Blitzschutz-Ableitungen in Beton aus tZn Stahl?

Diskutiere Blitzschutz-Ableitungen in Beton aus tZn Stahl? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, mich quält eine Frage: es ist geplant, die Ableitungen für den Blitzschutz in den Beton einzugießen, unter der Dachrinne aus dem Beton...

  1. #1 Haushahn, 26.09.2011
    Haushahn

    Haushahn

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mich quält eine Frage: es ist geplant, die Ableitungen für den Blitzschutz in den Beton einzugießen, unter der Dachrinne aus dem Beton zu führen, und dann auf dem Dach mit Alu Ø 8 mm weiterzumachen.

    Ist es erlaubt, verzinkten Stahl aus dem Beton zu führen? Google und die Forensuche haben mir nicht weitergeholfen, vl habe ich die falschen Stichworte gewählt? ; )

    Am Boden wird die Ableitung mittels Erdungsfestpunkt aus dem Beton geführt und mit einem Ringerder verbunden, da das Fundament gegenüber dem Erdreich isoliert ist.

    Danke, lg

    Haushahn
     
  2. #2 Anonymous, 26.09.2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Haushahn,

    also den Ableiter in Beton einzugießen ist unter Umständen keine gute Lösung. Man denke an Wartung und dergleichen.

    Den verzinkten Stahl aus dem Beton herausführen ist meines letzten Wissensstandes unzulässig. Das Material gammelt dir weg, und dann? Hatte mal einen Bau, dort gab es eine spezielle "Anschliessgarnitur" aus Edelstahl mit einem 10er Gewinde. Weiß nun leider nicht mehr, ob Erdung oder Blitzschutz.

    Vielleicht weiß hier ein Blitzschutzexperte mehr.
    Grüße
     
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.156
    Zustimmungen:
    329
  4. #4 Haushahn, 27.09.2011
    Haushahn

    Haushahn

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten!
    Im Bodenbereich verwenden wir solche Dehn-Wanddurchführungen, um die Ableitungen aus dem Beton zu führen.

    Wegen dem weggammeln habe ich bedenken. Wäre es eine Lösung, die Ableitungen in Niro auszuführen? Hast du vielleicht eine Idee, wo man etwas zu dem Thema nachlesen kann?

    Danke, schönen Tag,

    Haushahn
     
  5. #5 Octavian1977, 27.09.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.821
    Zustimmungen:
    1.027
    Die Vermischung von verschiedenen Metallarten innerhalb eines Blitzschutzsystemes ist unbedingt zu vermeiden.
    Durch Galvanische Reaktionen wird sonst das unedlere Metall sich auflösen.

    Eine gesamte Ausführung in V4A ist meines Erachtens die einzig sinnvolle Lösung da hier eine dauerhafte Erhaltung der Anlage gegeben ist.
     
  6. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    133
    Im Beton sogar unverzinkter Stahl, fz-verzinkt zulässig als Bewehrung und als Anschlussfahne in Beton Luft und nicht aggressivem Boden. Bei im Erdreich austretenden Anschlüssen ist V4A vorzuziehen, alternativ kann fz-verzinkter Stahl isoliert werden. Siehe auch

    http://www.dehn.de/de/newsletter/nl3_07 ... 3_07_2.pdf
    http://www.enbw-eg.de/~upload/enbw-eg/v ... terder.pdf
    http://www.elektro-plus.com/pdf/fundamenterder.pdf

    Für einen Ringerder und seine Anschlüsse an die Fundamentbewehrung als Potenzialsteuerung ist fz-verzinktes Material unzulässig und zwingend Edelstahl Werkstoffnummer 1.4571 (V4A) gefordert. Bis zum Trennungspunkt über der Erde ist ebenfalls V4A erforderlich, die Weiterführung mit fz.-verzinkem Stahl bis zur Alu-Knetlegierung im Dachbereich somit absolut unsinnig. Durch den Einbau in den Beton muss ausreichende Betondeckung gesichert sein, eine unterbrechungsfreie Außenverlegung von Alu-Knetlegierung ist einfacher und blitzschutztechnisch besser.

    Dann stelle ich auch mal hier noch den Link zu sonst sorgsam gehüteten frei downloadbaren DEHN Seminarfolien ein:

    http://www.vde.com/de/Regionalorganisat ... ueller.pdf
     
Thema:

Blitzschutz-Ableitungen in Beton aus tZn Stahl?

Die Seite wird geladen...

Blitzschutz-Ableitungen in Beton aus tZn Stahl? - Ähnliche Themen

  1. Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?

    Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?: Hallo zusammen, ich habe mich hier gerade neu angemeldet, da ich hoffe das ihr mir kurz weiterhelfen kann. Elektriker sind hier schwierig zu...
  2. Blitzschutz Edelstahlschornstein

    Blitzschutz Edelstahlschornstein: Moin, ich habe einen Edelstahlschornstein für einen kaminofen errichtet. Der Schorni hat alles abgenommen. Muss ich bei dem Edlstahlschornstein...
  3. Blitzschutz E49

    Blitzschutz E49: Hallo! Bei einem Gebäude wurde der Blitzschutz nach der ÖVE E49 errichtet, ca. im Jahre 2010 wurde eine Nutzungsänderung durchgeführt. Muss man...
  4. Abzweidose aus Metall ( Stahl Alu Edelstahl)

    Abzweidose aus Metall ( Stahl Alu Edelstahl): Guten Tag , ich suche Abzweidosen/Abzweigkasten aus Metall mit den ungefähren Maßen ca. 75x75x40 bis ca 115 x90 x 55, also vom Maß her im...
  5. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden