Beleuchtung im Terrarium

Diskutiere Beleuchtung im Terrarium im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich bin gerade dabei ein Terrarium aus OSB zu bauen. Die Maße (falls hier relevant) LxBxH 120x60x100cm. Jetzt bin ich bei der Technik...

  1. Robb

    Robb

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin gerade dabei ein Terrarium aus OSB zu bauen. Die Maße (falls hier relevant) LxBxH 120x60x100cm.

    Jetzt bin ich bei der Technik angekommen und da es mein erstes Holzterrarium ist habe ich etwas Angst mit dem Strom.

    Als grundbeleuchtung wollte ich mir eine solche
    T5 Lichtbalken Alu
    Neonröhre unter die Decke schrauben.
    Ich denke das müsste funktionieren habe auch darauf geachtet dass sie das F zeichen hat.

    Jetzt aber zu meinem größeren Problem:
    Es muss außerdem eine Lampe als Wärmequelle rein, dazu habe ich mir eine 60 (75)W Spot Glühlampe rausgesucht.
    Sowas: R63 Glühlampe
    könnte auch eine 75W werden wenn die Temperatur nicht ausreicht.

    Diese Lampe wollte ich mit einer Keramikfassung klick
    an der Decke befestigen.

    Jetzt meine Frage: wird das zu heiß? oder darf man das villeicht garnicht montieren?
    falls nicht würde es gehen eine Fliese über den Sockel zu schrauben und den dann mit Abstand an die Holzdecke?

    Weitere Frage:
    Kann ich die ganze Anlage eventuell auch nochmal absichern mit einer Sicherung oder einem FI?
    Wir haben hier in der Mietswohnung (also elektrik was machen ist ausgeschlossen) eine Klassische Nullung deshalb gibt es auch im Verteiler keinen FI.
    Will einfach sicher gehn dass da nichts passieren oder abbrennen kann wenn ich auch mal 2 wochen nicht da bin!

    Und die letzte Frage: darf ich das Kabel selber rein schraueben oder müsste ich mir dafür einen Elektriker holen (versicherungstechnisch)?

    Danke schonmal für eure Hilfe!!

    Gruß
    Robb
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Beleuchtung im Terrarium. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 06.09.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    Arbeiten an Teilen mit Niederspannung (50-1000V) dürfen nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen.

    Ich Frage mich wozu Du die Leuchtstofflampe benötigst, wenn Du sowieso noch eine Leuchte als Wärmequelle benötigst.

    Für Terrarien werden eigentlich Metalldampflampen (HCI) benutzt diese erzeugen eine geeignete Wärmestrahlung und auch die richtige Lichtfarbe. http://www.osram.de/osram_de/produk...-keramiktechnologie/powerball-hci-t/index.jsp

    Das macht auch deswegen mehr Sinn, da es in Zukunft auch Reflekor Glühlampen nicht mehr zu kaufen geben wird.

    Von einer Konstruktion aus brennbaren Materialien würde ich dringend abraten.

    Ein FI schützt vor Bränden nur wenn diese auf Erdschlüsse zurückzuführen sind.
    Bei Entzündungen durch heiße Geräte schützt kein FI.
     
  4. Robb

    Robb

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das Terrarium ist für eine Kornnatter (Dämmerungs/Nachtaktiv) braucht deshalb nicht besonders viel Licht! eigentlich nur um eine klare Tag/Nacht trennung zu machen und für einen Wärmeplatz.
    Deshalb ist eine HCI Lampe unnötig und würde auch zuviel Hitze produzieren.
    Die Leuchtstoffröhre ist als Grundbeleuchtung und auch für meine Pflanzen.

    Gibt es eine andere Alternative zu der HCI? die ja wirklich sehr heiß wird und auch extrem hell?
     
  5. #4 Octavian1977, 06.09.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    die von dir angedachte Glühlampe macht schon deutlich mehr Hitze als eine HCI Leuchte mit gleicher Helligkeit

    es gibt 20W HCI Leuchten gegenüber Deiner 75W glühfadenleuchte sind das noch nicht mal die Hälfte an Energie wenn man dann noch die deutlich höhere Effizienz des Leuchtmittels bedenkt...

    Tiere benötigen ein Licht was dem natürlichem Sonnenlicht am nächsten kommt. Glühlampen sind dazu völlig ungeeignet.
    Lass Dich mal in einem Fachgeschäft beraten, welche Lichtfarbe das genau sein muß.
     
  6. #5 LED_Supplier, 07.09.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    57
    Ich weiß nicht, ob alle Tiere ein sonnenähnliches Licht brauchen....

    Wenn in Terrarien HQI Leuchten eingesetzt werden, dann wegen ihrer hohen Lichtstärken und UV Anteil im Licht. Es gibt sogar eigene Terrarien-Leuchtmittel ohne UV Filter.

    Das Sonnenlicht kann man nur mit der Farbtemperatur nicht beschreiben.

    Außerdem ist die Konstruktion mit HQI wesentlich schwieriger als mit normalen Leuchtmitteln. (Hochspannung, Explosionsgefahr, Brandgefahr)

    Gehen wir mal davon aus, dass deine Kornatter diese Lichtstärke und UV Licht nicht brauchen.

    Du hast bei der Leuchtstoffrohre auf das F-Zeichen geachtet? Hmmm, gibt es seit einiger Jahren nicht mehr.

    Für die Beleuchtung würde ich LED Strips nehmen, gibt es in vielen Varianten und laufen mit 12 oder 24 Volt. Netzteile gibt es "Steckerfertig". Einfach auf Länge abschneiden und darauf kleben.

    Als Wärmequelle ist natürlich die klassische Glühlampe mit einer 99 % Rendite hervorragend geeignet, lässt sich aber mit dem Licht-Nebeneffekt schwer regeln. Stattdessen gibt es Steckerfertige Terrarienheizungen, mit Thermostat und evt. auch noch Lüfter für Kühlung wenn notwendig.
     
  7. Robb

    Robb

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @LED_Supplier
    Danke erstmal, Besonderes Licht oder sogar UV braucht eine Kornnatter definitiv nicht.
    Heizkabel, Wärmesteine etc. sind auch schlecht, da zu heiß und werden ausgebuddelt von Nattern.
    Werd dann wohl bei der Glühlampe bleiben!

    Aber das mit den LEDs statt der T5 ist interessant, wenn ich mir da ein Steckerfertiges Netzteil kaufe dann darf ich alles was hinter dem Netzteil ist selber verkabeln oder?
     
  8. #7 LED_Supplier, 08.09.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    57
    Wenn du dich erkundigst wie es gehört und das auch gewissenhaft machst, sehe ich kein Problem, dass du selber etwas auf der 12 / 24 Volt Seite zusammen steckst oder lötest. (Das sehe ich übrigens bei 230 Volt genau so.)

    Auch bei 12/24 Volt kann einiges Schief gehen, nur die Gefahr eines Stromschlages ist bei 12/24 Volt nicht gegeben.

    Die Heizung mittels Glühbirne gefällt mir immer noch nicht. Wie hast du eigentlich die Steuerung vorgestellt, du schreibst, dass du mal 2 Wochen weg bist? Thermostat?

    Was wäre mit Heizfolie?
     
  9. Robb

    Robb

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Steuerung läuft über einen zeitgesteuerten Thermostat (heißt nicht zu jeder Uhrzeit hält er die gleiche Temperatur)
    Ich hab für die Wärme nochmal die oben vorgeschlagenen HCI angeschaut, allerdings werden die bei anderen Reptilien nur als Lichtquelle und nicht zum heizen eingesetzt.
    Als wärmespot nutzen manche noch PAR strahler. Wie sieht es mit denen aus? die werden doch sicher deutlich heißer als die Glühbirne oder?

    Heizfolie ist genau so wie Heizkabel etc bei Schlangen sehr schlecht, da sie eigentlich immer zu heiß werden und die Tiere sich verbrennen. Außerdem ist es recht unnatürlich wenn die wärme ohne Licht von unten kommt.
     
  10. #9 Octavian1977, 08.09.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    der PAR Strahler ist eine Glühbirne nichts anderes.

    Auch wenn Du Infarotstrahler meinst sind dies Glühbirnen.

    Mit der Lichtfarbe wäre ich mir jetzt nicht so sicher, daß dies der Schlange egal ist. Unnatürliches Licht ist auf Dauer nicht gesund für jede Art von Lebewesen.
     
  11. #10 LED_Supplier, 08.09.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    57
    Dein Problem wird die Abstrahlung des Leuchtmittels / Wärmequelle nach hinten (zur Holzdecke) sein. Ich glaube, dass es zwischen R63 und PAR Leuchtmittel nicht viel Unterschied gibt.

    Wobei die OSB Platte nicht leicht entzündbar ist, und Holz sowieso mehrere Hundert Grad braucht um zu entzünden. Du solltest die Temperatur auf jeden Fall mal messen, auch wenn die Lampe (unvorgesehen, bei Ausfall der Thermostat-Steuerung) über längere Zeit brennt.

    Von HCI (HQI) rate ich auf jeden Fall ab, da gerade wegen der Explosionsgefahr die Konstruktion um einiges schwieriger wird, und im Falle einer Explosion, womit bei solchen Leuchtmitteln immer zu rechnen ist, die extrem heiße Glassplitter eine reale Brenngefahr da stellen, noch mal abgesehen von der Quecksilber Wolke in dem Fall.
     
  12. Robb

    Robb

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ich hatte mir überlegt eine große fliese darüber zu bauen, so dass das holz keine direkte wärme abbekommt.

    zu den LEDs was könntest du mir denn da empfehlen? ich hab schon ein bischen rumgeschaut weil ich 2-3 blaue LEDs als nachtbeleuchtung einbauen will, aber was könnte man denn als richtige Beleuchtung nehmen?
    Am besten Tageslicht oder Kaltweiß damit meine Pflanzen schön wachsen :)
     
  13. #12 LED_Supplier, 08.09.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    57
    Fliese wäre sicherlich sinnvoll, aber trotzdem mal messen.

    Für (erhöhtes) Pflanzenwachstum braucht man Rot, Grün und Blau Anteile, in bestimmten Verhältnissen, kenne mich da allerdings schlecht aus.

    Es gibt RGB oder - mit zusätzlichem Chip - RGB-WW oder RGB-KW Strips. Mit den letzten zwei kannst du schöneres weißes Licht produzieren. Ich nehme an, dass du auch tagsüber dein Terrarium schön ausleuchten möchtest.

    Mir ist auch noch IR LED Strips (als Wärmequelle) eingefallen. Werde mich morgen mal darüber schlau machen. Wie sicher bist du über die Wärmeleistung (75 Watt??).
     
  14. Robb

    Robb

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die 75Watt sind leider überhaupt nicht sicher und meine einzige Möglichkeit rauszufinden wieviel ich am Ende brauche ist ausprobieren :(
    dazu muss aber erst alles komplett fertig und eingerichtet sein das wird noch mindestens nen Monat dauern.

    IR erwärmt doch nur die gegenstände auf die es trifft und nicht die luft oder?

    könnte ich zwecks LEDs das teil dann auch einfach mit z.b solchen (abgesehen von der Lichtfarbe) LEDs beleuchten?

    Woran erkenn ich wie hell sie wirklich sind und welche Farbtemperatur sie haben? Tageslicht fängt ja bei 5300K an, höher wäre aber besser.
     
  15. #14 Octavian1977, 08.09.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    grünes Licht ist für Pflanzen wertlos.
    Deswegen erscheinen uns alle Blätter auch grün, da sie den für sie wertlosen grünen Teil des Lichtes reflektieren.
     
  16. #15 LED_Supplier, 08.09.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    57
    so einfach ist das nicht: http://hortsci.ashspublications.org/con ... 7.full.pdf

    @Robb:

    Die Glühbirne wird schließlich auch die Wärme über IR übertragen. Der Konvektionsanteil wird eher gering sein.

    Die von dir vorgeschlagenen LED's kannst du sicherlich verwenden. Haben jedoch pro Stück eine geringe Leistung (ca. 0,06 W), außerdem musst du dann alles selber zusammenlöten, auch die richtigen Vorwiderstände, Spannung, Strom, etc. wählen.

    Daentgegen brauchst du die Strips nur aufzukleben, und kannst du diese mit einer Konstantspannungsquelle betreiben.

    Wie gesagt, die Farbtemperatur alleine kann das Sonnenlicht nicht beschreiben, es geht um das gesamte Spektrum von IR über sichtbares Licht, bis zum UV.
     
  17. #16 Octavian1977, 08.09.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    und nur weil das jetzt in Englisch ist ist das toll oder was?
    Wenn die Aussage darin was taugt (hab ich nicht gelesen hab kein Bock auf Englisch) gibt es das sicher auch in anderen Sprachen.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Robb

    Robb

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    das mit dem Löten wäre nicht schlimm, es würde mir sogar spaß machen :)
    Wiederstände ist klar und richtig verlötet sollte ich es auch bekommen.
    Nur was für eine Stärke wäre dann gut? es gibt ja so riesig viel Auswahl und einfach mal verschiedene kaufen und anschauen wird dann wohl auch etwas teuer :)

    bei den stärkeren muss oft ein kühler verwendet werden, werden die nur punktuell so heiß oder hab ich dann wieder das problem mit der hitze?
     
  20. #18 LED_Supplier, 09.09.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    57
    Also es gibt tatsächlich IR LED Strips, mit relativ hoher Leistung, 72 W / 5 Meter. Die Strips sind ebenfalls dimmbar.

    Meine Vorstellung wäre:

    Für Licht: RGB WW (oder RGB KW) Strip - Controller - Zeituhr

    Für Heizung: IR Strip - Dimmer - Thermostat

    beiden an gemeinsamem Netzteil.
     
Thema:

Beleuchtung im Terrarium

Die Seite wird geladen...

Beleuchtung im Terrarium - Ähnliche Themen

  1. Halogen-Beleuchtung für ein Terrarium

    Halogen-Beleuchtung für ein Terrarium: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Beleuchtung meines Terrariums. Ich hab mich schon ein wenig informiert aber ich bin mir gerade nicht...
  2. Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz

    Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz: Hallo Community, mittlerweile sind mir schon viele (Steckdosen-) Zeitschaltuhren kaputt gegangen. Auf dem Markt scheint man, für meinen...
  3. Netzteil bzw. Transformator für LED Beleuchtung

    Netzteil bzw. Transformator für LED Beleuchtung: Schönen Guten Tag, Da ich absolut nicht sicher bin, versuche ich es einfach mal hier im Forum. Ich habe eine Bier-Zapfsäule aus Irland welche...
  4. Beleuchtung fürs Badezimmer gesucht

    Beleuchtung fürs Badezimmer gesucht: Hallo zusammen, im Rahmen meiner Internetrecherche nach den richtigen Beleuchtungen, bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden. Ich ziehe...
  5. LED Dimmen - Blinken bei hoher Beleuchtung

    LED Dimmen - Blinken bei hoher Beleuchtung: Guten Tag an alle hier, ich habe eine herkömmliche Deckenleuchte in meinem Schlafzimmer. Als vor kurzem die Birne den Geist aufgegeben hatte, war...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden