Antennenkabel (schirm) und Erde nicht auf selben Potential!!

Diskutiere Antennenkabel (schirm) und Erde nicht auf selben Potential!! im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi, hab ma vor kurzem einen Beamer statt einen Fernseher zugelegt und habe feststellen müssen, da der Beamer einen Schuko-Stecker besitzt,das...

  1. gotoxy

    gotoxy

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    hab ma vor kurzem einen Beamer statt einen Fernseher zugelegt und habe feststellen müssen, da der Beamer einen Schuko-Stecker besitzt,das die Haus-Erde und der Mantel vom Antennenkabel nicht das selbe Potential haben. Verbindet man beide (über eine D-Box) wird der FI aktiv.
    Gleiches gilt bei zusammenführung von Audiosignalen von PC und D-Box zur Stereoanlage.

    Wollt von euch wissen wie man herausfinden kann welche der beiden Massen (Antenne oder Haus-Erde) falsches Potential hat?

    mfg Andi
     
  2. Anzeige

  3. #2 Hemapri, 21.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Re: Antennenkabel (schirm) und Erde nicht auf selben Potenti

    Das mag schon vorkommen. Wieso kommst du auf Haus-Erde? Was genau meinst du damit?

    Dann fließt vermutlich ein Fehlerstrom über den Schutzleiter ab, welcher vorher nicht weiterkam. Vermutlich hat dieser auch für den Potenzialunterschied vom Antennenkabel verantwortlich.

    Nochmal: Was ist deiner Meinung nach eine Haus-Erde? Für mein Verständnis meinst du den Hauptpotenzialausgleich des Hauses. Von wo nach wo mißt du da? Oder meinst du den Schutzleiter (PE) an der Steckdose? Das ist keine "Haus-Erde"! Da sollten wir doch erst mal klären, was du überhaupt für eine Netzform hast (z.B. TN-C, TN-C-S oder TT).
    Wenn der FI auslöst, dann hat das mit irgendwelchen Potenzialen erst mal wenig zu tun. Irgendwo besteht ein Isolationsfehler, d.h. Strom, welcher zum Verbraucher hinfließt, fließt nicht wieder über den Neutralleiter durch den FI zurück, sondern sucht sich einen anderen Weg am FI vorbei.
    Befinden sich alle Gräte am gleichen Stromkreis, bzw. die Stromkreise am gleichen FI? Netzform? Wo kommt das Antennenkabel her? Gibt es da weitere Geräte (Multiswitch ect.)?

    MfG
     
  4. gotoxy

    gotoxy

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Haus-Erde = PE

    Alle Geräte im Haushalt ohne Externer Signalzufuhr funktionieren einwandfrei, auch zwischen den Lastkreisen(Stromkreise), weiters gehen alle von einem FI aus.

    Einziges externes signal ist das Antennenkabel.

    Wie kann man den PE Leiter überprüfen, bzw das Antennenkabel (Unabhängig)

    Werd einmal die spannung zwischen den beiden Leitern PE und Schirm messen.

    mfg andi
     
  5. #4 Hemapri, 22.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Der PE ist aber nicht deine Haus-Erde. Das ist der Schutzleiter und wo der herkommt, wie er angeschlossen ist und was der für ein Potenzial führt, hängt von der Netzform ab. Mit der Funktion des FI hat das aber nichts zu tun.

    Alle Geräte im Haushalt ohne Externer Signalzufuhr funktionieren einwandfrei, auch zwischen den Lastkreisen(Stromkreise), weiters gehen alle von einem FI aus.

    Einziges externes signal ist das Antennenkabel.

    Welche Netzform besteht nun eigentlich? Der PE wird schon in Ordnung sein, es sei denn, er ist nicht aufgeklemmt. Das läßt sich ganz einfach prüfen, indem man die Spannung zwischen Außenleiter und PE prüft. Da sollte die Netzspannung von ca. 230V anliegen. Interessanter ist es, wenn man herausbekommt, woher das Potenzial auf dem Antennenkabel kommt. Fällt der FI auch, wenn die Antennenleitung nicht an der D-Box angeschlossen ist, aber die anderen Geräte verbunden und in Betrieb sind?

    Das bringt nicht viel. Wo kommt die Antennenleitung her? Wie ist der Potenzialausgleich dieser Leitung ausgeführt?

    MfG
     
  6. gotoxy

    gotoxy

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Antennenkabel an der d box nicht angeschlossen ist, der rest aber schon ist alles in ordnung

    PE zu Mantel = 2,6 V


    mfg andi
     
  7. gotoxy

    gotoxy

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Antennenkabel an der d box nicht angeschlossen ist, der rest aber schon ist alles in ordnung

    PE zu Mantel = 2,6 V


    mfg andi
     
  8. #7 Hemapri, 22.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Dann hat es mit dieser Leitung zu tun. Entweder wird ein fremdes Potenzial eingeschleppt oder es fließt ein Fehlerstrom ab. Die Fragen zur Antennenleitung hast du noch nicht beantwortet.

    Uninteressant, selbst, wenn das 100V wären. Entscheidend ist, was für ein Strom fließt und zwar im Betrieb über den PE, bzw. über die Verbindung D-Box > Antennenkabel. Dazu müßte man ein Amperemeter in Reihe schalten.
    Das Problem ist ja folgendes: Der Strom, welcher über den Außenleiter zum Verbraucher fließt, muß in gleicher Höhe wieder über den Neutralleiter zurückfließen. Und das macht er nicht. Also gibt es an irgendeinem gerät ein "Leck", wo sich der Strom einen anderen Weg sucht oder es fließt von außen fremder Strom hinzu.

    MfG
     
  9. gotoxy

    gotoxy

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bezüglich die Infos zum Antennenkabel weis ich net viel außer dass es eine Verteilermodul im Haus gibt von dort geht es zu alle Verbraucher, bzw ist das Anbtennenkabel ein ganz gewöhnliches coax.

    mehr weis ich leider net, kann aber wenn unbedingt erforderlich beim Anbieter nachfragen...

    mfg Andi
     
  10. gotoxy

    gotoxy

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    kann man eigentlich den PE und den Mantel des Antennenkabels verbinden oder verstößt man da gegen eine Vorschrift, bzw entsteht dadurch ein Qualitätsverlust beim Fernsehsignal...?

    mfg
     
  11. gotoxy

    gotoxy

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    kann mit dieser Verbindung etwas passieren?

    mfg
     
  12. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Normal kann/soll man die Leitung ja auch mit dem PA verbinden.
     
  13. #12 CWE Elektrotechniker, 15.06.2006
    CWE Elektrotechniker

    CWE Elektrotechniker

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sämtliche steckbaren oder schraubbare Verbindungen von Verteilern, Abzweigern und Verstärkern sind per Erdungsschiene und einen 4mm² CU mit den Hauptpotenzialausgleich zu verbinden.Überprüf das mal. Ist das nicht der Fall könte es sein das du dadurch Fremdpotenzial erhälst. Wenn der Potenzialausgleich der Leitung in Ordnung ist (Niederohmprüfung) wird wohl am ehesten die D-Box einen Defektaufweisen und einen Fehlerstom über den Schirm der Antennenleitung verursacht.
     
  14. #13 MagicSven, 17.02.2007
    MagicSven

    MagicSven

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiß ja net warum ihr hier immer so wichtig tut, aber Die Haus-Erdung und der PE haben in gewissem Maße schon etwas miteinander zu tun.

    Die meisten Netzformen sind ein TN-CS Netz.

    Sprich du bekommst von deinem EVU 3x Außenleiter (L1,L2,L3) sowie einen PEN Leiter.

    Dieser PEN Leiter wird in deinem Zählerschrank in ein PE und N Leiter aufgetrennt.

    Auf den PE Leiter kommt dann noch deine HausErdung (Fundamenterde) drauf
     
  15. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MagicSven!

    Ich verleihe Dir hiermit,
    auch ohne vorherige Rücksprache mit dem Admin,
    dafür die "Goldene Forenschaufel" für Februar 2007.

    Warum?
    Du hast ein über 8 Monate altes Thema "ausgebuddelt"!


    Zu Deinem Beitrag:
    Hauserdung und PE haben tatsächlich "in gewissem Maß" etwas miteinander zu tun.
    Dieses "gewisse Maß" hat sich aber nach bestehenden Vorgaben bei TNS und TNC-S auf den ZEP, den zentralen Erdungspunkt, zu beschränken.
    Hinter diesem Punkt ist strikt zu trennen zwischen Schutzleiter und Potentialausgleich.
     
  16. #15 keuleeule, 28.02.2007
    keuleeule

    keuleeule

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Doofe Frage, oder eher eine Bitte, drehe mal deinen Netzstecker der D-Dox in der Steckdose ...
    und miss erneut.

    Auch wenn die D-Box soein Plastich Teil ist - könnte ja sein das es damit zutun hat.

    Zusätzlich, ist es eine Kabel oder Sat Anlage?
    Gruß Keuleeule
     
Thema:

Antennenkabel (schirm) und Erde nicht auf selben Potential!!

Die Seite wird geladen...

Antennenkabel (schirm) und Erde nicht auf selben Potential!! - Ähnliche Themen

  1. Leistungsschutzschalter selber tauschen? ("B" zu "K")?

    Leistungsschutzschalter selber tauschen? ("B" zu "K")?: Hallo hier, unseren Elt- Installationsschrank hat ein sehr kompetenter, freundlicher und preiswerter Elektromeister installiert, welcher leider...
  2. wie erden bei TN-C-System mit PEN

    wie erden bei TN-C-System mit PEN: ich hoffe das ich das hier im richtigen Thema plaziert habe. Ich habe folgendes Problem. Wir haben einen Kunden in England der hat unser Produkt...
  3. Weiteren Erder nutzen

    Weiteren Erder nutzen: Hallo, im Rahmen der Montage einer PV-Anlage und der damit verbundenen Maßnahmen zum Potentialausgleich und zum Überspannungsschutz möchte ich...
  4. DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?

    DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?: Guten Abend zusammen, Ich hoffe jemand weiß Rat. Ich will mir eine Deckenlampe mit Edison Retro LED-Birnen bauen. Hierfür habe ich mir schon vor...
  5. Satellitenanlage erden. Ist das gangbar?

    Satellitenanlage erden. Ist das gangbar?: Guten Abend. Ich baue derzeit an einem kleinen EFH und aktuell steht das Thema TV-Konsum an. Am Freitag soll die Satellitenanlage auf dem Dach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden