Berechnung Stromverbrauch / Stromkosten

Diskutiere Berechnung Stromverbrauch / Stromkosten im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, jetzt kommt eine für euch bestimmt Dumme Frage, aber vielleicht könnt Ihr mit trotzdem eine Antwort darauf geben. Ein Medizinisches...

  1. jordon

    jordon

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    jetzt kommt eine für euch bestimmt Dumme Frage, aber vielleicht könnt Ihr mit trotzdem eine Antwort darauf geben.

    Ein Medizinisches Hilfsmittel hat eine Leistungsaufnahme vom 350 W.
    Es leuchten ständig mindestens 6 Kontrollleuchten.
    Das eigentliche Hilfsmittel, ein Kompressor läuft ca. alle 4- 7 Minuten.
    Zieht das Gerät nun ständig die Leistung in Höhe von 350 W, wegen der Kontrollleuchten, oder nur wenn auch der Kompressor läuft?
    Wenn das nur der Fall ist, wenn auch der Kompressor läuft, wie berechnet man denn dann den Verbrauch im Stand By Modus?
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.568
    Zustimmungen:
    523
    :?:

    Wie wäre es mit messen statt berechnen?

    Patois
     
  4. goon

    goon

    Dabei seit:
    21.03.2013
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    woher sollen wir wissen welchen Verbrauch das "Medizinische Hilfsmittel" hat.

    Warum fragst du nicht den Hersteller?
     
  5. jordon

    jordon

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    messen ist gut, habe aber leider kein Messgerät und die Krankenkasse möchte keinen Pauschalbetrag gewähren, eine Antwort auf eine Anfrage beim Sanitätshaus steht noch aus.

    Ich dachte nur, man kann dies irgendwie berechnen, oder aus Erfahrungswerten ableiten.
    Ich schrie es ist eine Dumme Frage von mir.
     
  6. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.956
    Zustimmungen:
    258
    Der Kompressor wird vermutlich den größten Leistungsbedarf haben - Aber selbst dann muss nicht kontinuierlich oder überhaupt die Nennleistung erreicht werden.

    Dazu sind viele messtechnisch zu ermittelnde Werte notwendig - hauptsächlich die Leistungen in den versch. Laszuständen und exakte Zeiten, in denen sich das Gerät in diesen befindet - und auch dann ist es nur eine theoretische Betrachtung, von der die Praxis abweichen kann und wird.
     
  7. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    164
    Kauf Dir so einen günstigen Steckdosen-Zwischezähler und steck das das Gerät rein.
    Nach ein paar Tagen kannst Du die verbrauchten Kilowattstunden ablesen.
    Diese Steckerzähler sind zwar nicht das genaueste, aber für die Krankenkasse sollte es reichen!

    Ciao
    Stefan
     
  8. #7 Henkel060782, 03.05.2015
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Frag mel bei deinem Energieversorger nach oder deiner Stadt/Gemeinde die haben zum Teil Energiesparberater da kann man sich so ein Gerät sogar ausleihen
     
  9. #8 wechselstromer, 03.05.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wie oft in der Stunde läuft denn der Kompressor? Wie lange läuft er dann?
    Dient der Kompressor Deiner Atmungsunterstützung?

    Ist er medizinisch anerkannt? Wird die Anschaffung und der Berieb durch die Krankenkasse bezahlt?

    Wie viel kostet bei Deinem EVU die kWh?
     
  10. #9 Forentroll, 04.05.2015
    Forentroll

    Forentroll

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    an der KK erfolgt bei solchen Therapiegeräten regelmäßig die Meldung der Nutzungsdauer über den Hersteller, der dazu beim Patienten den Betriebstundenzähler abfragt oder auslesen lässt.

    Lösung: [unverbindliche Rechtsberatung ein]
    Das Urteil des HH-Sozialgerichtes Az. 3 RK 12/96 lässt sich so interpretieren, dass der Hersteller einen pauschalierten Verbrauch ermitteln und an die KK auf Anforderung weitergeben muss, da generell von medizinisch verordneten Heilmitteln auch dessen Betriebskosten gehören. Von einer inviduellen Verbrauchsermittlung ist in dem Urteil nicht die Rede.
    Eine Eigenmessung mit einfachen Messgeräten unterliegen immer der Gefahr, dass man wegen der fehlenden Dokumentation in Beweisnot gerät und überhaupt im Schwachlastbetrieb der Messfehler viel zu hoch ist, bzw gar nicht gemessen wird.

    Fordere den Hersteller, bzw. dem Bereitstellenden schriftlich dazu auf, an Hand der Betriebsstunden der KK auch die pauschalierten Betriebskosten mitzuteilen.
    [unverbindliche Rechtsberatung aus]

    mfG
    F.T.
     
Thema:

Berechnung Stromverbrauch / Stromkosten

Die Seite wird geladen...

Berechnung Stromverbrauch / Stromkosten - Ähnliche Themen

  1. Strom berechnen einer 400V Lampe

    Strom berechnen einer 400V Lampe: Hallo zusammen Ich habe eine Frage die mich leicht verwirrt. Es geht um eine Lampe (Natriumdampf) die an 400 V betrieben wird. Ich muss wissen...
  2. Berechnung Stromstärke und Leistung im Wechselstromkreis

    Berechnung Stromstärke und Leistung im Wechselstromkreis: Hallo zusammen, ich benötige mal kurze Hilfe bei einer Berechnung..... Ich möchte in unserer Tennishalle das Licht zukünftig per WLAN-Switch und...
  3. Kabellänge berechnen

    Kabellänge berechnen: Hallo Zusammen, Ich habe folgende Angaben aus einem Datenblatt Nennspannung 110kV , Frequenz 50Hz, Strombelasbarkeit 500A , Kapazität 0,25x10^-6...
  4. Primärstrom berechnen

    Primärstrom berechnen: Kann mir bitte einer bei dieser Aufgabe helfen?
  5. Widerstandsnetzwerk berechnen

    Widerstandsnetzwerk berechnen: Wie berechnet man hier den Gesamtwiderstand ohne eine Stern/Dreieck Transformation zu verwenden?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden