Baderdungsschiene wo und wie

Diskutiere Baderdungsschiene wo und wie im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich baue mein Bad um und möchte den Potentialausgleich erneuern. Wo montiere ich am besten die Baderdungsschiene und wo schließe ich in der...

  1. Otto

    Otto

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich baue mein Bad um und möchte den Potentialausgleich erneuern.
    Wo montiere ich am besten die Baderdungsschiene und wo schließe ich in der Unterverteilung den Poti-Leiter an.
    Danke für eure Mühe.
     
  2. #2 Ellyllion, 25.05.2006
    Ellyllion

    Ellyllion

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Also von einer Baderdungsschiene habe ich noch nie gehört. Ich nehme für das Bad einfach immer den PE und hau den auf die PE-Schiene in der Verteilung. Einzig die PE-Leitung zur Badewanne (die ja nicht sein muss) klemm ich direkt an eine PA-Schiene (wenn eine vorhanden, ansonsten auch auf die PE-Schiene.
     
  3. #3 Hemapri, 25.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Was soll eine Baderdungsschiene sein? Du meinst sicher einen örtlichen Potenzialausgleich. Dabei werden alle leitenden Einrichtungen miteinander verbunden. Wenn man eine Schiene setzt, bitte. Notwendig ist es nicht. Wenn schon, dann kann der örtliche Potenzialausgleich mit dem Hauptpotenzialausgleich verbunden werden. Mit der Elektroinstallation hat das nichts zu tun. Es wird also nichts an irgend eine Verteilung angeschlossen.

    MfG
     
  4. #4 Hemapri, 25.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Eine PE-Leitung zur Wanne gibt es nicht. Wenn schon, dann eine Potenzialausgleichsleitung, die aber, wie schon richtig bemerkt, an einer Wanne keine Vorschrift mehr ist. An einer PE-Schiene hat eine solche Leitung aber nichts verloren.

    MfG
     
  5. #5 Ellyllion, 25.05.2006
    Ellyllion

    Ellyllion

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Meinte ja auch die PA Leitung..... :roll:

    Die Sache ist aber doch, wenn der Kunde eine solche Leitung wünscht, und im 6 Stock wohnt. Die PA-Schiene ist dagegen im Keller. Soll ich da wirklich die Leitung bis in den Keller legen, nur weil in der Wohnung keine PA-Schiene ist?
     
  6. #6 Heimwerker, 25.05.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    eine Potentialausgleichsschiene, nur ne Nummer kleiner.

    Die heißt aber Baderdungsschiene (oder Bad Erdungsschiene) ;)


    [​IMG]
     
  7. #7 Hemapri, 26.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Das ist eine ganz normale Potenzialausgleichsschiene. Allerdings darf diese Ausführung nicht als HPA verwendet werden. Für ein Bad ist sie durchaus brauchbar. Aber wer hat das Ding Baderdungsschiene genannt? Die kann man in allen Räumlichkeiten einsetzen.

    MfG
     
  8. #8 Hemapri, 26.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Kannst du machen. Es reicht aber auch schon, wenn alle metallischem Bauteile leitend miteinander verbunden werden. Auf jeden Fall gehört eine PA-Leitung nicht auf den PE.

    MfG
     
  9. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Örtl.PA nach 0100/0701 mit PE der örtl.UV verbinden !

    Doch - wenn es sich um einen zusätzlichen, örtlichen PA bezgl. Dusch- und/oder Badraum handelt, ist die PA-Leitung in 4mm² mit dem PE der örtlichen UV zu verbinden !


    Gruß,
    Gretel
     
  10. #10 Ellyllion, 26.05.2006
    Ellyllion

    Ellyllion

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    So kenne ich das auch, allerdings bin ich von 6mm² ausgegangen, nicht von 4mm²
     
  11. #11 Hemapri, 26.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Re: Örtl.PA nach 0100/0701 mit PE der örtl.UV verbinden !

    Na gut, wenn du dir sicher bist. 8)
    Ich hatte bislang immer nur Fälle, wo eine seperate Verbindung zum HPA vorhanden war. Oder soll in solch einem Fall auch eine Verbindung zum PE der UV erfolgen? Es geht doch im Prinzip nicht darum, eine Verbindung zum PE herzustellen, sondern den PE mit in den Potenzialausgleich einzubeziehen. Wenn das über die HPA bereits passiert, dann dürfte das doch in Ordnung sein?

    MfG
     
  12. #12 Nullvolt, 26.05.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    3
    Re: Örtl.PA nach 0100/0701 mit PE der örtl.UV verbinden !

    Ja, natürlich. Ist z.B. in EFH auch die Regel. Aber in ETWen bleibt einem meist gar nichts anderes übrig, als der Anschluss des PA über die PE-Schiene der Wohnungs-UV. Wichtig ist nur, dass der Querschnitt durchgängig mindestens 4mm² beträgt.

    0V
     
Thema:

Baderdungsschiene wo und wie