bei Aussensteckdose schaltbarer N + L ! ?

Diskutiere bei Aussensteckdose schaltbarer N + L ! ? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, meine Elektriker wollen mir nicht den N schaltbar in meinen Aussensteckdosen ausführen. Warum nicht, verstößt das gegen irgendeine...

  1. #1 keuleeule, 28.02.2007
    keuleeule

    keuleeule

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    meine Elektriker wollen mir nicht den N schaltbar in meinen Aussensteckdosen ausführen.
    Warum nicht, verstößt das gegen irgendeine Richtlinie?

    Behauptung: dann ließe sich auch bei ausgeschalteter Aussensteckdose das gesammte Haus lahmlegen ( nur ein FI )
    Schlecht für vorhandene Alarmanlagen, IT systeme, etc...

    Meine einzige Alternative: einen seperaten FI für Aussensteckdosen, der scheint dann aber nicht selektiv auszulösen.

    Also stehe ich wieder bei meiner Behauptung der N MUSS mit abgeschaltet werden !

    Was sagen die Profis?

    Danke Gruß Keuleeule

    In dieser Art und Weise habe ich in der Suche nichts gefunden...
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    117
    Warum nicht können nur deine Fachleute sagen, eine Vorschrift gibt es nicht.

    Das ist Unsinn. Ist der N mitgeschaltet kann kein RCD mehr auslösen.

    Doch wenn er parallel zum vorhandenem RCD angeschlossen wird. Hintereinander funktioniert nur wenn der Haupt-RCD selektiv ist.


    Sehr erbärmlich deine Fachleute. Also zweipolig schalten oder zusätzlichen RCD.
    BTW: Alarmanlagen schliesst man möglist ohne oder mit eigenem RCD an.

    Lutz
     
  4. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    @keuleeule:
    Dein Gedanke ist grundsätzlich richtig.
    Nur ist es in dem Fall imho sowieso sinnvoller, Alarm, IT&Telcom, Garten und Resthaus, ggf. sogar noch Kühl- und Gefriergeräte mit separaten, parallel arbeitenden RCD zu versehen.
    Wenn das Haus in so einer exponierten Lage liegt oder so ausgestattet ist, dass eine Alarmanlage her muss, sollte das Geld dafür auch aufzubringen sein.
    Eine VdS-gemäße Alarmanlage ist ausserdem sowieso per Akku eine Weile vom Netz unabhängig. Und gegen in Maßen größere Akkus hat da noch selten jemand etwas gehabt.

    Wenn Du es richtig freakig machen willst, sicherst Du den RCD für die Außensteckdosen mit einer Phasenüberwachung ab, die bei Einspeise-Sabotage die Außenbeleuchtung (5kW, gleichmäßig um ein EFH verteilt, kommt da richtig gut) sofort aktiviert.
     
  5. #4 Fentanyl, 02.03.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Am besten einen FI/LS für die Außensteckdosen nehmen, fertig! gibts manchmal günstig im inet.

    MfG; Fenta
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    117
    Auch von Möller :lol:

    Lutz
     
  7. #6 Technikbastler, 03.03.2007
    Technikbastler

    Technikbastler

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Lt. VDE müssen Außensteckdosen zweipolig abgeschaltet werden! Funktioniert ganz einfach über 2poligen Kontrollschalter.
     
  8. #7 Schweizer, 03.03.2007
    Schweizer

    Schweizer

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Wo steht das?
    Habe unseren Lehrer in der Meisterschule auch mal gefragt und der meinte nach VDE würde 1-polig reichen!

    Im Betrieb haben wir auch immer nur 1-polig abgeschaltet!
     
  9. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.409
    Zustimmungen:
    3
    Außensteckdosen

    Habe ich auch noch nie gelesen ! Genaue Quelle ?
     
  10. #9 jaegermeister88, 04.03.2007
    jaegermeister88

    jaegermeister88

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mit einem Serienschalter wäre sowas einfach zu realisieren, aber ob das für dich sinvoll wäre ist ne andere Frage..
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    117
    [​IMG][​IMG][​IMG]

    Lutz
     
  12. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.409
    Zustimmungen:
    3
    Nicht nur nicht sinnvoll , eher grobe Fahrlässigkeit,
    Regelverstopß , Pfusch , Laienfehler ........usw.

    Der Neutralleiter darf nicht unabhängig vom Außenleiter schaltbar sein.
     
  13. #12 jaegermeister88, 04.03.2007
    jaegermeister88

    jaegermeister88

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hast recht, dann fliegt der FI ja immer..
     
  14. JBA

    JBA

    Dabei seit:
    21.02.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Verständnisfrage....

    Hallo zusammen,

    zu diesem Thema habe ich mal eine Verständnisfrage:

    Wie kann ich den einen FI zum Auslösen bringen, wenn kein L "vorhanden" sprich dieser abgeschaltet ist?

    Bei mir zu Hause funktioniert das nicht!

    JBA
     
  15. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    294
    @JBA

    Über eine Verbindung N-PE: Dort fließen dann unter umständen teilströme des N über den PE was ein auslösen des FI bewirken kann!
     
  16. JBA

    JBA

    Dabei seit:
    21.02.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ego1,

    vielen Dank für die Antwort, jedoch muss ich da nochmals nachhacken:

    Mir ist noch unklar, über welchen "Weg" teilströme kommen sollten. Ich hab einen N, einen L und einen PE Leiter je Stromkreis. Sofern dieser Stromkreis dann mittels 1-polligem Schalter "ausgeschaltet" wird, wo können dann die Teilströme herkommen?

    Eventuell induktiv über parallel liegende Kabel?


    JBA
     
  17. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    294
    Von anderen verbrauchern in anderen Stromkreisen z.B., die ja auch den N benötigen und ihn "bestromen".

    In TT-Systemen müssen diese noch nichtmal im selben Gebäude sein!
     
  18. #17 keuleeule, 04.03.2007
    keuleeule

    keuleeule

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Alles paletti,
    meine Elektriker haben mir folgendes vorgeschlagen, naja, eigentlich hab ich das vorgeschlagen, sie wollten das aber mit dem Meister oder dem Chef(?) abstimmen:

    Meine Aussensteckdosen sowie Aussenlicht sind über Eltakos geschaltet. Es werden nun zwei Eltakos gegen zwei polige getauscht, diese dann über seperaten FI abgesichert.
    Prima, klappt doch...
    Warum nicht gleich so? Genau deshalb fühle ich mich als Kunde nicht genug gewertschätzt!
    und vertraue denen nicht!
    Das mit dem Serienschalter finde ich witzig...
    Gruß Keuleeule
     
  19. #18 Technikbastler, 10.03.2007
    Technikbastler

    Technikbastler

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi,-sorry habe die genaue Norm nicht greifbar, kann auch nicht genau sagen in welcher das stand.
    Habe auf Schule 3Ordner durcharbeiten müssen - da verliert man leicht den Überblick.
    Stand aber auch in der gleichen Norm das Außensteckdosen über 30mA abgesichert sein müssen..

    evtl. hilft das weiter und jemand erinnert sich...

    Mfg
     
  20. #19 Heimwerker, 10.03.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Darum geht es nicht.
    Ein einpoliger Schalter darf nicht im Neutralleiter eingsetzt werden.
     
  21. #20 Frankster, 21.03.2007
    Frankster

    Frankster

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Also das Außensteckdosen 2polig abgeschaltet werden müssen, ist mir persönlich auch absolut neu. Ich habe das weder vor 13Jahren wärend der Lehrzeit so gelernt, noch wüsste ich das es dazu eine Vorschrift gibt. Kann mir auch nicht wirklich vorstellen das das so sein soll.
    Die 30mA stimmen, beziehen sich aber auf den Fi über den die Außensteckdosen laufen müssen...

    Gruß Frank
     
Thema:

bei Aussensteckdose schaltbarer N + L ! ?

Die Seite wird geladen...

bei Aussensteckdose schaltbarer N + L ! ? - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung für schaltbaren Steckdosen-Aufsatz

    Empfehlung für schaltbaren Steckdosen-Aufsatz: Hallo, ich bin gerade dabei, meine No-Name-Mehrfachsteckdosen gegen bessere Produkte mit Überspannungsschutz auszuwechseln und möchte im selben...
  2. Einfache Frage zu L und N

    Einfache Frage zu L und N: Hallo Wenn ich in der Steckdose nur die N Leitung anfase durfte mir nichts passieren sehe ich das richtig. Nur die L Leitung versetzt mir dagegen...
  3. Steckdose per Funk schaltbar machen

    Steckdose per Funk schaltbar machen: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei unser Schlafzimmer zu renovieren und möchte dabei auch an der Lichtsituation etwas ändern. Im Moment ist...
  4. N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter

    N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter: Hallo zusammen, Habe das kleine problem dass ich ein wlan lichtschalter kaufen möchte der aber ein Nullleiter benötigt. Jetzt möchte ich den...
  5. Anschlussleitung Baustromverteiler Einspeiseseite PE und N zusammen oder nicht?

    Anschlussleitung Baustromverteiler Einspeiseseite PE und N zusammen oder nicht?: Hallo! Erst einmal vielen Dank für die Aufnahme hier :) Nun zu meiner ersten Frage an die Fachleute hier: Ein Bekannter, der eine kleine Baufirma...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden