Beratung Lampensockel und Trafo

Diskutiere Beratung Lampensockel und Trafo im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich plane eine sündhaftteure Desingerlampe nachzubauen (Catellani & Smith: Gold Moon Chandelier) und bin auf der Suche nach der passenden...

  1. MaTu

    MaTu

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich plane eine sündhaftteure Desingerlampe nachzubauen (Catellani & Smith: Gold Moon Chandelier)
    und bin auf der Suche nach der passenden Lichttechnik dahinter. Hier ein paar Bilder der Lampe:

    img-apertura-gold-moon-chandelier.jpg
    catellani-smith-gold-moon-chandelier.jpg
    img-caspaiou-dubai-2.jpg
    img-designblock-2018-3.jpg

    Die technischen Daten des Herstellers sind:
    Lichtquelle: austauschbare LED 35x1W / Nennleistung 35W @350mA / Energieklasse A+ / Lumen 3500 / K 2700 / CRI 80
    Stromversorgung: 110V oder 240V konstant Strom LED-Driver @350mA / IGBT/Triac dimmbar

    Meine Idee war einen G4 Sockel zu nutzen. Bin noch auf E5.5 gestoßen, aber da haben die verfügbaren Leuchtmittel wahrscheinlich nicht genug Helligkeit. Falls jemand Vorschläge für möglichst kleine Sockel oder auch eine hinreichend lichtstarke Lösung, die man löten muss hat, gerne her damit.

    Die zweite Frage ist, welchen Trafo bzw. Stromquelle ich dafür am besten nutze. Auf welche Spezifikationen muss ich achten, wenn ich das ganze mit LEDs betreiben will. Optimal wäre, wenn man die Leuchten dimmen könnte.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß, Martin
     
  2. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    1.019
    Ein interessantes Projekt.
     
  3. #3 werner_1, 09.04.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.804
    Zustimmungen:
    2.461
    Passend zu den eingesetzten LEDs und der Anzahl und der Verschaltung.
     
  4. #4 Stromberger, 09.04.2021
  5. #5 LED_Supplier, 09.04.2021
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    191
    patois gefällt das.
  6. #6 MaTu, 09.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2021
    MaTu

    MaTu

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Viele Wege führen nach Rom, du sagst es und genau das ist mein Problem.

    Da die Lichtquelle, wie auf den Bilder der Originallampe zu sehen, möglichst versteckt verbaut werden soll, ist es wahrscheinlich am besten auf SMD-Leds oder Superflux-Leds zurückzugreifen. Irgendwelche Retrofit Birnchen sind zu groß.

    Der Markt an SMD und Superflux Leds ist aber für mich völlig unübersichtlich und undurchschaubar.
    Im Prinzip sollten die Fläche auf der sie verbaut werden etwa die Maße 5 x 10 mm haben. Zu klein wird wieder schwierig zu verarbeiten und eine ausreichende Helligkeit ist wichtig, ca. 100 Lumen pro Leuchte.
    Habe bei highlight-led.de unter der Artikel-Nummer: 77900020 eine High Power Led gefunden, die soweit ich das überblicke, meinen Anforderungen entspricht (direkten Link posten geht leider noch nicht).
    Muss da noch ein Kühlkörper drunter oder kann die LED so direkt angeschlossen werden, ohne weitere Bauteile?
     
  7. #7 LED_Supplier, 10.04.2021
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    191
    Das ist im Vergleich mit dem Vorschlag von @Stromberger noch mal ein Schritt zurück. Das Ding muss erstmal auf eine Platine gelötet werden, und dann brauchst du noch Kühlkörper und Treiber.

    Ich bin bekanntlich kein Fan von Retrofit-Leuchtmittelersatz-Klump, aber sehe hier wenig andere Möglichkeiten. Ich meine, die Originalleuchte kostet natürlich nicht ganz um sonst soviel Geld.
     
  8. MaTu

    MaTu

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wofür brauche ich die Platine? Kann man nicht direkt an die Kathode/Anode eine Litze löten und mit der KSQ verbinden?
    Wäre ein Kühlkörper mit der gleichen Grundfläche wie die High Power LED nicht ausreichend?
    Da die LED letztlich auf ein Kupferröhrchen montiert wird, hat dieses doch auch noch eine Kühlkörperfunktion.
     
  9. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    350
    LED-Sockel für 5mm oder 3mm (kleiner) -LED‘s nehmen. Im Original sind die laut beschreibung austauschbar. Den Sockel haben die wahrscheinlich am Rohrende eingeklebt, den Vorwiderstand - falls vorhanden steckt mit im Rohr oder die LED`s laufen mit Konstantstromnetzteil.
     
  10. #10 MaTu, 11.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2021
    MaTu

    MaTu

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es denn 3 mm oder 5 mm LEDs die genügend Leuchtkraft haben? So um die 100 Lumen sollten es schon sein.

    Das hellste, was ich in dieser Kategorie gefunden habe ist die Nichia NSDL570GS-K1 mit 23 lm. Könnt man vielleicht 4 hintereinander verbauen. Die Länge der Anordnungen ist nicht so entscheidend wie die Breite, man kann sie auf dem Röhrchen verteilen.

    Wenn ich mir die Spezifikationen zur Beleuchtung der Originallampe anschaue, klingt es schwer nach Konstantstromquelle und 1w 100lm High Power LED:
    Es sind insgesamt 35 Lampenschirme, also 1w und 100 lm pro Lampe.

    Gibt es da denn nichts passendes oder wo liegen die Probleme beim Bau?

    Gruß, Martin!
     
  11. #11 LED_Supplier, 11.04.2021
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    191
    Ich halte es für ausgeschlossen eine High Power LED mit 1 Watt ohne Kühlung zu betreiben. Was mir auch nicht ganz klar ist, ist der Treiber. 350 mA /27-42 Volt wäre ziemlich standard, daran könnte man dann 10 - 12 LEDs in Reihe betreiben. Vielleicht hat man im Sockel tatsächlich 3 davon verbaut.

    Hier mal ein Bild von deinem Mitbewerber:

    upload_2021-4-11_12-32-9.png

    Das "austauschbare" Leuchtmittel (sicherlich nicht von Laien austauschbar), vielleicht so eine Platine, die @Stromberger vorgeschlagen hat, hat man wahrscheinlich auf die Halterung montiert, die Halterung auf das Kupferrohr. Der Kühlkörper wäre dann das Kupferrohr mit der "Wolke" darüber. Könnte man natürlich mit einem Stück leicht ausprobieren ob die Kühlung so tatsächlich reicht.

    Oder zieh einen schönen Italienischen Anzug mit seidener Krawatte an, und mach dich vorstellig beim Händler, der lässt dich sicherlich ein paar Bilder schießen, wenn er auf einen schönen Auftrag hoffen kann.....
     
  12. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    350
    Diese Wolken - isst das Alu mit Blattgold beschichtet?
     
  13. #13 MaTu, 11.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2021
    MaTu

    MaTu

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hahaha, der nächste Händler ist 3 Autostunden entfernt...

    Die Wolke/ das Schirmchen darüber hat beim Original einen Durchmesser von 20 cm und ist aus einer vergoldeten Aluminiumfolie (black-wrap). Könnte mit einer ordentlichen Verbindung mit dem Kupferröhrchen durchaus auch Kühlkörperfunktion übernehmen.

    Diese „Halterung“ scheint der Montageanleitung auf der Herstellerseite nach nur ein Blendschutz zu sein, die Lichtquelle sitzt im/ auf dem Röhrchen.
     

    Anhänge:

  14. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    350
    Warum nicht, andere lassen sich ihre Handyhülle mit Brillanten besetzen. Es gibt Leute, die könne jeden Tag mehr Geld ausgeben, als du in deinem Leben verdienen wirst. Wenn die Leuchte so sündhaft teuer teuer ist, muss dass Material stimmen, Könne auch mit Blattgold beschichtetes Platin sein und die LED‘s eine Sonderanfertigung mit Brillanten.
     
  15. MaTu

    MaTu

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ist aber mit Blattgold beschichtete spezielle Aluminiumfolie, genannt black-wrap. Steht so in der Montageanleitung und man sieht sie in dem kurzen Video zur Produktion der Lampe auf der Homepage des Herstellers.
    Die Folie wird ansonsten hauptsächlich beim Beleuchten im Film usw genutzt. Google mal als Beispiel Lee Farb Filter 280 Aluminium Folie schwarz
     
  16. #16 LED_Supplier, 11.04.2021
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    191
    Du musst mal das Workshop Video anschauen: Workshop - Catellani & Smith

    Für eine andere Leuchte verwendet man eine längliche Platine mit darauf eine LED montiert auf ein Röhrchen. (Mehrere Stellen im Video). Vielleicht verwendet man ähnliches für deine Leuchte. Es kommt aber auf die gute (wärmeleitfähige) Verbindung mit dem Rohr an. Wie groß ist dann das Rohr?

    upload_2021-4-11_23-41-34.png
     
  17. #17 LED_Supplier, 12.04.2021
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    191
    So etwas gibt es z.B. von Cree, musst du dann vielleicht noch anpassen:

    upload_2021-4-12_0-2-34.png

    oder auch länglich:

    upload_2021-4-12_0-3-55.png

    Du musst du dann aber selbst noch die passende LED aufsetzen (was nicht ganz einfach ist)
     
  18. MaTu

    MaTu

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    In dem Video sieht das schwer nach SMD-LED auf eloxiertem Aluminiumstreifen aus.

    Den genauen Durchmesser des Röhrchens weiß ich nicht, aber wenn ich das ganze mit einen Bildschirmlineal nachmesse (beim 3. Bild ist der untere Schirm ganz gut in der Waagerechten) komme ich bei 20 cm Lampenschirmdurchmesser auf 4 mm Durchmesser für das Röhrchen. Ich würde einfach 5 mm nehmen. An der Stelle, an der die Led montiert wird, kann man die Fläche durch zusammendrücken dann ggf. noch vergrößern. Oder man nimmt einen etwas dickeren Alustreifen als Träger und fräst an der Unterseite eine konkave Wölbung rein, damit sich dieser großflächiger auf das Röhrchen legt. (Vielleicht kann man auch ein dünnwandiges 4 Kantaluröhrchen entsprechen eindrücken.)

    Kann man an einer Starplatine auch einzelne "Sternstrahlen" abschneiden ohne die Funktion zu beeinträchtigen? Wenn ich das richtig verstehe, habt die Platine nur die Funktion, dass sich die SMD-LED so besser verarbeiten lässt (bereiter Fläche zum Anlöten von Litzen, Befestigung mittels kleinen Schrauben, etc.) oder sind da noch weitere Bauteile drauf?

    Gruß, Martin
     
  19. #19 LED_Supplier, 13.04.2021
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    191
    Die LED muss sauber auf die Platine montiert werden, um eine gute Wärmeübertragung zu erreichen. Ich würde etwas vormontiertes nehmen, um die Problematik mit selbst SMD löten zu umgehen. Die Platine muss auf eine plangefräste Oberfläche montiert werden (+wärmeleitpaste). Bei der LED würde ich etwas schwereres nehmen (z.B. 2-3 Watt) und diese nur mit 1 Watt (oder weniger, die Cree's haben eine bessere Effizienz) betreiben.

    Die Frage war eigentlich, wie groß hast du das Röhrchen geplant (wie größer, wie besser).

    Wenn die LEDs mit einem Konstantstromtreiber betrieben werden, braucht es auf der Platine nichts weiteres. So wie die Beispiele. Kannst du m.M. abschneiden, du brauchst aber auch noch "Montagelöcher"
     
  20. MaTu

    MaTu

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem Ziel, dass die Wärmeentwichlung dann geringer ist oder gibt es einen anderen Grund?

    Meinst du die Länge des Röhrchens, um die Größe als Kühlkörper abschätzen zu können? Was wäre denn nötig? Hatte noch den Plan es am oberen Ende längs einzuschneiden, aufzuklappen und die Streifen mit der Oberseite des Aluschirms zu verbinden. So kann hoffentlich auch die Wärme an den Schrim weitergeleitet werden. Außerdem das Röhrchen durchgehend offen lassen, für einen Kamineffekt und damit bessere Kühlung.
    Was sind denn deine Gedanken zur Kühlung?

    Gruß, Martin
     
Thema:

Beratung Lampensockel und Trafo

Die Seite wird geladen...

Beratung Lampensockel und Trafo - Ähnliche Themen

  1. (Kaufberatung) Netzwerkkabel für Haus-Installation

    (Kaufberatung) Netzwerkkabel für Haus-Installation: Hallo Gemeinde, hatte bisher nur mit billigem Zeug das schlechte Vergnügen, suche nun das besseres. Neuer Standard, POE, geschirmt und gute...
  2. [Kaufberatung] rückstromfester Bewegungsmelder

    [Kaufberatung] rückstromfester Bewegungsmelder: Moin zusammen, kann mir jemand einen rückstromfesten Bewegungsmelder (UP, PIR) empfehlen? Mir fällt es schwer, im Netz Hinweise auf die...
  3. Kaufberatung: Türklingel, Gegensprechanlage und extra Gong

    Kaufberatung: Türklingel, Gegensprechanlage und extra Gong: Hallo, irgendwie bin ich etwas ratlos, daher mein Versuch mal irgendetwas zu finden was meine Bedürfnisse erfüllt. Ich habe ein kleines Haus und...
  4. (Kaufberatung) Akku-Tester

    (Kaufberatung) Akku-Tester: Hallo Gemeinde, ich bin genervt von meinen Akkus, C/AA/AAA/Lipo/NimH usw...... Daher suche ich nun einen Akkutester, der mir mehr als die...
  5. [Kaufberatung] Siemens Logo für den Pool-Schaltschrank

    [Kaufberatung] Siemens Logo für den Pool-Schaltschrank: Hallo Gemeinde, ich habe den Gedanken mit der Logo meinen Pool der Anfang nächstes Jahr komplett umgearbeitet wird zu steuern. Schöne App und...