Autarkes Induktionskochfeld von Siemen Anschließen?

Diskutiere Autarkes Induktionskochfeld von Siemen Anschließen? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hy, wir sind gerade am renovieren. Haben uns eine neue Küche gegönnt. Jetzt hab ich mir mal den Anschlussplan von dem Autarken Siemens...

  1. Ch3is

    Ch3is

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hy,

    wir sind gerade am renovieren. Haben uns eine neue Küche gegönnt. Jetzt hab ich mir mal den Anschlussplan von dem Autarken Siemens Induktionfeld angeschaut weil ich die vorverkabelung im verteilerkasten mache, aber ich steh vor einem "Rätsel".
    wollte eigentlich eine normale 5 adrige Leitung zum Kochfeld legen und im Verteilerkasten auf einen 4 Poligen C32A automaten klemmen. Aber jetzt sagt mir Siemens ihrem Schaltplan nach das ich L1 und L2 zusammen auf einen Anschluss legen soll (was ich ja nachvollziehen kann. Aber die Weisse (Graue[L3]) und die Blaue (N) soll ich auch zusammenlegen!?! :shock:

    Habe mal die bilder aus der beschreibung hochgeladen:
    http://www.bilder-space.de/bilder/cc5bf0-1298146792.jpg und http://www.bilder-space.de/bilder/b1b164-1298146687.jpg Es handeld sich um das mittlere Bild.

    muss ich jetzt nur einen 2 Poligen LS C32A+N kaufen und kann ich beide Adern auf einen N Pol von einem LS hängen?

    Danke für eure Antworten
    Lg Chris
     
  2. Anzeige

  3. #2 techniker28, 19.02.2011
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    moooooooooment.Wehe du machst das so.....
    :eek:
    Wie kommst du auf C32A???????Wehe....

    Erst einmal brauchen wir weitere Informationen.
    Was steht denn auf deinem Zähler?Wechselstrom oder Drehstrom.

    Grüße
    techniker28
     
  4. Ch3is

    Ch3is

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Machs ja eh nicht desshalb frag ich nochmal nach!! ;-)

    Ja die 32 waren ein rechenfehler... brauch eher einen 20 Ampere!

    Es ist ein Drehstromzähler!! Desshalb verwirrt mich ja die Zeichnung so!! Drehstrom sind doch drei Phasen.

    MFG
    Chris
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Dieses Gerät benötigt anhand der Bilder 2 Außenleiter und 2 Neutralleiter, die bei entsprechender Leistung auch zusammen angeschlossen werden können.

    Es werden intern einfach 2 Stromkreise geführt sein für je 2 Kochfelder. Diese Zeichnung beschreibt die am Gerät befindliche Leitung, bei der der 2. N-Leiter Weiß sein soll und gibt daher nicht vor, wie du deine Installation bis zur Anschlussdose auszuführen hast!
     
  6. Ch3is

    Ch3is

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja meine frage is nur ob ich die Zwei N-Leiter auf eine Klemme auf dem Automaten hängen kann... Bin schon extrem lang nichtmehr in dem Bereich tätig und habe solche Feinheiten halt leider schon vergessen!! Und früher war sowieso alles anders!! :)

    MFG
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Das kommt darauf an wie du den Automaten anschliesst ... !?
     
  8. #7 Zelmani, 19.02.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Willst Du tatsächlich allpolig absichern? Das hat sicher Vorteile, ist aber auch teurer. Hier in Deutschland reicht es, die Außenleiter abzusichern, der N kommt normalerweise direkt an die N-Klemmleiste. Du kannst bei einem Herd auch die Außenleiter jeweils einpolig absichern (reicht da nicht B16?). Falls Du den dritten freien Außenleiter nicht für etwas anderes brauchst, leg ihn in der VT einfach still, dann sparst Du eine Teilungseinheit.

    Fazit: Du lagst mit den 5x2,5mm² anfangs schon richtig. Was Dich dann verunsichert hat, hab ich nicht wirklich verstanden. Hast Du das Schaltbild spiegelverkehrt gelesen? In dem Sinne, dass zwei Neutralleiter von der Verteilung kommen?
     
  9. qwara

    qwara

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ihn hat verwirrt, das trotz Drehstrom nicht alle Phasen auf der Zeichnunng sind und hat es so gedeutet das er ne Phase und Neutral zusammenlegen soll.

    PS @Chris: Schau dir mal das Bild an, ganz rechts die Zeichnung für Holland da siehst das es zwei N sind :D
     
  10. #9 79616363, 20.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Sorry für die schnoddrige Antwort,

    es ist aber so, dass man, bevor er keine genauen Infos liefert, keine genaue Antwort geben kann.

    Die 4xC32A sind natürlich hanebüchen und bei ner 5x2,5er ohnehin nicht statthaft.
    Gut 4xB20A und 5x2,5 ist bei nem Herd (bei Drehstrom und mitgesichertem N) <u>meist/oft</u> okay.
    Könnte sogar (in den meisten Fällen) 4xB16A reichen. Das wird man dann aber sehen, wenn die fehlenden Infos da sind.

    Eine (<u>echte</u>) vierpolige Absicherung ist immer ne gute Idee, das beugt der N-Überlsatung vor und hat auch messtechnisch noch Vorteile.
    Es genügt aber u.U. auch weniger - Wird man sehen ...

    Jedenfalls brauchen wir die wichtigsten Grundinfos. Ist Drehstrom vorhanden oder nur Wechselstrom? Welche Anschlussdaten hat das Kochfeld? Wie sieht das Anschlussfeld vom Kochfeld aus?

    Sehr wahrscheinlich braucht er (bei Drehstrom) eben doch keine zwei N (wäre wirklich sehr ungewöhnlich).
    Die beiden vom Kochfeld kommenden N gehören auf eine gemeinsame N-Klemme.

    Wenn es kein Drehstrom ist, dann kann es der böse und illegale Trick werden, der dann doch zwei N braucht.

    Sehen wir dann, sobald er mehr Infos rausgibt.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  11. Ch3is

    Ch3is

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hy,

    @Zelmani: Ja bis jetzt ist der Ganze VT so aufgebaut und hat auch nur eine sammelschiene für die Erde...
    Also sicher ich gleich allpolig ab der Preis mach nichts! :)

    @T.Paul: Wie meinst du das genau? Ich würde mit zwei Phasen vom FI zum Automaten bringen und auch einen N aber meine Frage war ob es reicht, wenn ich nur eine Leitung für den N zwischen Kochfeld und Ls nehme oder wirklich wie auf der Zeichnung Dargestellt zwei nehmen soll und ob das die Automaten "aushalten" wenn man zwei Adern auf dem N anschließt!!

    @79616363: Ja ist kein problem ich kenne das sehr gut wenn man fragen beantworten darf die nicht gescheit gestllt wurden!! Ja Drehstrohm ist vorhanden (Steht zumindestes am Zähler und wenn ich auf zwei Phasen messe dann sehe ich 400 Volt)
    Also der Anschlusswert von dem Feld sind 7100 Watt. Hab das Kochefeld erst in Ca. 2 Wochen aber wollte schonmal die ELektrik fertig bringen bevor es kommt Werd jetzt einfach mal ne 5x25mm² bis dorthin legen. :)
     
  12. #11 79616363, 20.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Also Drehstrom scheint schon mal da zu sein und das ist sehr gut!
    Wenn Du den Platz in der Verteilung hast, dann ist ein (echter) vierpoliger LS (L1, L2, L3, N) natürlich immer besser als ein dreipoliger.
    Bei "nur" 7,1kW müsst auch ein B16 reichen. Da ginge z.B. ein Hager MBN416. Die vierpolige Absicherung ist nicht unbedingt erforderlich, es würde auch ein Dreipoliger gehen (z.B. Hager MBN316).
    Meinetwegen kannst Du auch B20er nehmen, aber das ist unnötig und eigentlich auch unschön.

    Wenn man sparen will, dann nimmt man dreipolig. Wenn man es richtig sicher oder auch nur hübsch machen will, dann nimmt man ggf. vierpolig.

    So nebenbei gefragt, willst Du nen FI vor dem Herd (ist aber nicht vorgeschrieben - Ich mach das trotzdem gern)?

    Sofern die Leitungslänge etwa 25m nicht überschreitet, ist ne 5x2,5er okay. Nach Norm darf man aber auch nicht unter 2,5 gehen.

    Zwei N brauchst Du nicht. Es genügt eine Zuleitung mit 5x2,5 (mit einem N! - L1, L2, L3, N, PE).
    Dass vom Kochfeld 2 N runterhängen macht nix. Die werden einfach am Klemmfeld zusammen aufgesteckt.

    Ich nehm mal an, dass zu nem autarken Kochfeld irgendwann ein ein Backofen kommt? Da kann man den noch freien Aussenleiter benutzen, der reicht für die Versorgung vom Backofen.

    Es gibt übrigens doppelte Anschlussdosen für sowas. Plan das am besten gleich ein. Wenn es am Platz hapern sollte, dann kann man auch mit einfachen Geräteanschlussdosen (nicht die 0815 Herdanschlussdosen aus dem Baumarkt, sondern was Richtiges mit zwei Zugentlastungen!) tricksen.

    Viele Grüsse,

    Uli

    PS: Hab grad den Anschlussplan nochmal angeguckt. Guck mal bei der Anschlussvariante mit den zwei N auf den Zusatz <b>NL</b> - Na ja, bei unseren Käsköpfen wundert mich eh nix mehr - Wobei sie ja in dem Fall gar nicht so sehr an der grausamen Praxis vorbei arbeiten.
    Hierzulande muss man solche Tricks ja unter vorgehaltener Hand durchziehen, bei dennen darf man das aber anscheinend.
    Aber na ja, bei denen darf man ja auch vom falschen Busch rauchen.
     
  13. Ch3is

    Ch3is

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich werds vierfach absichern...

    Naja die stärke berechne ich ja wenn ich die Watt durch die Volt rechne!?!

    Also 7100:400=17,75 Stimmt doch soweit!?!

    Also sollte es eine 4Polige 20 Ampere sein!

    Ok also meint ihr, dass es nicht notwenidig ist, den 2ten N zu nehmen... Naja muss eh die Hauptzuleitung auch tauschen weil die 5x4mm² ist(is vielleich ein bisschen wenig). Wird auf 5x10mm² getauscht. Werd dann einfach gleich die alte Hauptleitung dafür hernehmen... Nein die Länge ist ca 10 Meter und der Backofen wird extra über eine 2,5mm² abgesichert weil der auf der Rückseite extra angschlossen werden muss...

    FI hab ich schon vor dem Herd... Ok dann werd ich einfach die 3te Phase auch einplanen aber nicht anhängen...

    Lg Chris
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Wenn die Gesamtleistung 7,1kW ist und sich diese auf 2 Wechselstromkreise mit 230V aufteilt, ergibt dies 7100W : 2 = 3550W / 230V = 15,4A !
     
  15. #14 79616363, 20.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Neiiin :shock:

    Nix mit 17kW/400V=17,75A, sondern 17kW/(2x230V)=17kW/460V=15,435A pro Sicherung.

    Der Grund für die Zwei im Nenner ist, dass das auf zwei Phasen und somit auch zwei LS geht.
    Gut okay, es nicht garantiert, dass diese 7,1kW symmetrisch verteilt sind. Kann durchaus sein, dass eine Hälfte etwas mehr als 16A zieht - Macht aber nix! Ein normaler LS geht bei solch "geringen" Überlastungen über die thermische Auslösung und die verträgt das 1,45fache des Nennstroms etwa ne Stunde lang.

    Ich kenn kein Kochfeld (ausser es ist kaputt), das so lange den Maximalstrom zieht. Deswegen tut das in der Praxis problemlos.

    Der Grund für die 230V (statt 400V) sind schwerer einzusehen. Allerdings wirft uns hier die Realität nen Stein in den Garten. Das Biest ist im Stern geschalten und dehalb liegen an den Feldern nur 230V~ an.
    Im Dreieck kommt das Gleiche raus, ist aber schwerer zu begründen. Wir haben hier immerhin eine angegebene Leistungsaufnahme und da ist es im Prinzip wurscht, wie es das Gerät intern verwurschtelt.

    Rechnen wir zurück. P=UxI, U=230V~, IN=16 - Sind also 3680 W pro Sicherung. Zwei solche Abicherungen haben wir, also 7,36kW.
    Oder nochmal anders, das gesamte Kochfeld nimmt 7,1kW Maximalleistung auf. Das wird auf zwei Stromkreise aufgeteilt. Alle Hersteller versuchen das symmetrisch aufzuteilen. Damit braucht im Idealfall jede Hälfte 15,435A.
    Wenn das nicht ganz symmetrisch ist, dann hat unser LS aufgrund seiner Toleranz immer noch Platz zum Spielen und das Die Felder ziehen auch nicht immer Maximalstrom.
    Das tut in der Praxis!

    Leitungen immer so niedrig wie möglich absichern! Okay, die 20er ist in dem Fall noch zulässig, ich würd das aber nicht machen.

    Ein zweiter N ist bei Drehstrom absoluter Blödsinn. Hier hilft uns die Phasenverschiebung der Aussenleiter. Die garantiert uns, dass der N-Leiter nicht überlastet wird.

    Wenn Du nun auch noch vierpolig absicherst, dann hast Du die doppelte Garantie, denn sollte der N je doch überlastet werden, dann merkt das der LS!

    Bei reinem Wechselstrom wär so ein Anschluss kniffliger. Da muss man dann tief in die Trickkiste greifen und zum Rauchen in die Ecke gehen ;-)
    Da kommen in den wirren Träumen dann so Sachen raus, wie die mit den zwei N - Die Niederlande sind schön :lol:

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  16. Ch3is

    Ch3is

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Naja eigentlich sichere ich ja jetzt nur dreifach ab weil ich eine Phase gleich abgeklemmt lasse.. Baue aber einen 4Poligen B16N ein... So sollte jetzt eigentlich alles geklärt sein!! :)

    Oder fällt noch wem was ein bezüglich meinen letzten Postings!?!
     
  17. #16 79616363, 20.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ähm ja, grad erst gesehen. Die Wohnungszuleitung mit 5x4 könnt schon ein Faceliftig vertragen. Richtig verboten ist's nicht, denn es wird ja immerhin ein PE mitgeführt (hoffentlich?).
    Trotzdem, zeitgemäss ist das nicht. 5x10 sind heute unterster Standard (bei in kleinen Mehrparteinhäusern üblichen Längen).
    Was für Farben haben denn die Adernenden der Zuleitungsstrippe? Nicht dass und da später noch der PE fehlt?
     
  18. Ch3is

    Ch3is

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Nein, nein PE ist vorhanden. Also wäre 5x16 besser!?! Ist allerding ein Haus mit 90m² also weiß ich nicht ob ich wirklich auf 16mm² hochdrehen muss!! :D

    Naja wie ein PE aussieht weiß ich grad noch von Früher!! 8)

    Also aber nurmal zum allgemeinen wohlbefinden:

    Es sind Braun,Schwarz x2, Blau (N) und Gelb/Grün (PE)

    :wink:

    Lg
     
  19. #18 79616363, 20.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Okay, passt auch :D

    Querschnitt ist immer gut. Das ist wie beim Mopped, es zählen drei Dinge - Hubraum, Hubraum und nochmal Hubraum :lol:

    Ich weiss ja nicht, was Du an die Wohnungszuleitung hängen willst. Bei nem Normalbedarf bist Du mit 5x10 ganz gut bedient. Wenn allerdings ein elektrischer Durchlauferhitzer oder so Spässchen dazu sollen, dann ist's eng.

    Viel Spass beim Strippen verbiegen ;-)

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Die übliche Vorsicherung von 63A für die Lei(s)tung zwischen Zähler und WE-Unterverteilung erfordert min. 10mm² Cu - abhängig von der Länge kann zur Übertragung dieses Stroms unter Berücksichtigung von Erwärmung der Leitung und Spannungsfall ein höherer Querschnitt erforderlich sein.
     
  21. #20 79616363, 20.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Jein, ich bin zwar ein absoluter Gegner davon Wohnungszuleitungen geringer als 5x10 zu dimensionieren, aber es ist erlaubt, sofern eine entsprechende Vorsicherung vorhanden ist.
    Natürlich ist das Quatsch, denn wer weiss, was die Zukunft noch bringt - Erlaubt wäre es aber.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
Thema:

Autarkes Induktionskochfeld von Siemen Anschließen?

Die Seite wird geladen...

Autarkes Induktionskochfeld von Siemen Anschließen? - Ähnliche Themen

  1. Homematic IP Rolladensteuerung anschließen

    Homematic IP Rolladensteuerung anschließen: Hallo Guten Morgen :) bin noch kleine kücken bei euch in Community… aber ich bräuchte dringend euere Hilfe. Ich möchte soooo… gerne meine...
  2. Verständnisfrage Zuleitung Induktionskochfeld

    Verständnisfrage Zuleitung Induktionskochfeld: Hallo Leute, Ich habe eine Frage und verstehe nicht so recht wie die darauf kommen. Es geht um ein Kochfeld (Induktion) von IKEA für eine Küche....
  3. Waschmaschinen motor anschließen

    Waschmaschinen motor anschließen: Guten Tag, weiß von euch jemand wie ich diesen Motor an 230V anschließen kann damit er läuft? bin ein laie was Strom betrifft (gelernt:...
  4. Hupe anschließen

    Hupe anschließen: Hallo, kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich eine Schaltung am besten realisieren kann? Es gibt 3 Behälter mit einer Flüssigkeit. Ist einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden