bestehenden Fensterrolladen umbauen auf E-Betrieb-Motortyp?

Diskutiere bestehenden Fensterrolladen umbauen auf E-Betrieb-Motortyp? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, im Zuge des Umbaues meines Wohnzimmer muß ich den bestehenden Rolladen (Typ Actual) auf Elektrobetrieb umbauen. D.h. der Handriemen zum...

  1. #1 walterle, 27.01.2015
    walterle

    walterle

    Dabei seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    im Zuge des Umbaues meines Wohnzimmer muß ich den bestehenden Rolladen (Typ Actual) auf Elektrobetrieb umbauen.
    D.h. der Handriemen zum Auf- und Zumachen des Rolladen kommt weg, ein Motor mit Funk soll eingebaut werden.
    Nur weiß ich nicht welchen?
    Was muß ich da am bestehnden Rolladen (19Jahre alt) abmessen etc. daß ich die richtigen, erforderlichen Angaben habe um einen neuen Motor zu kaufen?
    Strom ist vorhanden.
    Was ist billiger: Funk oder mit einen Doppelschalter?
    Läßt sich überhaupt ein Motor nachträglich einbauen?
    Hat wer erfahrung wie solch ein Einbau erfolgt?

    Danke und Gruß Walter
     
  2. Anzeige

  3. #2 AgentBRD, 27.01.2015
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    In den seltensten Fällen lässt sich ein Motor nicht nachrüsten. Das ist immer dann der Fall, wenn schon beim Rollladen selbst getrickst wurde oder die gängigen Normmaße (Spaltmaße) nicht eingehalten wurde.

    Pauschal gesagt, stehen deine Chancen damit gut.

    Ausschlaggebend ist Form und Maß der Rollladenwelle. lNach der richtet sich nahezu alles. Wenn es die möglich ist, lasse den Rollladen herunter, öffne den Rollladenkasten und baue die Welle aus - musst du sowieso früher oder später machen. Den Kasten lässt du offen, bis der Motor da ist. Spart Arbeit.

    Funk oder nicht, ist letztlich eine Geschmacksfrage. Ein konventioneller Schalter ist grundsätzlich günstiger. Wenn Funk dazukommt, wird's komplexer: Einfach nur einen Funkaktor oder gleich ein Bus-System? Mit Anbindung und Wind-, Regen-, Sonnensenosor?

    Also wenn du die Entscheidung "Funk ja/nein" gefällt hast, dann kann man das noch einmal aufrollen. Eine Anmerkung allerdings: Ich kenne keinen Kunden, der - gegen jeden Beratungsversuch - sich für eine "Nur Funk, sonst nix"-Lösung entschieden hat und damit heute noch glücklich ist.

    Je nach Gusto tut's ein einfacher Somfy, Rademacher oder Becker. Wenn's total abgefahren sein soll, gibt's auch "crazyShit" von Elero. Aber wie gesagt: Geschmacksache.
     
  4. #3 A. u.O., 27.01.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Zuerst solltest Du mal feststellen welcher Wellendurchmesser vorhanden ist.

    Dann sollte in der Nähe eine Steckdose sein für den Strom, denn der Antrieb benötigt, egal ob es dann nur ein normaler Handtaster o. zusätzlich noch einer mit Funk bedienbarer ist, seine notwendigen 230 Volt.

    LG Arno.
     
  5. #4 A. u.O., 27.01.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Das lässt sich aber auch durch Nachfragen bei "Actual"
    herausfinden, ohne vorher was ausbauen zu müssen!
     
  6. #5 walterle, 28.01.2015
    walterle

    walterle

    Dabei seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.
    Also wegen Actual fragen:
    den Mitarbeiter von Actual, bei dem ich damals alles gekauft habe, den gibt es leider nicht mehr.
    Und die nächste Niederlassungsstelle von Actual ist jetzt weiter weg von mir.

    230V; sind vorhandnen in einer Dose, das hab ich damals wohl schon vorgesehen.

    Funk/Schalter: mir täte Funk besser gefallen.

    Ausbau des Rolladens: danke für die Anleitung, ich werde das morgen machen.Dann gebe ich ´Bescheid.

    Wisst ihr mit welchen Kosten ich zu rechnen habe (Funk)? Um wieviel ist eine Schaltervariante günstiger?
    Ich möchte ein höherwertiges Produkt einbauen.

    Danke und Gruß Walter
     
  7. #6 A. u.O., 28.01.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Ich würde auf jeden Fall zur Kombination Rollo-Taster u. Funk tendieren.
    Ist wieder mal die FB nicht auffindbar bzw. die Batt. leer, kann man immer noch mit dem Taster das Rollo betätigen u. die 15 Euro Mehraufwand, machen das Kraut auch nicht mehr fett.

    Gurgle mal nach Jalousiediscout, der hat einiges, zum moderaten Preis.

    LG Arno.
     
  8. #7 AgentBRD, 28.01.2015
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Ohne Taster/Schalter reißt du dir früher oder später die Haare aus. Bitte, bitte glaube mir: Ich habe das schon so oft erlebt, dass die Kundschaft im Rahmen der Sanierung den Schalter unbedingt weg haben wollte. Gegen jede Beratung und Vernunft.
    Was sich anfangs als "totale moderne und schicke Lösung, habe ich extra so veranlasst, alles meine Idee" formte, wurde nach spätestens einem halben Jahr zu "der pöse, pöse Rolladentyp hat und garnicht gesagt, wie Kacke das Leben ist, wenn man ständig die Fernbedienung suchen muss. So'n Arschloch, buhuhuuu...".
    Es zahlt sich einfach nicht aus. Funk ist eine schöne Ergänzung, keine Frage. Aber als stand-alone-Lösung ein Griff in's Klo.

    Was möchtest du den tolles mit deinem Funkrollo machen? Auf-Stopp-Zu und fertig? Oder was stellst du dir noch vor?
    Ich frage deshalb, da es unsinnig wäre, dir einen Produktvorschlag zu machen, wenn du später nur die Basisfunktionen nutzt.

    Ganz großer Tipp: Ende Februar findet die R&T in Stuttgart statt. Das ist die Leitmesse unter anderem auch für Rolläden und Sonnenschutz. Wenn du RICHTIG abgefahrene Sachen sehen willst, dann dort...
     
  9. #8 Moorkate, 28.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Und warum nimmst du nicht solch ein Motor, der in den Schach vom Gurtaufwickler hineinkommt? Dann bleibt der Rolladen selber so wie er ist.
    Oder spielt Geld keine Rolle?

    mfG
     
  10. #9 Epimenides_der_Kreter, 28.01.2015
    Epimenides_der_Kreter

    Epimenides_der_Kreter

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    weil man dann erstens immer noch einen dreckigen (mit der Zeit werden die Gurte tatsächlich dreckig) Gurt an der Wand entlang laufen hat und zweitens die Gurtdurchführung oben eine permanente Zwangsbelüftung darstellt (wobei ich kein Freund von luftdichten Gebäudehüllen bin, aber zwischen Konvektion und Diffusion besteht ein großer Unterschied).

    Die Lösung ohne Gurt und ohne Durchführung ist in meinen Augen die optisch ansprechenste Lösung.

    Einen Rolladen zu elektrifizieren ist nicht unbedingt eine Frage des Geldes. In den letzten Monaten habe ich einige Rolladen elektrifiziert, die Kosten waren sehr überschaubar.

    Ein Motor mit 5 Jahren Garantie (wer sich die Motore mal anschaut, der könnte meinen, dass die alle aus der gleichen Fabrik aus Fernost kommen) und 20Nm Stärke kostet etwa 35 Euro. Ein Merten Rolladenschalter kostet etwa 11 Euro (MEG3715-0000), die passende Wippe ca. 4 Euro.

    Je nach Begebenheit würde ich gleich die Wellen mit austauschen (in ganz alte 60er Wellen lassen sich die Motore meist nicht einschieben), da die Kosten hierfür ebenfalls übersichtlich sind. Dazu braucht man ggf. eine neue Walzenkapsel und ein neues Lager (z.B. Kastenlager flach) inklusive Aufnahme.
    Zur Montage des Motorlagers und des zweiten Lagers kann z.B. an die jeweiligen Stirnseiten den Rolladenkastens ein stabiles und ggf. wetterfestes Holzbrett (Multiplex ist z.B. schon sehr gut, fast zu gut) angedübelt werden. Achtung - man sollte bei der Besfestigung des Motorlagers und des zweiten Lagers schon genau ausmessen und arbeiten, da in der Regel nur die Aufnahme für das Kastenlager etwas nachjustiert werden kann.

    Ich stimmte mit AgentBRD überein, dass eine Funklösung als Standalone Lösung nicht präferiert werden sollte.
    Dann lieber zuerst nur einen Schalter installieren. Der Schalter kann z.B. mit dem Merten Funk System Conncet jederzeit in eine kombinierte Schalter-/Funklösung umgerüstet werden.

    Beachtet werden kann auch, dass die Abzweigdosen zur Verkabelung von Motor (4 Adern) und Schalter großzügig dimensioniert sind, insbesondere wenn zwei Schalter und Motore in einer Abzweigdose verkabelt werden.

    Zu Schalterverkabelung wird pro Schalter 5x1,5mm² benötigt. Am Schalter wird 1xL, 1x Up und 1x Down angeschlossen (Neutralleiter und Schutzleiter werden nicht benötigt).

    Viele Grüße
     
  11. #10 A. u.O., 28.01.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Meine sind sicher noch nicht aus Fernost, Somfy seit 1980 bei mir im Haus, noch keiner davon wurde bis jetzt getauscht, am Abend zu u. am Morgen wieder auf, Jahraus-Jahrein, vorausgesetzt dass Jemand zu Hause ist.

    LG Arno
     
  12. #11 Moorkate, 28.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Naja, denn weißt du ja schon was du machen willst. Mit Wellen hätte ich dir vor vier Wochen aushelfen können, da haben wir einen halben Container damit vollgemacht.

    Nimmt dir bei den Antrieben was vernünftiges, nicht irgendetwas chinesisches, weil die plötzlich meinen, die können mal wieder schecht kopieren. Wenn dir so ein Teil nach fünf Jahren verreckt, versuche mal Ersatzteile zu bekommen.

    mfG
     
  13. #12 A. u.O., 28.01.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Nur wenn man "Nachträglich" einen Motor will, muss man nicht unbedingt sofort die Welle tauschen!

    Und auch viele Hersteller, ala Made in Germany, bauen nicht unbedingt nur mehr auf "Langlebigkeit"!
     
  14. #13 Epimenides_der_Kreter, 28.01.2015
    Epimenides_der_Kreter

    Epimenides_der_Kreter

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    die Motore die ich nutze stammen auch aus der Somfy Gruppe, es steht aber nicht Somfy drauf.

    Glaubt Ihr tatsächlich, dass Somfy nicht in China herstellen lässt?

    http://www.alibaba.com/product-detail/s ... 16679.html
     
  15. #14 Epimenides_der_Kreter, 28.01.2015
    Epimenides_der_Kreter

    Epimenides_der_Kreter

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich auch nicht gesagt, es kann aber ggf. notwendig sein. Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, das auch dies kein großes Hindernis ist.

    Beste Grüße
     
  16. #15 A. u.O., 28.01.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hast Du nicht gelesen aus welchem Jahrtausend die sind.

    Und wenn ich SOMFY schreibe, was steht dann drauf?
     
  17. #16 Moorkate, 28.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Da kann man dir nicht widersprechen. Und lange nicht überall wo 'Made in Germany" drauf steht ist auch welches drin, außer man nimmt eine Karte von 1942.

    mfG
     
  18. #17 A. u.O., 28.01.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Moorkate, alias Münchhausen!

    Du sollst wenn es geht, zur E-Technischen Anfrage was dazu beitragen, aber nicht "politisieren" anfangen!

    LG Arno.
     
  19. #18 AgentBRD, 28.01.2015
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Kuck mal, wer da spricht...

    "Ersatzteile" sind ein recht fragwürdiger Ansatz. Rohrmotoren sind in aller Regel gekapselt - die kann man ohnehin nicht zerstörungsfrei zerlegen. Gerade Somfy ist darin besonders gut.
     
  20. #19 A. u.O., 28.01.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Guck mal wer da spricht, wenn Du selber gerne was anderes "verscherbeln" willst, ich habe keine Probleme, mit diesem Hersteller.

    Und dass man nicht alles zerlegen kann, sagt Derjenige, der gerne immer was "neues" verkaufen will!
     
  21. #20 Moorkate, 28.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Na Pumukel, dann fasse dich erst mal an deine eigene Nasenspitze, wenn der Arm lang genug ist :D
    Schraube doch einfach mal zu Hause so ein Gerät "Made in Germany" neuerer Bauart auf und schaue hinein, dann darfst du wieder mitreden.

    mfG
     
Thema:

bestehenden Fensterrolladen umbauen auf E-Betrieb-Motortyp?

Die Seite wird geladen...

bestehenden Fensterrolladen umbauen auf E-Betrieb-Motortyp? - Ähnliche Themen

  1. E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?

    E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?: Servus zusammen, nach gefühlt einer Dekade erfolgloser suche in allem auffindbarem bin ich auf die Idee gekommen, es bleibt nichts mehr über als...
  2. Schütz E 3250

    Schütz E 3250: Hallo, in der Steuerungseinheit meiner Sauna ist der Schütz durchgebrannt. ( siehe Bilder ) Weiß jemand wo man den gleichen im Net finden kann,...
  3. Alter von E-Installation

    Alter von E-Installation: Ich grüße euch liebe Community. Aktuell bin ich zu einen Problem gerufen worden da Sicherungen angeblich immer auslösen. Das ganze ist ein MFH,...
  4. einfach Lichtschalter in Doppelschalter umbauen

    einfach Lichtschalter in Doppelschalter umbauen: Hallo, ich möchte gerne einen Lichtschalter (siehe alt.pdf) umbauen. Mit diesem Schalter wird einmal das Licht eingeschaltet und zusätzlich geht...
  5. Alten E-Herd anschließen

    Alten E-Herd anschließen: Hallo, bin hier neu im Forum, weitgehend ahnungslos und würde gerne einen alten E-Herd Praktica PU 1300 (Gorenje) aus 2003 anschließen, der wg....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden