bessere Chancen auf Arbeit in Polen oder Deutschland?

Diskutiere bessere Chancen auf Arbeit in Polen oder Deutschland? im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich mich hier mal melde. Ich arbeite als freie Texterin und schreibe einen Artikel darüber, wie die...

  1. #1 Damaris, 04.02.2020
    Damaris

    Damaris

    Dabei seit:
    04.02.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich mich hier mal melde. Ich arbeite als freie Texterin und schreibe einen Artikel darüber, wie die Chancen auf Arbeit als Elektriker in Deutschland und in Polen sind. Ich dachte, ich versuche es einfach mal hier. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung in beiden Ländern und kann etwas dazu sagen.

    Liebe Grüße
    Damaris
     
  2. Anzeige

  3. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    293
    Die richtige Frage lautet zur Zeit eher wo hat man eher Chancen Elektriker zu finden.

    Falls sich jemand findet der Arbeit sucht... Kann sich gerne hier melden.
     
    patois gefällt das.
  4. #3 Octavian1977, 04.02.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.698
    Zustimmungen:
    862
    Die Frage ist wohl dabei eher auch die Voraussetzungen die der Mitarbeiter bringt.
    Wenn der in Polen Elektriker gelernt hat, ist es fraglich ob er für diesen Beruf in Deutschland qualifiziert ist.
    Mit einigen Fortbildungen sollte dies aber machbar sein.
     
  5. #4 LED_Supplier, 04.02.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    125
    Vielleicht mal bei Google versuchen?

    Arbeitslosenquote in Polen: 3,2 %. Westdeutschland 4,7 %, Ostdeutschland 6,4 %...…..
     
  6. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    553
    Das liegt aber bestimmt auch daran, das Polen nicht so viele Faulenzer hat?
     
  7. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    293
    Ich hab noch keinen arbeitslosen Elektriker gesehen, den man hätte einstellen wollen.

    Aber schon jede Menge Pfeifen die keine Lust haben ihren Hintern zu bewegen oder ihren Kopf anzustrengen.
    Dass die keine Arbeit finden ist klar.
     
  8. #7 Octavian1977, 05.02.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.698
    Zustimmungen:
    862
    Wenn müsste man die Quoten arbeitsloser Fachkräfte vergleichen und zusätzlich was da nun als "Arbeitslos" gezählt wird, wobei das in der EU wohl angeglichen wurde.
     
  9. #8 Wullewu, 27.02.2020
    Wullewu

    Wullewu

    Dabei seit:
    27.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Also hier suchen viele Elektrobetriebe nach guten Leuten. Die haben echt Schwierigkeiten - ich würde es definitiv hier überall mal versuchen
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.570
    Zustimmungen:
    524
    Und warum haben die Schwierigkeiten ???

    Weil sie gute Arbeit für einen Hungerlohn haben wollen !!!

    Mit dieser Sippschaft habe ich kein Mitleid, die sollen selbst malochen :mad:
     
  11. #10 Wullewu, 27.02.2020
    Wullewu

    Wullewu

    Dabei seit:
    27.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ernsthaft jetzt?? Also ein Elektromeister, der selbständig ist und eine 80 Std Woche hat, sucht Leute, die er überdurchschnittlich bezahlt, wie seine anderen Angestellten auch, findest jedoch GARKEINEN auf dem Arbeitsmarkt hier. Und im Kölner Raum ist das ja wohl nicht so, dass hier keine Leute sind.

    Die Aussage mit dem Hungerlohn ist totaler Blödsinn, sorry.
     
  12. #11 eFuchsi, 27.02.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    890
    In meiner Gegend ist die Arbeitslosenrate irgendwo bei <0.5%. Letztens habe ich gelesen, dass ganze 37 Personen beim AMS gemeldet sind.
    Hier rittern die Firmen schon um potentielle Arbeitskräfte in den Grundschulen.
     
  13. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    293
    Naja... Überdurchschnittlich ist halt beim Elektriker trotzdem noch nicht weit vom Bauhelfer entfernt.
     
  14. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    293
    Da wirds ja langsam eng fürs Arbeitsamt :D
     
  15. #14 Octavian1977, 27.02.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.698
    Zustimmungen:
    862
    Wir haben hier in Frankfurt für eine sehr attraktive Stelle 3 Jahre lang gesucht, waren auch bereit Leute ohne Berufserfahrung direkt von der Meister oder Technikerschule zu nehmen.

    Zum Schuß ging es nur über Beziehnungen und Bekanntschaften indem man einen von einem anderen Unternehmen "klaut"

    Die Wenigen die sich beworben hatten, bzw von Personalvermittlern gefunden wurden, waren in der Qualität, daß man sie vielleicht hätte als Lehrling einstellen können.
     
  16. #15 Betriebselektroniker, 27.02.2020
    Betriebselektroniker

    Betriebselektroniker

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hier im Münsterland ist es fast unmöglich noch Leute zu finden.
    Wir suchen schon mehrere Jahre nach einem Elektriker der nur Maschinen verdrahten soll, aber nichts zu machen, obwohl wir ein bekanntes IGM Unternehmen sind.
     
  17. #16 elektroblitzer, 27.02.2020
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    90
    Ich halte solche Aussagen für Diskriminierend.
    Ich kenne keine Betrieb der nicht über Tarif bezahlt.
    Man sollte sich wirklich einmal überlegen, warum der Elektriker der am schlechtesten bezahlte am Bau ist.
    Das liegt mit Sicherheit daran das viel von den Kunden selbst gemacht wird und der Elektriker immer zu teuer ist.
    Schuld haben die Kunden die nicht den richtigen Wert der Leistung bezahlen wollen.
     
Thema:

bessere Chancen auf Arbeit in Polen oder Deutschland?

Die Seite wird geladen...

bessere Chancen auf Arbeit in Polen oder Deutschland? - Ähnliche Themen

  1. Akku mit 3 Polen durch Netzteil ersetzen?

    Akku mit 3 Polen durch Netzteil ersetzen?: Hallo, der Akku für meine digitale Kamera hat 3 Pole. Wie müsste ich ein Netzteil entsprechend an die Eingänge der Kamera anschließen, damit die...
  2. Kronleuchter (17kg) an abgehängter Decke oder besser in Betondecke?

    Kronleuchter (17kg) an abgehängter Decke oder besser in Betondecke?: Hallo, ein schöner Kronleuchter aus Murano-Glas wiegt 17kg und soll im Schlafzimmer an die Decke, dort wo bereits der Lampenauslass ist (das...
  3. FI Vorsicherung - 3 Pol. vs. 1 Pol. & LS vs. Schmelssicherung

    FI Vorsicherung - 3 Pol. vs. 1 Pol. & LS vs. Schmelssicherung: Guten Morgen, ich habe mal wieder eine Frage. In einem der Verteiler in meinem Haus, der vor ca. 4 Jahren neu errichtet wurde, befindet sich ein...
  4. Geeignete Informationsquellen zum Thema Arbeiten unter Spannung?

    Geeignete Informationsquellen zum Thema Arbeiten unter Spannung?: Guten Morgen :) Ich suche informationsreiche und seriöse Quellen zum Thema Arbeiten unter Spannung bis 1000 Volt im Ausbildungssegment Zähler da...
  5. Vermeidung von Electrostatic Discharge beim Arbeiten im Inneren eines PCs

    Vermeidung von Electrostatic Discharge beim Arbeiten im Inneren eines PCs: Ausgehend von hier: LINK ---------- Ist bei einem Messergebnis von N-L 230V, N-PE 0V, L-PE 230V bei einer Steckdose, die zuvor mit einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden