leerrohre, WLAN kommt durch die Stahlbetondecken nicht durch.

    4. Das DG und das EG hängen auf derselben Stromphase

    5. Das UG (Hobbyraum) läuft auf einer anderen Phase

    6. Der Sicherungskasten (Drehstrom) liegt im UG

    7. Im DG ist noch ein Herdanschluss (Drehstrom) vorhanden (natürlich zusätzlich neben dem in der Küche im EG), dieser wird aber nicht verwendet.

    8. Jedes Stockwerk ist nochmal durch FI-Schalter abgesichert.

    Frage:

    Um mein Internet im Haus zu verteilen kommt mir eigentlich nur Powerline LAN in den Sinn, vorzugsweise (aufgrund guter Kritiken) das System von Devolo (200 AVSmart+).

    Beim Stöbern durch die diversen Vor- und Nachteile von Powerline LAN kommt ja immer das Thema "Phasenkoppler" hoch - vorausgesetzt die Zimmer liegen auf verschiedenen Phasen (so wie bei mir).

    Vom DG ins EG sollte es ja eigentlich problemlos gehen (gleiche Stromphase), ins UG jedoch nicht bzw. nur mit Leistungsverlust da hier unterschiedliche Stromphasen verwendet werden, oder?

    Habe allerdings noch keine Devolo Geräte gekauft, ist jetzt erstmal eine rein "theoretische" Betrachtung.

    Nun aber zur Frage:

    Ich kann nun in den Sicherungskasten einen Phasenkoppler einbauen lassen (Elektriker!). Ist aber aufwändig und kostet mich einiges (ist ein Mietshaus, da pack ich den Sicherungskasten nicht an!).

    Alternative: Ich hänge den Phasenkoppler im DG an den (ungenutzten) Herdanschluss (Drehstrom). Das kann ich selber da ich nicht im Sicherungskasten rumschrauben muss und die Dose frei zugänglich ist.

    (Und JA: ich weiss was ich da tue - da sind 400V Drehstrom drauf und und und....)

    Ist sowas zulässig? Bringt das überhaupt was?

    Gibt es einen Unterschied ob ich den Phasenkoppler unten im Keller im Sicherungskasten anklemme oder oben im DG an den (ungenutzten) Herdanschluss?

    Soweit reicht mein Fachwissen leider nicht um hier einen Unterschied der Installationsorte zu erkennen. Aber vielleicht findet sich ja hier ein Experte?

    Danke fürs Feedback!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Anschluss Phasenkoppler im EFH. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.856
    Zustimmungen:
    286
    Brauchst du überhaupt einen Phasenkoppler?

    Oder reicht vieeleicht genau diese Herdleitung ansich schon dafür aus?
     
  4. #3 Blockbuster, 08.03.2010
    Blockbuster

    Blockbuster

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Klar, bevor ich so ein Teil irgendwo reinschraube (reinschrauben lasse), werde ich natürlich ausprobieren ob es nicht auch ohne geht.

    Geht mir ja hier auch vielmehr um das theoretische Wissen ob es denn was bringen könnte.

    Ausserdem - das hatte ich vorhin nicht erwähnt - kommt vor den Herdanschluss im DG beim Umzug eine Schrankwand die dann nur schwer verrückbar ist wenn ich nach dem Umzug an den Herd möchte.

    Allerdings bekomme ich auch erst am Umzugstag den Internetanschluss geschaltet - kann also nicht vorher ausprobieren. Und dann steht ja der blöde Schrank vor der Herddose.

    D.h. ich könnte also mal in Vorleistung gehen und mir einen Phasenkoppler besorgen und diesen - vor dem Umzug - an den Herdanschluss anschliessen. Da die Dose einzeln (per 3-Phasenautomat) abgesichert ist kann ich das Teil ja jederzeit "totlegen" - auch wenn der Schrank schon davorsteht.

    Möchte allerdings wissen ob diese "Vorleistung" überhaupt sinnvoll ist oder ein völlig danebener (Vorschriften? Theorie? Technik?) Gedankengang?
     
  5. #4 friends-bs, 08.03.2010
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Nicht nur ein Phasenkoppler muß da rein, sondern auch eine bzw. 3 Trägerfrequenzsperre(n). Das wird von den D-Lan Herstellern gerne verschwiegen.
    Eigener 3pol. Automat ist ok, an Besten B oder C 6A. Einbau im Zählerschrank. Trägerfrequenzsperren werden in die Adern zwischen Zähler und Automaten geschleift.

    Auszug aus der TAB200X


    [​IMG]

    Merke, nicht nur Amateurfunker haben was gegen dlan. :wink: Es sei denn es wird ordnungsgemäß installiert, dann gibts auch keine Probleme.
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    113
    Nicht nur das sondern auch Trägerfrequenzsperren, jedefalls wenn ich mich zum Thema melde,

    Du darfst es auch nicht, es sei denn der Vermieter stimmt zu.

    Ich denke mal das Teil muss nach den Trägerfrequenzsperren rein.

    Lutz
     
  7. #6 Blockbuster, 09.03.2010
    Blockbuster

    Blockbuster

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hm, das mit der Trägerfrequenzsperre kannte ich so nicht - werde mich aber mal diesbzgl. schlau machen.

    Gibt es eigentlich Vorschriften bzgl. des Anschlusses eines Phasenkopplers im Hinblick auf die Position von dem guten Stück in Relation zu einem FI-Schalter?

    Wie schon erwähnt, mein Sicherungskasten strotzt nur so von FI-Schaltern, da hat es jemand wirklich gut gemeint (und das meine ich durchaus positiv!!).

    Hat das evtl. einen Einfluss darauf wo der Phasenkoppler hinsollte (also auch im Bezug zur möglichen Montage direkt am Herdanschluss)?
     
  8. #7 friends-bs, 09.03.2010
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Wo der Phasenkoppler sitzt, ist eigentlich egal, wenn du keine großen Ansprüche auf Geschwindigkeit setzt.
    Ein zentraler Einbau im Verteilerkasten ist aber immer vorzuziehen, um die Signalwege so kurz wie möglich zu halten. Je länger die Leitung, ums langsamer ist die Datenübertragung.
     
Thema:

Anschluss Phasenkoppler im EFH

Die Seite wird geladen...

Anschluss Phasenkoppler im EFH - Ähnliche Themen

  1. Lampen Anschluss, Kabel kűrzen

    Lampen Anschluss, Kabel kűrzen: Hallo, wir sind umgezogen und haben nur Lampen die Selbstisoliertert sind. Jetzt hängt űberall die Schutzleiter oben raus. Kann ich die einfach...
  2. Anschluss Lampe an 5-adriges Kabel

    Anschluss Lampe an 5-adriges Kabel: Hallo zusammen, Ich habe eine Lampe mit 3 Leuchtmitteln (Osram Parathom Pro GU10 PAR16 5.9W 927 36D), die für ein Kabel mit 3 Phasen / 5 Adern...
  3. Anschluss Deckenleuchte im Flur - seltsames Verhalten

    Anschluss Deckenleuchte im Flur - seltsames Verhalten: Hallöchen zusammen, folgende Situation: Im Flur gibt es 2 einfache Schalter. Einmal direkt an der Haustür, einmal vorm Durchgang ins Wohnzimmer....
  4. Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben

    Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Herd. Wenn ich den Backofen anmache fliegt nach 2 Minuten die Sicherung raus. Kann das am...
  5. Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss

    Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss: Hallo, ich habe im Keller ein Elektro-Kochfeld von einem Bekannten aus der Schweiz bekommen. Ich möchte es gern bei eBay reinstellen. Meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden