Bewegungsmelder und Leuchtstoffröhre

Diskutiere Bewegungsmelder und Leuchtstoffröhre im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; In unserer Pfarrei wurde vor 2 Jahren eine Toilette gebaut ohne Fenster. Das Licht wird bei betreten des Raumes durch einen Bewegungsmelder...

  1. Kostia

    Kostia

    Dabei seit:
    07.05.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    In unserer Pfarrei wurde vor 2 Jahren eine Toilette gebaut ohne Fenster. Das Licht wird bei betreten des Raumes durch einen Bewegungsmelder angeschaltet für 5 Minuten. Der erste Bewegungsmelder schaltete 1000 W und hielt weniger als 2 Jahre. Ich habe ihn ersetzt durch einen günstigeren, der aber "nur" 500 W schaltet. Der hielt jetzt jedoch nur eine Woche. Kann es sein, daß der Starter der Leuchstoffröhre kurzzeitig einen Strom zieht etwa 50 mal stärker als dann beim normalen leuchten und mir damit die Bewegungsmelder zerstört?
    Im Internet fand ich nur generelle Beschreibungen zum Startvorgang der Leuchstoffröhre, jedoch keine Angaben zur benötigten Stromstärke beim Startvorgang.
    Herzlichen Dank für sachdienliche Hinweise.
    Konstantin
     
  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 07.05.2017
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    In den Datenblättern zu den BWMs findest du wie viele Leuchtstofflampen max geschaltet werden können..

    Ich habe bei uns generell BEG Melder verbaut, die laufen seit 10 Jahren und schalten locker 50x Tag mit bis zu 4x58W VVG bzw EVG
     
  4. #3 Strippe-HH, 07.05.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.371
    Zustimmungen:
    225
    Präsenzmelder sind dafür besser geeignet als normale Bewegungsmelder.
    Ich hab mit diesen Renkforce-Meldern von Conrad da mit ganz gute Erfahrungen mit gemacht, was LS-Röhren mit KVG anbetrifft.
    Und sollte es absolut nicht anders gehen, ein Steuerrelais tut es zur Not auch.
     
  5. #4 Octavian1977, 08.05.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.755
    Zustimmungen:
    610
    ob Präsenzmelder oder Bewegungsmelder ist für die Schaltleistung des Gerätes völlig egal.
    Jedoch ist es bei Induktiven Lasten und noch mehr bei kapazitiven für den Schaltaktor eine enorme Belastung.

    Es ist dringend zu empfehlen bei Leuchtstofflampen mit solch hoher Leistung ein Schütz dazwischen zu schalten, das für Lampen gedacht ist.
    Bei 1000W scheint der Raum allerdings schon sehr groß zu sein (über 100m²???)
     
  6. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.580
    Zustimmungen:
    138
    Ich glaube das hast du falsch verstanden - 1000W soll wohl die Angabe zur Schaltleistung sein - vermutlich bei Ohmschen Verbrauchern.

    Wenn dazu sinnigerweise Leuchten mit EVG verbaut wurden, kann man davon ausgehen, dass ein 1000W CosPhi=1 Schaltrelais vielleicht 200-250VA L-Röhren mit EVG verkraftet ... Ein 500er entsprechend weniger - mehr verraten einem nur die technischen Daten des Herstellers.
     
  7. #6 Octavian1977, 10.05.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.755
    Zustimmungen:
    610
    Die Vermutung liegt nahe, daß die Leuchtstoffröhren mit KVG oder VVG ohne oder mit defekter Kompensation betrieben werden.
    Das ergibt eine enorme Belastung für den kleinen Schaltkontakt des Melders, welche dieser nicht lange durchhält.
     
  8. Kostia

    Kostia

    Dabei seit:
    07.05.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für alle Antworten.
    Die 1000 W / 500 W sind ohmsche Leistungen.
    Die Leuchtstoffröhre fing an, am Ende schwarz zu werden und damit einen höheren Startstrom zu ziehen.
    Ich habe inzwischen die Leuchtstoffröhre mit Kondensator gegen eine LED-Röhre ausgewechselt und alles funktioniert einwandfrei.
    Vielen Dank allen
    Konstantin
     
  9. #8 Octavian1977, 17.05.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.755
    Zustimmungen:
    610
    Die Schwärzung der Enden erzeugt keinen erhöhten Startstrom.
    Angaben in W können immer nur Ohmsche Leistungen sein, ansonsten ist die Einheit VA oder var.

    Der Startstrom wird allein durch die Spule bestimmt.
     
  10. #9 DennisAbt, 03.06.2017
    DennisAbt

    DennisAbt

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos mit denen kann ich auch etwas anfangen. :)
     
Thema:

Bewegungsmelder und Leuchtstoffröhre

Die Seite wird geladen...

Bewegungsmelder und Leuchtstoffröhre - Ähnliche Themen

  1. Bewegungsmelder überbrücken für Dauerstrom

    Bewegungsmelder überbrücken für Dauerstrom: Hallo zusammen, Wir haben auf der Hauswand einen Bewegungsmelder und eine Lampe ohne extra Lichtschalter. Nun wollen wir eine neue Lampe...
  2. Bewegungsmelder

    Bewegungsmelder: Kann ich einen Bewegungsmelder, der in einer LED Lampe integriert ist ganz außer Betrieb setzen und die Leuchte nur mit einem Ausschalter...
  3. Schalter gegen Bewegungsmelder tauschen

    Schalter gegen Bewegungsmelder tauschen: Hallo, ich wollte bei mir zu Hause im Flur und Treppenhaus die Schalter gegen Bewegungsmelder tauschen. Im Flur brauche ich einen Bewegungsmelder...
  4. Bewegungsmelder und Taster/Schalter

    Bewegungsmelder und Taster/Schalter: Immer wieder kommen hier Fragen zur Zusammenschaltung von Bewegungsmeldern und Tastern bzw. Schaltern für manuelle Bedienung. Ich habe mal ein...
  5. Warmwasser Zirkulation Bewegungsmelder

    Warmwasser Zirkulation Bewegungsmelder: Hallo, ich hoffe auf diesem Weg ein bißchen Licht in mein Wissensdunkel zu bringe, da meine Baustellenelektriker sich über das Thema nicht so...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden