Aufgabe Magnetkreis

Diskutiere Aufgabe Magnetkreis im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Leute, ich hab eine Aufgabe zum Magnetkreis, allerdings hab ich absolut kein Schimmer, wie ich dort die Ansätze zu wählen habe, vielleicht...

  1. #1 mikeee1, 02.08.2020
    mikeee1

    mikeee1

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leute,
    ich hab eine Aufgabe zum Magnetkreis, allerdings hab ich absolut kein Schimmer, wie ich dort die Ansätze zu wählen habe,
    vielleicht wisst ihr ja mehr.

    Ich hab ein Magnetkreis gegeben (anbei eine Skizze)
    und folgende Werte hab ich gegeben.

    Di = 80mm , Da = 120mm , Dm = 100mm , h= 20mm ,
    B= 0,4T,
    Iab = 10A, µr = 100 ,µD= 1,256*10^(-6) Vs/Am

    Folgendes ist Gesucht:
    a) Durchmesser des Drahtes der Kupferwicklung bei Stromdichte S= 5A/mm
    b) Windungszahl bei Induktion B= 0,4T
    c) Eigeninduktivität L der spule mit Winsungszahl aus b)
    d) Der Fluss Φ im Kern der Spule.

    Ich bin neu im Forum und ich wäre echt dankbar, wenn ihr mir Helfen könntet. vielen dank im vorraus.
     

    Anhänge:

  2. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.410
    Zustimmungen:
    678
    .
    Überprüfe, ob deine Aufgabenstellung nicht die Angabe S = 5 A/mm² enthält !

    Also Querschnitt in qmm = mm²

    .
     
  3. #3 mikeee1, 02.08.2020
    mikeee1

    mikeee1

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ja, hast recht, war ein kleiner Tippfehler von meiner Seite.
     
  4. #4 KeineAhnung, 02.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    56
    ...und wie immer an dieser Stelle mein Unverständnis über den TE: Sollen wir jetzt hier die komplette Aufgabe einfach so lösen? Was sind denn deine Ansätze? Was sagen deine Vorlesungsunterlagen/Beispielaufgaben? Welchen Lerneffekt hast du, wenn ich dir die Lösungen hier hinknalle?
     
    Stromberger gefällt das.
  5. #5 mikeee1, 02.08.2020
    mikeee1

    mikeee1

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Naja ich hab versucht die Aufgabe zu lösen, allerdings komm ich auch nicht auf eine Lösung. Für den Durchmessers des Kupferdrahtes hätte ich gedacht Di und Da addieren und danach durch 2 zu teilen... allerdings bin ich nicht so begeistert davon .
     
  6. #6 mikeee1, 02.08.2020
    mikeee1

    mikeee1

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ansatz würde reichen..
     
  7. #7 KeineAhnung, 02.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    56
    Ich fürchte, du bist thematisch so weit weg, wie die Kuh vom Mars. Also daher: erst Grundlagen reinziehen, dann Aufgaben versuchen.

    Es heißt übrigens nicht mehr "Induktion" sondern "magnetische Flussdichte". Der Begriff Induktion findet sich noch in vielen Büchern, ist aber veraltet.

    Was ist überhaupt ein magnetischer Kreis? Wie ist die Induktivität definiert? Wie hängen elektrischer und magnetischer Kreis zusammen? Ist dir das schon klar?
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.410
    Zustimmungen:
    678
    Wenigstens für a) solltest du selbst einen Ansatz zustande bringen.
    Gegeben:
    Stromdichte S=5 A/qmm
    Strom Iab = 10 Amp gegeben
    Tipp: Dreisatzrechnung ;)

    Studieren heißt selbst grübeln und Lösungsansatz suchen, damit Selbstvertrauen entsteht!
    .
     
  9. #9 KeineAhnung, 02.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    56
    Exakt: studere = sich um etwas bemühen :D
     
    Stromberger und patois gefällt das.
  10. #10 Stromberger, 02.08.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    282
    Wie wäre es denn, sich das hier mal reinzupfeifen und schauen, ob oh Wunder das irgendwie mit dem Lehrstoff harmoniert, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand eine Aufgabe lösen soll, deren theoretische Grundlagen er nicht unterrichtet bekommen hat:
    Magnetischer Kreis | Der Wirtschaftsingenieur.de

    Mal schauen, ob Du ansatzweise im Thema bis: wie groß ist der Anteil des magnetischen Flusses durch den Luftspalt in Deiner Aufgabe?
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.410
    Zustimmungen:
    678
    :D . . . Vorsicht ! . . . . . . . Könnte eine "Fangfrage" sein !
     
  12. #12 mikeee1, 02.08.2020
    mikeee1

    mikeee1

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ich hätte für den Durchmesser 1,596 mm raus, würde das stimmen?
     
    patois gefällt das.
  13. #13 KeineAhnung, 02.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    56
    Gemeine Frage :p
     
    patois gefällt das.
  14. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    47
    S = I / A <=> A = I / S <=> π * d² / 4 = I / S <=> d = Wurzel 4 * I / (S * π)

    B = n * I / (µ * 2 * R) <=> n * B * µ * 2 * R / I

    L = µ * N² * A / l

    Φ = B * A

    Aber Formeln raussuchen und umstellen solltest du eigentlich selbst hinkriegen, sonst kannst du es irgendwie auch lassen.
     
    Denki gefällt das.
  15. #15 patois, 03.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2020
    patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.410
    Zustimmungen:
    678
    Das ist meines Erachtens nicht sehr hilfreich, denn wie du selbst schon schreibst,
    Formeln umstellen wird er schon können.

    Also z.B. Hilfe wie er mit

    b) Windungszahl bei Induktion B= 0,4T
    umgehen soll, - oder einen Hinweis auf den Ansatz -, wäre sinnvoller.

    Aber vielleicht hat der TE die Aufgabe schon gelöst ;)
    .
     
  16. #16 KeineAhnung, 03.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    56
    ???

    Da passt aber was ganz gehörig nicht.

    Mich stört auch grundsätzlich dieses "FORMELN RAUSSUCHEN". Es sind keine Formeln sondern Gleichungen und mit denen soll ein Studierender arbeiten und sie verstehen. "Formeln raussuchen und etwas einsetzen" hat bei Hochschulausbildung nix verloren.
     
    Stromberger gefällt das.
  17. #17 mikeee1, 03.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2020
    mikeee1

    mikeee1

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Θ = I * N
    Φ = B * A
    Φ = Θ / Rm

    - > B*A = I*N / Rm

    - > N = ( B * A * Rm * ) / I


    würde der Ansatz hinhauen ?
     
  18. #18 KeineAhnung, 03.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    56
    Jep, fast...letzte Umformung falsch.
     
  19. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    47
    Mal sehen........

    Also:

    Materie im Magnetfeld: B = µ * H <=> H = B / µ, wobei µ = µ0 * µr; oder war das eine Luftspule?
    Magnetisches Feld einer langen Zylinderspule: H = n * I / l, okay da bin ich in der Zeile verrutscht.

    Daher: B = µ * H = µ * n * I / l <=> n = B * l / (µ * I)

    Ja also man sollte das vorher schon irgendwie verstanden haben. In der Praxis wird es dann einfach nicht funktionieren bzw. die Werte stimmen nicht und man macht sich dann auf die Suche nach dem Grund dafür. Meistens stehen in unmittelbarer Nähe der Formeln dann irgendwelche Erläuterungen.
     
  20. #20 KeineAhnung, 03.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    56
    Passt, allerdings nur zufällig ;). Die Rechnung entsprechend #18 mit Hilfe des magnetischen Widerstands ist die saubere Lösung.
     
Thema:

Aufgabe Magnetkreis

Die Seite wird geladen...

Aufgabe Magnetkreis - Ähnliche Themen

  1. Aufgabe zu ASM

    Aufgabe zu ASM: Hallo, ich hab eine Aufgabe wo ein Drehstrom-Asynchronmotor mit folgenden Angaben gegeben habe, und hab die auch berechnet allerdings bin ich mir...
  2. Aufgabe: Maschenregel

    Aufgabe: Maschenregel: Hallo, in dieser Aufgabe soll U5 berechnet werden. Ich habe als Ergebnis 0V. Ist das richtig? [ATTACH]
  3. Elektrische Stromkreise Aufgabe berechnen

    Elektrische Stromkreise Aufgabe berechnen: Moin, ich bin neu hier im Forum und habe natürlich direkt eine Frage zu folgender Aufgabe (siehe Bild) Ich komme nicht so recht mit der Aufgabe...
  4. Unlösbare Aufgabe - Bitte um Hife

    Unlösbare Aufgabe - Bitte um Hife: Die Aufgabe lautet: Berechnen Sie den Augenblickswert bei Nulldurchgang und die Zeitpunkte der ersten beiden positiven Höchstwerte für folgende...
  5. Aufgabe: Schalter durch Relais mit Selbsthaltung ersetzen

    Aufgabe: Schalter durch Relais mit Selbsthaltung ersetzen: Hallo zusammen, ich würde mich gerne vergewissern ob meine Lösung korrekt ist. In folgender Schaltung soll der Schalter "S1" durch ein Relais...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden