Aquarien Programmieren über PC

Diskutiere Aquarien Programmieren über PC im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebe Elektofachleute... :D Bin neu hier und möchte euch gleich ein wenig löchern. Da mein Vater bald Geburtstag hat wollte ich ihm...

  1. #1 Noname85, 19.03.2010
    Noname85

    Noname85

    Dabei seit:
    19.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Elektofachleute... :D

    Bin neu hier und möchte euch gleich ein wenig löchern.

    Da mein Vater bald Geburtstag hat wollte ich ihm einen Traum erfüllen, nun stellt sich mir erstmal die Frage "Wie erfüll ich ihm den und wieviel kostet der Spass"

    Muss dafür ein wenig ausholen, er ist ein Aquarium Freak und hat in seinem Wohnzimmer ca. 5 Aquarien und er hat den Traum die alle zu Steuern über den Pc, d.h. alle Zeitschaltuhren weg und über PC steuern die Zeitschaltuhren.

    Nun meine frage, kann ich das überhaupt bewerkstelligen (hab schon elektrokenntnisse) bin aber kein Ober Elektrofachmann und was würde der Spass kosten bzw. was bräuchte ich?

    Jedes Aquarium hat ca. 2-3 Zeitschaltuhren, das variiert je nach Aquarium (Meerwasseraquarium, Süßwasser usw.)

    Die Aquarien sind auch sehr weit auseinander, ich hab schon so Steckdosenleisten gesehen die man mit dem Pc Programmieren könnte...

    Würde mich über eine Antwort freuen...

    Timo

    EDIT: Und wichtig ist noch zu erwähnen, der Stromverbrauch ist enorm, es sollte was sicheres sein ^^
     
  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 19.03.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Nen kollege baut sich gerade ne steuerung die deiner ?entspricht? ( hab bei dem 3ten Aquarium und 37 Fisch net mehr ganz folgen können )er will es mit einer LOGO und Touchdisplay von Siemens machen
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.523
    Zustimmungen:
    371
    Man muss folgendes überlegen:

    Mit den Zeitschaltuhren werden vermutlich Pumpen und ähnliches gesteuert. Die Zeitschaltuhren besitzen die dafür geeigneten (starken) Kontakte.

    Wenn man auf PC umsteigt, ist die erste Frage, über welche Schnittstelle (COM, LPT oder USB) die Chose laufen soll.

    Auf die Schnittstelle müssen dann Relais folgen, welche die Funktion der Kontakte der Zeitschaltuhren übernehmen müssen, also z.B. das Einschalten der Pumpen.

    Das Programm im PC, das dann die gewählte Schnittstelle ansteuern soll, ist auch eine Herausforderung, wenn man nicht gerade ein ganz gewiefter PC-Guru ist. :lol:

    Der von Kaffeeruler angedeutete Weg dürfte bedeutend einfacher sein :!:

    Greetz Patois
     
  5. #4 Noname85, 19.03.2010
    Noname85

    Noname85

    Dabei seit:
    19.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir das in etwa so vorgestellt, jedes Aquarium hat seine Eigene Stromzufuhr über Steckdose.
    Jedes Aquarium bekommt einen kleinen schaltschrank mit Steckdosen und Steuereinheit, die dann jeweils mit dem PC verbunden werden und Programmiert werden könnten... (das dies nicht gerade ganz Billig wird ist mir klar, aber wie würdet ihr das machen)

    Das mit dem Touchscreen usw. hab ich nicht ganz verstanden!?!

    Mfg Timo
     
  6. #5 Matze001, 19.03.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Und was machst du wenn der PC abstürtzt?

    Oder willst du gar nicht über den PC steuern und doch nur programmieren.

    Such mal bei google nach Siemens-Logo.

    Dies ist eine Kleinsteuerung, die es auch mit Relaisausgängen gibt. Das sollte das sein was du
    gebrauchen kannst!

    MfG

    Marcel
     
  7. #6 kaffeeruler, 19.03.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Logo --- ist wie ein Rechner, sie wird per Software programmiert... z.B licht an um 6:30 Aquarium 1 und Pumpe an.. 8:00 Futterautomat feuer frei... 9:30 Heizung aufdrehen usw....

    Touchscreen, da könntest du z.b die Fkt. ablesen bzw. von Hand ein/aus schalten in verbindung mit der LOGO

    Mein kollege is am Montag wieder da, er hat da irgendwie ne Anleitung dazu im Auqaristik Hobbyforum gefunden
     
  8. #7 friends-bs, 19.03.2010
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Pc-Steuerung find ich auch etwas übertrieben.
    Was gibts denn viel beim Aquarium zu schalten? Morgens Licht an, Abends auf. Filter laufen rund um die Uhr, werden höchstens mal zur Reinigung ausgeschaltet. Heitung steuert sich selbst und geht auch immer. Eventuell noch ein Futterautomat. Da eigentlich schon ne Logo etwas unterfordert und übertrieben.
    Aber so ein Logo mit Touchdisplay hat schon was.
    Und ob da jetzt 1 oder 10 Aquarien stehen, die Funktion ist bei allen gleich.

    @ Matze, wenn der PC abstürzt, isser kaputt, oder in diesem Fall nass.
    Mach doch mal nen Vorschlag mit Wago.
    ich komm dann mit ner S7
     
  9. #8 Octavian1977, 19.03.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    die großen Unterschiede zwischen LOGO /Easy /Alpha usw und einem Rechner sind vor allem die Betriebssicherheit und der Stromverbrauch. Abgesehen davon ist das Programmieren an einer Kleinsteuerung wesentlich einfacher als mit einem Rechner.
    Programmiert wird die Kleinsteuerung natürlich schon über eine PC software aber läuft danach ohne PC.
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.523
    Zustimmungen:
    371
    Ja, das macht Sinn!

    An jedes Aquarium eine Steuereinheit anzubauen, wäre auch nicht mein Ding.

    ... und aus LOGO die kleinen Pumpen und was sonst noch dranhängt anzusteuern, geht sicher auch nicht ohne zusätzliche Relais.

    Mein Tipp: eine Steuereinheit :!:

    von dort Kabel zu den Aquarien, wo dann die jeweils erforderlichen Relais die EIN- und AUS-Schaltung übernehmen.

    Greetz Patois
     
  11. #10 Matze001, 19.03.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es gibt Logos mir Relaisausgängen bis 10A, daran soll es nicht scheitern ;)

    Wie Friend-BS vorgeschlagen hat mal ein Vorschlag mit Wago. Vorweg -> Teuer


    750-841 - CPU mit Ethernet und Webvisu ~350€
    750-430 - 8 Digitale Eingänge 24V ~40€
    750-530 - 8 Digitale Ausgänge 24V ~45€
    750-600 - Busendklemme ~12€

    Dann noch Koppelrelais, ggf. ein paar Analogkarten z.B. für die Wassertemperatur, PH-Wert, Helligkeitsregelung...

    Der große Vorteil bei der Wago, das gute Stück ist modular, kommt noch ein Aquarium dazu packste ein paar Ein- und Ausgänge dahinter, gut ist.
    Außerdem kannst du die Web-Visu über jeden Browser mit Java abrufen und damit theretisch überall auf der Welt alles kontrollieren und einstellen.

    So Friend-BS... komm mal mit deiner S7... ich denke Wago kostet 30% von dem :-D

    MfG

    Marcel
     
  12. #11 friends-bs, 19.03.2010
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    30% billiger, da lach ich S7-400 + Touchscreen + Step7 + Visusoftware + E/A Karten macht viel weniger.........., geh mal so von 3-5% aus. :wink:

    Nee, Logo für 120€ eventuell 3 Erweiterungsbausteine á
    65€ Display 150, Programmierkabel und Software 100.
    Die Relais sind 10A für das Logo und 6A für die Erweiterungen. Reicht bei den Aquarienpumpen mit 3- 10W vollkommen aus.
    Aber das wäre mir für die eine oder zwei Schaltuhren, die benötigt werden etwas zu aufwändig.
    Ne einfache 2Kanal-Uhr, meinetwegen mit Astroprogramm und DCF77 ist um einiges günstiger, und vollkommen ausreichend.
     
  13. #12 pauline, 19.03.2010
    pauline

    pauline

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Also so eine Steuerung hatte man einst gemacht, als ein "PC" die sagenhafte Leistung von 20 oder 50W benötigte.
    Heute braucht ein PC allein 50 bis 100 W im Prozessorkühler. Das ist eine Stromheizung aber keine vernünftige Steuerung mehr.

    Man kann mit einem EPC eine solche Steuerung aufbauen. Insbesondere der Z80 hat einen leicht zu erlernenden Code. Oder man programmierte das einst in Turbo-Pascal und schoß das Programm in ein E-PROM des EPC.

    Aber ein PC ist heute wohl nicht mehr das richtige Gerät dafür.

    pauline
     
Thema:

Aquarien Programmieren über PC

Die Seite wird geladen...

Aquarien Programmieren über PC - Ähnliche Themen

  1. PC Lautsprecher Netzteil - Ersatz

    PC Lautsprecher Netzteil - Ersatz: Hallo miteinander Ich bin ganz neu hier im Forum und habe auch eine, hoffentlich, ganz simple Frage: Das Netzteil meiner geliebten...
  2. LED-Lüfter ohne Pc betreiben

    LED-Lüfter ohne Pc betreiben: Guten Abend :) Ich würde gerne diese Kameraden: (UpHere RGB LED PC Gehäuselüfter 120mm mit Controller und Hub, 6 Packe/T6C63-6) von Amazon OHNE...
  3. Schaltung PC herunterfahren wenn Strom aus.

    Schaltung PC herunterfahren wenn Strom aus.: Hallo, ich möchte eine Schaltung für einen WIN XP PC bauen. Wenn der Hauptschalter in der UV ausgemacht wird, soll der PC noch Strom von der HV...
  4. Labornetzteil (Linearnetzteil) auf Schaltnetzteil umrüsten (PC-Netzteil)

    Labornetzteil (Linearnetzteil) auf Schaltnetzteil umrüsten (PC-Netzteil): Ich grüße euch liebe Community. Ich habe im Rahmen eines Projektes, mir selber ein Labornetzteil gebaut. Dabei ist ein fetter Trafo drinne, eine...
  5. PC Lautsprecher knacken bei Betätigung der Lichtschalter [Audio]

    PC Lautsprecher knacken bei Betätigung der Lichtschalter [Audio]: Hallo zusammen, ich habe das Problem, dass wenn ich eine bestimmte Leuchtstoffröhre in der Küche per Lichtschalter ausschalte, in meinem Zimmer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden