Anzahl FI im Neubau - ist weniger hier mehr?

Diskutiere Anzahl FI im Neubau - ist weniger hier mehr? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, bin mit meinem Elektriker die Planung für unseren Neubau durchgegangen. Wir bekomme eine KNX-Businstallation - als Sternverkabelung...

  1. #1 halloween, 18.11.2013
    halloween

    halloween

    Dabei seit:
    22.10.2013
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin mit meinem Elektriker die Planung für unseren Neubau durchgegangen. Wir bekomme eine KNX-Businstallation - als Sternverkabelung zentral vom Verteilerschrank im Keller aus.

    Beim Thema FI-Schalter (RCD) haben wir ein wenig unterschiedliche Ansichten. Mein Vater (Elektriker der alten Schule) war auch eher der Meinung, dass man weniger FI einplanen solle, damit man auch mitbekommt, wenn einer ausfällt.

    Mein Elektriker entgegnete, dass meistens die Steckdosen-FI auslösen würden wegen defekter Geräte. Dann hätte man zumindest überall noch Licht, wenn ds extra abgesichert wird.


    Die Planung sieht folgendermaßen aus:

    1 x Licht + 1 x Steckdosen OG
    1 x Licht + 1 x Steckdosen EG
    1 x Licht + 1 x Steckdosen Keller

    1 x Aussenbereich + Garage (evtl. noch aufgeteilt auf Licht und Steckdosen)
    1 x für Kühlschrank und Gefrierschrank
    1 x für EDV, KNX-Komponenten, TV
    1 x für Wärmepumpe (oder ein kombinierter FI/LS)
    --------------
    = 10 FI


    Da die FI ja nicht wirklich teuer sind, spielt der finanzielle Aspekt hier jetzt erst mal keine Rolle. Mir gehts einfach nur um den Sinn oder Unsinn von so vielen FIs.

    Vorteil viele FI:
    - wenn einer auslöst, kann der Rest der Elektrik uneingeschränkt weiterverwendet werden

    Nachteil:
    - wenn ein FI auslöst, bekomm ich es vermutlich nicht sofort mit - wenn z.B. Kühlschrank mit Flurlicht zusammenhängt, dann merk ich das hingegen ziemlich schnell


    Was würdet ihr mir raten? Was ist eine sinnvolle Aufteilung?
     
  2. Anzeige

  3. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    ich verbaue da eher etwas weniger.

    Mir ist eher wichtig, dass die Zimmer und der Flur/Gang/Stiegenhaus auf verschiedenen FIs liegen.

    Damit hat man bei Auslösen eines FIs entweder im Zimmer oder im Gang/Stiegenhaus Licht, und kommt zum Verteiler mit halbwegs Lichtverhältnissen.
     
  4. #3 werner_1, 18.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.494
    Ich habe bei mir auch weniger; ist aber egal. Auf den Kühl-/Gefrierschrank solltest du noch etwas anderes mit drauflegen, damit du einen Ausfall mitbekommst.
    Dann mache ich noch immer die Beleuchtung in dem Raum des Zälerschrankes ohne FI, damit man dort Licht hat zum Fehler suchen.
     
  5. #4 Octavian1977, 18.11.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.264
    Zustimmungen:
    947
    Für ein Einfamilien Haus langen eigentlich 2 FIs.

    Sind im außenbereich noch elektrische Anlagen würde ich hier einen separaten FI vorsehen.

    Ein Zentralen Verteiler im Keller sehe ich allerdings als groben Unfug an.
    1. das ist ein enormer Mehraufwand die einzelnen Leitungen durch das ganze Haus zu ziehen.
    2. Aufgrund der dadurch auftretenden Häufungen und Kabellängen sind deutlich größere Querschnitte zu verlegen.
    3. in 99,9% aller Fälle werden bei solchen Installationen die zulässigen Spannungsfälle nicht eingehalten, da Elektriker zur Pauschalierung neigen und der Meinung man könnte mit 2,5mm² ein ganzes Haus einwickeln.
    4. unpraktisch ist es auch noch.
     
  6. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    181
    Bei uns ist die Kühlschranksteckdose eine Doppelsteckdose, eine Seite Kühlschrank, die andere Seite Küchen-Unterbauradio, so bekommt man sofort mit wenn der Kühlschrank-FI gefallen ist...

    Ciao
    Stefan
     
  7. #6 halloween, 18.11.2013
    halloween

    halloween

    Dabei seit:
    22.10.2013
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ok, wie sieht es denn mit folgender Aufteilung aus:

    1 x für
    Flur- und Treppenhauslichter aller 3 Etagen
    Kühl- und Gefriergeräte
    KNX, EDV, TV

    1 x für Licht im ganzen restlichen Haus

    1 x Steckdosen aller Geschosse

    1 x für Aussenbereich

    1 x für Garage

    evtl. Aussen+Garage noch zusammen legen?



    Welchen Sinn hat es eigentlich, die Kühlgeräte separat abzusichern? Lösen Kühlgeräte den FI so oft aus, dass es im Fehlerfall einfach im Rest des Hauses normal weiterläuft oder ist das nur als Schutz für die gekühlten Lebensmittel, wenn der Haupt-FI mal fliegt, damit dann wenigstens die Kühlgeräte weiterlaufen?



    Und wo setzt man sinnvollerweise einzelne kombinierte FI/LS ein? Für Großverbraucher wie z.B. Wärmepumpe? Oder ist das hinausgeschmissenes Geld?
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    je kleiner der Kühlgerätestromkreis, desto unwahrscheinlicher eine (Fehl) Auslösung.

    Wobei Fehlauslösungen sowieso so gut wie nie vorkommen.
     
  9. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    181
    schlecht, dann ist das ganze Treppenhaus duster!

    Ciao
    Stefan
     
  10. #9 halloween, 18.11.2013
    halloween

    halloween

    Dabei seit:
    22.10.2013
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Dafür hab ich dann ja noch Licht aus den Zimmern.

    Wir haben einen offenen Grundriss mit zentralem offenen Flur und Treppenhaus.
     
  11. #10 werner_1, 18.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.494
    EDV würde ich auf separaten FI/LS legen, damit es bei irgendwelchen Abschaltungen keinen Datenverlust gibt.

    Ja. Letzteres.

    Z.B. Werkstatt/Garage; EDV; Kühlgeräte.

    Wärmepumpen benötigen im Allgemeinen Drehstrom.
     
Thema:

Anzahl FI im Neubau - ist weniger hier mehr?

Die Seite wird geladen...

Anzahl FI im Neubau - ist weniger hier mehr? - Ähnliche Themen

  1. Decken-Spots funktionieren nicht mehr

    Decken-Spots funktionieren nicht mehr: Hallo zusammen, ich hoffe ich bekomme hier eine Antwort, weil ich ein Bisschen überfordert bin. Wir haben in unserer Wohnung in verschiedenen...
  2. Spülmaschine bosch geht nicht mehr.

    Spülmaschine bosch geht nicht mehr.: Hallo, ich habe eine bosch spülmaschine nachdem der Fehler e24 aufgetaucht ist, sieb und Schläuche frei waren, haben Wir die Maschine ausgebaut,...
  3. Schütz nach oder vor einem FI?

    Schütz nach oder vor einem FI?: Hallo, habe folgendes Problem... Ich baue zurzeit einen Verteiler um und in der Bestandsschaltung sind Alle Schütz vor dem FI eingebaut, nun zu...
  4. Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz)

    Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz): Hallo, da ich seit ein paar Tagen an meinem Unwissen im Bereich Elektronik verzweifle frage ich doch lieber mal hier nach bevor ich mir am Ende...
  5. LED Einbauleuchten und FI Löst aus

    LED Einbauleuchten und FI Löst aus: Hallo Leute, Ich bräuchte eure hilfe. Ich habe in Bad und Küche die alten Halogen Strahler mit Trafo ausgebaut und gegen 7W LED Einbauleuchten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden