Bierwagen-Tuning

Diskutiere Bierwagen-Tuning im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ein herzerfrischendes Moin Moin, Ein Bekannter von mir möchte seinen Bierwagen (Ausschankwagen) ein wenig aufmotzen. Folgendes ist geplant:...

  1. #1 fumakilla1, 06.08.2015
    fumakilla1

    fumakilla1

    Dabei seit:
    06.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ein herzerfrischendes Moin Moin,

    Ein Bekannter von mir möchte seinen Bierwagen (Ausschankwagen) ein wenig aufmotzen.

    Folgendes ist geplant:

    - RGB-LED-Stripes als Kranzbeleuchtung und Unterbodenbeleuchtung. Damit der Hänger auch im geschlossenen Zustand ein optischer Hingucker wird.

    - Diese besagten RGB-LED-Stripes sollen über eine 12V-Batterie gespeist werden und nur angehen, wenn es dunkel ist (Dämmerungssensor).

    - Die Batterie soll, und jetzt kommt mein eigentliches Problem, einmal über 230V geladen werden (wenn der Bierwagen daran angeschlossen ist) oder gänzlich autark über ein Solarmodul, welches auf das Dach des Bierwagens angebracht werden soll.

    Wie bekomme ich es also hin, die Batterie per Netztspannung und Solarenergie aufzuladen?

    Einfach nur ein Ladegerät für 230V und für Solarstrom dazu basteln erscheint mir zu simpel, somal ja auch ein Trennrelais dazwischen muss wegen der unterschiedlichen Ladewege.

    Es gibt solche ähnlichen Geräte auch im Caravan-Bereich aber die sind ja eher auf ein 12V-Bordnetz ausgelegt.

    Das Gerät was ich suche müsste eine "Netzvorrangschaltung" haben.

    ich hoffe es ist halbwegs zu verstehen, was ich von euch wissen möchte. Vielen Dank schon mal im Voraus für eure IDeen, Anregungen und Bemühungen.

    Gruß der Chris
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bierwagen-Tuning. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 werner_1, 06.08.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    813
    Hallo Chris,
    wenn du schon Geräte im Caravan-Bereich gefunden hast, wo ist dann das Problem? Du hast doch auch 12V.
     
  4. #3 Octavian1977, 06.08.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.544
    Zustimmungen:
    481
    Warum soll es eine Netzvorrangschaltung geben?
    eine Solarvorrangschaltung wäre doch viel besser.
    Netz schaltet dann erst wieder ein wenn Batterie leer.

    Warum willst Du die Batterie über 230V laden? daß macht doch keinen Sinn.

    Oder soll das eine USV- artige Versorgung sein und die Solarzelle nur als Reichweitenverlängerer dienen?

    Wäre allerdings schade wenn die Sonne schön scheint die Batterie voll ist und man trotzdem Netzstrom beziehen muß.

    Wäre dann vielleicht besser mit 2 separaten Batterien zu arbeiten.
    Eine um den Solarstrom zu speichern und eine um als Netzersatz zu dienen.

    Die Eine wird dann über einen Trafo und Gleichrichter vom Netz aufgeladen, die andere von der Solarzelle mit passendem Laderegler.
    noch 2 Dicke Dioden zum entkoppeln der 2 Batterien und Schütze zum Umschalten.
     
  5. #4 fumakilla1, 06.08.2015
    fumakilla1

    fumakilla1

    Dabei seit:
    06.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die 230V liegen ja an, sobald der Bierwagen in Betrieb genommen wird. Bierkühler, Kühlschränke, Innenbeleuchtung und ein kleiner Flatscreen brauchen ja ihre 230V.

    Die Batterie ist ja lediglich dafür da, das bei geschlossenem Wagen und unabhängig vom Stromnetz trotzdem, die "Außenbeleuchtung" leuchten kann, z.B. wenn der Bierwagen mal auf einem Parkplatz abgestellt werden soll etc. Das Solarpanel soll die Batterie aufladen, wenn der Bierhänger mal 1-2 Tage nicht am "Netz" ist.

    Fragt nicht nach dem Sinn des Ganzen. Mein Kumpel hat ne kleine "LED-Meise" :D
    Ich soll das ganze nur irgendwie realisieren.

    Sowas hier in der Art wäre doch fast ok, oder? ---> http://www.ebay.de/itm/Schaudt-Stromver ... 0814933604
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.295
    Zustimmungen:
    332
    Du kannst problemlos ein Ladegerät und einen Solarladeregler parallel aun einer Batterie betreiben. Die Batterie muss nur groß genug sein, um im Ernstfall die beiden Ladeströme zu verkraften.
     
  7. #6 Octavian1977, 10.08.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.544
    Zustimmungen:
    481
    schnmelzsicherungen würd ich mir nicht antun.
    Man kann auch Leitungsschutzschalter verwenden.
    Hager gibt seine bis 60V DC frei.
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.295
    Zustimmungen:
    332
    Gibt die Hager auch für einen Bierwagen frei, der schlecht gefedert über Kopfsteinpflaster fährt?
    Warum wohl werden in Fahrzeugen keine LSS verbaut sondern die Flachstecksicherungen??
     
  9. #8 werner_1, 10.08.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    813
    Auch für Fahrzeuge gibts "Sicherungsautomaten" (Flachsteck-Sicherungsautomaten).
     
  10. #9 wechselstromer, 10.08.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.156
    Zustimmungen:
    0
    Über welche Leistungen sprechen wir hier??? :lol: :lol:
    Wie lange sollen die LED`s denn leuchten, wenn die Photovoltaikzellen nichts abgeben u. Netzstrom nicht vorhanden ist.

    Übrigens kann man Batterien -zumindest nach deutschem Sprachgebrauch- nicht aufladen; dazu verwendet man Akkus.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.295
    Zustimmungen:
    332
    Bis der Laderegler wegen zu niedriger Spannung abschaltet.
     
  12. #11 wechselstromer, 10.08.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.156
    Zustimmungen:
    0
    :lol: :lol: :lol: :lol:

    Das ist natürlich richtig! :lol: :lol:

    Ich will etwa abschätzen, welche Kapazität der Akku haben muss.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.295
    Zustimmungen:
    332
    aber nicht von Hager und wenn die was taugen würden, würden die evtl auch vom Hersteller verbaut.
     
  15. #13 werner_1, 10.08.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    813
    Natürlich nicht von Hager. Ist eine Kostenfrage.
    Die werden hauptsächlich im Nutzfahrzeugbereich eingesetzt. Ich habe schon ca. 10 Jahre welche im PKW, aber der Platz wird immer kleiner, so dass die kaum noch reinpassen.
    Lieferant: E-T-A
     
Thema:

Bierwagen-Tuning

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden