Auswahl von Leuchtdioden und Vorwiderständen

Diskutiere Auswahl von Leuchtdioden und Vorwiderständen im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich baue zur Zeit mit meinen Kindern eine Winterlandschaft mit einem kleinen Dorf drauf. Die Häuser würde ich gerne mit weissen...

  1. #1 wulfram76, 25.10.2007
    wulfram76

    wulfram76

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich baue zur Zeit mit meinen Kindern eine Winterlandschaft mit einem kleinen Dorf drauf. Die Häuser würde ich gerne mit weissen Leuchtdioden beleuchten. Es handelt sich aber nicht um ein Kinderspielzeug an sich sondern ist nur zur Dekoration in der Vorweihnachtszeit gedacht.

    Zufällig habe ich im Keller noch ein altes Steckernetzteil gefunden, vermutlich von einem Handy, daß ich gerne als Spannungsversorgung benutzen würde. Die Ausgangswerte des Netzteiles sind: 9V Wechselspannung/ 1,9A/ 17 VA.
    Damit würde ich gerne 8 Leuchtdioden betreiben.

    1.) Geht das mit dem Netzteil?
    2.) Wenn ja, welche Leuchtdioden kann ich benutzen und brauche ich dafür Vorwiderstände und muss ich die Dioden in Reihe oder Parallel anschließen?

    Es wäre sehr nett wenn mir Jemand weiterhelfen könnte :D .

    MfG Thorsten
     
  2. Anzeige

  3. #2 volker1930, 25.10.2007
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thorsten,

    bei http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1109111.htm findest Du einen Widerstandsrechner für LED's in Abhängigkeit der LED-Farbe.

    Jede LED-Farbe hat eine unterschiedliche "Brennspannung".

    LED's werden mit Gleichspannung betrieben.
    Wenn es sich bei dem Stecker-Netzteil um eines vom Handy handelt, ist Wechselspannung eher unwahrscheinlich.
    Ist es wirklich Wechselspannung, mußt Du eine Gleichrichterschaltung einfügen. Die kann aus vier Dioden in Graetz-Schaltung und einem Elko (etwa 1.000 µF/15V) bestehen.
    Nach der Gleichrichtung kommen mehr als 9V raus.
    Dafür muß dann der Vorwiderstand ausgelegt werden.

    Ich würde immer 2 LED's in Reihe schalten und das 4x parallel.

    Welche LED-Bauform Du nutzen willst, hängt von Dir ab. Das Angebot in den einschlägigen Teile-Läden geht von SMD (schwer lötbar, aber sehr klein) bis zu gesockelten LED's mit Fassung.

    Bedenke aber auch, daß LED's (im Gegensatz zu Glühlämpchen) ziemlich gerichtetes Licht liefern, aber einen besseren Wirkungsgrad (Licht pro Watt) und eine längere Lebensdauer haben.

    Gruß Volker
     
  4. #3 trekmann, 25.10.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also mal allgemein etwas zu der Berechnung des Vorwiderstandes und den LED´s. Wie bereits geschrieben werden LED´s an Gleichspannung betrieben. Ein Betrieb an
    Wechselspannung ist fast nicht möglich.

    Günstigste Variante: Irgend ein billiges Netzteil kaufen was als OUTPUT Gleichspannung = DC hat :!: :!: WICHTIG :!: :!:
    Die Spannung braucht auch nicht zu groß zu sein.

    Informationen zu LED+s u.s.w. bekommste du hier:

    LED 1
    LED 2
    LED Vorwiederstand berechnen INFOS
    Vorwiderstandrechner
    Ohmsches Gesetzt
    Elektrischer Strom
    Reihenschaltung

    Trotz der Links nochmal ein kleines Beispiel zum Berechnen des Vorwiderstands:

    Ausgangsdaten: Netzteil mit eine DC-Spannung von 8V
    Teschnische Daten der LED: Benötigste Spannung 2V. Strom I = 20mA

    Aus den Links oben kannst du die Informationen entnehmen damit die folgede Rechnung besser verstehst:

    Spannung am Widerstand = U Gesamt - U LED = 8V - 2V = 6V. Da in einer Reihenschaltung der Strom immer gleich ist (siehe Links) ergibt sich für I=20mA.

    Mit dem ohmschen Gesetzt kann man nun den Widerstand ermitteln.

    R = U / I = 6V / 20mA = 300OHM.

    Wichtig ist, dass der Widerstand NICHT KLEINER als 300 OHM wird. Ein klein wenig größer ist immer besser.

    MFG MArcell
     
  5. Lampe

    Lampe

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe nicht nachgerechnet (siehe entpr. LINKS) und wie schon erwähnt, die erforderlichen Spannungen und Ströme sind individuell abhängig von der Farbe und der Leuchtkraft. Bei den "neuen" "Hochleistungs-Leucht-Dioden" sollte man sich die technischen Daten geben lassen um eine richtige Berechnung zu haben.

    Strom bei Standardausführungen i.d.R. bei ca. 20mA nur die Durchbruhspannung (~1,6...~3,6V) differiert stark. (Low-Current-LED ca. 2mA)

    Also LED (Leuchtdioden) können mit AC (Wechselspannung) betrieben werden. Wenn die Betriebsspannung nicht zu hoch ist, richten sie sich ihre Spannung schon allein gleich und leuchten wunderprächtig in einem kleinen schneebedeckten Dörflein - sonst sollte man eine weitere Schutzdiode (z.B. 1N5407) einbauen, um die Sperrspannungsfestigkeit zu erreichen. Bei 8 gewünschten LEDs und i.d.R. bei einer über ein Volt liegenden Durchbruchspannung könnte man sie in der angegebenen 4x 2er Gruppe betreiben.
    Je mehr in Reihe, umso geringer der Vorwiderstand und nutzlose Wärme -> Reihenschaltung: fällt ein Bauteil aus ist alles dunkel und man muß suchen und messen!
    Vorwiderstand nicht nur in Ohm sondern zur Sicherheit auch in Watt berechnen... - und für beide Werte ruhig eine Nummer Größer = LEDs sind unmerklich dunkler und halten ewig - der Widerstand wird nur handwarm und bringt nach längerem Betrieb nicht das ganze Dorf zum glühen und lodern...

    Es wäre auch eine Gleichrichtung denkbar: wie schon erwähnt - Brückengleichrichtung (nach Graetz) würde die Ausgangsspannung in Verbindung mit einem (dem) Elektrolyt-Kondensator erhöhen - aber nicht die Ausgangsleistung (17VA) - hätte nur den Vorteil, wenn die LEDs mit knapp 1,5Volt zum leuchten kommen (unwahrscheinlich) - dann könnten sie alle in Reihe ohne Vorwiderstand geschaltet werden - dafür z.B. 4x 1N5404 und Elko zusätzlich...

    ...ganz vergessen, die Leerlaufspannung des Netzteils bzw. vom Trafo ggf. berücksichtigen, je nachdem wie gut der Trafokern ist muß man sich nicht unbedingt auf die aufgedruckten Angaben verlassen - und bei der angegebenen Leistung von 17VA könnte da schon bisgen mehr herauskommen ohne Last bzw. mit geringer LED-Last... (einfaches Meßgerät wäre hilfreich und sollte in keinem guten Haushalt fehlen ;-)

    Gruß L


    ...sehr gut, ärgert mich schon, daß ich nicht auch auf den nachfolgenden Tip gekommen bin - naja, man bastelt zu wenig mit solchen Dingen - echt super Tip!
     
  6. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    nur als Hinweis:
    wenn man 2 LEDs antiparallel schaltet schützen sie sich wunderbar gegenseitig. Vorwiderstand dran und fertig ist das ganze für den Anschluss an Wechselspannung.
     
  7. #6 wulfram76, 02.11.2007
    wulfram76

    wulfram76

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Hilfe :D
     
Thema:

Auswahl von Leuchtdioden und Vorwiderständen

Die Seite wird geladen...

Auswahl von Leuchtdioden und Vorwiderständen - Ähnliche Themen

  1. 2 Stromquellen zur Auswahl (Wippschalter benutzen?)

    2 Stromquellen zur Auswahl (Wippschalter benutzen?): Hallo, ich bäuchte eure Hilfe. Und zwar habe ich einen Hörspielplayer gebaut. Dieser läuft im Moment über das normale Stromnetz über ein USB...
  2. Richtigen Motorschutzschalter auswählen

    Richtigen Motorschutzschalter auswählen: Hallo zusammen Wie kann ich anhand eines Motor Typenschild einen entsprechenden Motorschutzschalter auswählen. Auf was sollte man da alles achten...
  3. Vorwiderstände für LEDs

    Vorwiderstände für LEDs: Ich habe 4 mal 4 parallel geschaltete LEDs, die ich alle gleichzeitig mit Strom einer Motorradbatterie betreiben möchte (13,8V). Wenn ich für jede...
  4. 230V LEDs mit Vorwiderstand dimmen

    230V LEDs mit Vorwiderstand dimmen: Hallo zusammen, wir haben in unserem Haus im Flur als Orientierungsleuchten 3W LEDs verbaut. Am Tag ist alles soweit schön dezent - Nachts...
  5. Auswahl Steuertrafo für 3KW Drehstrommotor.

    Auswahl Steuertrafo für 3KW Drehstrommotor.: Hallo an alle! Ich möchte eine Kreissäge von Direkteinschaltung auf eine Schützschaltung mit Motorschutzrelais und Gleichstrombremse umrüsten....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden