Berkerschalter 3036 mit Schuco Stecker ?

Diskutiere Berkerschalter 3036 mit Schuco Stecker ? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich bräuchte mal dringendst einen rat eines Fachmannes oder zumindest einem der sich etwas mehr auskennt wie ich :-) Und...

  1. #1 Ojemine, 08.01.2010
    Ojemine

    Ojemine

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal dringendst einen rat eines Fachmannes oder zumindest einem der sich etwas mehr auskennt wie ich :)

    Und zwar geht es darum, das ich mein Schlafzimmer umgebaut habe und mir eine indirekte Beleuchtung übers Kopfteil des Bettes gemacht habe.
    Wenn ich diese direkt an eine Steckdose einstecke leuchtet es auch wunderbar, funktioniert also somit.

    Nun habe ich ein Leerrohr verlegt mit einem Schalter dazwischen, einem BERKER 3036 1p.(Wippschalter) und unter dem Bett habe ich einfach einen Schuco-Stecker montiert, der dann in einen 3er oder 5er Steckdosenleiste gesteckt werden soll.

    Oben: Ausgang an die Beleuchtung
    Mitte: Berker 3036 1p.( 1*N,1*L ) jeweils von unten (Stecker) und ( 1*N,1*L) von oben (Beleuchtung)
    Unten: Schuco-Stecker.

    Hat hier zufällig jemand eine Idee oder einen Schaltplan, wie ich das Licht zum leuchten bringen kann?

    Vielen Dank schonmal für eure hilfe im voraus.
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.294
    Zustimmungen:
    102
    Ich nehme mal an Du meinst eine Steckdose. Dir ist schon klar das ein RCD 30 mA installiert werden muss und dir das irgend jemand abnehmen muss?

    Verstehe ich nicht, stell mal Bilder online.

    Lutz
     
  4. #3 Nullvolt, 08.01.2010
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Er möchte einfach eine Zuleitung mit Schalter an eine Leuchte montieren.

    0V
     
  5. #4 Tokei ihto, 08.01.2010
    Tokei ihto

    Tokei ihto

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    ...er möchte wohl eher eine abschaltbare Steckdose in Betrieb nehmen :?: :?:
     
  6. #5 Ojemine, 08.01.2010
    Ojemine

    Ojemine

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Genau das :D

    Also, ich habe einen schlitz von ca. 1,80m höhe der wand entlang gemacht.

    Ca. 15 cm über dem Boden hab ich ne Leerdose gemacht für das Kabel was von oben herunter kommt um dort dann das Kabel ca.20-30cm aus der Wand stehen zu lassen um dort dann den Schuco-Stecker drauf zu machen, der dann schliesslich in eine Steckdose gesteckt werden soll damit das ganze Strom bekommt.

    Nun, dann habe ich auf ca.95 cm eine weitere Leerdose gesetzt, die dann etwas überhalb vom Bett den besagten BERKER schalter ihren platz finden soll.

    Dann geht das Kabel weiter auf eine weitere Dose, die ich bei ca. 160 gemacht habe, wo das Kabel schliesslich aus der Wand wieder rauskommt und mit meiner indirekten Beleuchtung bereits verbunden ist.

    Ist denn überhaupt der besagte BERKER Schalter 3036 1p. als, ich nenn es jetzt mal durchgangsschalter geeignet oder nicht.Und wenn ja, ob da eben jemand weiß wie ich das anzuschliessen hätte.

    Letztlich ähnelt das ganze system was ich da nun machen möchte einer ganz normalen Stehlampe (nur in Wandform) mit so einem Lichtschalter der zwischen dem Kabel ist.Also einmal rein, einmal raus.
     
  7. Marsu

    Marsu

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe das immer noch nicht so ganz. Ist das eine Leuchte, die bereits mit einer ab Werk angeschlossenen Leitung ausgestattet ist, wobei du diese Leitung jetzt auftrennen willst, um den Schalter einzubringen. Oder was für eine Leitung willst Du da von unten nach oben legen?

    Grüße

    Marsu
     
  8. #7 Ojemine, 08.01.2010
    Ojemine

    Ojemine

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es war eine Leuchte, die ab werk nen stecker dran hatte.Genauer gesagt es ist eine Lichterkette, die einen stecker daran hatte.Ich habe das Kabel der Leuchte durchgeknipst, also noch vor dem Umwandler auf 12V ?? und hab das dann mit einer Lüsterklammer mit dem Unterputz verlegten 3*1,5 quadrat Kabel verbunden.

    Dieses geht dann unterputz weiter zu der im moment noch leeren UP-Dose, wo die BERKER wippe rein sollte um das licht dann von dort aus an oder ausmachen zu können.
    Dann vom schalter aus geht es UP weiter nach unten zu einer leeren Dose wo lediglich das Kabel nun heraus hängt und ich einen Schuco Stecker dran gemacht habe zum einstecken in eine vorhandene Steckdose.

    Ich habe das alles neu verlegt, also schlitz geklopft,leerrohr eingemörtelt,Leerdosen gesetzt usw.
    Ist also nichts, was früher da schon einmal seinen Platz hatte.

    Wie gesagt, vergleichbar ist das ganze mit einer z.B. Wohnzimmerstehlampe wo am Kabel immer schon der Dimmer angebracht ist oder ein einfacher Lichtschalter.
    Oder aber auch vergleichbar mit einer 5er Steckdosenleiste, die einen Kippschalter dran hat um Strom zu sparen damit alles aus ist.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.703
    Zustimmungen:
    233
    Warum hast du nicht direkt vom Schalter einen Schlitz zur nächsten Steckdose erstellt und eine NYM-Leitung verlegt?

    Klar geht das, was du vorhast, es ist aber mehr als ungewöhnlich, und wenn man ehrlich sein soll Heimwerkermurks!

    Wenn, dann muss unten eine Auslassdose mit Zugentlastung montiert werden. Als Leitung zum bsp. H05VV-F 3G1,5 mit Stecker bis in die untere Dose, danach mit Adern H07V-U zum Schalter weiter.
     
  10. #9 Ojemine, 09.01.2010
    Ojemine

    Ojemine

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das hoffe ich doch, das es geht^^

    Nun, als murks würde ich es ehrlich gesagt nicht bezeichnen, da ich ja wirklich gutes material soweit verbaut habe.Das Kabel UP hab ich ja auch extra in einem FH geholt und die Berker schalter und Steckdosen bekommt man ja auch nur im selbigen.

    Das ganze ist ja nun bereits verlegt, der Raum neu tapeziert und gestrichen, also bitte keine weiteren vorschläge über wie ich es anders machen soll/hätte sollen.

    Es würde mich lediglich freuen, wenn mir jemand einfach sagen könnte wie ich diesen Wippschalter richtig anschliessen muss damit es geht oder mir jemand sagt,Nein, mit diesem Schalter funktioniert das ganze nicht.
    Dafür wäre ich mehr als dankbar.
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.294
    Zustimmungen:
    102
    Das hängt nicht von Material ab. Wenn einer keiner Ahnung hat nützt auch gutes Material nix.

    Ok, dann bin ich raus. Murks gut heissen ist nicht.

    Lutz
     
  12. #11 Ojemine, 09.01.2010
    Ojemine

    Ojemine

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    So, ich hab mal ne Skizze gemacht, bevor noch mehrere "Raus" sind.

    Es ist alles sicher gemacht und handelt sich definitiv um keinen murks.
    Ich komme selber vom Bau, kenn mich also ein wenig damit aus.Nur halt bin ich kein Elektriker.
     
  13. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.703
    Zustimmungen:
    233
    Na wenn du selber vom "Bau" kommst, dann erzähl uns mal wie oft du es schon gesehen hast, das der Elektriker Leitungen mit Schukostecker dran aus der wand hat hängen lassen???


    Einen Lösungsvorschlag habe ich dir doch schon gegeben!
     
  14. Marsu

    Marsu

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Der Schalter von Berker ist für Dein Vorhaben geeignet. Das Schaltbild des Schalter sollte eigentlich auf der Rückseite des Schalters aufgezeichnet sein. Die Phase (braune oder schwarze Ader der Leitung vom Schuko-Stecker) legst Du auf den Kontakt des Schalters, der rot markiert ist. Die schwarze oder braune Ader der Leitung zur Leuchte legst Du auf einen der anderen beiden Kontakte. Die blaue Ader der Zuleitung vom Schalter musst Du mit der blauen Ader der Leitung der Leuchte direkt mittels einer zusätzlichen Klemme verbinden, ohne beide am Schalter anzuschließen. Sollte es auch zwei grün- gelbe Adern geben, so musst Du die ebenfalls mittels einer zusätzlichen Klemme verbinden.

    Ansonsten solltest Du die guten Tipps von Ego beachten. Dein Vorhaben ist wirklich etwas ungewöhnlich und auch nicht das, was ein Fachmann in solchen Fällen tun würde.

    Grüße

    Marsu
     
  15. #14 Ojemine, 09.01.2010
    Ojemine

    Ojemine

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @Marsu

    Vielen Dank, das ist doch mal wirklich eine hilfe.Vielen Dank, werde das auch heute oder spätestens morgen mal ausprobieren.

    Es kann schon sein, das ego1 hier der alleswissende ist und ihm keiner das Wasser reichen kann (bei was auch immer), nur wollte ich letztlich genau so eine Antwort haben, wie du sie mir gegeben hast und nicht über eine belehrung was nun "murks" oder nicht ist.

    Ich danke dir auf jedenfall recht herzlich für deinen Tip und hoffe natürlich, das es auch funktioniert.

    Danke^^
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Marsu

    Marsu

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt nun wirklich keinen Grund, hier unsachlich und persönlich zu werden. Niemand hier behauptet, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Auch ego nicht.

    Ego hat mit seiner Kritik schlicht und einfach recht. Dein Vorhaben ist ungewöhnlich und nicht fachmännisch. Auf solche Kritik solltest Du eher nachdenklich denn angegriffen reagieren. Immerhin hat Ego Dir auch Vorschläge gemacht, wie Du deine Installation besser und vor allem sicherer gestalten kannst. Insbesondere auf die Auslassdose mit einer Zugentlastung solltest Du nicht verzichten, weil es durchaus gefährlich werden kann, wenn Du mal aus Versehen am Kabel ziehst und dabei die Adern aus den Klemmen des Schalters reist.

    Grüße

    Marsu
     
  18. #16 Ojemine, 09.01.2010
    Ojemine

    Ojemine

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja, lassen wir das persönliche ;-)
     
Thema:

Berkerschalter 3036 mit Schuco Stecker ?

Die Seite wird geladen...

Berkerschalter 3036 mit Schuco Stecker ? - Ähnliche Themen

  1. Verteilung am CEE-Stecker

    Verteilung am CEE-Stecker: Guten Tag, Ich bin selber Elektroniker und auf Arbeit haben wir gerade eine Diskussion über folgendem Fall: Eine große UV für eine...
  2. Welchen Stecker benötige ich?

    Welchen Stecker benötige ich?: Hallo ihr Lieben. Ich habe hier ein Gerät second Hand damals erworben, es funktionierte bisher einwandfrei. Nun scheint am Kabel ein...
  3. Kennt jemand diesen Stecker?

    Kennt jemand diesen Stecker?: Liebe Forengemeinde, wir haben ein Klimatronic Transform 14000 Monoblock Klimagerät. Kühlleistung ist an sich nicht schlecht, das Gerät ist aber...
  4. Welcher Stecker ist das?

    Welcher Stecker ist das?: Hallo liebes Forum, wie im Titel schon beschrieben brauche ich hilfe zwecks dieses Steckers. Er sieht aus wie ein c7 ist aber kleiner .. Werde im...
  5. Stecker mit Schraublosen Klemmen

    Stecker mit Schraublosen Klemmen: Kurze frage diese Stecker kann man ja mit oder ohne Adernendhülsen verbauen. Meine Frage ist jetzt wie macht Ihr das in allgemein, verbaut Ihr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden