Anschlußplan Lampi Type 3008

Diskutiere Anschlußplan Lampi Type 3008 im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; ich habe hier wohl mit Lampi gesucht aber keine passende Antwort gefunden. Nachdem ich mein altes Haus verkauft und dafür ein neues erworben...

  1. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    ich habe hier wohl mit Lampi gesucht aber keine passende Antwort gefunden.

    Nachdem ich mein altes Haus verkauft und dafür ein neues erworben habe, habe ich auch die Lampi Type 3008 im alten abgebaut und mitgenommen.
    Jetzt lag sie die ganze Zeit herum, weil viele andere Dinge noch zu erledigen waren und weil ich nun ein passendes Plätzchen für sie gefunden haben, wollte ich sie wieder anschließen.
    An sich habe ich die Klemmen dran gelassen und an die Klemmen sowohl plus/minus wie auch Erde der Zuleitung angeschlossen. An den Schalter habe ich natürlich gedacht.
    Es tut sich aber nichts, als ist das mit dem Anschließen nicht passend.
    Mich irritiert in diesem Zusammenhang, dass aus einer Klemme (mit 380 V gekennzeichnet) am Vorschaltgerät zwei schwarze Anschlusskabel herauskommen, die augenscheinlich in der Klemme selbst getrennt sind. Sind diese BEIDE an Plus anzuschließen - ich meine einen davon bisher an Minus angeschlossen zu haben.
    Ich hab`s noch nicht versucht, um keinen irreparablen Schaden zu verursachen.
    Kann mir jemand sagen, ob ich im www einen Anschlussplan finden und herunterladen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Anschlußplan Lampi Type 3008. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marsu

    Marsu

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das richtig sehe, ist der Lampi Typ 3008 eine Leuchtstofflampe mit 8 W. Leuchtstofflampen mit konventionellen Vorschaltgerät und Starter werden so angeschlossen:

    http://www.e-plan.josefscholz.de/LF/Leu ... lampe.html

    (Siehe Standard- Schaltung)

    In der Wechselstromtechnik gibt es kein Plus und kein Minus. Stattdessen einen L1 (sollte schwarz sein), der zu einer Klemme des Vorschaltgeräts führen muss. Sowie einen N (sollte blau sein) und einen Schutzleiter (sollte grün-gelb sein). Der Schutzleiter muss bei Geräten der Schutzklasse 1 mit dem Gehäuse oder elektrisch leitenden Gehäuseteilen verbunden sein. Die Ader an der zweiten Klemme des Vorschaltgeräts muss zu einer der Leuchtstofflampenfassungen führen.

    Finde bitte vor dem Anschließen der Leuchte mittels Messung heraus, welche Ader L1, welche N und welche der Schutzleiter ist.

    Grüße

    Marsu
     
  4. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    stimmt soweit es die "Leuchtstofflampe mit 8 W" betrifft...
    hilft mir nicht ganz weiter, weil es tatsächlich so so ist, dass am L1 zwei schwarze Drähte - ich schicke voraus, die Verdrahtung in Lampi ist Original - angeschlossen sind, die augenscheinlich voneinander getrennt sind, damit kein Kurzschluss entsteht. Auch diese Leitzung ist schwarz.
    An N "(sollte blau sein)" liegt ein grauer Draht an, der auch bereits an der Fassung verdrahtet ist, zur anderen Fassung führt und dort dann sinnigerweise wieder mit einem schwarzen Draht herausgeleitet wird. Auch wenn der schwarz ist, ist das auf jeden Fall N, weil er sich so aus der Verdrahtung ergibt.
    Nochmals die Frage (ich denke, daß die Lampi-typisch ist): was hat es mit dem 2. schwarzen Draht aus L1 des Vorschaltgerätes auf sich???
    Kann ich den ebenfalls an die schwarze Zuleitung anschließen ohne das es dann richtig funkt und garnichts mehr geht?
     
  5. #4 Octavian1977, 23.04.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.910
    Zustimmungen:
    516
    Bitte beauftrage einen Fachmann mit der Installation.
    Fehler können schwere Folgen haben.
     
  6. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    es wird sich doch noch jemand finden, der die Verkabelung dieser Mini-Lampen von Lampi noch kennt? :(
    Habe mir sagen lassen, daß auch die von anderen Herstellern auch heute noch in dieser Weise verkabelt werden.
     
  7. #6 techniker28, 25.04.2009
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,



    moment mal.ich denke die Fachmänner hier im Forum könnten das alle. Die Frage ist, ob du das kannst (richtig und sicher).

    Mach mal ein paar Fotos von dem Ding und stelle sie hier rein. Villeicht können wir dir dann weiter helfen.


    grüße

    techniker28
     
  8. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    dann will ich mal die Bilder hier rein stellen:

    - das mit der Drossel zeigt die Verkabelung auf der rechten bzw. linken Seite (wie man will)
    - das Bild mit dem Vorschaltgerät die Anschlüsse dort
    - das Bild mit der Aufnahme für die Röhre zeigt darunter den Schalter und die dort vorhandene Kabel auf der Gegenseite

    Bin gerne bereit Fragen zu den einzelnen Kabel, wo führt was hin, zu beantworten.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    235
    Wo ist denn nun das Problem?

    Die Ader von der Drossel kommt an L, die von der Fassung an N, und der Enstörkondensator zwischen L und N.
     
  10. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    ....langsam, langsam, das kann nicht gehen.
    Alle Leitungen von der Drossel sind bereits fest und im Original verdrahtet.
    Von der Drossel führt das schwarze Kabel an die linke Fassung und das graue Kabel an die rechte Fassung. Da ist keines mehr frei, daß irgendwie an L oder N der Zuleitung angeschlossen werden könnte.
    Lediglich vom Vorschaltgerät wie auf dem Bild erkennbar kommen aus der einen Klemme zwei schwarze Kabel. An einem davon hängt ein Widerstand (???), darauf die Bezeichnung 997sp1/3t MKP, 0,047 µF X2, 250V AC 25/085/21 HPF. Das graue Kabel führt zur linken Fassung.
    Das von rechts kommende schwarze Kabel kommt vom Schalter. Zum Schalter führt ein schwarzes Kabel von der rechten Fassung.
    Ich habe also insgesamt 3 schwarze Kabel

    - 2 aus der Klemme vom Vorschaltgerät
    - 1 vom Schalter her

    die es an L und N anzuschließen sind..... aber wie?
    Ich denk
     
  11. #10 techniker28, 26.04.2009
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    ds ist kein Wiederstand sondern ein Kondensator (Entstörkondensator).


    gruß,
    techniker28
     
  12. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    235
    es ist besser einen Elektriker mit der Leuchtenmontage zu beauftragen.

    Auch wenn es eigentlich nicht so schwer sein sollte 3 Adern anzuschliessen.
     
  13. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    vielen Dank für den Hinweis .....
    und wie schließe ich jetzt die 3 schwarzen Kabel an die Zuleitung an? :roll:
     
  14. #13 techniker28, 28.04.2009
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    ego hat es doch 5 Beiträge vorher erklärt.

    bitte vorher sicherung raus.

    grüße
    techniker28
     
  15. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Äh.........?????????????? :roll:
    eigentlich meine ich erklärt zu haben, dass von der Drossel her nicht ein einziges Kabel den Anschluss an die Zuleitung zuläßt, weil bereits im Original fest verkabelt ist :!:

    Nochmals die Fragen:

    - zwei schwarze Kabel (eines mit Kondensator) von dem Vorschaltgerät aus einer Klemme an ....... (L oder N):?:
    - ein schwarzes Kabel vom Schalter an.......:?:

    Weitere Kabel sind zum Anschluss an L und N NICHT vorhanden - und jetzt bitte ihr :lol:
     
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    235
    Jesus Maria und Josef!

    Die schwarze Ader von der Drossel kommt an L.

    Die Ader von der Fassung kommend an N.
    Dito das freie Aderende des Kondensators. Er liegt somit zwischen L und N.

    Das der Schutzleiter verbunden werden muss sollte hoffentlich klar sein.
     
  17. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    nur nicht so ungeduldig:

    damit Einigkeit besteht: Bild 1 zeigt die freien Anschlussdrähte vom VORSCHALTGERÄT (eben nicht von der Drossel wie im Bild 2 ) - zwei aus der unteren Klemme, die ZUM Vorschaltgerät gehört - ein graues von der oberen Klemme, das dann nach links zur Fassung führt.
    Zusätzlich kommt ein freier schwarzer Draht v. dem gegenüber den Anschlussklemmen des Vorschaltgerätes liegenden Schalter. Das freie Ende mit dem Kondensator ist ebenfalls NICHT angeschlossen. Also bringt mir der Hinweis, dass er bereits zwischen L und N liegt rein gar nichts.
    Also wie soll dann KEIN freier Draht VON der Drossel (wenn wir denn das gleiche meinen) an L und kein freier Draht von der Fassung kommend an N angeschlossen werden? :roll:
     
  18. #17 techniker28, 30.04.2009
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    ich glaube genau das ist das Problem.

    Wießt du was eine Drossel ist?


    techniker28
     
  19. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    das Ding auf Bild 1
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    sorry Bild 2 - immer diese Hektik
     
  22. Siloah

    Siloah

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt ist es klar: das Vortschaltgerät IST die Drossel, das andere ist der Starter - ok - mea culpa. Dann nur noch die Frage zum "das freie Aderende des Kondensators. Er liegt somit zwischen L und N." - wo anschließen - von Drossel (= Vorschaltgerät) kommend zum Kondensator - vom Kondensator an L oder N?

    Vorschaltdrosseln

    Bei Gasentladungslampen müssen Drosseln (Vorschaltdrosseln, siehe Vorschaltgerät) vorgeschaltet werden, um zum einen durch ihren Blindwiderstand verlustarm den Strom zu begrenzen und zu stabilisieren und zum anderen bei Leuchtstofflampen mit Hilfe eines zusätzlichen Starters die notwendige hohe Zündspannung zu erzeugen. Ein Berechnungbeispiel des induktiven Widerstandes ist hier gezeigt.

    Vorschaltdrosseln konventioneller Vorschaltgeräte (KVG) haben einen geblechten Eisenkern mit einem Luftspalt. Elektronische Vorschaltgeräte (EVG) verwenden eine Ferritkerndrossel. In großen Gleichrichtern werden Kommutierungsdrosseln eingesetzt, um den Stromflusswinkel zu vergrößern und Netz-Oberwellen zu verringern.
     
Thema:

Anschlußplan Lampi Type 3008

Die Seite wird geladen...

Anschlußplan Lampi Type 3008 - Ähnliche Themen

  1. Fernbedienung für Garagentorantrieb-welche Type?

    Fernbedienung für Garagentorantrieb-welche Type?: Hallo mitnand, ich habe ein Garagentor mit Normstahl Perfekt S Baujahr 96 Antrieb. Ich brauche eine 2. Fernbedienung dazu-für Schlüsselanhänger...
  2. Kombiableiter, Typ 1 + Typ 2 Hager SPN800

    Kombiableiter, Typ 1 + Typ 2 Hager SPN800: Hallo, Verstehe ich das richtig, dass dieser Kombiableiter hinter dem Stromzähler installiert wird?
  3. Stecker Typ?

    Stecker Typ?: Hallo zusammen, kennt jemand diese angehängte Steckertype? Das Foto stammt aus meinem Caravan. Dort sind mehere Lampen damit angeschlossen. Vielen...
  4. Adapter USB Typ c auf hdmi selberbauen

    Adapter USB Typ c auf hdmi selberbauen: Hallo, für ein Projekt würde ich gern wissen ob jemand einen Schaltplan für einen USB c auf hdmi adapter besitzt.
  5. Unbekanntes Symbol in Anschlussplan

    Unbekanntes Symbol in Anschlussplan: Hallo zusammen, ich habe bei einem Anschlussplan für eine Klimaanlage dieses Symbol gefunden, von dem ich nicht weiss, was es bedeutet. Könnt ihr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden