Baustrom richtiges Kabeldurchschnitt

Diskutiere Baustrom richtiges Kabeldurchschnitt im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, bei mir soll bald der Baustromverteiler angeschlossen werden. Ich habe aber immer noch kein Kabel. Bin mir nicht sicher welchen...

  1. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bei mir soll bald der Baustromverteiler angeschlossen werden. Ich habe aber immer noch kein Kabel.
    Bin mir nicht sicher welchen ich nehmen soll.
    Der Verteiler kasten und der angeschlossener Zählerschrank sind ca 50m vom Verteiler entfernt.
    An dem Verteiler soll unter anderem ein Baukran angeschlossen. Der zieht bis zu 32A.
    Nun hat mir ein Elektriker gesagt ich brächte H07RN-F5G6 oder besser sogar H07RN-F5G10. Der will mir die Dinger ja direkt verkaufen für 10 bzw 18€ pro Meter :shock:
    Habe gebrauchtes H07RN-F5G4 für ca 50 gesehen. Reicht dieser eventuell doch aus? Oder muss ich auf 6mm² gehen.
    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    96
    Ich halte die Aussage mit dem 6mm² schon eher für einen Witz - das reicht ja gerade mal für den Kran ...

    Mit was soll denn vorgesichert werden? Du hängst das an ein vorhandenes Haus dran?

    5G10 für 18€/Mtr. ist aber schon sehr happig ... keine Ahnung, was der für Einkaufspreise hat, aber mit 12€/Mtr. müsste er auch noch überleben können, insbesondere wenn er am Bau mitwirken darf!?

    Und Kupfer ist teuer - Wenn Dir einer 5G4 für 1€/Mtr. verkauft kannst es ja fast direkt zum Schrotthändler bringen um Gewinn zu machen am Kupfer ...
     
  4. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also soll ich 4mm² sofort vergessen?

    Vorgesichert??? Der Zählerschrank wird morgen an den Anschlusskasten des Energieversorgers angeschlossen

    Das finde ich auch. Übrigens dieser Elektriker schließt nur den Kasten an. Mein Bauunternehmer wollte vie zu viel für den Strom, deswegen muss ich nun alles selber organisieren.
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    96
    Na wenn du einen Bauanschluss beim VNB beantragt hast muss da doch eine Leistung angegeben worden sein, die der Anschluss bereitstellen soll und danach definiert der VNB die Vorsicherungen für den Anschluss und deine Leitung muss dazu imstande sein diesen Strom zu führen und die Abschaltbedingungen einzuhalten ...

    10mm² CU ist eigentlich das kleinste was ich jemals für einen Bauanschluss verlegt habe - eher 16 - für weiter entfernte Anlagen mit Kran und allem sind da auch mal 25mm² CU fällig und da sind wir noch nicht bei Großbaustellen angekommen - mit deinen 4mm² CU kannst du da jedenfalls nix anfangen ...
     
  6. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke T.Paul
    Also muss ich jetzt doch viele tiefer in die Tasche greifen :? Und dann wird mir das gute Stück noch geklaut...
     
  7. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Braucht man einen Stecker am ende des Kabels um an den Anchlußschrank des Energieversorgers angeschlossen zu werden oder werden die einzelnen Adern da gesteckt.

    Habe beim Elektriker nur Erwähnt, dass ein Baukran dadran soll. Die haben niocht weiter nachgefragt und die Anträge gestellt.
     
  8. #7 kaffeeruler, 19.08.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Bei uns kommt im Norm Fall ein HAK der EVU an dem ich dann einen Baustromverteiler setze mit Erder . Da sind dann x Abgänge dran.
    Das die EVU nen Steckerfertigen Abgang liefert wäre mir neu. So dumm sind die nun auch net :lol:

    Mfg
     
  9. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    war heute morgen auf der Baustelle. Mein Zählerscharnk hat einen RNF 4X16, ca 2,5 m. Reicht es um an den Anschlusskasten(Abgang des Versorgers) angeschlossen zu werden?
    Danke
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    96
    "Mein Auto ist Rot, reicht das um 200km/h zu fahren?"

    Ich fragte schonmal nach der Vorsicherung und der geplanten Leistung ...
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    103
    Du schriebst von ca 50m. Das passt ja dann wohl nicht.

    Lutz
     
  12. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,
    der Zählerschrank wurde heute angeschlossen.
    Es wurden 80er Sicherungen verbaut glaube ich, habe nicht genau nachgefragt.
    Welche Leistung da abferlangt wird? Kein Plan , mein Bauleiter hat keine genaueren Angaben gemacht.
    Eins ist sicher, ein Baukran wird daran angeschlossen. Und der wird an der 32A Dose angeschlossen.

    Was ich mit der letzten Frage, ob der 4-adrige Kabel reicht.
    Für die Verbindung zum Verteilerschrank werde ich dann selber sorgen müssen, ween ich das lange Kabel aufgetrieben habe.
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    96
    Bei 80A sind aber langsam 25mm² CU angebracht für 50m Strecke - es drängt sich mir der Verdacht auf, dass dein Bauunternehmer evtl. garnicht zu teuer war, sondern du zu geizig ... Wie kommt ein Eli dazu für einen solchen Anschluss auch nur 6mm² in Betracht zu ziehen?

    Wie wird die Leitung denn verlegt?
     
  14. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mein Bauunternehmer, weiß doch nix davon wie DEW absichert. Mein Elekriker hat 63A beim versorger beantragt, die hatten keine dabei und haben 80A verbaut. Da wurd evor Ort entschieden. Weder ich noch der Bauunternehmer wurden nach dem Kabel bzw. benätigtrer Leistung gefragt.
    Auf der Baustelle wird nicht viel passieren.
    Max was da gezogen wird sind 32A für Baukran.
    25mm² !!! Die habe ich in unserem Baugebiet noch nicht gesehen.
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    96
    Auch bei 63A sind die 6mm² Cu ein schlechter Witz - 10mm² Cu muss es da auch schon sein. Bei 80A wäre für die Strecke halt 16mm² Minimum, wir würden ggf. eher 25 legen - ganz unabhängig davon, was du so gesehen hast ... wir vermieten aber auch die Leitung zusammen mit dem Baustromverteiler und verkaufen die Leitung nicht, wir haben dafür einige Strecken auf Lager liegen ... Keine Ahnung an was für einen Eli du da geraten bist und was der mit seinen 6mm² anfangen will ...
     
  16. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Da geht man zu einem Elektrobetrieb und die kassieren fürs blöde anschließen richtig ab und beraten dich nicht mal richtig... :?
    Habe sonst keine Verteiler zum Miten gefunden bei uns in der Nähe(Dortmund).
     
  17. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand Ahnung von Kabeln? Was könnte das für ein Kabel sein? Der Verkäufer findet keine Bezeichnung auf dem Kabel. [​IMG]
    [​IMG]
     
  18. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    96
    Tendenziell 4 oder 6 mm² - lässt sich aber auf Fotos nur erahnen - nachmessen ...
     
  19. 3APA3A

    3APA3A

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Aussendurchmesser ist 2cm, Gewicht 40 kg. Könnte also doch ein 6mm2 sein. Das Ding ist verschickt und wird morgen erwartet. Da bin ich mal gespannt.
    Gibts irgendwas besonderes beim Verbinden des Zählerschranks und Verteilers beadhtet werden?
    Kommen irgendwelche Aderendhülsenzum Einsatz?
    Hat evtl. jemand eine Anleitung im Netz gesehen?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    96
    Da kannst du nicht selber machen, an den Zähler darf nur ein eingetragener Fachbetrieb und wenn dein Abgang den eingespeisten 80A gleichgesetzt ist, darf auch kein 6mm² CU da dran ... Ein H07RN-F 5G6 ist frei in er Luft bis 38A, an eine Fläche liegend (z.B. auf dem Boden) bis 36A belastbar, nach gängigen Sicherungsgrößen also mit max. 35A abzusichern.
     
  22. #20 elektroblitzer, 23.08.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.300
    Zustimmungen:
    54
    Erstens Elektrobetriebe vermieten auch!
    Zweitens der Elektrobetrieb unterschreibt für die Richtigkeit.
    Drittens es dürfen keine Abhängig Beschäftigten an einer nicht nach BGVA3 abgenommenen Anlage arbeiten.
    Problematisch scheint mir hier die Einhaltung der Abschaltbedingungen zu sein.
    Zur Erichtung von Baustromanlagen nach VDE 0100-704 bedarf es einer besonderen nachgewiesen Sachkunde und Nachweise.
    Es gibt Elektrofirmen die solche Anlagen täglich errichten.
    Baukräne dürfen i.d.R. wegen entstehender Rückwirkungen nicht ans Normale NS-Netz angeschlossen werden. Hier wird in der Regel ein eigenes Kabel von der Station gezogen!
     
Thema:

Baustrom richtiges Kabeldurchschnitt

Die Seite wird geladen...

Baustrom richtiges Kabeldurchschnitt - Ähnliche Themen

  1. Säge richtig anschließen

    Säge richtig anschließen: Hallo zusammen, ich habe eine Säge, die ich bislang noch nicht angeschlossen habe. Da ich mir unsicher bin, ob ich einfach einen 230V auf 400V...
  2. Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen

    Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen: Hallo, leider ist unser Elektriker kurz vor Fertigstellung der Anlage ausgefallen. Der Überspannungsschutz ist bereits montiert, der Rest ist...
  3. Baustrom: Alstromsicherer FI nötig???

    Baustrom: Alstromsicherer FI nötig???: Hallo, benötige einen BAustromkasten für einen 20 Jahre alten Baukran. Der Elektriker will mir meinen Kast nicht anschließen, da der...
  4. Akkus richtig schalten?

    Akkus richtig schalten?: Hey! Ich möchte einen Ventilator für die Schule bauen und den dann natürlich auch transportieren, ich wollte dann eine der 9 V und zwei 1,5V...
  5. Türsprechanlage richtig verdrahten

    Türsprechanlage richtig verdrahten: Guten Tag. Ich habe eine neue Wohnung bezogen und die vorhandene Türsprechanlage funktioniert nicht. Ich schätze das sie falsch verdrahtet ist....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden