Betonleitung im Erdreich?

Diskutiere Betonleitung im Erdreich? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ist es zulässig, Betonkabel im Erdreich zu verlegen, oder ist hier nur das Erdkabel erlaubt. Hintergrund ist, das eine Leitung...

  1. #1 Stefan31, 10.03.2012
    Stefan31

    Stefan31

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ist es zulässig, Betonkabel im Erdreich zu verlegen, oder ist hier nur das Erdkabel erlaubt. Hintergrund ist, das eine Leitung durch den Beton in das Erdreich geht. Als Alternative könnte ich mir vorstellen gleich Erdkabel mit Leerrohr im Beton zu verlegen.
    Was meint Ihr dazu?

    Gruß
     
  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 10.03.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    30
    Was ist ein Betonkabel ?
     
  4. #3 Stefan31, 10.03.2012
    Stefan31

    Stefan31

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Das sind diese mit dem grauen Mantel, werden meistens in Zwischendecken aus Beton verwendet.
     
  5. #4 helge 2, 10.03.2012
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 Stefan31, 10.03.2012
    Stefan31

    Stefan31

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mir schon klar, aber die Leitung soll in Beton gegossen werden und anschließen für die Aussenbeleuchtung/steckdosen genutzt werden. Und im Erdreich ist das Betonkabel nicht zulässig.
     
  7. #6 Stefan31, 11.03.2012
    Stefan31

    Stefan31

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Habe soeben etwas über Erdkabel gefunden. Man kann Erdkabel ohen weiterers im Beton verlegen.
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    NYY (Erdkabel) darf man auch in Betonlegen, wobei ich bei mechnisch verdichtetem Beton, trotzdem Schutzrohr empfehlen würde.
     
  9. #8 elektroblitzer, 11.03.2012
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    90
    Da seid Ihr aber auf dem Holzweg.

    Die VDE 0100-520:2003-06 522.6.1 sind Kabel- und Leitungsanlagen so auszuwählen und zu errichten, dass der Schaden, der durch mechanische Beanpsruchung (zum Beispiel Schlag, Eindringen oder Druck) während der Errichtung, Nutzung und Instandhaltung verursacht wird, auf ein Minimum reduziert wird.

    Soll heissen, wird das Kabel bei Betonarbeiten ohne Schutzrohr zerstört, dann haftet der Errichter.

    Für die Erdkabelverleung gilt VDE 0100-520:2003-06 521.8 und DIN 18322. Diesem letzten Normen sollte Grundsätzlich eingehalten werden.
     
  10. #9 Stefan31, 11.03.2012
    Stefan31

    Stefan31

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Also spricht nichts dagegen, NYY in Schutzrohr im Beton zu verlegen.
     
  11. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Hm. Hat sich da was geändert.

    Rein theoretisch darf man in meachnisch nicht verdichtetem Beton sogar NYM verlegen. Und NYY sowieso.

    Ob ich es machen würde, und was passiert, wenn so eine Leitung beim betonieren beschädigt wird, steht auf einem ganz anderem Blatt Papier.

    Also ohne Schutzrohr würde ich prinzipiell nichts in beton verlegen..
     
  12. #11 Stefan31, 11.03.2012
    Stefan31

    Stefan31

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt gut. Wie soll man es auch sonst anders hinbekommen. wenn man eine Verlegung durch Beton (noch nicht gegossen) biis ins Erdreich bekommen sollte.
     
  13. #12 elektroblitzer, 11.03.2012
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    90
    Also der Errichter trägt die Verantwortung das beim Bau und später nicht zerstört wird durch die Auswahl der Ausführung. Es hängt sicherlich von den Bedingungen ab wann man mehr und wann man weniger machen muss.
    Rausreden als Errichter gibt es später nicht, der Errichter trägt die Verantwortung, denn nur er hat die Möglichkeit Massnahmen zu ergreifen.
     
  14. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    blöde Frage, wen meinst mit dem ominösen Errichter?
     
  15. #14 Stefan31, 11.03.2012
    Stefan31

    Stefan31

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Wahrscheinlich den, der die Leitung verlegt, gehe ich mal davon aus.
     
  16. #15 Octavian1977, 12.03.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.628
    Zustimmungen:
    843
    Errichter ist der Handwerker der eine Anlage errichtet, also baut.
     
  17. #16 Stefan31, 12.03.2012
    Stefan31

    Stefan31

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gut wiedergegeben.
     
  18. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Naja. Musste nachfragen. Bei euch Deutschen könnt ja der Errichter genauso der Bauherr, die bauausführende Firma bis hin zum Architekten sein.
     
  19. #18 Octavian1977, 13.03.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.628
    Zustimmungen:
    843
    die ausführende Firma ist natürlich der Errichter.

    Errichter ist nicht eine Firma die einen Subunternehmer mit der Leistung beauftragt sondern dann der Subunternehmer.
     
  20. #19 kurtisane, 13.03.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.907
    Zustimmungen:
    548
    Ansprechpartner u. haftbar ist der, der die Rechnung stellt!
    Ob der das kontrolliert hat ob u. wie es ausgeführt ist, ist im Schadensfall völlig egal, derjenige muss es dann Verantworten.

    Darum dauert es für manche Häuslebauer dann ewig lang bis da dann was rauskommt, weil Einer es dann immer auf wen Anderen abschieben kann u. die RA reiben sich die Hände, die bekommen immer Ihren Obulus u. oft auch das Streitobjekt dazu.
     
  21. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Tja, da müsste man bei so manch Firmen seine Leitungen in Stahlrohren verlegen, um diese ausreichend vor den AnderenGewerkenKeinenRespektHabenHandwerkern zu schützen.
     
Thema:

Betonleitung im Erdreich?

Die Seite wird geladen...

Betonleitung im Erdreich? - Ähnliche Themen

  1. Kabelart für Verlegung 12V im Erdreich

    Kabelart für Verlegung 12V im Erdreich: Für ein paar Pollerlampen an der Beeteinfassung möchte ich Kabel verlegen. Es handelt sich um 12V DC (LED-Lampen 3W). Was nimmt man da am...
  2. Verlegung von Kabeln im Erdreich???

    Verlegung von Kabeln im Erdreich???: Hallo, habe nochmal eine Frage an euch: Was ist für die Verlegung von Erdkabel im Boden wirklich notwendig? Ich habe vor 60 m 5x10mm² in...
  3. gesetztliche Festlegung für Leitungen im Erdreich

    gesetztliche Festlegung für Leitungen im Erdreich: Hallo, ich finde keine gesetztliche Festlegung für die Verlegetiefe von Leitungen, die im Erdreich verlegt werden. Ist es nur eine Empfehlung...
  4. Koaxialkabel im Erdreich verlegen.

    Koaxialkabel im Erdreich verlegen.: Guten Tag, ich spiele mit dem Gedanken ein Koaxialkabel zu verlegen. Wenn ich die 60 Cm nicht einhalte was kann mir passieren? Es geht...
  5. Erdkabel an Gartenmauer odder im Erdreich?

    Erdkabel an Gartenmauer odder im Erdreich?: Hallo, von unserem Haus verläuft ein Erdkabel zu einer 50 cm hohen Mauer. Von dort sollen 4 weitere Kabel zur späteren Mauerbeleuchtung und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden