Backofen oder Kochfeld defekt?

Diskutiere Backofen oder Kochfeld defekt? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, vor einiger Zeit ist beim Kochen an meinem Umluftherd + Glaskeramikkochfeld die Sicherung rausgeflogen (genau genommen ist das passiert,...

  1. #1 Alexander_, 29.03.2012
    Alexander_

    Alexander_

    Dabei seit:
    29.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vor einiger Zeit ist beim Kochen an meinem Umluftherd + Glaskeramikkochfeld die Sicherung rausgeflogen (genau genommen ist das passiert, als ich einen Kochlöffel am Topf abgeklopft habe). Nach ein, zwei Versuchen (Sicherung wieder rein) ist sie wieder rausgeflogen und ein Funken an makierter Stelle zwischen Backofen und Küchenplatte ausgetreten, dann hab ichs gelassen. Der Herd wurde damals von einem Elektriker angeschlossen.

    [​IMG]

    Jetzt habe ich zwei Fragen:

    1. Wie kann ich rausfinden ob jetzt der Backofen oder das Kochfeld defekt ist?

    2. Ich habe nicht viel Geld zur Verfügung, deswegen würde ich das defekte Teil gerne gebraucht kaufen. Woher weiß ich, welcher Ofen zu meinem Kochfeld passt und umgekehrt? Das Kochfeld wird mit einem drei und einem vierpoligen Stecker an den Ofen angeschlossen, wenn ich mich richtig erinnere. Kann aber auch gerne noch ein Foto posten.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Gruß Alex

    P.s. Ich hoffe das ist das richtige Unterforum
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Backofen oder Kochfeld defekt?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurtisane, 30.03.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Welches Teil davon ist defekt?

    Hallo!

    Normal wäre das die Arbeit für einen Eli.

    Wieviele Sicherungen gibt es denn für den E-Herd?
    Oder "flog" der FI?
     
  4. #3 79616363, 30.03.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Öhm, das Teil scheint's gut hinter sich zu haben. Sehr bedenklich, dass es da schon funkt wenn man mit nem Kochlöffel drauf haut. Da sollt man wirklich mal nen Eli ranlassen, der sich das direkt vorort anschaut. Da ist irgendwas locker oder abgefatzt.

    Aber gut, Du sagst Du hättest wenig Geld und so sind wir ja au net, dass wir dann nicht helfen würden.

    Wie @kurtisane ja schon sagte, klär bitte mal ab wie das Ding überhaupt angeschlossen ist.

    Gut möglich, dass da nur ein Steckkontakt von nem Energieregler runter gehupft ist.

    Wie weit traust Du dich denn selbst an die Sache ran? Könntest Du den Herdeinschub mal losschrauben und etwas rausziehen, so dass man hinter die Regler gucken kann? <font color="red"><b>Sicherungen bitte vorher rausmachen!!!!</b></font>.

    Wenn's wirklich nur ein Energieregler ist, dann würd ich da auch net mit Gebrauchtteilen rummachen. Richtig eingekauft sind die Ersatzteile neu gar net so teuer. Nur sollt man wissen, was Du genau brauchst.

    Ein Regler ist ein absolut typischer Fehler - Aber da müssen wir halt mal schauen, ob es wirklich einer von denen ist. Wir brauchen also mehr Infos ...

    Das Glaskeramikkochfeld ist's eher sehr selten ...
     
  5. #4 Octavian1977, 30.03.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    Also erst einmal schaltest Du das Ganze ab!

    Entweder beauftragst Du einen Fachmann mit der Reparatur, oder kaufst Dir einen neuen Herd z.B. bei Ebay und lässt Ihn Dir vom Fachmann anschließen.

    Möglicherweise ist eine Reparatur teurer als ein gebrauchter Herd mit Anschluß.

    Ich rate Dir, wie jedem anderen nicht Elektriker auch, die Finger davon zu lassen das selbst zu reparieren.
    Strom ist lebensgefährlich.
     
  6. #5 79616363, 31.03.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @Alexander_

    Jetzt rück halt mal Bilder von der Rückseite der Regler raus, dann kann man vermutlich schon sagen was los ist. Na ja, die Stecker müsst man auch sehen, damit man weiß was es ist. Hat die Glaskeramik Felder mit zuschaltbaren Zonen?
    Jetzt mach dir da net zu viele Sorgen, meist ist's ein Regler und da passt der Standardkram von EGO. Teuer sind die Dinger nicht nur muss man halt wissen, welcher gebraucht wird ...
    Ein Original wirst Du wahrscheinlich eh net kriegen, aber die Nachfolgemodelle passen auch. Wir verraten dir dann ggf. auch welcher Typ das ist.

    Ich versteh's net, warum aus Herden immer so ein Hype gemacht wird. Soooo schrecklich kompliziert sind die ja nicht und mit ner ordentlichen Anleitung kriegt das jeder hin, der net grad zwei linke Hände hat.

    Übrigens, wie alt ist denn der Herd?
     
  7. #6 Alexander_, 02.04.2012
    Alexander_

    Alexander_

    Dabei seit:
    29.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So, erstmal ein dickes Sorry, dass das hier so lang gedauert hat, ich musste am Wochenende spontan weg und hatte keine Gelegenheit zu antworten.

    @Octavian1977: Ich kann dir versichern, dass ich bei sowas sehr vorsichtig bin. Mir geht es eben nur darum, herrauszufinden, ob jetzt der Herd oder das Kochfeld defekt ist, und ob ein anderer Herd zu meinem Kochfeld passen würde.
    Natürlich ist der Herd abgeschaltet, ich hoffe zumindest das es so richtig ist. Hier ist ein Foto vom aktuellen Zustand des Sicherungskastens: http://www.abload.de/image.php?img=p4024063n9jzk.jpg

    @kurtisane: Es ist schon etwas länger her, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass damals auch der (obere) FI flog. Ich weiß allerdings nichtmehr, ob auch die drei schwarzen Sicherungen mitgeflogen sind oder ob ich die nachträglich raus hab.

    Wie das ganze angeschlossen ist kann ich euch erklären, allerdings bin ich nicht ganz fit mit den Fachbegriffen.
    Ich hab die Küche selber zusammengebaut, der Elektriker hat lediglich das dreiadrige Kabel, welches hinten unten aus dem Herd kommt, an die Buchse an der Küchenwand angeschlossen. Wenn ich mich richtig erinnere nicht über Drehstrom. Dann hat er noch getestet ob die Sicherungen auch auslösen.
    Kochfeld und Herd sind so verbunden:
    http://www.abload.de/image.php?img=p4024066agken.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=p4024065qgjjv.jpg
    Braucht ihr noch weitere Informationen?

    @79616363: ich versteh leider nicht genau, was du mit hinter die Regler schauen meinst. Vielleicht kannst du mir das an Hand der Bilder nochmal genau erklären.
    Das Kochfeld hat übrigens keine zuschaltbaren Felder und der Herd ist ca. 5-6 Jahre alt.
     
  8. #7 kurtisane, 02.04.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Hallo!

    Das was Du uns zeigst ist folgendes:

    Im Verteiler gibt es 3 Sicherungen für den Herd!

    Bild 2 u. 3 zeigt nur die Verbindung der Verkabelung von Schaltern am Backrohrteil, zur Kochmulde.

    Fehlende Info wäre aber die Zuleitung im hinteren Bereich des E-Herdes welches Kabel da ankommt.
    Anhand der gezeigten Sicherungen müsste dort eine E-Herd-Anschlussdose mit ingesamt 5 Drähten sein:

    GN/GE, Blau, Schwarz, Braun, Schwarz oder neuere Art:
    GN/GE, Blau, Schwarz, Braun, Grau.

    Und der FM-Eli müsste es wissen, können bzw. messen, wo dann der Fehler "versteckt" ist!
     
  9. #8 79616363, 03.04.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Und ich bleib dabei, da hat's einen der Regler erwischt - Denn dort hat's schließlich auch gefunkt!
    Das wär auch ein turbotypischer Fehler.

    Oder es ist tatsächlich dort nur einer der Anschlüsse runter gehupft. Jedenfalls sollt man dort anfangen zu suchen, bevor man sonst alles zerlegt.

    Denn warum sollt es an der beschriebenen Stelle funken, wenn der Fehler am Herdanschluss selbst läge?

    Sicher wär's interessant auch den Herdanschluss selbst zu sehen, aber dort vermute ich den eigentlichen Fehler nicht!

    Der Textbeitrag passt allerdings net zum Bild der Verteilung. Denn dort sieht wirklich alles nach Drehstrom aus (u.a auch die vierpoligen FIs) - Und dann soll der Herd nur an einer Phase hängen??? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen und wenn, dann wär's Obermurks.

    Und warum wird da überhaupt von ner "Buchse" geredet? Und seit wann kommt aus nem kompletten Herd ein dreiadriges Kabel?

    Da stimmt am ganzen Text was nicht!

    Die Regler sind übrigens die Dinger, wo die Knöpfe vom Herd draufgesteckt sind und wo hinten so "verwirrend viele" Kabel raus kommen.
    Also direkt hinter der Frontplatte vom Bedienfeld direkt hinter den Knöpfen.
    Oder anders gesagt, ungefähr dort, wo die Stecker vom Kochfeld eingesteckt sind.
    Damit man da rankommt, muss man die obere Abdeckung vorne runter machen.

    Guckst Du:

    [​IMG]
     
  10. #9 Alexander_, 03.04.2012
    Alexander_

    Alexander_

    Dabei seit:
    29.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich werd heute Abend mal den Herd rausziehen und ein paar Fotos nachreichen. Die Sicherung ist ja so "korrekt" draußen, oder?
     
  11. #10 kurtisane, 03.04.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Wird aber nix viel bringen, wir können trotz Bilder kaum den Fehler "orakeln" können,
    Einzig vielleicht welches E-Herd-Anschlusskabel dann vorhanden ist.

    Ich gehe davon aus, dass die Kochmulde der ominöse Blitz-Verursacher ist, woher kommen denn die braunen Flecken an der Unterseite?
    Die Glasplatte hat aber keinen Sprung durch Deinen Kochlöffel Schlagzeugtest erhalten?
     
  12. #11 Alexander_, 03.04.2012
    Alexander_

    Alexander_

    Dabei seit:
    29.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab heut mal den Herd rausgezogen. Leider komme ich an den Anschluss nicht ran ohne die halbe Küchenzeile zu zerlegen. Das kann ich allein leider nicht machen. Oh je, das wird ein Spaß:
    http://www.abload.de/image.php?img=p4034083diki1.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=p4034082cgja8.jpg
    Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass der Herd nur mit drei Adern mit Kontakten in dieser Buchse verbunden ist, ich hab da ja zugesehen. Ich hab die Küche übrigens gebraucht gekauft und deswegen auch selber abgebaut, und da war der Herd auch nur mit drei Adern in der Buchse angeschlossen. Aber wie und wo genau diese drei Adern verbunden waren kann ich euch leider nicht sagen.

    Ich hab auch mal die Blende abgeschraubt, aber ich befürchte da wird man nicht viel erkennen:
    http://www.abload.de/image.php?img=p4034080sijta.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=p403407977k0w.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=p4034078c0jni.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=p4034077t7ja7.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=p4034072q9k06.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=p4034070ssjm8.jpg
    Da war jetzt jedenfalls kein Kabel locker oder rausgerutscht.

    Um mal die Sache mit dem Kochlöffel Schlagzeugtest zu klären ;)
    Tathergang:
    Ich habe einen Kochlöffel an einem Topf, der rechts vorne auf dem Kochfeld stand, leicht abgeklopf, damit der Brei der noch dran hing, wieder in den Topf fällt, so wie man das beim Kochen halt macht. Also kein Schlagzeug gespielt ;) Und dabei flog eben die Sicherung raus.
    Einen Tag später habe ich die Sicherung wieder rein gemacht, ein Kochfeld an, das ganze lief ca. 1-2 gut Minuten und dann flog wieder die Sicherung und der besagte Funke kam an makierter Stelle rausgeflogen.
    Das Kochfeld hat also keinen Sprung und die braunen Flecken an der Unterseite sind Reste vom Klebeband, das während dem Transport die Kabel gehalten hat.

    Also ich glaube eher, dass der Herd defekt ist, denn der Funke kann eigentlich nur aus der Elektronik hinter den Reglern gekommen sein.
    Mir gehts ja auch nicht darum den Herd zu reparieren, ich möchte eigentlich nur wissen ob ich einen neuen oder evtl. gebrauchten Herd kaufen und mit dem vorhandenen Kochfeld verwenden kann.
     
  13. #12 79616363, 04.04.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, wirklich super Fotos - ohne Mist jetzt.

    Was man sieht ist leider weniger prickelnd, aber doch sehr aufschlussreich.

    Na ja, das Gerät wurde wohl in der KW13 2004 hergestellt - Was ja an sich nix bedeutet, denn Herde können uralt werden.

    Leider sind das aber keine Standardregler, sondern es ist gleich ein ganzer proprietärer elektronischer Reglerblock von Whirlpool (bzw. dem Hersteller, dessen Produkte unter dem Namen vertrieben werden).
    D.h., wenn der was hätte und man kein Elektronikfreak ist, dann müsste man ihn komplett tauschen und Ersatz bekäme man nur bei Whirlpool.

    Sprich, das würde teuer und das kann man getrost vergessen.

    Beim Kochfeld sieht es leider ähnlich aus, das scheint auch nicht ganz "von der Stange" zu sein.
    Also kriegt man auch da mit Hausmittelchen nicht raus, ob's was hat oder nicht.

    Leider ist's oft so, dass sich Kochfelder nicht mit jedem Herd vertragen - Und je mehr Elektronik drin ist, desto unwahrscheinlicher wird es, dass sie sich vertragen (wenn sie net grad füreinander gebaut sind).

    Blöderweise wird es auch sehr schwierig werden rauszukriegen, was nun schuld ist.
    Du könntest höchstens mal die Stecker vom Kochfeld raus ziehen und nachschauen, ob die Sicherung dann immer noch fliegt - Aber selbst das wär kein endgültiger Beweis, dass es wirklich die Kochplatte ist bzw. nicht ist.

    Ist aber eh fast egal, weil Du dich eh schwer tun wirst ein gebrauchtes Teil zu finden, das ausgerechnet noch zum verbliebenen intakten Teil bei Dir passt.

    Da sind wir dann halt doch wieder ganz am Anfang bei Plan A. Sieh zu dass Du ein komplettes Herdset aus Backofen und Kochplatte bekommst.
    Tut mir echt leid das jetzt sagen zu müssen, aber nachdem was wir jetzt wissen, wäre das die vernünftigste Lösung.

    Tja und der böse Herdanschluss an sich?

    Hmm, das ist schon ne Herdanschlussdose (so wie es sich gehört), allerdings ist die natürlich so richtig turbogenial auf der Schrankkante gelandet - Da kommt wirklich kein Schwein mehr hin :shock:

    Gut, was will man manchmal machen ... Allerdings hättest Du den Ausschnitt weiter aussägen müssen, so dass man wenigstens noch so halbwegs ne Chance gehabt hätte.
    Jetzt ist's aber schon so und Dir wohl die Führungsleiste vom Herd im Weg.
    Wenn Du da aber schon nochmal alles raus bauen musst, dann sieh zu, dass Du die Herdanschlussdose etwas nach rechts versetzen lässt. So hat das auf Dauer ja keinen Wert, wenn man nicht mal gschwind bei nem Fehler nachschauen kann, ob dort alles okay ist.

    Die flexible Herdanschlussleitung sieht jedenfalls nach ner 5x2,5 aus und das wäre auch okay - Wenn da jetzt nicht die Frage wäre, wie die angeschlossen ist.

    An die HAD kommt man ja sinnigerweise nicht mehr ran - Allerdings behauptest Du, dass das dreiadrig angeschlossen wäre und das wäre saublöd.
    Das sollten wir schon noch rauskriegen, bevor Du dich auf die Suche nach nem neuen Herd machst.

    Fangen wir mal ganz einfach an:

    Tatsächlich kann man einen Herd auch an nur einer Phase betreiben (dazu müssen nur herdintern ein paar Brücken gesetzt werden), aber mit der offensichtlich vorhandenen 16er Absicherung wirst Du da nicht glücklich - Da fliegt die Sicherung andauernd.
    Viel höher kann man auch nicht absichern und selbst mit ner 20er Absicherung wär nur ein eingeschränkter Betrieb vom Herd möglich.
    Es wär auch ein Irrsinn es so zu machen, wenn doch Drehstrom da ist.

    Wenn es wirklich trotzdem so war wie Du sagst, dann hätte es auch so sein müssen, dass für den kompletten Herd nur eine der drei Herdsicherungen zuständig gewesen wäre - Die beiden anderen wären funktionslos gewesen. War es so?

    Gut man müsste auch messtechnisch rauskriegen, wie die Strippe angeschlossen ist.
    Ausbauen musst Du den Herd aber ja sowieso und wie willste die Strippe ordentlich abklemmen, wenn Du nicht an die HAD rankommst?
    Also musst Du herdseitig abklemmen und die Leitung provisorisch mal isolieren.
    Meinetwegen hast Du die "Ausnahmegenehmigung" das vorübergehend mal mit Lüsterklemmen zu machen ;-)

    Dass Du die Sicherung bei der Aktion natürlich raus machen sollst, brauch ich hoffentlich nicht erwähnen.

    Wenn Du aber eh schon den Herd raus ziehst, dann mach doch mal gschwind ein Bild vom geöffneten Herdanschlussfeld (am Herd) - Dann kannst Du dir die unten beschriebenen Messungen nämlich u.U. sparen und wir sehen, wie die Zuleitung angeschlossen sein muss.

    Oder halt die messtechnische Methode. Dazu brauchst Du nen Duspol (oder zumindest was Bauartähnliches), dann kriegst Du raus, wie das angeschlossen ist.
    Dazu die Sicherungen kurz wieder rein.

    <ul><li>Zwischen je zwei Außenleitern (bn, sw, gr bzw. bn sw, sw) sollten paarweise etwa 400V zu messen sein.
    <li>Zwischen jedem Außenleiter und N (bl) sollten etwa 230V liegen.
    <li>Zwischen N (bl) und PE (gn/ge) sollte/darf nix zu messen sein.
    <li>Wenn Du zwischen einem der Außenleiter und PE misst, dann sollte der FI fliegen (spätestens bei Lastzuschaltung)</ul>

    Wenn das alles so wäre, dann hättest Du Glück im Unglück - Dann ist das Ding halt doch fünfandrig angeschlossen und nem neuen Herd steht nix im Weg.
    Ansonsten wünsch ich dir jetzt schon viel Spaß und leg schon mal Stichsäge und Schraubendreher bereit ...

    Hmm, tut mir jetzt echt leid das sagen zu müssen, aber momentan geht's glaub nur noch um Schadensbegrenzung ...

    Viele Grüße,

    Uli und die Mausen
     
  14. #13 kurtisane, 04.04.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Hallo!

    Leider gibt es vom E-Herd-Anschlusskabel direkt am Herd kein Bild.

    Von der weissen Kabelfarbe her, guckt aber es eher nach einem 3-Dreiadrigen Kabel aus, die 5-Adrigen sind meist graue Kabel?!

    Aber ich würde mal noch folgendes probieren:
    Klemme die 2 Stecker vom Herd zur Mulde nicht o. immer nur eines an, was sich ergibt wenn Du einschaltest wenn die Mulde gar nicht o. nur halbseitig für die jeweilige Schalterstellung vorhanden ist.

    Hättest Du ein Messgerät um auf Durchgang prüfen zu können?

    Ich vermute eher die Mulde als den Verursacher, aber von der Ferne ist alles nur Spekulation, mehr nicht!
     
  15. #14 79616363, 04.04.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, ist das so in AT? Grau = 5-adrig? Na ja, spricht ja nix dagegen und wär nicht störend - Im Gegenteil, aber hier ist's so, dass die 5-adrigen üblicherweise ebenfalls weiß sind.
    Hmm ja, Strippendicken lassen sich auf Fotos sehr sehr schlecht schätzen. Für mich sieht's eher nach 5-adrig aus.

    Aber was soll's? Bislang ist das eh ne Kaffeesatzleserei.
    Den Herd muss er eh mal raus bauen und wenn wir ein Bild vom Herdanschlussfeld sehen, dann wissen wir mehr ...

    Viele Grüße,

    Uli und die Mausen
     
  16. #15 kurtisane, 04.04.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Der Herd ist o. war ja ausgebaut, manche sind eben von Platinen mehr angetan als vom ganz banalen E-Herd-Anschluss Kabel, welches oft viel wichtiger wäre als alles andere.

    Nur der Fehler ist da, egal mit welcher Zuleitung!
     
  17. #16 79616363, 04.04.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Äh, was soll der Seitenhieb? Ich hab jedenfalls kein Bild vom Herdanschlussfeld gesehen - Du vielleicht?
    Ausserdem ist dieses Bild erst jetzt wichtig, wo wir definitiv wissen, dass bei den Reglern halt doch kein Standardkram drin ist.

    Du konntest schließlich auch nicht wissen, dass wahrscheinlich doch das ganze Ding ausgetauscht werden muss und wolltest alles gleich mal raus haben.
    Tja und rätselst immer noch am Kochfeld rum. Wenn es wirklich das wäre, dann interessiert uns der Anschluss auch nicht! Seltsam!

    Das mit dem angeblichen braunen Fleck am Boden des Kochfeldes hat sich ja nun auch geklärt. Da hab ich schon schlimmer aussehende Dinger gesehen, die trotzdem nix hatten - Das sollte dir als Obereli aber nicht fremd sein!

    Also jetzt mal halblang Mr. Hellseher!

    Nachdem der Glauben in die Kirche gehört und ich (zwangsläufig und aus Überzeugung) kein Kirchgänger bin, halt ich mich bei solchen Glaubensfragen aber wirklich vielleicht besser raus.
     
  18. #17 kurtisane, 04.04.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Hallo!

    Ich kann auch nicht Hellsehen, nur auf Bild 2 sieht man die E-Herd-Anschlussdose, das Kabel nach unten verschwinden u. kommt dann von re. nach li. wieder hoch u. die 2 Winkel wo der E-Herd normal rein- u. raus geschoben wird sind auch "Sichtbar".

    Nicht beleidigt sein, weil ich das schon gecheckt habe!

    MfG!
     
  19. #18 79616363, 04.04.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Und mit nem Röntgenblick selbst durch Fotos in die Anschlussdose, die Strippe und unter den Schrank schauen kannst. Respekt!

    Glaubste wirklich, dass ich mir nur die Platinen angeguckt hab? Also echt, hier wird's immer seltsamer ...
     
  20. #19 kurtisane, 04.04.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Hallo Uli!

    Ich kann weder Hellsehen u. habe auch sofort bedauert dass kein Bild vom E-Herd-Anschluss zu sehen ist.

    Und egal, ob mit 3xL o. nur mit 1xL, ominöser Fehler ist da sonst könnten wir uns jetzt in die Sonne legen!
     
  21. #20 79616363, 04.04.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Zweifellos, der Fehler ist im Gerät. Allerdings sieht es (nach den nachgelieferten Infos) dort so aus, als ob man den nicht günstig beheben kann.

    Also muss "vernünftigerweise" ein komplett neues/anderes Herd-Set ran. Anders und komplett nur deswegen, weil man preislich beim gesteckten Rahmen nix Passendes finden wird - Oder wenn, dann nur schwer. Ob sich das lohnt?

    Erst da wurde es richtig interessant, wie das Biest überhaupt angeschlossen ist. Hoffen wir mal eher nicht, dass das wirklich nur einphasig ist - Weil sonst ist Schrankausbau und Achterbahn angesagt.
    Na ja, da sieht's eh keiner und da könnt man schon drüber nachdenken, ob man alles zerlegt oder net kurz mal vorsichtig mit der Tigersäge (auch bekannt als Elektrofuchsschwanz) ran geht. Sieht net gut aus, sieht aber keiner und geht.

    Lassen wir uns mal überraschen, was noch raus kommt ...

    Viele Grüße,

    Uli und die Mausen
     
Thema:

Backofen oder Kochfeld defekt?

Die Seite wird geladen...

Backofen oder Kochfeld defekt? - Ähnliche Themen

  1. Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt

    Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt: Mahlzeit Zusammen. Ich hab von nem Kollegen n altes Stromaggregat bekommen welches kein Strom erzeugt. Wenn mich nicht alles taeuscht handelt es...
  2. Schalter defekt im Gang

    Schalter defekt im Gang: Hallo, leider hat ein Schalter bei mir einen Wackelkontakt . Er funktioniert nur teilweise ,Kabel sind fest montiert . Finde leider den Schalter...
  3. Elektro Herd und Kochfeld getrennt

    Elektro Herd und Kochfeld getrennt: Ich hatte ein Elektroherd an 5×2,5 mit 20A Absicherung. Neu Kochfeld mit 6kw 2×230 V.Könnte ich jetzt die 3 Phase für den Herd nutzen mit 2,8 kw...
  4. Defekter Wandlampen-Dimmer

    Defekter Wandlampen-Dimmer: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe richtig zu sein. Falls nicht, bitte ich um Hinweise, wo meine Fragen besser platziert sind. Danke....
  5. Stromstoßschalter defekt Mietwohnung

    Stromstoßschalter defekt Mietwohnung: Hi Leute ;) wollte heute in meiner Wohnung (alle Lampen waren vorher schon dran) eine neue Lampe anklemmen. Also N (blau) und L (schwarz) in die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden