Batterien durch Akkus ersetzen

Diskutiere Batterien durch Akkus ersetzen im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Ich habe ein Labelgerät von Dymo, welches 4x AA Batterien braucht. Diese versuchte ich durch entsprechende Akkus AA zu ersetzen, die...

  1. #1 alligator, 19.08.2017
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe ein Labelgerät von Dymo, welches 4x AA Batterien braucht. Diese versuchte ich durch entsprechende Akkus AA zu ersetzen, die Spannung ist jeoch von Anfang an zu schwach.

    Bei mir liegen noch LiPo akkus mit 2 hintereinadergeschalteten Zellen rum. Also wenn dieser Akku voll ist, hat er eine Spannung von 8,4 Volt.

    Meine Frage: Ich will den LiPo Akku für das Gerät brauchen. Welchen Widerstand muss ich dazwischen löten? Kann man das überhaupt so sagen oder müsste ich zuerst den Strom in Ampere messen?

    Freundlichste Grüsse vom Hobby Elektroniker
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Batterien durch Akkus ersetzen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    332
     
  4. #3 Pumukel, 20.08.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.722
    Zustimmungen:
    562
    Das kannst du vergessen mit dem Widerstand. Wenn dann kommt nur ein Spannungsregler, der deine 8V auf 6 V wandelt in Frage. Zweitens die Stromaufnahme bestimmt das Dymo selber und die schwankt dazu noch. Ersatzweise kannst du die Spannung auch durch in Reihe geschaltete 4-5 Dioden verringern.
     
  5. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Nimm doch einfach 5 statt 4 Akkuzellen.
     
  6. #5 alligator, 20.08.2017
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gute Idee, passt dann aber nicht ins Gehäuse. Und ein 5er AAA Akkupack kostet viel, mehr als das Gerät selber. Ausserdem :? Ausserdem fällt dann der Spass am Löten wech...!!
     
  7. #6 alligator, 20.08.2017
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    DAnke für die gute Idee. Freue mich immer wenn ich als Neuling neue Denkanstösse bekomme. Ich habe nach Spannungsreglern gesucht, für eine Eingangsspannung von 7-8.4V und Ausgang 5.5 bis 6.2., konne nix finden (Eingangssp. war immer zu hoch, mind 8.0V, der Akku entleert sich aber deutlich unter 8V). Aber ich suche weiter.

    Danke für diese und weitere Tipps Jungs!
     
  8. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Sehr fadenscheinige Begründung. Denkst du, dass ein LiIOn-Akku plus Regler weniger Platz braucht?

    Wenn du aber gerne lötest, dann nimm diesen Regler, der nutzt deinen Akku auch besser aus als ein Längswiderstand oder Spannungsregler:
    http://www.ebay.de/itm/3x-LM2596-DC-Ste ... SwTuJYr~hm
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    332
    @alligator

    Du musst immer alles gegenchecken, was dir hier im Forum empfohlen wird!

    Aus dem LINK folgende Beschreibung:

    3 x LM2596S DC-DC Step-Down Spannungsregler

    Hinweis: Spannung IN muss mindestens 2,5 V höher sein als Spannung OUT


    Du kannst jetzt selbst entscheiden, ob du die 2,5 V bei deinem Projekt bereitstellen kannst ... :wink:
    .
     
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    350
    Spannungsregler brauchen auch selber Strom. Ohne Ausschalter zwischen Akku und Spannungsregler würde ich da keinen Einbauen, sonst sind die Akkus immer leer, wenn du das Gerät mal brauchst. Da ist es einfacher ein Steckernetzteil anzuschließen.
     
  11. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Der Forentroll plärrt wieder dummes Zeuch in die Runde.

    Ein Gerät welches mit Batterien arbeitet, muss einen grösseren Spannungsbereich abdecken können.

    Volle Batterien liegen deutlich über der Nennspannung und werden auch bis deutlich unterhalb der Nennspannung noch das Gerät in Betrieb halten.

    Wenn ich einen 8,4V LiIon-Akku habe und den um 2,5V
    nach unten versetze, juckt das ein Gerät welches mit 6V Nennspannung arbeitet, überhaupt nicht!

    Allerdings stimme ich bigdie zu, dass man vor den Regler einen Schalter setzen soll, denn der Eigenstrombedarf könnte die Batterie leer lutschen.

    Etwas besser sieht es bei Low-drop-Spannungsreglern aus, deren Eigenverbrauch liegt im µA-Bereich.

    Im Gegensatz zu low-drop-reglern ist aber der Wirkungsgrad von step-down-reglern deutlich besser, bedeutet die Laufzeit ist länger.
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    332
    :lol:

    Hallo Sparky, bist du vor dem Spiegel gestanden als du einen Forentroll gesehen hast?

    Muss schon recht ärgerlich für dich sein, dass deine Vorschläge immer abgelehnt werden, wie z.B. die 5 Akkus ...

    :lol:
    .
     
  13. #12 Moorkate, 20.08.2017
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Du plärrst hier dummes Zeug rum. Wo steht das, dass Batteriegeräte das können müssen. Und das gibt mehr Geräte, auch neuere, die beim Akkubetrieb streiken, zB elektr. Entfernungsmesser, elektronische Wasserwaagen und Niveliergeräte.

    Und ein Dymo läuft tatsächlich im Akkubetrieb und mittelschwache Batterien nicht. Da aber rumzubastel lohnt nicht. Höherwertige Batterien kaufen, die die Spannung länger halten und wenns mal mehr wird, ein Steckernetzteil benutzen. Bei gelegentlicher Nutzung halten gute Batterien ein Jahr bzw vier Bänder.

    Ich benutze schon seit Jahren den Dymo und mache es so. Am Schulanfang drucke jede Menge Bänder über ext. Netzteil und sonst nur ab und an und habe das Problem nicht mehr, seit dem ich nicht mehr die Billigbatterien vom Discounter einsetze.

    mfG
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    350
    Um was für ein Gerät geht es denn?
    Wir haben in der Firma so ein billiges von Brother. Da sind 6 oder 8 AAA Batterien drin. Aber die halten ewig also bestimmt mehrere Jahre. Die Kosten der Batterien sind praktisch vernachlässigbar gegenüber den Schriftbändern. Mit einem Satz Batterien bedruckt man bestimmt 10-20 solche Kassetten, die mehr als 10€ kosten.
     
  15. #14 alligator, 04.09.2017
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke für die Tipps. Ich war eine Weile weg.

    Ein Kollege hat mir auch Dioden empfohlen. Diese habe ich dann bestellt. Es handelt sich um das Beschriftungsgerät DYMO LetraTag 100. Inzwischen hat mir die Firma geschrieben, dass dieses Gerät eine Eingangsspannung von 9V (!) hat. Also könnte ich den Akku OHNE irgendwas anschliesen (?).
    Nun ist das Problem, dass wenn der Lipo Akku leer ist (7,4V) dann zieht da Gerät ja immer noch und der Akku wird tiefentladen, oder? Gibt es ein Bauteil, dass den Strom unterhalb einer gewissen Spannung unterbricht?
    Das Gerät zieht im Ruhemodus kaum, beim Drucken ca 600mA.

    Vielen Dank im Voraus nochmals für die Tipps Jungs!
     
  16. #15 alligator, 04.09.2017
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Es geht mir um die Umwelt :wink:
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    332
    :?:

    Warum macht man aus dem "Ruhemodus" nicht einfach einen "Ausschaltmodus" ?

    Sobald das Gerät ausgeschaltet ist, zieht es doch sowieso keinen Strom mehr, oder ???
    .
     
  18. #17 alligator, 04.09.2017
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Aber es zieht Strom bis unter 5V, dann sind die Akkus tiefentladen und eventuell zerstört!
     
  19. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    332
    Ankündigung

    Habe eine Idee, die ich aber erst noch überprüfen möchte ...

    .
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    332
    Re: +++ nur 3 Bauteile erforderlich +++

    Man könnte sich für den Hausgebrauch eine Anzeige basteln, die den Ladezustand der Akkus als eine Art Bereitschaftsmeldung darstellt.

    Eine LED leuchtet GRÜN solange sich die Akku-Spannung im zulässigen Bereich bewegt.

    Der Nennstrom von ZENER-Diode und LED soll für ca. 5 mA beim Kauf nach Datenblatt ausgelegt sein.

    Es ist klar, dass hiermit nur eine grobe optische Überwachung geboten wird, aber besser als garnichts.

    Eine umfangreichere Schaltung, die eventuell eine Zwangsabschaltung bewirken könnte, würde die Resourcen (Akkus) übermäßig belasten.

    [​IMG]

    ... und jetzt kann das übliche Gemecker wieder losgehen. :lol:
    .
     
  22. #20 Pumukel, 05.09.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.722
    Zustimmungen:
    562
    Es soll auch genauere Möglichkeiten geben. ZB
    [​IMG]
    Sollange die Spannung über der Z-Diodenspannung +0,7V liegt bekommt der Transistor Basisstrom und steuert durch, die LED leuchtet. Der Strom durch die LED lässt sich über R2 noch so weit verringern , das sie gerade noch erkennbar leuchtet. LOW-Corent LED reichen da locker 1mA ! https://www.voelkner.de/products/29467/ ... Gruen.html R2 kann durchaus bis auf 4,7K erhöht werden.
     
Thema:

Batterien durch Akkus ersetzen

Die Seite wird geladen...

Batterien durch Akkus ersetzen - Ähnliche Themen

  1. Siedle Set CA 812-2 BS ersetzen

    Siedle Set CA 812-2 BS ersetzen: Hallo an alle!! Bin neu in diesem Forum und hätte gleich eine Frage an euch!! Ich habe das Siedle Set CA 812-2 BS für 2 Teilnehmer und wollte...
  2. Riss in GEL-Batterie

    Riss in GEL-Batterie: Hallo ich habe eine GEL- Batterie, die auf der Oberseite eine kleinen Riss hat. Ist das gefährlich, können da ggf. auch Dämpfe austreten? Danke
  3. Einspeisung von Solarstrom in 24V DC Netz ohne Batterie

    Einspeisung von Solarstrom in 24V DC Netz ohne Batterie: Hallo zusammen, vielleicht ist die Antwort auf diese Frage so einfach, dass ich sie momentan nicht erkenne. Ich hoffe hier im Forum kann mir...
  4. Dreiphasenzähler mit 9V Batterie betreiben

    Dreiphasenzähler mit 9V Batterie betreiben: Hallo zusammen, bin im Moment in einer Lehre und habe die Aufgabe bekommen einen Dreiphasenzähler mit einer 9V-Block-Batterie zum Laufen zu...
  5. Solarpanel ohne Batterie, nur mit Laderegler betreiben?

    Solarpanel ohne Batterie, nur mit Laderegler betreiben?: Hallo zusammen, als Outdoorfan ohne große Elektronikkenntnisse habe ich ein Solarpanel und einen Laderegler bestellt und gehofft, dass würde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden