Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?

Diskutiere Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung? im Forum Haustechnik im Bereich DIVERSES - Hallo zusammmen, wir haben uns eine neue Küche bestellt und die Planung ist so das der Backofen und das Ceranfeld getrennt voneinander...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

Nottsche

Guest
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #1
Hallo zusammmen,
wir haben uns eine neue Küche bestellt und die Planung ist so das der Backofen und das Ceranfeld getrennt voneinander installiert werden. An der Stelle an der sich das Ceranfeld befinden wird, ist unser Starkstromanschluss. Der Backofen liegt etwas davon entfernt. In diesem Element wird sich auch die Mikrowelle, sowie der Kühlschrank befinden. Wir dachten das der Anschluss über den normalen Stromkreis kein Problem wäre, aber Schwiegervater meinte wir dürften diese Leitung nicht mit mehr als 3kw belasten, diese 3kw besitzt ja aber alleine der Backofen schon. Ist es möglich durch eine Kabel eine Brücke zum Starkstromanschluss zulegen oder ist das garnicht nötig? Im Küchenstudio sagte man uns das der Backofen kein Starkstrom benötigt, da er nicht selbstreinigend ist. Wir wissen irgendwie jetzt garnichts mehr, müssen aber bis spätestens zum 11.1.06 die Küche event.neu planen,da sie sonst wie geplant ausgeliefert wird. Wer kann uns helfen? Wir sind beide leider absolute Laien! Vielen Dank schonmal vorab!
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #2
Also da hat dein Schwiegervater nicht ganz unrecht wenn du deinen Backofen und mikrowelle zusammen betreibst hauts dir die sicherung raus! Also am besten eine eigene Zuleitung für den backofen oder auf den Starkstromanschluß mit draufhängen, ist ja bei combigeräten ja auch so!


mfg schorre
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #3
Also am besten eine eigene Zuleitung für den backofen

Richtig !


oder auf den Starkstromanschluß mit draufhängen, ist ja bei combigeräten ja auch so!

Das sehe ich anders, weil ja hier 2 separate Geräte
vorhanden sind......

Hallo,

die TAB 2000 fordert für Elektrowärmegeräte > 4,6 kw einen Drehstromanschluss. ( Herd)
Die DIN 18015 fordert für Geräte >= 2 kw einen eigenen Stromkreis........
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #4
Haja! Es wird wohl nicht jeder die ganze wohnung oder haus auseinander nehmen wenn er einen neue küche bekommt! Also mann muss meistens mit dem auskommen was schon da ist!!


mfg schorre
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #5
Hallo,
Nottsche schrieb:
Der Backofen liegt etwas davon entfernt. In diesem Element wird sich auch die Mikrowelle, sowie der Kühlschrank befinden.

Kühlschrank und Backofen passen überhaupt nciht zusammen.... (Stichwort Wärme-abgabe/tausch)

Mal so ganz am Rande: Ich hab noch nie ein backofen angeschlossen, wie viel Leistung haben die und gibt es viele, die für Drehstrom oder 2phasigen Wechselstrom ausgelegt sind ?
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #6
Also Backofen an Schukosteckdose ist der Normalfall ?
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #7
Meist ist es ja so, dass das Kochfeld zwei Stromkreise hat und der Backofen einen, also wie bei einem zusammengehörendem Herd auch. Wenn es von den örtlichen Gegebenheiten her möglich ist, kann man das Kochfeld an zwei Außenleitern des Drehstromanschlusses anklemmen und den Backofen an den dritten, unter Umständen sogar mit einer abgesetzten Steckdose. Für Microwelle und Kühlschrank würde ich aber seperate Stromkreise vorsehen.

MfG
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #8
Heimwerker schrieb:
Also Backofen an Schukosteckdose ist der Normalfall ?

nicht das ich wüßte.
eher haste im normalfall eine extra anschlussdose in der wand.
aber richtig ist das man, wenn man am klemmbrett des backofens die brücken richtig setzt, die meisten backöfen auf 220V~ oder 380V~ betreiben kann.
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #9
Also ich merk schon 2 HAD sind immer sinnvoll.....
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #10
kugelblitz schrieb:
Heimwerker schrieb:
Also Backofen an Schukosteckdose ist der Normalfall ?

nicht das ich wüßte.
eher haste im normalfall eine extra anschlussdose in der wand.
aber richtig ist das man, wenn man am klemmbrett des backofens die brücken richtig setzt, die meisten backöfen auf 220V~ oder 380V~ betreiben kann.

Hallo! Aber das in diesem Fall das Kochfeld und der Backofen eigenständig sind ist dir schon klar??
So wie du das schreibst ist das bei kombi geräten!


mfg schorre
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #11
Autarke Backöfen werden mit 230V, über eine eigene
Sicherung 16A betrieben.
Eventuell ist es sinnvoll, hierfür eine Steckdose neben den Herdanschluß oder hinter/über den Backofen zu setzen.
Autarke Kochfelder werden meist mit 2 Außenleiter-Mittelpunktsleiter,
also an 2~N 230/400 Volt, über zwei Sicherungen a 16A betrieben.
Laut DIN VDE0100 Teil 520 (Juni 2003)
dürfen aus einem Drehstromkreis mit Neutralleiter Einphasen-Wechselstromkreise
aus je einem Außenleiter und dem Neutralleiter gebildet werden.
Es bietet sich an, neben der Herdanschlußdose eine vom Herdanschluß
gespeiste Schukosteckdose für den Backofen zu setzen.
So muß der Stecker des separaten Backofens nicht abgeschnitten werden.
 
  • Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
  • #12
STIMMT

Hat vollkommen recht der gute Mann, so mache ich das auch! noch nie Probleme damit gehabt! Es muss ein 5x2,5mm²als Zuleitung verwendet werden....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Backofen getrennt von Ceranfeld, welche Stromversorgung?
Zurück
Oben