Aussensteckdose an Erdkabel anschliessen

Diskutiere Aussensteckdose an Erdkabel anschliessen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, habe ein Erdkabel in den Garten gelegt. Nun möchte ich eine Aussensteckdose anbringen. An dieser ist aber ein Stecker mit 7 m...

  1. #1 runaway2006, 15.11.2006
    runaway2006

    runaway2006

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe ein Erdkabel in den Garten gelegt. Nun möchte ich eine Aussensteckdose anbringen. An dieser ist aber ein Stecker mit 7 m Anschlusskabel.
    Solltze ich vielleicht z.b. das erdkabel ins Gaertenhaus legen an einen Verteiler und dann die Aussensteckdose einfach in eine Steckdose anschlissen?
    Möchte auch noch Licht ins Gartenhaus verlegen.
     
  2. Anzeige

  3. #2 baum-max, 15.11.2006
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Spannungsfsll&Co. hast du berücksichtigt?Wie lang ist denn dein Kabel und wie ist es abgesichert?Gibt es einen FI?

    Du möchtest praktisch die Buchse von einer Verlängerung an das Ende deines Kabel schrauben, richtig?
    Geht aber nicht, da dein Erdkabel starr ist(sonst wärs ja keins).Am Besten du setzt im Gartenhaus einen kleinen Verteiler/ oder auch nur Box, und davon gehst du dann auf eine fix zu montierende Steckdose.

    grtz
    BM
     
  4. #3 runaway2006, 16.11.2006
    runaway2006

    runaway2006

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    das erdkabel ist angeschlossen an dfas Kellerlicht. ( Verteilerdose). das Kabel ist 25 m lang.
    Also lege ich das Erdkabel ins Gartenhaus an einen verteiler, von da aus dann ne Steckdose anschlissen und gegebenfalls Lampe und Schalter?
    Und wi muss ich das anschlissen? Welches kabel mit welchem oder alle zusammen im verteiler anschlissen?
     
  5. #4 Hektik-Elektrik, 16.11.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    RCD und VDE-Messungen nicht vergessen :roll:
     
  6. #5 baum-max, 16.11.2006
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Nix da,
    so leicht ist das nicht!
    A Das Kabel muss sofern TN-C-S oder TT mit einem FI geschützt werden.Wenn dir FI nichts sagt, bzw. du keine Ahnung hast wie dieser funktioniert, weiter bei L, wenn bereits einer installiert ist, weiter bei B

    B Ein FI oder RCD ist also bei dir installiert?Wie ist der Querschnitt des Kabels und welche Länge hat es?Hast du den Spannungsfall berechnet?Wenn dir Spannungsfall nichts sagt, bzw. du keine Ahnung hast was dieser bewirkt, weiter bei L, wenn der Spannungsfall zulässig ist(<=3%) weiter bei C, sonst bei K

    C Der Spannungsfall ist also zulässig?Gut.Du kannst dein Kabel mit dem in der Formel eingesetzten Wert betreiben, wenn alle anderen Faktoren, wie zB. Verlegeart dies zulassen.Wenn dir Verlegeart&Co nichts sagen, bzw. du keine Ahnung hast was diese bewirken, weiter bei L, wenn die Verlegeart und Co den Betrieb zulässt, weiter bei D, ansonsten kleinere Absicherung wählen und zurück zu B

    DVerlegeart usw. ok?Dann beachte noch, die Mindestverlegetiefe von 60 cm und Anbringung von einem Warnband. Weiter zu X


    K Du musst bei der Formel eine kleinere Absicherung wählen und diese zum Schutz auch einbauen.Zurück zu B


    L Du bist mit den wichtigsten Grundlagen also nicht vertraut?Tu dir und anderen einen Gefallen und übergib diese Arbeit einem Elektriker deines Vertrauens. Ende, aus!

    X Du hast es schon fast geschafft.Nach einer Messung durch einen Elektriker, und unter seiner Aufsicht darfst du nun den neuen Stromkreis in Betrieb nehmen(Du hast doch sicher schon am anderen Ende eine Dose, Verteilung o.Ä. montiert).

    grtz
    BM

    PS:Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
    Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
     
  7. #6 runaway2006, 16.11.2006
    runaway2006

    runaway2006

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    dachte hier wird einem wirklich geholfen
     
  8. #7 Haushahn, 16.11.2006
    Haushahn

    Haushahn

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    wo gibts denn noch probleme?

    Ich finde, dass sehr gute antworten geschrieben worden sind.

    gruß, haushahn
     
  9. #8 Deutzose, 16.11.2006
    Deutzose

    Deutzose

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Hallo runaway,

    sei doch nicht gleich eingeschnappt. Was dir Baum-Max zugegebermaßen klar machen wollte ist das man selbst bei so "einfachen" Dingen wie Erdkabel verlegen vieles beachten muß, wozu man einfach eine Ausbildung benötigt. Ich und andere wohl auch entnehme deinen Beiträgen das du diese nicht hast.

    Mach also folgendes:
    Erstelle deinen Graben von A nach B. Mach den ca 10cm tiefer als angegeben also 70cm und fülle diese 10cm wieder mit Sand auf. Wenn das Kabel verlegt ist überdeckst du es ebenfalls mit ca 20-30cm mit Sand. Nun liegt das Kabel in einem Sandbett und kann nicht durch Steine verletzt werden.
    Auf diesem Sandbett wird dann das Warnband über die ganze Länge aufgebracht.

    Achte darauf das dein Ausgangspunkt beim Haus in der erreichbaren Nähe eines Verteilers ist in dem man einen Fehlerstromschutzschalter einbauen kann.
    Nenne uns hier im Forum die Länge der Strecke vom Verteiler zum Ziel, dann können wir dir sagen welcher Querschnitt eingesetzt werden kann.

    Danach besorgst du dir das genannte Kabel und Trassenwarnband verlegst das Kabel in der genannten Art.

    Für alle weiteren Schritte/ Anschlußarbeiten besorgen des FI`s solltest du einen Elektriker bemühen.

    Eine Anleitung zum Anschluß wird dir hier keiner geben und wenn du drüber nachdenkst verstehst du warum.

    Gruß aus Frankreich
    Uwe
     
  10. #9 Heimwerker, 16.11.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    An diesem Satz vermag ich zu erkennen, dass du die dir gewidmeten Beiträge inhaltlich nicht verstehst und die Arbeiten deshalb (und eigentlich sowieso) von einem Fachbetrieb durchgeführt werden sollten.

    Hier wäre eine Belehrung @HE angebracht :D
     
  11. #10 baum-max, 17.11.2006
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Hallo runaway2006,

    Gefällt dir meine Antwort nicht?Warum?

    Damit du nichts falsches anrichtest könnte ein Erdkabel mit einem Querschnitt von 2,5 mm^2 passen.Siehe aber bitte mein letzter Beitrag.

    grtz
    BM
     
Thema:

Aussensteckdose an Erdkabel anschliessen

Die Seite wird geladen...

Aussensteckdose an Erdkabel anschliessen - Ähnliche Themen

  1. Homematic IP Rolladensteuerung anschließen

    Homematic IP Rolladensteuerung anschließen: Hallo Guten Morgen :) bin noch kleine kücken bei euch in Community… aber ich bräuchte dringend euere Hilfe. Ich möchte soooo… gerne meine...
  2. Waschmaschinen motor anschließen

    Waschmaschinen motor anschließen: Guten Tag, weiß von euch jemand wie ich diesen Motor an 230V anschließen kann damit er läuft? bin ein laie was Strom betrifft (gelernt:...
  3. Hupe anschließen

    Hupe anschließen: Hallo, kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich eine Schaltung am besten realisieren kann? Es gibt 3 Behälter mit einer Flüssigkeit. Ist einer...
  4. Markise elektrisch anschließen

    Markise elektrisch anschließen: Hi,wir haben eine Terrassenüberdachung bekommen.Es liegt jeweils ein dreiadriges Kabel für, LED Beleuchtung und Motor für die Markise,lose...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden