Berührungsspannung, und Niederohmmessung

Diskutiere Berührungsspannung, und Niederohmmessung im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Gut, morgen muss ich nach einer Verdrahtung eine Niederohmmessung durchführen. Wie genau mach ich das und welche Grenzwerte gibt es da? Die...

  1. Reeper

    Reeper

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Gut, morgen muss ich nach einer Verdrahtung eine Niederohmmessung durchführen.
    Wie genau mach ich das und welche Grenzwerte gibt es da?
    Die Auslösezeit für ein RCD beträgt zur Zeit ja unter 200ms oder?
    Und wie hoch darf die Berührungsspannung sein und wie messe ich die?

    Mein Meister meinte ich soll mich mal informieren und dann morgen berichten.

    Wäre dankbar wenn ihr mir helfen könntet.
     
  2. Anzeige

  3. Roby

    Roby

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Durchführung einer niederohmigen Widerstandsmessungmessung zur Erfüllung der Norm
    VDE 0100-600 Abschnitt 61.3.2
    Messen der Durchgängigkeit der Schutzleiter
    Vor der Messung ist das Besichtigen der Schutzleiter erforderlich, z.B. bezüglich Querschnitt, Verbindungen und Anschlüsse
    Mit der niederohmigen Messung kann die Niederohmigkeit von Schutzleitern, Potentialausgleichsleitern und Erdungsleitern gemessen werden. Außerdem die Verbindung von Körpern mit anderen Körpern, mit den Schutzleitern und den Erdern einschl. der Leiterverbindungen sowie Klemm- und Anschlußstellengemessen werden
    Die Messung erfolgt mit min. 4V bis max. 24V
    Die Messung erfolgt je nach Messaufgabe zwischen unterschiedlichen Messpunkten

    - Messung von Schutzleitern zwischen den Schutzleiteranschlußklemmen bzw. Körper der Betriebsmittel,z.B. Steckdose, und der PE Schiene des Stromkreisverteilers.

    - Messung der Durchgängigkeit der Verbindungen des Haupzpotentialausgleichs und des zusätzlichen Schutzpotentialausgleichs zwischen fremden leitfähigen Teilen untereinander und mit dem Schutzleiter

    - Messung von Erdungsleitern zwischen Erder und der Haupterdungsschiene des Hauptpotentialausgleichs

    Beispiel
    Messgerät an PE Schiene des Stromkreisverteilers und an Schutzkontakt einer Steckdose
    Die Messleitung könnte hier z.B.10m lang sein
    Werden Werte bis 2,5 Ohm erreicht -unter Berücksichtigung der zusätzlichen Messleitung- so sind die Verbindungen als ausreichend zu betrachten.Aus Erfahrung sind jedoch Werte von 0,8 -1 Ohm üblich
    Der Widerstand der Messleitung ist in Abzug zu bringen. Es gibt aber auch Messgeräte mit denen man die Meßleitung einkalibriern kann.
    Bemessungsbedingungen für Messgeräte gemäß VDE 0413-1,

    FI Schalter Auslösen und Berührungsspannung
    Der Fi Schalter muß min. bei Erreichen des Bemessungsdiffernzstromes auslösen
    max. Berührungsspannung beträgt 50V
    Landwirtschaft 25V
    200ms ist richtig
    Gemessen wird mit einem geeigneten Messgerät
    z.B Unitest 0100
    In den Unterlagen deines Messgerätes findest Du die richtigen Anweisungen zur Messung

    Finde ich gut das Du so einen Meister hast

    Viel Spaß beim Messen

    Roby
     
  4. #3 emeister1, 21.11.2008
    emeister1

    emeister1

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Isolationsmessung

    Roby[/quote]

    Hallo,

    mich würde zusätzlich die praktikable Durchführung der geforderten Isolationsmessung interessieren. Wie wird diese üblicherweise durchgeführt?
    In einer überschaubaren Elektroinstallation (z.B. Wohnung/Haus) sehe ich da kein Problem, aber mal angenommen es ist eine Großküche zu prüfen, da hängen viele Verbraucher dran, die elektronische Steuerungen haben. Die vertragen eventuell keine Isolationsmessung bzw. der Verbraucher (z.B. Fritösen, Dampfgarer usw.) kann gar nicht eingeschaltet werden, da die Last erst bei Erfüllung aller zum Teil elektronisch abgefragen Sicherheitskreise zugeschaltet wird. Zudem sind viele Komponenten in den Geräten ja nur sporadisch in Betrieb.

    Ich habe da einen Fachartikel im Hinterkopf, in dem die Aussage war, dass bei Verwendung einens 30mA FI eventuell eine Messung mit einer Leckstromzange als Ersatz für eine nicht durchführbare Isolationsmessung in Betracht gezogen werden kann. Hat da jemand Erfahrung bzw. nähere Informationen?

    Zur Messung der Berührungsspannung habe ich neulich bei einem echeck folgenden Fehler in einer Anlage gefunden.
    Messung des FI mit einem VDE 0100 Messgerät - FI löst aus, aber Berürungsspannung zu hoch. Was kann der Grund sein? Ich habe gesucht, ausgesichert, abgeklemmt, gesucht und gesucht.
    Fündig wurde ich an einem elektronischen Netzteil einer Sprechanlage, damait hätte ich nie gerechnet.
     
  5. Roby

    Roby

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auch Hallo

    Isolationsmessung
    -Allgemeines
    Es gibt keinen 100%igen Isolator. In jeder elektrischen Anlage wird ein gewisser "Leckstrom" fließen,abhängig von der Größe des Widerstandes und der Höhe der Spannung.Im Zusammenhang mit den Anforderungen der VDE 0100 wird jedoch nicht das
    "Leck" gemessen, sondern der Widerstand,der dem "lecken" entgegengesetzt wird.
    Die normensetzenden Gremien sehen einen gewissen Leckstrom als zulässig an. Das heißt man kalkuliert einen gewissen Energieverlust ein. der ist jedoch so gering das er für Mensch und Tier ungefährlich ist.Zur Messung des Isolationswiderstandes muss der zu prüfende Anlagenteil vollständig vom Netz getrennt und spannungsfrei sein
    Am einfachsten führt man die Messung am Speisepunkt der Anlage durch, also in einer Verteilung
    wo sich sich die erforderliche Trennung des Neutralleiters vom Schutzleiter durchführen lässt
    Die Messung wird zwischen allen aktiven Leitern und dem Schutzleiter durchgeführt.
    Enthalten Stromkreise elektronische Einrichtungen
    sollten zur Vermeidung von möglichen Zerstörungen
    Außen - und N-Leiter während der Messung miteinander verbunden werden. War in VDE 0100-610 1994 noch verbindlich vorgeschrieben, ist in der aktuellen
    Norm jedoch nicht mehr enthalten, aber zulässig.

    Es ist zulässig, den Isolationswiderstand mit angeschlossenen Verbrauchern zu messen. Werden die geforderten Werte nicht erreicht, ist die Prüfung ohne angeschlossene Verbraucher zu widerholen.
    Hinweis: Glimmlampen, Klingeltrafo etc können das Messergebnis verfälschen
    Die Problematik zeigt sich in feuergefährdeten Betriebsstätten, wo entsprechend der Norm zusätzlich
    eine messung des Iso- Widerstandes zwischen den aktiven Leitern durchgeführt werden sollte, d.h. zwischen den Außenleitern untereinander und zwischen den Außenleitern und dem N-Leiter. Diese Messung
    ist jedoch nicht immer möglich,nämlich wenn durch fest angeschlossene Verbraucher die Messubg verfälscht wird, In diesem Fall kann die Messung nur
    vor dem Anschluß erfolgen oder die Verbraucher müssen vom Netz getrennt werden.

    Alles in allem wird bei der Iso-Messung nur das Kabel oder die Leitung gemessen, d.h. die Fritöse
    kann aus bleiben. Wir messen nur bis zu den Anschlußklemmen, oder messen vor Anschluß der Geräte
    die Kabel oder Leitung

    Fi Schalter löst bei Leckstrom größer 30 mA aus.
    Leckstrommessung ohne Fi oder auch mit Fi erfolgt
    mit Zangenamperemeter. Zange umfasst alle aktiven Leiter. Der gemessene Strom fließt zur Erde ab.
    Meines Erachtens ersetzt die Leckstrommessung keinesfalls die Isolationsmessung. In der Wertigkeit der Messungen im Rahmen der DIN VDE 0100 - 600
    steht die Messung des Isolationswiderstandes an erster Stelle.

    Ich hoffe o.g. ist verständlich

    Immer spannungsfrei bleiben

    Roby
     
  6. Roby

    Roby

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Sorry emeister 1

    zu deiner Fi Messung noch folgendes.
    Zu dem langen suchen.
    Ich messe am liebsten den Fi Schalter mit ansteigendem Fehlerstrom.
    Hast Du dann bei einem 300 mA Fi Schalter schon eine
    Auslösung, sagen wir mal bei 50 mA kann es sein das bereits ein Fehlerstrom in der Anlage fließt, nichts anderes hat dein Netzteil gemacht.

    Roby
     
Thema:

Berührungsspannung, und Niederohmmessung

Die Seite wird geladen...

Berührungsspannung, und Niederohmmessung - Ähnliche Themen

  1. Niederohmmessung zu hoch

    Niederohmmessung zu hoch: Servus Kollegen, folgender Sachverhalt: In einem Hotel das zu einer Spanischen Hotelkette gehört, wurden sämtliche Zimmer modernisiert. An der...
  2. Aufgabe Berührungsspannung

    Aufgabe Berührungsspannung: Hallo, folgende Aufgabe aus einer IHK-Prüfung: Ein Wechselspannungsverbraucher ist an ein TN-C-S-System angeschlossen. Der Schleifenwiderstand...
  3. Berührungsspannung bei indirektem Berühren

    Berührungsspannung bei indirektem Berühren: Hallo, nehmen wir mal folgenden Fehlerfall an: Bei einer ortsfesten Maschine kommt es zwischen einem Außenleiter der Zuleitung und dem...
  4. Maximal zulässige Berührungsspannung

    Maximal zulässige Berührungsspannung: Wer kann mir das erklären. Wenn die max. zulässige Berührungsspannung mit 50V angegeben wird, kann durch meinen Körper bei einem Widerstand von...
  5. Messen der Berührungsspannung und Schleifenimpendanz Zs

    Messen der Berührungsspannung und Schleifenimpendanz Zs: Hallo, ich stehe kurz vor meiner Abschlussprüfung und beim durchgehen der Unterlagen hab ich festgestellt, dass ich nimmer weiss wie man...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden