Anschlußfrage

Diskutiere Anschlußfrage im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, hab kurz eine Frage, hab einen elektrischen Dachfensteröffner der über einen Doppel-Tast-Schalter 230 v angeschlossen ist und auch...

  1. #1 1860teufel, 02.09.2012
    1860teufel

    1860teufel

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab kurz eine Frage, hab einen elektrischen Dachfensteröffner der über einen Doppel-Tast-Schalter
    230 v angeschlossen ist und auch funktioniert.

    Ich möchte mir jetzt einen Regensensor 230 V kaufen und dazu anschliessen, damit ich das Fenster von Hand öffnen und schließen kann, aber es auch automatisch bei Regen schließt.

    Wie schalte ich den dazwischen?

    danke im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Anschlußfrage. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurtisane, 02.09.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.110
    Zustimmungen:
    415
    Neuen Regensensor nachträglich verkabeln

    Kommt drauf an wie die bereits vorhandene Schaltung des D-Fensters dzt. momentan verkabelt ist.

    Welche Marke u. Typenbezeichnung vom Bestehenden u. dem neuen Teil gibt es denn?
     
  4. #3 AgentBRD, 02.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    An genau diesem Projekt bin ich auch gerade dran.
    Frage zum Verständnis: Handelt es sich um eine Dachöffnung im Rahmen eines RWA (Rauch- und Wärmeabzug)?

    Hast du schon ein Modell für den Wind- und Regensensor (WRS) vor Augen (hinsichtlich des Auswertegerätes)?

    Allgemein gesagt (und möglicherweise beantwortet das schon deine Frage), rate ich dir zu einem WRS mit Auswertegerät, dass Schaltzustände per potenzialfreien Relais abgreifbar macht. Ein Vorschlag von mir wäre Eaton CSEZ-02/09 (ArtNr. 104925). Der ist nicht so teuer, hat dafür aber mehrere Wahlstufen für die Windgeschwindigkeit und einen beheizbaren Regensensor (schön bei Schneefall).
    Aber ACHTUNG: Ich weiß nicht, wie dein System aussieht, daher sei der Vorschlag unter Vorbehalt. Falls du bspw. dein Dachfenster in KNX eingebunden hast, ist der Vorschlag eher Käse.

    Wenn du eine RWA betreibst, hat diese mit Sicherheit einen Eingang für externe Regler. Und da kommt dann der Sensor einfach dran und fertig (den Relaiskontakt einfach gemäß Montageanleitung anschließen - sind nur zwei Adern).

    Wenn es sich um eine einfache Schaltung ohne Steuerzentrale handelt, führt du den Kontakt für "ZU" durch den Kontaktgeber des WRS-Auswertegerätes, indem du ihn parallel zum "ZU"-Taster anschließt. Das wäre schon alles.
    Sinnvoll wäre, diesem Kontakt dann noch einen Einschaltwischer zu verpassen.

    Hilft dir das weiter?

    Persönliche Frage: Ich suche derzeit auch noch nach einem Wind- und Regensensor (für 24VDC oder 23VAC). Falls jemand einen Vorschlag hat, der auf persönlicher Erfahrung beruht, wäre ich mitunter auch sehr dankbar.

    ----------------------------------------------------------------
    Wohlwollende Kritik: Deine Threadüberschrift ist wenig aussagekräftig. Bitte wähle in Zukunft schlagkräftige Titel.
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.521
    Zustimmungen:
    371
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    1) Einen Umschalter HAND/AUTOMATIK einbauen, damit die Anlage weiß, ob sie den Signalen der AUTOMATIK (Regensensor)
    oder den Befehlen der HAND-Bedienung folgen soll.

    2) Sensor-Kontakte sinngemäß wie Kontakte der HAND-Bedienung verschalten.

    Man könnte hier irgendeine Phantasie-Schaltung skizzieren.
    Das wäre aber nicht sinnvoll, weil bereits eine Schaltung für HAND-Betrieb besteht, die man aber nicht kennt.

    Falls eine vernünftige Antwort gewünscht wird, sollte der Fragesteller als "Vorleistung" eine Skizze der vorhandenen Installation (Schaltung) des Dachfensters, bzw. des entsprechenden Antriebs hier ins Forum stellen.

    P.
    .
     
  6. #5 AgentBRD, 03.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Den "Hand/Automatik"-Schalter kann man sich eigentlich - wenn man gestreng der Eingangsforderung folgt - klemmen.

    Ich wüsste jetzt keinen Vorteil davon, die Automatik abzuschalten. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass man - wenn man schon einen Sensor verbaut - den Schalter auf "Ja, wenn es schon regnet, dann soll's auch in die Bude tropfen!" stellt.

    Zum anderen denke ich, dass man auch keine Skizze vom Fragesteller benötigt. Die Materie ist bei einer konventionellen Schaltungstechnik auch ohne Bildchen recht übersichtlich.
    Aber gut, ich mag mich da vielleicht auch täuschen.
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.521
    Zustimmungen:
    371
    :lol:

    Wenn das alles für ihn so einfach wäre, hätte der Fragesteller hier nicht nachzufragen brauchen.

    Man kann der AUTOMATIK natürlich Vorrang einräumen,
    aber auch diese Vorrangschaltung kann man nicht ohne Kenntnis der vorhandenen HANDBETRIEB-Schaltung in die bestehende Installation einbinden.

    Diskutiert man anhand einer Schaltskizze, lassen sich klare Aussagen machen und "Mißverständnisse" vermeiden.

    P.
    .
     
  8. #7 AgentBRD, 03.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    ...aber was hätte man davon?

    Wenn es sich um einen RWA handeln würde, ist eine Vorrangautomatik nicht nur sinnvoll, sondern auch Pflicht. Die RWA-Steuerzentrale würde den Part daher sowieso übernehmen.

    Gehen wir aber mal davon aus, es handele sich wirklich nur um ein langweiliges Dachfenster mit Hubmotor. Warum sollte man dort einen Vorrang für die Automatik einbauen und dann abschaltbar machen.
    Welcher bahnbrechende Vorteil oder welcher Zugewinn würde diesen Aufwand rechtfertigen?

    No offense - ich meine das nicht persönlich, ehrlich nicht. Aber ich halte die Idee eines zusätzlichen Schalters für "Hand/Automatik-Umschaltung" für nutzlosen Humbug.
    Aber vielleicht kann ich der Idee auch nicht wirklich folgen. Was hätte man denn davon, außer dass man sich in Abwesenheit in's Zimmer regnen lassen kann?
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.521
    Zustimmungen:
    371
    :arrow: da sich der Fragesteller nicht mehr geäußert hat, sind weitere Diskussionen überflüssig.

    Ob eine HAND/AUTOMATIK-Umschaltung "Humbug" ist, steht dann auch nicht mehr zur Debatte.

    P.
    .
     
  10. #9 AgentBRD, 03.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    :shock: Die Auffassung, dass eine Detailfrage, welche nicht vom Themenstarter kommt, "jede weitere Diskussion überflüssig" macht ist zumindest - errrm - interessant. Naja, auch ein Weg, sich der Debatte zu entziehen. Schade eigentlich, hätte mich jetzt echt interessiert.
     
  11. #10 kurtisane, 03.09.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.110
    Zustimmungen:
    415
    Du kannst ja mal einen Plan einstellen u. um dann über Deinen Vorschlag weiter darüber zu diskutieren.
    Kann sein dass der dann für den Themenstarter bereits
    passt?
     
  12. #11 AgentBRD, 03.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Sodele:


    [​IMG]

    ---------------------------------------------------------------------
    Schutzleiter ist aus Vereinfachungsgründen nicht eingezeichnet.
    Stromversorgung des WRS ist aus Vereinfachungsgründen nicht eingezeichnet.
     
  13. #12 kurtisane, 03.09.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.110
    Zustimmungen:
    415
    Plan-Vorschlag!

    Schaut gut aus wenn Jemand den Plan lesen kann, bis auf die nicht gegenseitig verriegelten Taster!

    Aber meine Baustelle ist es ja nicht.
     
  14. #13 AgentBRD, 03.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Re: Plan-Vorschlag!

    Wenn, dann wären es selbstverriegelnde Schalter; gebräuchlich bei Jalousien und Rolläden.

    Bei kraftbetätigten Dach- oder auch Wandfenstern setzt man in der Regel auf Taster. Die Motoren haben ein eigenes, simples Steuergerät, dass Schäden durch etwaige Fehlbedienung ausschließt. Zum Beispiel ferralux, fumilux, homematic, Rademacher, Velux oder von mir aus auch Zach oder gar der Dreck von Somfy.
     
  15. #14 kurtisane, 03.09.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.110
    Zustimmungen:
    415
    Egal was dahinter angeklemmt ist, ich habe selber Velux u. viele andere auch schon angeklemmt u. da sind überall egal welche Spannung drüber geschalten wird, überall "normal" verriegelte Taster!

    Ist eigentlich nebensächlich, weil wir immer noch nicht wissen was beim Fragesteller momentan "genau" vorhanden ist.
     
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.521
    Zustimmungen:
    371
    :lol: Warum fällt mir, wenn ich die Schaltzkizze ansehe, das Wort "Humbug" ein, das mir an den Kopf geworfen wurde ...

    P.
    .
     
  17. #16 AgentBRD, 04.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Patois: Komm schon, raus damit. Es hat keiner etwas davon, wenn du nur in Halbsätzen kommunizierst.
     
  18. L96N

    L96N

    Dabei seit:
    25.12.2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Bei deiner Schaltung kann doch gleichzeitig Zu und auf betätigt werden
     
  19. #18 AgentBRD, 04.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Ja. Weil's ein Tastbetrieb ist. Tastbetrieb heißt in diesem Zusammenhang nicht Totmann-Betrieb.

    Drückst du auf "ZU", fährt das Fenster zu, bis die Endlage erreicht ist.

    Drückst du auf "AUF", fährt das Fenster auf, bis die Endlage erreicht ist.

    Drückst du "AUF" und "ZU" gemeinsam, wird der Antrieb gestoppt. So sind Zwischenzustände möglich.
    Das ist gängige Technik. Ich bin verwundert, dass soviel Unglauben mitschwingt.
     
  20. #19 1860teufel, 05.09.2012
    1860teufel

    1860teufel

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Vielen Dank für Eure großartigen vorschläge.

    Also verbaut ist im Moment ein normaler Taster (auf/zu) Belegung L = 230 V Zuleitung
    1 = Abgang Motor auf und 2 = Abgang Motor zu.
    Jetzt soll ein Regensensor daran angeschlossen werden, der Sensor hat folgende 5 Anschlusskabel: L + N (230 V) Zuleitung!
    L1 (gebrückt mit 4 wenn es regnet ohne regen gebrückt mit 5) Kabel 4 + 5

    Wie würdet Ihr den jetzt dazwischen klemmen????

    Danke im Voraus.
     
  21. #20 AgentBRD, 08.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Der Anschluß von "L" und "N" an den Sensor ergibt sich von selbst.

    "L1" des Sensors verbindest du mit "L" des Serientasters.

    "4" des Sensors prockelst du auf "ZU" des Tasters.

    Schlau wäre es, wenn du noch einen Einschaltwischer dazwischenhängst - ist aber nicht zwingend notwendig. Ohne Wischer bekommst du das Fenster bei Regen sonst garnicht mehr auf, kannst den Sensor quasi nicht übersteuern.
     
Thema:

Anschlußfrage

Die Seite wird geladen...

Anschlußfrage - Ähnliche Themen

  1. USV Anschlussfrage

    USV Anschlussfrage: Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin im korrekten Forum. Ich habe eine USV gekauft und frage mich, wofür der weiß markierte Anschluss ist und was...
  2. 230V-Blinkschaltung mittels Zeitrelais - Anschlussfrage

    230V-Blinkschaltung mittels Zeitrelais - Anschlussfrage: Hallo! Ich möchte bei mir eine bestimmte Außenleuchte mit 60 Watt Leistung und 230V Spannung blinken lassen, nachdem ich sie an einem Schalter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden